Sie befinden sich hier: Home - Biografien - F - Astrid Frohloff

Die Eiskönigin Die Eiskönigin

Die Eiskönigin

Die furchtlose Königstochter Anna macht sich zusammen mit dem schroffen Naturburschen ...
...jetzt mehr!

Astrid Frohloff

* 21. August 1962, Korrespondentin, Moderatorin Herausforderungen sind für Astrid Frohloff kein Problem. Ob es gleich nach dem Journalistik-Studium war, als sie den Sprung ins TV-Business wagte ...

Biografie zu Astrid Frohloff


* 21. August 1962, Korrespondentin, Moderatorin

Herausforderungen sind für Astrid Frohloff kein Problem. Ob es gleich nach dem Journalistik-Studium war, als sie den Sprung ins TV-Business wagte und prompt die Moderation für diverse Fernsehmagazine übernahm. Oder der Entschluss, 1994 zusammen mit ihrem Mann, dem SPIEGEL-Korrespondenten Jürgen Hogrefe, nach Israel zu gehen und dort erst einmal als freie TV-Journalistin zu arbeiten. Sie machte ihren Job gut - denn knapp zwei Jahre später war sie Korrespondentin und Leiterin des Israel-Büros für die Sat.1-Nachrichten-Redaktion in Jerusalem.

Mit Mut allerdings, so Astrid Frohloff, hatte ihre Israel-Entscheidung nichts zu tun: "Israel ist ein Land, das erst einmal viele Fragen offen läßt. Mein Mann und ich sind hingefahren, um uns umzuschauen und zu klären, ob wir da leben möchten. Zurückgekommen sind wir mit vielen Fragezeichen. Unser Fazit: Wenn wir als Journalisten schon so viele Fragezeichen haben, dann ist es genau das richtige Land, um dort unseren Beruf auszuüben und zu versuchen, diese Fragen zu beantworten."

So manche Fragen konnte sie für sich in den vergangenen vier Jahren beantworten, doch längst nicht alle. "Nichts ist dort wirklich einfach zu verstehen. Die dümmste Frage, die man da stellen kann, ist: 'Warum?' Oftmals spielen nicht vernünftige Entscheidungen eine Rolle, sondern Emotionen, Ideologien, religiöse Vorstellungen. Aber dass es so ist, macht meinen Beruf auch sehr spannend."

Aufregend war auch die Anfangszeit in Israel. Denn Astrid Frohloff fing sozusagen mit einem Handy an. Was dann kam, musste sie 'Schritt für Schritt' lernen: das notwendige Equipment zusammenstellen, technische Abläufe beachten, genaue Minuten- und Stückpreise für Beiträge kennen. Wichtig auch die richtige Auswahl ihrer Mitarbeiter und Informanten, denn ihr Berichtsgebiet erstreckt sich mittlerweile bis zum Irak.

Astrid Frohloff dazu: "Der Nahe Osten ist eine Region, in der einfach ungeheuer viel passiert. In Jerusalem gibt es zwar eine gute Infrastruktur für Journalisten, in den angrenzenden Ländern aber nicht. Deshalb ist ein eigenes Netz an Informanten überaus wichtig, zu meinem Team gehören daher nicht nur Israelis, sondern auch Palästinenser, Ägypter, Jordanier und Libanesen."

Die Reporterin kennt sich mittlerweile nicht nur mit den dortigen politischen Verhältnissen aus, sondern auch mit Sitten, Gebräuchen und Gepflogenheiten. Wenn also ein ultraorthodoxer Rabbi nicht mit ihr reden will, weil sie eine Frau ist, dann weiß sie sich zu helfen: "Ich bringe meinen Übersetzer mit, einen Mann. Er führt dann das Gespräch, während ich hinter ihm sitze und ihm die Fragen zuflüstere."

Ein solches Interview aber ist die Ausnahme, denn, so Astrid Frohloff, "in der Regel werde ich in meiner Funktion als Journalistin wahrgenommen und in zweiter Linie erst als Frau. Ich habe es also nicht leichter oder schwerer als meine männlichen Kollegen."

Geprägt wird ihre tägliche Arbeit vor allem durch die politische Situation, die für manche Unwegsamkeiten sorgt. Astrid Frohloff meint dazu: "Israel hat nur mit zwei Nachbarländern Frieden geschlossen. Will ich in den Libanon fliegen, geht das nicht direkt, sondern nur über Zypern, Kairo oder Athen. Ein unglaublicher Aufwand. Zudem bestehen kaum Telefonverbindungen zwischen Israel und den verfeindeten Ländern."

Als größte Schwierigkeit gestalteten sich ihre beiden Reisen in den Irak während der Krisen im Oktober 1997 und Februar 1998. Schwierigkeit Nr. 1: das Visum, das in der irakischen Botschaft in Amman beantragt werden muss. Wartezeit: zwei bis drei Monate. Schwierigkeit Nr. 2: Da der Flughafen Bagdad geschlossen war, mussten sich Astrid Frohloff und ihr Team per Jeep 14 Stunden lang von Amman durch die Wüste in die irakische Hauptstadt quälen - mit Hilfe eines irakischen Führers, der sich auskannte, und eines Jordaniers, der die bürokratischen Hindernisse beseitigen sollte.

Beladen war der Jeep mit Lebensmittel- und Medikamentenkisten und - wie während der letzten Reise im Februar - wegen des zu erwartenden US-Angriffs mit einer Giftgasausrüstung: Schutzanzüge, Stiefel, Gasmasken, Schutzhandschuhe, Gegenmittel gegen Bakterien. Astrid Frohloff fühlte sich nicht sehr wohl dabei: "Mit dieser Ausrüstung und flauem Gefühl im Magen ging es dann durch die Wüste nach Bagdad, wo die Hölle los war."

Auf ihren ersten Arbeits-Besuch im Irak 1997, für den sie als einzige deutsche TV-Journalistin eine Erlaubnis bekam, ist Astrid Frohloff besonders stolz: "Die schwierigsten Arbeitsbedingungen, die ich je hatte: Eine Infrastruktur war nicht vorhanden, 50 bis 60 Journalisten mussten sich ein Telefon teilen. Zudem war es nicht möglich, sich vor der Live-Schaltung mit der Sat.1-Nachrichtensendung '18:30' zu verständigen. Wir mussten sozusagen ins Blaue hinein senden. Aber wir haben es geschafft."

Eine weitere Reise nach Bagdad steht zur Zeit jedoch nicht auf ihrem Terminkalender, dafür ab 1999 die Moderation von "18:30". Astrid Frohloff, die bereits das Magazin "DAS" (NDR) mehrere Jahre moderierte, findet ihren zukünftigen Job überaus reizvoll: "So kann ich mal das präsentieren, was die Kollegen aus dem Ausland 'ranschleppen." (DJFL)


Filme auf DVD oder Blu-ray Disc mit Astrid Frohloff




Biografien

Als Biografie bezeichnet man die Lebensbeschreibung einer Person. Eine Biografie ist die schriftliche Präsentation des Lebenslaufs eines Menschen. Die präsentieren wir euch für zahlreiche Stars. Neben der Beschreibung geben wir euch einen Einblick auf die erschienen DVDs oder Blu-ray Discs. Dazu kommen Erwähnungen in News und Blog-Einträgen.

Wir konzentrieren uns mit unseren Biografien auf Schauspieler und Schauspielerinnen, aber auch Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt eine Biografie suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Jennifer Nitsch, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...