WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Blue Steel
0,0
Bewertung für Blue SteelBewertung für Blue SteelBewertung für Blue SteelBewertung für Blue SteelBewertung für Blue Steel

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Blue SteelMaking Of Blue Steel
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Blue Steel TrailerKein Blue Steel Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Blue Steel

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Action
Bildformat:
High Definition (1.85:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4010324037589 / 4010324037589
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > BLU-RAY > Blue Steel

Blue Steel

Titel:

Blue Steel

Label:

Concorde Home Entertainment

Regie:

Kathryn Bigelow Kathryn Bigelow Biografie

Laufzeit:
101 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Blue Steel bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Blue Steel BLU-RAY

6,47 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.

Blue Steel Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Blue Steel:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Blue Steel:
Stolz posiert die Absolventin der Polizeischule Megan Turner (Jamie Lee Curtis) in ihrer perfekt sitzenden Polizeiuniform für ein Foto: endlich hat sie den Job, den sie schon immer wollte. Doch mit ihrem ersten Einsatz wird der Traum- zu einem Alptraumjob. Bei einem bewaffneten Überfall auf einen Supermarkt erschießt sie den Räuber, eigentlich ein ganz klarer Fall von Notwehr. Doch die Waffe des Getöteten ist unauffindbar und auch die anderen Zeugen können sich nicht erinnern, ob der Mann die Polizistin tatsächlich mit einer Pistole bedroht hat oder nicht. Megan, die vor Aufregung ihr ganzes Magazin leergeschossen hat, wird wegen Waffenmissbrauchs vorerst von ihren Vorgesetzten vom Dienst suspendiert.

Nur wenig später wird ein Mann erschossen, auf der Patronenhülse ist Megans Name eingeritzt. Fortan steht sie unter Polizeischutz, sie wird sogar pro forma wieder in den Dienst aufgenommen, um sie optimal schützen zu können. In dieser verzweifelten Situation ist Megan froh, als sie den attraktiven Börsenmakler Eugene Hunt (Ron Silver) kennen lernt; in seinen Armen sie diesem Alptraum zumindest für einige Stunden entfliehen.

Bald wird ihr allerdings klar, dass es sich bei Eugene um den gesuchten Killer handelt, der bei dem Überfall in dem Supermarkt unbemerkt die Waffe des Räubers eingesteckt hat und nun damit seine Gewaltphantasien auslebt. Doch einmal mehr fehlen Megan die nötigen Beweise, sie kann Eugene nicht verhaften. Während weitere Mordopfer zu beklagen sind, treibt Eugene sein Spiel mit Megan zum äußersten, er tötet ihre einzige Freundin, taucht überraschend bei ihren Eltern auf und verletzt ihren Kollegen Nick lebensgefährlich.

Ihr Ziel, dem perfiden Katz- und Mausspiel ein Ende zu bereiten, wird zu einer Obsession, sie rüstet sich für ein letztes Duell, in dem sich die beiden Kontrahenten gegenüberstehen. Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 22999 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer von BLUE STEEL liegt im Bildformat von 1,78:1 vor. Die Bildqualität der Scheibe erweist sich als überraschend gut. Scheinbar wurde der Film vor nicht allzu langer Zeit neu bearbeitet. Für eine Produktion der 1980er Jahre gefällt vor allem die Feinzeichnung in Naheinstellungen, welche mit Hautporen und Haarsträhnen viele Details zeichnen. Allerdings wirkt das Bild in Totalen etwas soft und flach, was aber typisch für Filme dieser Epoche ist. Die Konturen werden immer noch klar gezeichnet, aber wirken vereinzelt leicht nachgeschärft. Filmkorn ist durchweg vorhanden und deutlich sichtbar. Es wird jedoch überwiegend sauber und ohne Einsatz von Rauschfilter abgebildet, was dem Bild einen filmischen und organischen Touch verleiht. Einzig in dunklen Sequenzen wirkt das Korn mitunter etwas blockig, was auf eine schwächelnde Kompression zurückzuführen sein könnte. Die Farben sind mit einem deutlichen, stahlblauen Filter belegt, was jedoch angesichts des Filmtitels beabsichtigt sein dürfte. Entsprechend ist es mit der Natürlichkeit der Töne nicht weit her, allerdings ist die Sättigung tadellos. Ebenfalls gefallen kann der ausgewogene Kontrast, der selbst mit seinem satten Schwarz in dunklen Szenen nichts absaufen lässt und auch im Weiß nicht überstrahlt. Die Plastizität ist für ein Werk der 1980er Jahre gut, aber auf Grund der leicht soften Bildqualität etwas eingeschränkt. Schmutz oder analoge Defekte findet man auf dem analogen Ausgangsmaterial kaum noch. Verfügbare Tonspuren:

Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 1821 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit) 5,5 / 10 Punkten
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2029 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit) 7 / 10 Punkten

Die beiden DTS-HD Master Audio 5.1-Tracks in Deutsch und Englisch basieren nicht auf demselben Ausgangs-Mix, denn die deutsche Tonspur hört sich leider eine Klasse schlechter an. Das Hauptproblem ist, dass die rückwärtigen Kanäle hier völlig untergehen und der Sound extrem frontlastig wirkt im Gegensatz um englischen Original, welches wesentlich mehr Präsenz und Räumlichkeit zeigt, zum Beispiel beim Helikopterflug oder ganz simpel der Filmmusik, die sich hier viel besser im Raum ausbreitet. Die Surroundeffekte der englischen Spur sind etwas diffus und nicht sonderlich präzise, was auf Dolby Surround-Herkunft schließen lässt. Aber weinigstens hat dieser Track Effekte - im Gegensatz zur deutschen Fassung. Die kann nur vorne mit netten Rechts-Links-Aktivitäten punkten. Markanten Tiefbasseinsatz gibt es bei beiden Tonspuren nicht zu vermelden. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen tadellos. Jamie Lee Curtis wird hier übrigens von Karin Buchholz gesprochen, der deutschen Stamm-Stimme von Sigourney Weaver. Ron Silvers Sprecher ist dagegen Frank Glaubrecht, bekannt als Pierce Brosnans James Bond-Stimme sowie Stamm-Sprecher von Kevin Costner und Al Pacino. Die allgemeine Klangqualität bietet bei der englischen Tonspur ein etwas breiteres sowie dynamischeres Spektrum an Höhen, Mitten und Bässen, das deutsche Pedant wirkt hier leicht komprimierter. Deutsche Untertitel sind für BLUE STEEL vorhanden. Das Bonusmaterial besteht leider nur aus dem Kinotrailer zum Film sowie einer Trailershow (HD) mit Titeln von Concorde. BLUE STEEL ist ein Psychothriller von Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow (THE HURT LOCKER) aus dem Jahr 1989. Bigelow war zu der Zeit noch die Ehefrau von James Cameron (AVATAR). Produziert wurde der Film unter anderem von Oliver Stone. Die Handlung dreht sich um die junge New Yorker Polizistin Megan Turner (Jamie Lee Curtis; HALLOWEEN), die gleich in ihrem ersten Einsatz einen Überall in einem Supermarkt vereiteln muss. Dabei wird sie gezwungen, den Täter zu erschießen. Als die Tatwaffe spurlos verschwindet wird Megan suspendiert. Was niemand weiß: Der Börsenmakler Eugene (Ron Silver; TIMECOP), ein Opfer des Supermarktüberfalls, hat sich die .44er Magnum geschnappt. Allerdings ist Eugene ein durchgeknallter Psychopath, der daraufhin wahllos Leute umbringt. Zu allem Überfluss verliebt er sich in Megan und bandelt mit ihr an. Als Eugene mit der Tatwaffe ihre beste Freundin tötet, kann Eugene nichts nachgewiesen werden, da Megan die einzige Zeugin ist. Und das findet Eugene nicht lustig, dass sich seine Freundin gegen ihn stellt...

Der Film ist handwerklich wunderbar inszeniert. Die düstere Großstadt wirkt unwirtlich und kalt, Megan als Single-Frau irgendwie verloren. BLUE STEEL macht sich gar nicht erst die Mühe, den Zuschauer den Mörder erraten zu lassen, sondern fokussiert die Handlung darauf, dass Megan nach der Hälfte des Films genau weiß, dass ihr Liebhaber der Killer ist, man ihm aber nie etwas nachweisen kann. Dies resultiert in spannenden Katz- und Maus-Spielchen mit netten Schießereien sowie einer Jamie Lee Curtis in Hochform! Ebenfalls herausragend ist der atmosphärische Synthesizer-Soundtrack von Brad Fiedel, welcher auch die Scores für die beiden ersten TERMINATOR-Filme schuf. In einer Nebenrolle ist auch Clancy Brown, bekannt als fieser Kurgan aus HIGHLANDER, zu sehen. Für Freunde des gepflegen Psychrothrillers, die der obligatorischen Mörderhatz ("Who\'s done it?") überdrüssig sind, ist BLUE STEEL auch nach über 20 Jahren noch ein gefundenes Fressen, zumal Inszenierung und Darsteller fabelhaft sind.

Die Blu-ray Disc von Concorde zeigt BLUE STEEL in sehr guter Bildqualität. Der deutsche Sound ist schwach, der englische gut. Leider gibt es dazu kein Bonusmaterial. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
In der Großstadt New York ist das Leben zwar schillernd und bunt. Doch es hat auch seine Schattenseiten. Deutlich wird das allein schon bei der Polizei, die sich mit abwechslungsreichsten Fällen beschäftigen muss. Daher ist es natürlich ratsam, dass die Ausbildung sehr intensiv durchgeführt wird. Nach der Ausbildung folgt dann die Abordnung in die Reviere, wo schon bald die ersten Einsätze auf die jungen Beamten warten. So ergeht das auch Megan in dem Film „Blue Steel“, der jetzt auf Blu-ray erschienen ist.

Megan hat ihre Ausbildung bei der Polizei abgeschlossen und noch ziemlich unerfahren. Schon bald bekommt sie ihren ersten Einsatz. Da unterläuft ihr ein schwerwiegender Fehler. Es ist nämlich ein bewaffneter Räuber unterwegs, auf den sie trifft. Diesen erschießt sie bei diesem Einsatz. Was sie dabei allerdings nicht bemerkt, ist das ein Unbekannter sich in der Nähe des Tatorts befindet. Es ist Eugene Hunt, der seines Zeichens Finanzberater ist. Dieser entwendet die Waffe und nimmt sie mit. Nun steht Megan ohne irgendeinen Beweis dar. Die Vorwürfe, die von ihren Vorgesetzten geäußert werden, muss sie zunächst über sich ergehen lassen. Schließlich kann sie nicht das Gegenteil beweisen und muss daher zunächst eine Suspendierung in Kauf nehmen. Es kommt allerdings noch schlimmer für Megan. Weitere Morde geschehen nämlich, die man nun Megan anlastet. Jetzt entschließt sie sich, selbst aktiv zu werden und den Psychopathen zu fangen. Dabei lernt sie den Finanzberater näher kennen und wird seine Geliebte. Bei ihm findet sie schon bald Spuren, dass er ihre Waffe einsetzt, um Menschen umzubringen. Dabei verliert sie sogar ihre beste Freundin. Hunt macht auch nicht halt vor ihren Eltern und besucht diese. Jedoch will Megan dabei alle Mittel einsetzen, um den Psychopathen zu fangen.

Verpflichtet wurden für die Hauptrollen Jamie Lee Curtis, Ron Silver, Clancy Brown, Elizabeth Pena und Tom Sizemore. Verantwortlich für die Regie waren Kathryn Bigelow und Oliver Stone.

Gezeigt wird der Film in Deutsch und in Englisch mit dem Tonformat DTS-HD 5.1 und mit dem Bildformat 16:9 Anamorph 1.77:1. Von der FSK wurde der Film ab 16 Jahren freigegeben und von der Concorde Video veröffentlicht. Produziert wurde der 101minütige Film im Jahr 1989 und im Jahr 1990 in den Kinos präsentiert.

Die Geschichte ist schon gut inszeniert worden, zeigt sie doch, dass eine starke Frau auch eine Menge bewegen kann. Vor allem ist es spannend gemacht worden, wie sie dem Finanzberater auf die Schliche kommt und ihn in die Enge treibt. Dabei wurde auch die Handlung mit der Kombination von Action und ruhigen Momenten geschickt aufgebaut. Gut ins Gewicht fällt dabei auch die gute Bildqualität, die die Spannung in dem Film wirklich hervorragend unterstützt. Außerdem spielt Jamie Lee Curtis den Charakter der Megan sehr gut. Insofern lohnt sich für Freunde des Thrillers der Blick in diesen Film. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Blue Steel
Land / Jahr: USA 1990
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Kathryn Bigelow:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD Blue Steel kaufen Blue Steel
DVD Blue Steel - Home Edition kaufen Blue Steel - Home Edition
DVD Max Steel kaufen Max Steel
DVD Max Steel kaufen Max Steel
DVD Man of Steel - 4K kaufen Man of Steel - 4K
DVD Man of Steel - 3D kaufen Man of Steel - 3D
DVD Man of Steel kaufen Man of Steel
DVD Man of Steel kaufen Man of Steel
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: