Sie befinden sich hier: Home - Biografien - M - Alan Menken

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

Alan Menken

* 22. Juli 1949 in New Rochelle, New York, USA, Komponist Alan Menken ist ein achtfacher Oscar-Gewinner der seit Jahren zu den am meisten bewunderten und produktivsten Komponisten unserer Tage ...

Biografie zu Alan Menken


* 22. Juli 1949 in New Rochelle, New York, USA, Komponist

Alan Menken ist ein achtfacher Oscar-Gewinner der seit Jahren zu den am meisten bewunderten und produktivsten Komponisten unserer Tage zählt. Seine abwechslungsreichen und vielfältigen Musiken für Bühne und Leinwand haben ihm praktisch alle denkbaren Auszeichnungen eingebracht, von einer Heerschar von Fans auf der gesamten Welt ganz zu schweigen. Hercules ist seine sechste Arbeit für einen Disney-Spielfilm. Zuvor gingen bereits die Songs und die Filmmusik für Arielle, die Meerjungfrau, Die Schöne und das Biest, Aladdin, Pocahontas und Der Glöckner von Notre Dame auf sein Konto.

Zu den jüngsten Leistungen des Komponisten zählt das Konzertereignis King David, das er gemeinsam mit dem Texter Tim Rice schrieb und das im Mai exklusiv im The New Amsterdam Theatre in New York aufgeführt wurde. Als nächstes stehen eine Reihe von musikalischen Projekten für Bühne und Leinwand ebenso auf Alan Menkens Programm wie ein neues Album mit neuen und bereits existierenden Stücken, das von Sony Records veröffentlicht wird.

Zu Beginn des Jahres wurde Alan Menken für seine Arbeit an Der Glöckner von Notre Dame für einen Oscar und einen Golden Globe nominiert. Für diesen Film hatte er zusammen mit dem Texter Stephen Schwartz sechs Lieder verfaßt. Zuvor hatte er mit Stephen Schwartz an Pocahontas gearbeitet, der beiden einen Oscar für den Song Colors Of The Wind einbrachte. Seine Filmmusik zu diesem Film wurde mit Alan Menkers achter Academy-Award-Auszeichnung belohnt. Außerdem gewann er für Pocahontas einen Golden Globe und einen Grammy.

Zu Alan Menkens musikalischen Meilensteinen gehört das Score der Broadway-Inszenierung von Disney's Die Schöne und das Biest, das mit Tony- und Drama-Desk-Award-Nominierungen überhäuft wurde. Überdies schrieb er den Soundtrack und die Songs zu dem enorm erfolgreichen Zeichentrickfilm Aladdin (mit Texten von Howard Ashman und Tim Rice), für den er zwei Oscars und zwei Golden Globes für den Besten Originalsoundtrack und den Besten Song (gemeinsam mit Tim Rice für A Whole New World) erhielt. Außerdem gewann er vier Grammys, u.a. für den Besten Song des Jahres. Für Die Schöne und das Biest, für den er ebenfalls die Songs (mit Howard Ashman) und den Soundtrack komponierte, wurde er mit zwei Oscars und zwei Golden Globes ausgezeichnet, und zwar für den Besten Soundtrack und den Besten Song. Drei Grammys durfte er ebenfalls mit nach Hause nehmen. Schon bei Arielle, die Meerjungfrau hatte er das Double geschafft, er gewann auch damals je zwei Oscars und zwei Golden Globes für den Besten Soundtrack und den Besten Song Under The Sea sowie zwei Grammys.

Gemeinsam mit dem Texter Jack Feldman hat er für Kevin - Allein in New York das Lied My Christmas Tree verfaßt und die Songs zu dem Musical Die Zeitungsjungen geschrieben. Des weiteren trug er zum Soundtrack des Films Hilfe! Jeder ist der Größte bei, darunter Cold Enough To Snow (Text von Stephen Schwartz) und den Titelsong (Text von Jack Feldman). Zudem komponierte er die Musik zu der ABC-Miniserie Lincoln, schrieb die Musik und die Texte zu The Measure Of A Man und die Erkennungsmelodie von Rocky V, die von Elton John aufgenommen wurde.

Gemeinsam mit Howard Ashman erhielt Alan Menken den New York Drama Critics Award, den Drama Desk Award, den Outer Critics Circle Award und den London Evening Standard Award für das Beste Musical für Little Shop Of Horrors sowie eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Song Mean Green Mother From Outerspace für die Filmversion des gleichnamigen Titels. 1983 erhielt der Komponist für sein Gesamtwerk im Bereich Musiktheater den BMI Career Achievement Award.

Im Dezember 1994 wurde Alan Menkens Bühnen-Musical A Christmas Carol, das auf dem Klassiker von Charles Dickens basiert, im Paramount Theatre des Madison Square Garden uraufgeführt. Lynn Ahrens schrieb dazu die Texte, das Buch stammt von Mike Ockrent. Das Musical war derart erfolgreich, dass es fortan zu einer alljährlichen Afführung zur Weihnachtszeit kommen wird.

Alan Menken wuchs in New Rochelle, New York, auf und war schon als Kind sehr musikalisch. Während der High-School-Zeit erlernte er Klavier und Geige, aber erst nach dem College-Studium an der New York University wurde er professioneller Musiker. Während seiner Zeit am Lehmann Engel Musical Theater entwickelte er seine Leidenschaft für das Musical. Er sammelte Erfahrungen, lernte, entwickelte sein Talent und traf seinen langjährigen Weggefährten Howard Ashman.

In dieser Zeit arbeitete Alan Menken in erster Linie als Songwriter und trat mit seinen Liedern in Clubs auf. Außerdem schrieb und sang er Werbejingles. Nebenbei hatte er auch schon eine Reihe von Shows geschrieben, doch keine von ihnen wurde produziert. Zur ersten Zusammenarbeit mit Howard Ashman kam es 1979 bei der WPA-Produktion God Bless You, Mr. Rosewater, die später auch am Off-Broadway Premiere hatte.

Alan Menken lebt mit seiner Frau Janis, einer ehemaligen Ballettänzerin, und seinen zwei Kindern im Staat New York.

Oscar für 1989 für Arielle, die Meerjungfrau (Beste Musik)
Oscar für 1991 für Die Schöne und das Biest (Beste Musik)
Oscar für 1992 für Aladdin (Beste Musik)
Oscar für 1995 für Pocahontas (Beste Musik) (DJFL)


Filme auf DVD oder Blu-ray Disc mit Alan Menken



Nachrichten rund um Alan Menken

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST verzaubert in 3D!
DIE SCHÖNE UND DAS BIEST ab 10. November 2011 auf Disney High-Definition Blu-ray 3D™ erhältlich. [mehr]

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST - ab 04.11. auf Blu-ray Disc und DVD!
In wenigen Tagen kehrt Disneys 30. abendfüllender Zeichentrickfilm Die Schöne und das Biest endlich wieder auf DVD und erstmals auch als „Diamond Edition“ auf Blu-ray Disc zurück. [mehr]



Biografien

Als Biografie bezeichnet man die Lebensbeschreibung einer Person. Eine Biografie ist die schriftliche Präsentation des Lebenslaufs eines Menschen. Die präsentieren wir euch für zahlreiche Stars. Neben der Beschreibung geben wir euch einen Einblick auf die erschienen DVDs oder Blu-ray Discs. Dazu kommen Erwähnungen in News und Blog-Einträgen.

Wir konzentrieren uns mit unseren Biografien auf Schauspieler und Schauspielerinnen, aber auch Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt eine Biografie suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Jennifer Nitsch, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...