Sie befinden sich hier: Home - Biografien - A - Theo Angelopoulos

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

Theo Angelopoulos

Keine Frage, dieser Mann zählt zu den höchstdekorierten und zugleich höchst verschmähten Regisseuren Europas. Als er für sein Werk "Der Blick des Odysseus" 1995 in Cannes den Großen Preis der Jury ...

Biografie zu Theo Angelopoulos


Keine Frage, dieser Mann zählt zu den höchstdekorierten und zugleich höchst verschmähten Regisseuren Europas. Als er für sein Werk "Der Blick des Odysseus" 1995 in Cannes den Großen Preis der Jury verliehen bekam, verkündete er beleidigt: Wenn das alles sei, was sie für ihn hätten, habe er nichts zu sagen, sagte es, um sich flugs zu verdrücken, bevor Preisübergeber einen Ton der Laudatio sagen konnte. Der eklatante Auftritt hinterließ bleibenden Endruck, denn bei seinem nächsten Werk, "Die Ewigkeit und ein Tag" (1998), wurde er in Cannes mit der Goldene Palme gewürdigt.

Angelopoulos wird oft als ein führender europäischer Filmregisseur mit ausgeprägtem Stil beschrieben, der seine eigene Filmästhetik entwickelt und zu einem großen Maße die Kontrolle über die Produktion seiner Filme bewahrt hat. Mit seinen sorgfältig inszenierten Kameraschwenks, seinem großen Interesse an Details (Angelopoulos wartet oft wochenlang auf das regnerische, trübe Wetter, dass er für viele seiner Filme bevorzugt), und seinen gut einstudierten Standardszenen ist Angelopoulos in der Lage, auf der Leinwand eine besondere Art von beeindruckenden und sogar faszinierenden Bildern zu schaffen, die manchmal an eine filmische Wiedererschaffung alter Meister erinnert

Der 73jährige Athener Angelopoulos besuchte von 1953 bis 1957 die Nationale und Kapodistrias-Universität Athen und studierte Jura, beendete das Studium allerdings ohne Examen. Nach dem Militärdienst (1959/60) ging er nach Paris, um sich an der Sorbonne einzuschreiben, wo er unter anderem Philosophie bei Claude Lévi-Strauss hörte. Fasziniert vom französischen Kino, z. B. den Filmen von Jean-Luc Godard, begann er, an der IDHEC Film zu studieren, die er jedoch wegen seiner eigenständigen Filmästhetik bereits nach einem Jahr verlassen musste. Sein erster Kurzfilm entstand im Jahre 1968 an der Zensur der griechischen Militärdiktatur vorbei. In den 1970er Jahren drehte er seine ersten Spielfilme Meres Tou 36, Die Wanderschauspieler und Die Jäger, in denen er sich mit der modernen griechischen Gesellschaft auseinandersetzt.

Dabei entwickelte der Filmgeodät Angelopouloseinen unverwechselbaren Stil: episodische und polymorphe Erzählstrukturen setzt er in lepischen Bildsequenzen um. Nach dem Ende der Diktatur in Griechenland (1974) wandte sich Angelopoulos weiterhin, wenngleich nicht nur, politischen Themen zu. Insbesondere der Verfall der sozialistischen Ideologie (Der große Alexander, Der Bienenzüchter, Der Blick des Odysseus), Migrations-Bewegungen (Der schwebende Schritt des Storches), Exilerfahrungen (Reise nach Kythera), der Zerfall des Balkans in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts (Der Blick des Odysseus), die Bedrohung der Natur durch die Technik (Landschaft im Nebel, Die Erde weint), das Zerbrechen familiärer Strukturen (Der Bienenzüchter) sowie der kranke, einsame Mensch (Ewigkeit und ein Tag) werden zum Mittelpunkt des Angelopoulos'schen Oeuvres

Mich erinnert das heutige Kino an eine Schafherde", sagte der Altmeister am Donnerstag in Barcelona. Die Filme unterschieden sich kaum voneinander schimpfte er einmal. "Ein Film sollte eine Anregung zum Dialog enthalten. Die in sich geschlossenen Filme, wie man sie in Nordamerika produziert, sind etwas für Idioten". Das will er’s elbst nicht sein, er gibt sich Mühe, in 4 Jahrzehnten drehte er gerade einmal 16 Movies… (DJFL)


Filme auf DVD oder Blu-ray Disc mit Theo Angelopoulos

Arthaus Collection Nr. 47: Die Ewigkeit und ein Tag mit Theo Angelopoulos 1.

Arthaus Collection Nr. 47: Die Ewigkeit und ein Tag

mit Isabelle Renauld, Fabrizio Bentivoglio, ...
Kinowelt Home Entertainment
Erscheinungsdatum: 12.10.2007 (Griechenland 1998)
Freigegeben ab 0 Jahren
Medium: DVD




Nachrichten rund um Theo Angelopoulos

Neu bei Arthaus: Tuyas Hochzeit, Enron, Stammheim, ...
Bei Arthaus erscheinen im April einige neue Titel. [mehr]

Neue Arthaus Collection bei Kinowelt Home Entertainment
ARTHAUS präsentiert seine Besten: 50 Regisseure – 50 DVDs. Am 12. Oktober 2007 erscheint die ARTHAUS COLLECTION. [mehr]


Bücher rund um Theo Angelopoulos

Zeit, Geschichte und Gedächtnis
Theo Angelopoulos gehört zu den anerkanntesten europäischen Filmemachern, der mit Werken wie „Die Ewigkeit und ein Tag“ das Kino um wahre Meisterwerke... [mehr]



Biografien

Als Biografie bezeichnet man die Lebensbeschreibung einer Person. Eine Biografie ist die schriftliche Präsentation des Lebenslaufs eines Menschen. Die präsentieren wir euch für zahlreiche Stars. Neben der Beschreibung geben wir euch einen Einblick auf die erschienen DVDs oder Blu-ray Discs. Dazu kommen Erwähnungen in News und Blog-Einträgen.

Wir konzentrieren uns mit unseren Biografien auf Schauspieler und Schauspielerinnen, aber auch Regisseure und andere Prominente aus der Film-Branche.

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z]

Gezielt eine Biografie suchen:






+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Kim Basinger, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...