WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für The Dark Knight Rises
0,0
Bewertung für The Dark Knight RisesBewertung für The Dark Knight RisesBewertung für The Dark Knight RisesBewertung für The Dark Knight RisesBewertung für The Dark Knight Rises

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The Dark Knight RisesMaking Of The Dark Knight Rises
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein The Dark Knight Rises TrailerThe Dark Knight Rises Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Dark Knight Rises

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 2 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Fantasy
Bildformat:
High Definition (2.40:1) - 1080p,IMAX High Definition (1.78:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Französisch: Dolby Digital 5.1,Italienisch: Dolby Digital 5.1,Spanisch: Dolby Digital 5.1,Thailändisch: Dolby Digital 5.1,Japanisch: Dolby Digital 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Doppel-Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Untertitel für Hörgeschädigte, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Isländisch, Koreanisch
EAN-Code:
5051890120229 / 5051890120229
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Fantasy > BLU-RAY > The Dark Knight Rises

The Dark Knight Rises

Titel:

The Dark Knight Rises

Label:

Warner Home Video

Regie:

Christopher Nolan Christopher Nolan Biografie

Laufzeit:
165 Minuten
Genre:
Fantasy
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Dark Knight Rises bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Dark Knight Rises BLU-RAY

2,96 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Dark Knight Rises:


Der epische Abschluss der Dark Knight-Trilogie: Vor acht Jahren ist Batman in die Nacht verschwunden - seit diesem Moment befindet sich der Held auf der Flucht. Der Dunkle Ritter nahm die Schuld am Tod von Staatsanwalt Harvey Dent auf sich und opferte sich so für die gute Sache, der er sich zusammen mit Commissioner Gordon verschrieben hat. Eine Zeit lang hat diese Lüge funktioniert. Dents neu eingebrachtes Gesetz sorgte dafür, dass die Kriminalitätsraten in Gotham City deutlich sanken. Aber das ändert sich plötzlich radikal, als eine gerissene, katzenhafte Einbrecherin ihre undurchsichtigen Pläne zu verwirklichen beginnt. Weitaus gefährlicher ist allerdings der maskierte Terrorist Bane. Mit seinem skrupellosen Vorgehen bringt er Bruce dazu, sein selbstgewähltes Exil aufzugeben. Doch selbst als er wieder zu Cape und Maske greift, scheint der Dunkle Ritter Bane unterlegen. The Dark Knight Rises stammt aus dem Hause Warner Home Video.


The Dark Knight Rises Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Dark Knight Rises:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Dark Knight Rises:
Der dritte Teil in Christopher Nolans extrem erfolgreichem „Batman“-Reboot stand ganz unter dem Zeichen „Ein Sturm zieht auf“. Das machte sich leider auch bei der Premiere des Films bemerkbar, die weltweit für Entsetzen sorgte, weil ein 24Jähriger in Aurora, Colorado, dabei 12 Menschen tötete und rund 60 weitere verletzte. Ein Makel, der „The Dark Knight Rises“ wohl noch sehr lange anhängen wird, und doch nichts mit dem Film und seiner Umsetzung zu tun hat. Dennoch ist Nolans dritter Batman-Film nach „Batman Begins“ und „The Dark Knight“ der chaotischste, der subversivste und sicherlich derjenige, der am exaktesten in die gesamtgesellschaftliche Situation seines Entstehungsjahres hineinpasst. Denn 2012 war ein Jahr der gesellschaftlichen Umwälzungen, in denen die Bevölkerung gegen die Machthabenden revoltierte und politische Systeme stürzten. Bane, der Superschurke in „The Dark Knight Rises“, passt wie die Faust aufs Auge in dieses politische Klima. Denn er versucht, seine destruktiven Fantasien hinter einer Art Befreiung der Massen zu verbergen, wenn er den Einwohnern von „Gotham City“ ihre Rechte zurückgibt, die Polizei beseitigt und das Kriegsrecht über die Stadt verhängt.

Der Film beginnt aber zunächst mit dem zurückgezogen auf seinem schlossähnlichen Landsitz lebenden Bruce Wayne (Christian Bale), der nicht nur unter körperlichen Gebrechen leidet, sondern auch unter den emotionalen Verlusten, die er vor Jahren (geschildert in „The Dark Knight“) erlebte. Auch sein treuer Butler Alfred (Sir Michael Caine) kann ihm seinen Lebenswillen nicht zurückgeben. Als die geschickte Diebin Selina Kyle alias „Catwoman“ (Anne Hathaway) bei Wayne einbricht, um nicht nur eine Perlenkette, sondern auch Waynes Fingerabdrücke zu stehlen, holt den Milliardär dann doch seine Vergangenheit wieder ein. Er spürt bald am eigenen Leibe, dass das Böse wieder Einzug in Gotham City gehalten hat und dass sein Alter Ego Batman doch wieder für Recht und Ordnung sorgen muss. Der bullige Bane (Tom Hardy), der sich hinter einer skurrilen Atemmaske verbirgt, bringt Chaos, Angst und Schrecken in die Stadt. Es gelingt ihm schließlich nicht nur, die größte Atombombe, die je gebaut wurde, in seine Hände zu bekommen, sondern auch Bruce Wayne auszuschalten, den er mit schweren Rückenverletzungen in das Schwerverbrechergefängnis Blackgate verbannt.

Die Messlatte für diesen Film lag angesichts der beiden überragenden Vorgängerfilme denkbar hoch. Deswegen muss sich Christopher Nolan hier auch die Kritik gefallen lassen, dass er mitunter etwas zu sehr klotzte, zu viele Figuren und deren Schicksale parallel abhandelte und mit dem bombastischen Finale etwas zu sehr over the top inszenierte. Innerhalb der Trilogie ist dies sicherlich derjenige Film, der sich am weitesten von der Realität wegbewegt, aber nichtsdestotrotz ein sehr unterhaltsamer, überaus professionell gemachter und auch emotional packender Abschluss der Reihe. Die technische Umsetzung des Films auf BluRay ist exzellent ausgefallen. Zwar liegt nur die englische Tonspur im DTS HD Master Audio 7.1 vor, aber auch die in Dolby Digital 5.1 aufgespielten Sprachfassungen (Deutsch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Thailändisch, Audiodeskription für Blinde in Englisch) überzeugen durch eine tolle saubere Abmischung. Untertitel sind optional in zwölf Sprachen einblendbar, zusätzlich sogar drei Fassungen für Hörgeschädigte (Deutsch, Italienisch, Englisch). Das Bildformat wechselt während des Films mitunter zwischen 2,40:1 und 1,78:1, da es sich bei letzterem um IMAX-Sequenzen handelt, was den Filmgenuss aber keineswegs trübt. Auf der Spielfilmdisc gibt es das Feature „Explore Gotham: Second Screen“, mit dem man sich eine interaktive App für Apple-Handies installieren kann, um die Möglichkeiten eines Hintergrundinformationen-Modus zu nutzen. Zudem gibt es aber noch eine komplette zweite BluRay, die mit umfangreichen Specials zum Film aufwartet. „Das Batmobil“ ist eine einstündige Dokumentation über das Fahrzeug des Fledermausmannes, in der auch die vorherigen Batman-Regisseure Tim Burton und Joel Schumacher zu Wort kommen. „Das Ende des Dark Knight“ ist ein ausführlicher Blick hinter die Kulissen, der in viele Unterfeatures gegliedert ist. Unter dem Stichwort „Produktion“ werden in zwölf Kapiteln Aspekte wie „Das Gefängnis“ oder „Das Waffenarsenal“ beleuchtet (insgesamt 69 Minuten). Unter „Die Charaktere“ geht es noch einmal gesondert um Bruce Wayne, seinen Gegenspieler Bane und die undurchschaubare Selina Kyle (zusammen 28 Minuten) während sich „Rückblicke“ mit dem Gesamtkonzept der Trilogie auseinandersetzt (zusammen 15 Minuten). Abgerundet wird das ganze durch vier verschiedene Trailer zum Film und eine Galerie, die Einblicke in das Design der Werbekampagne liefert. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Der epische Abschluss der "Dark Knight"-Trilogie: Vor acht Jahren ist Batman in die Nacht verschwunden - seit diesem Moment befindet sich der Held auf der Flucht. Der Dunkle Ritter nahm die Schuld am Tod von Staatsanwalt Harvey Dent auf sich und opferte sich so für die gute Sache, der er sich zusammen mit Commissioner Gordon verschrieben hat. Eine Zeit lang hat diese Lüge funktioniert. Dents neu eingebrachtes Gesetz sorgte dafür, dass die Kriminalitätsraten in Gotham City deutlich sanken. Aber das ändert sich plötzlich radikal, als eine gerissene, katzenhafte Einbrecherin ihre undurchsichtigen Pläne zu verwirklichen beginnt. Weitaus gefährlicher ist allerdings der maskierte Terrorist Bane. Mit seinem skrupellosen Vorgehen bringt er Bruce dazu, sein selbstgewähltes Exil aufzugeben. Doch selbst als er wieder zu Cape und Maske greift, scheint der Dunkle Ritter Bane unterlegen. Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 23019 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Wie schon THE DARK KNIGHT wurde auch THE DARK KNIGHT RISES teilweise für IMAX-Kinos gefilmt. Nicht nur hat man dafür auf hochdetailliertes 70mm-Filmmaterial zurückgegriffen, auch das Bildformat ändert sich. Während die traditionellen 35mm-Sequenzen in 2,40:1 vorliegen, wechselt das Bild in den IMAX-Sequenzen in 1,78:1. Die Bildqualität in den IMAX-Szenen ist makellos. Kaum Rauschen, rasiermesserscharfe Detailzeichnung und klare, nicht nachgeschärfte Konturen prägen das Bild in diesen großartigen Momenten. Beim Vorgänger wurde viel Kritik geübt, weil die 35mm-Szenen stark nachbearbeitet und digital wirkten. Das ist auch hier der Fall, aber nicht ganz so schlimm. Auf massives Nachschärfen hat man diesmal verzichtet, auch rauscht das Bild etwas mehr und wirkt weniger aggressiv gefiltert. Die Feinzeichnung ist aber nicht ganz so gut wie in den IMAX-Momenten. Die Kompression arbeitet indes sauber und zeigt keine Blockbildung. Die Farben wirken, wie von der Reihe gewohnt, düster, aber satt. Der Kontrast erscheint vereinzelt einen Hauch zu dunkel, das Schwarz etwas zu dominant. Das ist aber nur ein kleiner Makel, da Weiß niemals überstrahlt und sich auch die Plastizität durchaus sehr überzeugend präsentiert. Schmutz sowie analoge Defekte sind auf dem Ausgangsmaterial nirgends zu erkennen. Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 3725 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit) 9,5 / 10 Punkte
Englisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB / Dolby Surround
Englisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Französisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Deutsch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB 8 / 10 Punkte
Italienisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Spanisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Thai: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Japanisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB

Der Sound von THE DARK KNIGHT RISES bietet das gewohnte Bild bei Warner Blu-rays. Leider gibt es erneut nur das englische Original in feinem DTS-HD Master Audio 5.1, während die deutsche Synchronisation nur in Dolby Digital 5.1 abgelegt wurde. Das Ergebnis ist ein in der Dynamik etwas komprimiert klingender, ziemlich leiser Sound in der deutschen Fassung, während das Original hörbar offener und räumlicher spielt und auch mehr Volumen aufweist. Trotzdem geht auch in der deutschen Tonspur in den Actionszenen gut die Post ab. Dynamische Split-Surroundeffekte umhüllen den Zuschauer, die Umgebungsklänge sowie der räumliche Filmscore sorgen auch in ruhigeren Sequenzen für Betrieb auf allen Kanälen. Die Filmmusik ist allerdings bewusst in den Actionszenen so abgemischt, dass sie sich in bestimmten Momenten in den Vordergrund drängt und daher die Effekte manchmal etwas übertönt. Das ist kein Fehler in der Abmischung! Dazu gibt es mörderischen Tiefbass, der wie erwähnt im englischen Original etwas druckvoller ausfällt und vor allem auch der sehr sonoren Stimme von Bane eine bedrohliche Intensität verleiht. Die Dialogwiedergabe an sich ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei, wenngleich man leider der deutschen Synchronisation eine ungewohnt mäßige Synchronisation für einen Blockbuster attestieren muss. Es scheint so, als greifen die Synchro-Einsparungen bei Warner, die bereits in diversen TV-Serien (z.B. FALLING SKIES) zum Vorschein kamen, mittlerweile schon auf Blockbuster-Kinofilme über! Anders kann man sich die teilweise heruntergeratterten Texte sowie die im Vergleich zum Original nicht überzeugende deutsche Stimme von Bane nicht erklären. Die allgemeine Klangqualität ist von der Dynamikkompression der deutschen Tonspur abgesehen durchaus sehr gut. Die Höhen kommen klar und brillant, aber nicht überspitzt, die Mitten erklingen satt und breit, die Bässe kernig. Untertitel für THE DARK KNIGHT RISES sind in Deutsch, Englisch sowie vielen weiteren Sprachen vorhanden. Das Bonusmaterial befindet sich auf einer separaten Scheibe und gliedert sich wie folgt auf:

Die fast einstündige Dokumentation "Das Batmobil" (HD) beschäftigt sich mit der Historie des Batmobils von den Comics bis zu den aktuellen Filmen. Dabei kommen allerhand Personen zu Wort, unter anderem auch Christopher Nolan. Ein sehr nettes, interessantes Feature. "Behind the Scenes: Das Ende des Dark Knight" (HD) ist ein Sammelsurium aus kurzen Featurettes zu verschiedenen Aspekten der Produktion von THE DARK KNIGHT RISES. Insgesamt sind es zwölf Clips, die sich mit der Produktion, drei Clips, die sich mit den Charakteren und zwei Clips, die sich mit Rückblicken beschäftigen. Die Clips zur "Produktion" dauern insgesamt 68 Minuten und zeigen Aufnahmen von der Entstehung verschiedener Szenen sowie passende Kommentare von Crewmitgliedern. Die 28 Minuten dauernden Clips zu den "Charakteren" behandeln die Entwicklung von Bruce Wayne alias Batman sowie die neuen Charaktere von Bane und Selina alias Catwoman. Die beiden ingesamt 15 Minuten langen "Rückblicke" sind zwei grundverschiedene Clips. Der eine dreht sich um die Kameraarbeit sowie das IMAX-Bildformat, der andere blickt auf die gesamte THE DARK KNIGHT-Trilogie zurück und fasst die Geschichte zusammen. Weiter geht es danach noch mit vier Trailern (HD) zu THE DARK KNIGHT RISES sowie einer Bildergalerie.

Als zusätzliches Gimmick enthält die Filmdisc noch ein Feature namens Second Screen Experience, womit Smartphone-Besitzer interaktiv während des Films zusätzliches Material downloaden können. Dafür muss eine spezielle App installiert werden. Auch ein Link zu einer Digital Copy ist noch vorhanden. THE DARK KNIGHT RISES ist der krönende Abschluss von Christopher Nolans Trilogie um den schwarzen Rächer namens "Batman". Begonnen hatte das Ganze im Jahr 2005 mit BATMAN BEGINS, woraufhin im Jahr 2008 THE DARK KNIGHT an den Kinokassen neue Rekorde aufstellte. Wie schon die Vorgänger basiert auch THE DARK KNIGHT RISES von 2012 lose auf dem Batman-Universum von Frank Miller. Die Handlung setzt nach den Ereignissen im letzten Teil ein. Milliardär Bruce Wayne hat den Joker und Harvey "Two-Face" Dent besiegt, nimmt den Tod von letzterem aber auf Batmans Kappe, damit Gotham City ein neues Idol gegen das Verbrechen hat und die Bürger neuen Mut und Zuversicht schöpfen. Acht Jahre lang zieht sich Wayne auf sein Anwesen zurück, die Firma seiner Eltern steht mittlerweile kurz vor dem Bankrott. Da taucht plötzlich der morphiumsüchtige Terrorist Bane auf, der damit droht, eine Bombe in Gotham City zu zünden. Diese Bombe ist ein instabiler Fusionsreaktor, den Wayne Enterprises eigentlich als letzte Rettung unter der Stadt verborgen hatte. Das Militär riegelt Gotham ab, so dass die Einwohner die Stadt nicht verlassen können und niemand hinein kann. Anarchie und Chaos brechen aus. Nur einer kann das Unheil noch aufhalten: Bruce Wayne muss als Batman zurückkehren, doch diesmal hat er mit der verführischen Selina Kyle als "Catwoman" eine Verbündete...

Der laut Christopher Nolan letzte Teil "seiner" Trilogie führt das Konzept der Vorgänger konsequent fort. Der Film setzt vor allem zu Beginn nur auf sporadische Action und legt den Fokus auf die Entwicklung des gescheiterten Charakters von Bruce Wayne, der wie gewohnt famos von Christian Bale gespielt, wie ein Häufchen Elend als gebrochener Held in seinem Anwesen hockt und sich im Selbstmitleid suhlt. Körperlich ist er außer Form, selbst Catwoman hat keine Mühe, seinen Tresor auszuräumen. Ein Großteil des Films beschäftigt sich damit aus Bruce Wayne wieder einen starken Charakter zu machen, der es mit Bane schließlich aufnehmen kann. Der Film reiht sich also ein in den Trend der Anti-Superhelden-Filme der letzten Jahre, bietet aber immer wieder superbe Actionszenen sowie mit Tom Hardy als Bane einen exzellenten Gegenspieler mit sehr eindringlicher Stimme, wenngleich er natürlich stets den Vergleichen mit Heath Ledgers "Joker" aus THE DARK KNIGHT standhalten muss - und das schafft er nicht ganz, auch weil Gesicht und Mimik immer durch die Morphium-Maske verdeckt sind. Auch die Stammbesetzung aus den Vorgängern mit Morgan Freeman, Gary Oldman sowie Michael Caine als Butler Alfred Pennyworth ist wieder mit von der Partie. Mit Anne Hathaway (DER TEUFEL TRÄGT PRADA) als "Catwoman" wurde zudem ein absoluter Volltreffer gelandet. Die Stimmung des Films ist wie gewohnt düster und leicht endzeitlich angehaucht - Kameramann Wally Pfister leistet hier erneut vorzügliche Arbeit. Das Ende ließ Christopher Nolan relativ offen, es wird wohl weitere Batman-Verfilmungen geben, aber wahrscheinlich ohne ihn und Christian Bale. Dennoch ist THE DARK KNIGHT RISES ein vorzüglicher Abschluss einer jetzt schon legendären Superhelden-Trilogie, die man nicht verpassen sollte!

Die Blu-ray Disc von Warner Home Video zeigt das Werk in sehr guter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial ist sehr ausführlich, es fehlen aber Schmankerl wie Kommentare oder interaktive Inhalte. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Dark Knight Rises
Land / Jahr: USA 2012
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Behind the Scenes: Das Batmobil, Behind the Scenes: Das Ende des Dark Knight, Behind the Scenes: Die Produktion, Behind the Scenes: Die Charaktere, Behind the Scenes: Rückblicke, 4 Trailer zum Film, Bildergalerie, Digital Copy, Second Screen Experience für Smartphone Besitzer
Kommentare:

Weitere Filme von Christopher Nolan:
Weitere Titel im Genre Fantasy:
DVD The Dark Knight Rises kaufen The Dark Knight Rises
DVD The Dark Knight Rises kaufen The Dark Knight Rises
DVD The Dark Knight Rises - Steelbook kaufen The Dark Knight Rises - Steelbook
DVD The Dark Knight Rises - Limited Edition kaufen The Dark Knight Rises - Limited Edition
DVD The Dark Knight Trilogy kaufen The Dark Knight Trilogy
DVD The Dark Knight Trilogy kaufen The Dark Knight Trilogy
DVD The Dark Knight Trilogy - Steelbook kaufen The Dark Knight Trilogy - Steelbook
DVD The Dark Knight Trilogy - Steelbook Edition kaufen The Dark Knight Trilogy - Steelbook Edition
Weitere Filme von Warner Home Video: