WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Resident Evil - DamnationMaking Of Resident Evil - Damnation
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Resident Evil - Damnation TrailerResident Evil - Damnation Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Resident Evil - Damnation

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Action
Bildformat:
High Definition (1.78:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1,Italienisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Italienisch
EAN-Code:
4030521727144 / 4030521727144
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > BLU-RAY > Resident Evil - Damnation

Resident Evil - Damnation

Titel:

Resident Evil - Damnation

Label:

SONY Pictures Home Entertainment

Regie:

Paul Mercier

Laufzeit:
100 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Resident Evil - Damnation bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Resident Evil - Damnation BLU-RAY

7,96 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Resident Evil - Damnation:


US-Special-Agent Leon S. Kennedy schmuggelt sich in ein kleines osteuropäisches Land ein, um Gerüchten nachzugehen, nach denen bioorganische Waffen (BOW) im Krieg eingesetzt werden. Kurz nach seiner Infiltration ruft ihn die amerikanische Regierung zur sofortigen Rückkehr auf. Doch Leon will die Wahrheit wissen, ignoriert den Befehl und stürzt sich entschlossen in den Kampf, um weitere Tragödien durch die BOW zu verhindern. Resident Evil - Damnation stammt aus dem Hause SONY Pictures Home Entertainment.


Resident Evil - Damnation Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Resident Evil - Damnation:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Resident Evil - Damnation:
Die “Resident Evil”-Reihe ist seit vielen Jahren nicht nur Videospiel-Kennern bekannt, sondern vor allem auch die guten Kinofilme welche bislang rund alle 2 Jahre erschienen waren.

Der ganze Mythos dieser Geschichte um internationale Verschwörungen, Biowaffen und Zombies hat 1996 seinen Ursprung, mit der Veröffentlichung des ersten Teils von „Resident Evil“ für die PlayStation. Es revolutionierte das Horror-Genre und weitere Spiele folgten, bis man schliesslich mit „Resident Evil 4“ einen Neustart der Serie wagte. In eine unkonventionelle Schulter-Perspektive verlegt, konnte man damit erstmals seit dem Start der Reihe wieder Presse und Spieler beeindrucken und es wird von vielen als der beste Teil gepriesen. „Resident Evil: Damnation“ positioniert sich nun als Animationsfilm genau zwischen den Kinofilmen und den Spielen dieser Reihe und hat folgende Hintergrundgeschichte.

Nach dem Fall der Sowjetunion er klärten sich diverse russische Republiken und Staaten zusammen mit der Ost-Slavischen Republik für unabhängig. Mit dem Einzug des Kapitalismus gewannen immer mehr Konzerne an Macht, was letztendlich in einem Bürgerkrieg mündete. Nun in der Gegenwart im Jahr 2011 tobt der Bürgerkrieg tobt nach wie vor, wobei Gerüchte besagen, dass sogar Biowaffen im Einsatz sind. Der US-Spezialagent Leon S. Kennedy wird dazu in das Land geflogen und soll den Gerüchten auf den Grund gehen. Tatsächlich setzen die Rebellen auch gen-technisch modifizierte Mutanten ein und besitzen darüber hinaus die Möglichkeit, sie auch durch eine neuartige Technologie zu steuern. Aber wie soll es anders sein, gerät alles außer Kontrolle und natürlich spielt auch die Regierung nicht fair.

Eher positiv ist zu sehen das „Resident Evil: Damnation“ als Film nicht seine Herkunft vom Computerspiel nicht zu leugnen versucht, sondern diese eher besonders hervorhebt. So sind Szenen mit Leon sehr oft in der Ich-Perspektive gedreht, wie man sie aus Ego-Shootern kennt. Wenn er allein und gefesselt durch einen dunklen Tunnel läuft, erzeugt das eine überzeugend bedrückende Atmosphäre.

Allerdings ist „Resident Evil“ (leider) auch ein zu gutes Beispiel für eine mediale, plattformübergreifenden Ausschlachtung. Zu den mittlerweile etwa 20 Spielen, kommen noch die vier (wohl bald fünf) Kinofilme, als auch weitere zahllose Romane und Comics hinzu. Dadurch verliert sich die einst so vielversprechende Geschichte von „Resident Evil“ durch Profitgier der Medienkonzerne in einem unübersichtlichen Chaos. ()

alle Rezensionen von Stephan Steinbach ...
US-Special-Agent Leon S. Kennedy schmuggelt sich in ein kleines osteuropäisches Land ein, um Gerüchten nachzugehen, nach denen bioorganische Waffen (BOW) im Krieg eingesetzt werden. Kurz nach seiner Infiltration ruft ihn die amerikanische Regierung zur sofortigen Rückkehr auf. Doch Leon will die Wahrheit wissen, ignoriert den Befehl und stürzt sich entschlossen in den Kampf, um weitere Tragödien durch die BOW zu verhindern. Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 28048 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer von RESIDENT EVIL: DAMNATION liegt im Bildformat 1,78:1 auf dieser Scheibe vor. Der Film entstand rein digital und weist eine entsprechend gute Bildqualität auf. Die Schärfe ist stets auf hohem Niveau. Jedoch hat man vor allem Totalen leicht weichgezeichnet, wahrscheinlich damit die Animationen nicht zu steril erscheinen. Details werden aber trotzdem klar herausgearbeitet, vor allem in Naheinstellungen. In dunklen Szenen ist überraschenderweise ein dezentes Rauschen zu erkennen. Fehler wie Treppchenbildung, die noch beim ersten RESIDENT EVIL-Animationsfilm DEGENERATION zu sehen waren, wurden hier minimiert. Die Kompression hat mit dem Material keinerlei Probleme und zeigt nirgends Artefaktbildung. Die Farben erscheinen bunt und frisch, wie man es nicht anders erwartet. Der Kontrastumfang punktet mit einem kräftigen, Schwarzwert sowie einer wunderbaren Plastizität, welche das Bild schön dreidimensional erscheinen lässt. Das rein digitale Ausgangsmaterial enthält dabei natürlich keinerlei analoge Defekte wie Dreck oder Kratzer. Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2298 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2301 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Italienisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2311 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)

Der Sound ist wahlweise in Deutsch oder Englisch als DTS-HD Master Audio 5.1-Mix verfügbar. Beide Tracks basieren hörbar auf derselben Abmischung und unterscheiden sich praktisch nicht voneinander. In den Actionszenen gibt es schöne direktionale Effekte zu hören, die auch eine gute Räumlichkeit vermitteln können. Lediglich etwas mehr Dynamik hätte man sich gewünscht. Dazu pumpt der Subwoofer markante Tiefbasswellen in den Raum. In den weniger actiongeladenen Szenen ist der Mix aber etwas still. Die Front dominiert, wobei hier durchweg gute Rechts-Links-Aktivitäten zu vernehmen sind. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen absolut einwandfrei und auch die Qualität der deutschen Synchronisation der Berliner Synchron AG kann überzeugen, was die Dialog- und Sprecherqualität angeht. Die allgemeine Klangqualität bietet einen sehr offenen Sound mit einem breiten Spektrum an Mitten, klaren Höhen sowie markigen Bässen. Untertitel zum Hauptfilm gibt es in Deutsch, Englisch sowie einigen weiteren Sprachen. Das Bonusmaterial beginnt mit einer Konzeptkunst-Galerie (HD), die Entwürfe für die späteren Render-Szenarien zeigt. In "Las Plagas: Organismen des Krieges" (HD) geht es in sieben Minuten um die Monster in RESIDENT EVIL: DAMNATION, die hier in aller Ausführlichkeit vorgestellt werden. Anschließend folgt das halbstündige Feature "Die DNA der Verdammnis" (HD), welches ein interessantes Making of darstellt und viele Aspekte der Produktion wie Motion Capturing, Animationen, Handlung etc. anspricht und auch die Beteiligten zu Wort kommen lässt. Die besten Versprecherb während der Tonaufnahmen sind in einem sechs Minuten langen Beitrag zum Abschluss zu sehen. RESIDENT EVIL: DAMNATION ist der zweite Animationsfilm der Sony Animation Studios, der hauptsächlich zu Promotion-Zwecken für die Videospiel-Reihe "Resident Evil" gedacht ist und eine Handlungsbrücke schlagen soll. 2008 war RESIDENT EVIL: DEGENERATION - ebenfalls von Regisseur Makoto Kamiya - das Warm-Up für "Resident Evil 5", das vorliegende Werk ist der Wegbereiter für das kommende "Resident Evil 6". Entsprechend gibt es im Abspann des Films Werbung für das Spiel. Die Handlung dreht sich um den Agenten Leon S. Kennedy, der die Ostslawische Republik infiltriert, wo ein brutaler Bürgerkrieg zwischen der fiesen Diktatorin Svetlana Belikova und einer Widerstandsgruppe tobt. Beide Seiten setzen sogenannte B.O.W. ein, Bioorganische Waffen mit verheerenden Ausmaßen. Entgegen den Anweisungen seiner Vorgesetzten, die auf Grund der bioorganischen Gefahr einen Rückzug aller US Truppen anordnen, ergreift Leon Partei und versucht gemeinsam mit den Rebellen die fiese Diktatorin Svetlana Belikova und ihre B.O.W. aufzuhalten. Doch der Weg zum Präsidentenpalast ist gefährlich und mit jeder Menge Untoten und Monstren gepflastert...

Der Film wirkt rein optisch wie ein Videospiel. Teilweise etwas steril erscheinen die Szenarien. Hier merkt man schon, dass es sich um keinen großen Kinofilm handelt. Auch könnten die Texturen teilweise schärfer sein und sich mehr Objekte im Bild befinden. Dennoch stimmt die Atmosphäre von RESIDENT EVIL: DAMNATION, auch dank vieler Monster-Action, die wirklich super unterhält. Die Handlung ist nicht sonderlich einfallsreich und "glänzt" auch mit einigen platten Dialogen, die eher nerven. Für Fans der Videospielreihe vielleicht interessant, um mehr Hintergrundinfos zu ergattern, für Gelegenheitszuschauer hat der Film, aber ein paar "Insider"-Dialoge zu viel. Die Animationen sind dagegen butterweich dank Motion Capturing-Verfahren, wo reale Bewegungen von Schauspieler aufgenommen und digitalisiert wurden. Sehr schön ist übrigens das Titellied "Carry on" von Anna Tsuchiya, bekannt aus dem 2004er KAMIKAZE GIRLS. Am Ende ist RESIDENT EVIL: DAMNATION eine recht nette und vor allem für Fans gedachte filmische Einstimmung auf "Resident Evil 6", die mit reichlich Action überzeugt, aber Zuschauer ohne Grundkenntnisse eher genervt im Regen stehen lässt.

Die Blu-ray Disc von Sony Pictures zeigt RESIDENT EVIL: DAMNATION in sehr guter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial ist nicht sonderlich umfangreich, aber in Ordnung. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Resident Evil: Damnation
Land / Jahr: Japan 2012
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Las Plagas: Organismen des Krieges Dokumentation, Die DNA der Verdammnis: Dokumentation, Gag Reel
Kommentare:

Weitere Filme von Paul Mercier:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD Resident Evil - Damnation kaufen Resident Evil - Damnation
DVD Resident Evil - Damnation kaufen Resident Evil - Damnation
DVD Resident Evil: 1-5 kaufen Resident Evil: 1-5
DVD Resident Evil kaufen Resident Evil
DVD Resident Evil kaufen Resident Evil
DVD Resident Evil kaufen Resident Evil
DVD Resident Evil kaufen Resident Evil
DVD Resident Evil - Retribution - 3D kaufen Resident Evil - Retribution - 3D
Weitere Filme von SONY Pictures Home Entertainment: