WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Die Brücke - Transit in den Tod
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Die Brücke - Transit in den TodMaking Of Die Brücke - Transit in den Tod
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Die Brücke - Transit in den Tod TrailerDie Brücke - Transit in den Tod Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Brücke - Transit in den Tod

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 3 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Kriminalfilm
Bildformat:
High Definition (1.78:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Dänisch/Schwedisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Doppel-Case
EAN-Code:
4029759081890 / 4029759081890
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Kriminalfilm > BLU-RAY > Die Brücke - Transit in den Tod

Die Brücke - Transit in den Tod

Titel:

Die Brücke - Transit in den Tod

Label:

edel media & entertainment GmbH

Regie:

Charlotte Sieling, Lisa Siwe, Henrik Georgsson

Laufzeit:
565 Minuten
Genre:
Kriminalfilm
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Brücke - Transit in den Tod bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Brücke - Transit in den Tod BLU-RAY

11,50 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Brücke - Transit in den Tod:


Auf der Öresundbrücke zwischen Dänemark und Schweden liegt - exakt auf der Grenze - eine weibliche Leiche. Schnell wird klar, dass es sich um die sterblichen Überreste zweier Frauen handelt. Ein dänisch-schwedisches Ermittlerteam soll das bizarre Verbrechen aufklären: Der sympathische und eher bequeme Familienmensch Kommissar Martin Rohde (Kim Bodnia) aus Dänemark wird der schwedischen Polizistin Saga Norén (Sofia Helin), einer beziehungsunfähigen Singlefrau mit soziopathischen Zügen, zur Seite gestellt. Doch es bleibt nicht bei den beiden Toten, weitere abscheuliche Morde erschüttern die dänische und schwedische Bevölkerung. Der Täter, ein moralisch motivierter Terrorist, begründet seine monströsen Taten in fünf Botschaften an die Medien, mit denen er der Gesellschaft zeigen will, wie korrupt und verkommen sie geworden ist. Nicht ohne Wirkung, denn es gelingt ihm zunehmend, die Öffentlichkeit durch die spektakulären Verbrechen für seine Sicht der Dinge zu interessieren. Der psychopathische Serienmörder, im Netz auch „Wahrheitsterrorist“ genannt, ist der Polizei stets einen Schritt voraus und wird zum Mittelpunkt einer nervenaufreibenden Verfolgungsjagd durch das gesamte Gebiet rund um den Öresund. Martin und Saga kommt langsam der Verdacht, dass es sich um den persönlichen Rachefeldzug von jemandem aus ihren eigenen Reihen handeln könnte, und es beginnt für sie ein Wettlauf gegen die Zeit… Die Brücke - Transit in den Tod stammt aus dem Hause edel media & entertainment GmbH.


Die Brücke - Transit in den Tod Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Die Brücke - Transit in den Tod:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Brücke - Transit in den Tod:
Auf der Öresundbrücke wird eines Nachts eine in zwei Teile zerschnittene Frauenleiche aufgefunden. Die Obduktion der beiden Körperhälften durch die Malmöer Gerichtsmedizin belegt, dass die beiden Teile nicht zueinander gehören, es sich also um zwei verschiedene Leichen handelt. Der Oberkörper einer Malmöer Stadträtin wurde vom Täter auf den Unterkörper einer Kopenhagener Prostituierten gesetzt. Dadurch, und durch den Umstand, dass die Leichenteile auf den Millimeter genau auf der Grenzlinie von Schweden und Dänemark gefunden wurden, sind die Behörden beider Länder zuständig und müssen zusammenarbeiten. Der dänische Kriminalkommissar Martin Rohde (Kim Bodnia) und die schwedische Kriminalkommissarin Saga Norén (Sofia Helin), die an einer leichten Form des Asperger-Syndroms leidet und dementsprechend einige Schwächen auf dem Gebiet der sozialen Interaktion aufweist, müssen bald feststellen, dass der Täter gerade erst damit angefangen hat, die beiden Städte an der Öresundbrücke in Atem zu halten. Mit diffizil geplanten Gewalttaten und Anschlägen will der Täter mediale Aufmerksamkeit erheischen und auf bestimmte gesellschaftliche Probleme aufmerksam machen. Doch irgendwann kommen den Ermittlern Zweifel, ob nicht vielleicht doch persönliche Beweggründe hinter den Taten stecken. Zudem drängt sich immer mehr der Verdacht auf, dass es einen Maulwurf in den eigenen Reihen gibt.

Die Gründe, warum „Die Brücke – Transit in den Tod“ so gut ist, sind mannigfaltig. In erster Linie ist diese dänisch-schwedisch-deutsche Koproduktion erstklassig geschrieben. Die Outline des Buches, also das Grundgerüst der Krimihandlung auf der Öresundbrücke, entwickelte Hans Rosenfeldt. Als Koautoren arbeiteten dann auch noch Måns Mårlind, Björn Stein, Nikolaj Scherfig und Camilla Ahlgren an der Konzeption der fünf Episoden mit. Und obwohl die Serie mit einer beachtlichen Laufzeit (565 Minuten) aufwartet, scheint es keine Längen oder Durchhänger zu geben. Des Weiteren sind die Schauspieler größtenteils außerordentlich gut. Sofia Helin verkörpert die sozial inkompetente, auf kriminalistischer Ebene geniale Saga Norén eindrucksvoll, auch wenn man ihr so manche Szene nicht ganz abkauft. Den leichteren Job hat hier ganz sicher Kim Bodnia, den Cineasten natürlich aus dänischen Klassikern wie „In China essen sie Hunde“ und „Pusher“ kennen. Für die Rolle des so coolen wie tumben Kommissars Rohde musste er sich vermutlich nicht wirklich verstellen. Bild und Ton der vorliegenden Blu-ray-Veröffentlichung sind überdurchschnittlich gut und als Extras gibt es einige interessante Interviews mit den Darstellern und einen Blick hinter die Kulissen der Produktion. ()

alle Rezensionen von Felix Kreutzmann ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Die Brücke - Transit in den Tod
Land / Jahr: Deutschland
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Hinter den Kulissen
Kommentare:

Weitere Filme von Charlotte Sieling, Lisa Siwe, Henrik Georgsson:
Weitere Titel im Genre Kriminalfilm:
DVD Die Brücke - Transit in den Tod kaufen Die Brücke - Transit in den Tod
DVD Die Brücke - Transit in den Tod kaufen Die Brücke - Transit in den Tod
DVD Die Brücke - Transit in den Tod - Staffel 3 kaufen Die Brücke - Transit in den Tod - Staffel 3
DVD Die Brücke - Transit in den Tod - Staffel 3 kaufen Die Brücke - Transit in den Tod - Staffel 3
DVD Die Brücke - Transit in den Tod - Staffel 2 kaufen Die Brücke - Transit in den Tod - Staffel 2
DVD Die Brücke - Transit in den Tod - Staffel 2 kaufen Die Brücke - Transit in den Tod - Staffel 2
DVD Die Brücke - Transit in den Tod - Fanbox - Staffel 1-3 kaufen Die Brücke - Transit in den Tod - Fanbox - Staffel 1-3
DVD Die Brücke - Transit in den Tod - Fanbox - Staffel 1-3 kaufen Die Brücke - Transit in den Tod - Fanbox - Staffel 1-3
Weitere Filme von edel media & entertainment GmbH: