WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Der WildeMaking Of Der Wilde
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Der Wilde TrailerDer Wilde Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Der Wilde

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Drama
Bildformat:
High Definition (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono,Englisch: Dolby Digital 1.0 Mono,Französisch: Dolby Digital 1.0 Mono,Italienisch: Dolby Digital 1.0 Mono,Spanisch: Dolby Digital 1.0 Mono,Japanisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch, Isländisch, Hebräisch, Arabisch, Hindi
EAN-Code:
4030521731264 / 4030521731264
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > BLU-RAY > Der Wilde

Der Wilde

Titel:

Der Wilde

Label:

SONY Pictures Home Entertainment

Regie:

László Benedek

Laufzeit:
79 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der Wilde bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der Wilde BLU-RAY

7,47 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Der Wilde:


Ein zorniger, junger Marlon Brando stürmt die Leinwand in DER WILDE, dem 50er Jahre Kult-Klassiker. Brando spielt Johnny, den Anführer einer bösartigen Motorradgang, die in eine kleine, verschlafene Stadt in Kalifornien einfällt. Die Rebellen in Lederjacken sind ganz versessen auf Zerstörung und Streit. Doch dann erliegt Johnny dem Charme Kathies (Mary Murphy), einem Good Girl, dessen Vater Polizist (Robert Keith) ist. Johnny denkt an Wiedergutmachung, doch er wird verfolgt von Chino (Lee Marvin), einem psychotischen Gegner - und von der Feindseligkeit und den Vorurteilen der ganzen Gemeinde. All die hochkochenden Gefühle explodieren in einem sagenhaften Finale. Der Wilde stammt aus dem Hause SONY Pictures Home Entertainment.


Der Wilde Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Der Wilde:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der Wilde:
Er gilt als einer der größten Schauspieler der Filmgeschichte, und ist bis heute eine Ikone der Schauspielkunst. Kein anderer hatte einen derart großen Einfluss auf Generationen von Schauspielern und eröffnete mit seinem für damalige Zeiten völlig neuartigen Stil zu spielen ganz neue Dimensionen. Die Rede ist von Marlon Brando (1924 – 2004).

Zu seinen bekanntesten Rollen und Filmen gehören u. a. „Julius Caesar“ (1953), in dem er einen wunderbar zynischen Marc Anton gibt, für den er zum dritten Mal nach „Endstation Sehnsucht“ (1951), für den Oscar nominiert war, den er dann für die Rolle des Terry Malloy in „Die Faust im Nacken“ (1954) erhält. Als Fletcher Christian war er der Anführer der „Meuterei auf der Bounty“ (1962), in Francis Ford Coppolas „Der Pate“ (1972) gab er eindrucksvoll den Mafia-Patriarch Don Vito Corleone, in dem umstrittenen und skandalträchtigen Bertolucci-Werk „Der letzte Tange in Paris“ (1972) stürzt er sich als alternder Amerikaner in Paris, in eine heftige Liebesbeziehung zu einer jungen Französin, und als scheinbar wahnsinnigen, glatzköpfigen Colonels faszinierte er in „Apocalypse Now“ (1979).

Unvergesslich und legendär ist er auch als Johnny Strabler, der Anführer des „Black Rebel Motorcycle Club“ in „Der Wilde“ (1953). Allein schon sein Outfit, die berühmte Mütze mit schwarzen Schild, das T-Shirt unter der schwarzen Lederjacke, die Jeans mit hochgekrempelten Aufschlagen und passend dazu natürlich die schweren Stiefel, wurde damals von zahlreichen Jugendlichen nachgeahmt.

Dieser Film, der auf der Kurzgeschichte „Cyclist Raid“ von Frank Rooney basiert, erzählt die Geschichte einer Motorrad-Gang, deren Mitglieder, unter der Führung von Johnny Strabler (Brando), auf ihren Feuerstühlen über die Landstraßen donnern und in ein kleines Städtchen einfallen, wo sie sich mit einer zweiten Rockerbande, den „Beetles“ (deren Anführer wird von Lee Marvin gespielt) prügeln und die Bewohner terrorisieren. Doch Johnny versucht die Dinge unter Kontrolle zu halten, denn die hübsche Mary, auf die er ein Auge geworfen hat, ist die Tochter des Sheriffs.

Coolster Satz im Film: Gefragt, wogegen Brando alias Johnny Strabler rebelliert, antwortet er: „Was haben Sie denn anzubieten?"

Fazit: Der ungarische Regisseur László Benedek („Kinder, Mütter und ein General“) inszenierte mit „Der Wilde" den ersten Bikerfilm der Filmgeschichte. Die Handlung ist zwar ziemlich flach, aber bringt das Lebensgefühl der damaligen jungen Generation auf den Punkt. So wurde der Film seinerzeit, zum Ärger aller vorbildlichen Bürger, zu einem echten Blockbuster. In Großbritannien erhielt der Film sogar ein Vorführverbot, das bis 1968 galt, weil man es bedenklich fand, dass das Rowdytum von der Jugend nachgeahmt werden könnte. Wie dem auch sei, heute ist der Film wahrer Klassiker und für alle Motorrad-Fans natürlich ein Muss, allein schon wegen Brandos Motorrad, einem 1950er Triumph Thunderbird 6T.

Sony Pictures Home Entertainment veröffentlicht diesen Klassiker nun erstmals auf Blu-ray, und präsentiert ihn in einer guten Qualität. Das Bild (1.33:1) weißt einen recht guten Kontrast auf. In vielen Sequenzen überzeugen Schärfe und relative Sauberkeit. Negativ fällt die grobe Körnung auf, die sich als unangenehmes Rauschen niederschlägt. Ansonsten ist das Bild ruhig und die Konturen sind durchaus in Ordnung. Der Ton (DTS HD Master Audio 1.0) bietet etwas drucklose Stimmen, die von einem leise vernehmbaren Hintergrundknacksen begleitet werden. Passt aber zum Jahrgang. An Bonusmaterial gibt es eine Einführung in den Film durch Karen Kramer, der Tochter von Regisseur Stanley Kramer, der seinerzeit den Film produzierte, und die beiden Featurettes „Hollister California: Biker, Schnaps und das große Ganze“ und „Brando: Ein Held ist geboren“. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Ein zorniger, junger Marlon Brando stürmt die Leinwand in DER WILDE, dem 50er Jahre Kult-Klassiker. Brando spielt Johnny, den Anführer einer bösartigen Motorradgang, die in eine kleine, verschlafene Stadt in Kalifornien einfällt. Die Rebellen in Lederjacken sind ganz versessen auf Zerstörung und Streit. Doch dann erliegt Johnny dem Charme Kathies (Mary Murphy), einem "Good Girl", dessen Vater Polizist (Robert Keith) ist. Johnny denkt an Wiedergutmachung, doch er wird verfolgt von Chino (Lee Marvin), einem psychotischen Gegner - und von der Feindseligkeit und den Vorurteilen der ganzen Gemeinde. All die hochkochenden Gefühle explodieren in einem sagenhaften Finale. Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 29822 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

DER WILDE wird auf dieser Blu-ray Disc von Sony Pictures im originalen 1,33:1-Vollbild präsentiert, was rechts und links schwarze Balken auf dem Schirm zur Folge hat. Die Bildqualität des Transfers ist dabei exzellent. Filmkorn legt sich zwar sehr präsent über den ganzen Film, dieses wirkt aber sauber und nicht durch Filter vermatscht. Dadurch wird die sehr gute Detailzeichnung erhalten und auch Konturen wirken klar und nicht erkennbar nachgeschärft. Naturgemäß nimmt die Schärfe in dunkleren Sequenzen allerdings leicht ab. Für einen Film dieses Alters ist das Ergebnis jedoch hervorragend, zumal auch die Kompression absolut sauber arbeitet. Die Grauabstufungen des Schwarz-Weiß-Bildes könnten besser kaum sein und lassen nichts im Dunkel absaufen oder im Weiß überstrahlen. Durch die vielen Grautöne sowie das tiefe Schwarz wird eine beachtliche Plastizität erzielt. Zudem wurden analoge Defekte sowie Schmutzpartikel nahezu restlos vom Ausgangsmaterial entfernt. Verfügbare Tonspuren:

Englisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps
Französisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps
Deutsch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps
Italienisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps
Spanisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps
Spanisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps

Der Sound von DER WILDE liegt nur im englischen Original in DTS-HD Master Audio 2.0 (Mono) vor, während die deutsche Synchronisation lediglich als Dolby Digital 2.0 (Mono) auf der Scheibe zu finden ist. Effekte oder Tiefbass gibt es dementsprechend nicht zu hören. Alterserscheinungen wie Hintergrundrauschen oder Knacken halten sich in Grenzen. Das englische Original ist etwas klarer und dynamischer. Der Klang präsentiert sich altersbedingt eher dünn, höhenlastig und leicht blechern, auch sind gelgentliche Verzerrungen - vor allem bei der Musikwiedergabe - nicht von der Hand zu weisen, aber durchaus in tolerablen Grenzen. Die Dialogwiedergabe kann in beiden Sprachfassungen als tadellos bezeichnet werden. Untertitel für DER WILDE sind in Deutsch, Englisch sowie weiteren Sprachen vorhanden. Das Bonusmaterial beginnt mit einer eineinhalb Minuten langen Einführung zum Film von Karen Kramer (HD). Weiter geht es mit der 28 Minuten langen Dokumentation "Hollister Kalifornien: Biker, Fusel und großes Kino" (HD), welche die Mitglieder der Motorradclubs vom Biker-Mekka Hollister in Kalifornien zu Wort kommen lässt. In der Stadt ereigneten sich im Jahr 1947 die Biker-Vorfälle, nach denen der Film entstand. Zu Wort kommen auch Zeitzeugen, was sehr interessant ist. In "Brando - Eine Ikone wird geboren" (HD) dreht sich alles um Superstar Marlon Brando, welchen DER WILDE hervorbrachte. In 19 Minuten kommen Weggefährten wie Dennis Hopper zu Wort, um den Mimen zu preisen. Aber es gibt auch Informationen darüber, wie Brando zum Film kam und wie die Dreharbeiten liefen. Anschließend folgt "Stanley Kramer - Ein Mann sucht nach der Wahrheit" (HD), ein 17 Minuten langes Feature über den weltberühmten, wagemutigen Produzenten Stanley Kramer, der immer die besonderen, reizvollen Themen suchte und als Jungspund frischen Wind nach Hollywood brachte mit Werken wie 12 UHR MITTAGS oder eben DER WILDE. DER WILDE ist das Leinwanddebüt von Kinolegende Marlon Brando aus dem Jahr 1953. Produziert wurde das Werk von Stanley Kramer, dem visionären Filmemacher, der in den 1950er Jahren wagemultige Filmprojekte wie 12 UHR MITTAGS schuf und sich dabei vor allem auf europäische Regisseure stützte, die eine andere Vision auf klassische amerikanische Themen mitbrachten, welche man in Kramers Werken wiederfindet. DER WILDE wurde deshalb von dem aus Ungarn stammenden Regisseur László Benedek (TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN) inszeniert. Die Handlung basiert auf wahren Begebenheiten, welche sich im Jahr 1947 im kalifornischen Städtchen Hollister zugetragen hatten, wo sich etwa 5000 Biker trafen und mit viel Alhohol feierten und den Zweiten Weltkrieg vergessen machen wollten (da viele Biker ehemalige Soldaten waren). Im Verlauf der Veranstaltung musste ein massives Polizeiaufgebot anrücken, um wieder Orndung zu schaffen und es kam zu meheren Verletzten. Die Presse gab dieses Ereignis allerdings relativ verzerrt wieder und berichtete über die Biker vornehmlich negativ als gewaltbereite Trunken- sowie Raufbolde und Demolierer von fremdem Eigentum. Der Film greift diese Ereignisse allerdings nur rudimentär auf. Die Biker-Gang BRMC (Black Rebels Motorcycle Club) von Johnny (Marlon Brando) fällt in eine Kleinstadt ein und will erstmal nur Spaß haben und den jungen Damen des Ortes nachstellen. Der Sherriff wirkt eingeschüchtert, die älteren Dorfbewohner entrüsten sich ob des exzessiven und scheinbar hemmungslosen Lebensstils der Biker. Vor allem der wortkarge, immer grimmig dreinschauende Johnny passt nicht in ihre heile Welt. Die Situation scheint zu eskalieren, als auch noch die Biker-Gang "Beetles" in der Stadt eintrifft, wobei deren Anführer Chino und Johnny ein angespanntes Verhältnis pflegen. Die Spannungen zwischen den Gangs sowie den Bürgern der Stadt lassen die Situation schließlich außer Kontrolle geraten...

Stanley Kramers Bild der Jugend der 1950er Jahre war für damalige Verhältnisse so unerhört offen und schonungslos, dass der Film in verschiedenen Ländern verboten wurde. In Großbritannien sogar bis ins Jahr 1968! Das Bild von Marlon Brando in schwarzer Lederkluft sowie dem Triumph Thunderbird-Motorrad brannte sich in die Köpfe der Jugend der 1950er Jahre und machten den bis dato relativ unbekannten Mimen über Nacht zum Star sowie Jugendidol. Dabei hatte der Film auf Grund seiner visuellen Akzente mehr Einfluss als inhaltlich. Die Story kennt man schon aus anderen Genres und die Inszenierung von László Benedek wirkt eher bieder und wenig innovativ. Dies mag auch daran gelegen haben, dass er sich in dem Genre nicht heimisch fühlte. Was also am Ende bleibt, ist vor allem das legendäre Rocker-Bild von Marlon Brando, welches die 1950er Jahre sowie spätere Jahrzehnte prägte. Vor allem deshalb ist DER WILDE auch heute noch sehenswert, aber inhaltlich sicher nicht der zeitlose Klassiker, für den ihn viele halten.

Die Blu-ray Disc von Sony überzeugt dagegen technisch durchaus. Auch das Bonusmaterial ist ganz nett und informativ. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Wild One
Land / Jahr: USA 1953
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Einführung in den Film von Karen Kramer, Hollister California: Biker - Schnaps und das große ganze (Featurette), Brando: Ein Held ist geboren
Kommentare:

Weitere Filme von László Benedek:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Der Wilde kaufen Der Wilde
DVD Der Wilde kaufen Der Wilde
DVD Wilde (s/w), Der kaufen Wilde (s/w), Der
DVD Die Wilde Zeit kaufen Die Wilde Zeit
DVD Die Wilde Zeit kaufen Die Wilde Zeit
DVD Das wilde Auge kaufen Das wilde Auge
DVD Das wilde Leben kaufen Das wilde Leben
DVD Wilde Tage kaufen Wilde Tage
Weitere Filme von SONY Pictures Home Entertainment: