WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of ConvoyMaking Of Convoy
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Convoy TrailerKein Convoy Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Convoy

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Roadmovie
Bildformat:
High Definition (2.35:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 2.0 Mono,Englisch: DTS-HD Master Audio 2.0 Mono,Französisch: DTS-HD Master Audio 2.0 Mono
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch
EAN-Code:
4006680067919 / 4006680067919
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Roadmovie > BLU-RAY > Convoy

Convoy

Titel:

Convoy

Label:

STUDIOCANAL GmbH

Regie:

Sam Peckinpah

Laufzeit:
110 Minuten
Genre:
Roadmovie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Convoy bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Convoy BLU-RAY

8,97 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Convoy:


Die Truckdriver des Staates Lousianna stehen in einem Kleinkrieg mit der Polizei. Der Konflikt entbrennt bei einer Kneipenschlägerei. Um der Rache der Gesetzeshüter zu entkommen, schließen sich die siegreichen Fernfahrer zusammen. Angeführt von Trucker Rubber Duck wollen sie den Terror beenden. Ihr Ziel ist Washington. Eingehüllt in Staub und Dieselqualm rollt die tonnenschwere Kolonne auf die Landesgrenze zu. Immer mehr Trucks schließen sich an. Doch die Polizei unter Anführer Sheriff Wallace, lässt nicht locker. Durch Sabotage versucht er, die Trucker gegeneinander auszuspielen. Als das misslingt, erreicht die Polizei an der Grenze eine durch Panzer gesicherte Straßensperre. Der Konvoi soll um jeden Preis gestoppt werden... Convoy stammt aus dem Hause STUDIOCANAL GmbH.


Convoy Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Convoy:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Convoy:
Sam Peckinpahs Roadmovie „Convoy“ erstmals auf Blu-ray Disc bei StudioCanal
Kultfilm nicht nur für Fernfahrer

Der berühmt-berüchtigte Hollywood-Regisseur Sam Peckinpah (1925-1984) hat in seinen Filmen immer wieder das Verhältnis von Gewalt und Moral thematisiert. Neben vielen Western, darunter als bekanntester „The Wild Bunch“, wurde er besonders durch „Convoy“ (1978) bekannt. Damit schuf er nicht nur einen Kultfilm für Fernfahrer, sondern koppelte geschickt zwei Filmgenres. Es ist eine Mischung aus Western, der in dieser Zeit im Kino schon aus der Mode war, und Road Movie, einem typischen Produkt der 1970er Jahre. Das Besondere ist bei „Convoy“, dass die amerikanische Individualität auf der Straße hier nicht auf zwei Rädern einer Harley Davidson wie in „Easy Rider“, sondern auf schweren Truckern ausgelebt wird. Für einen echten Fernfahrer mag sein Berufsalltag auf der Straße weniger romantisch sein. Peckinpah hatte sich vielleicht von Steven Spielbergs erstem Kinofilm „Duell“ beeinflussen lassen, in dem ein LKW die Hauptrolle spielt. Die ARD-Fernsehserie „Auf Achse“, die fast 20 Jahre lang mit 86 Folgen erfolgreich lief, könnte auch von diesem Kultfilm inspiriert gewesen sein. Zum 35-jährigen Jubiläum erscheint Sam Peckinpahs Trucker-Western „Convoy“ bei StudioCanal mit vielen Extras erstmals auf Blu-ray Disc.

Bei einem Kneipenkonflikt eskaliert der andauernde Streit zwischen den Truckern von Louisiana und der Polizei. Um der Rache der Gesetzeshüter zu entkommen, schließen sich die Fernfahrer, angeführt von Rubber Duck (Kris Kristofferson), zusammen und setzen eine immer größere LKW-Karawane in Richtung Washington in Bewegung, um gegen die Behördenwillkür zu demonstrieren. Doch die Polizei versucht mit allen Mitteln, den Konvoi zu stoppen. Über Sprechfunk verbunden sind die Trucker der Polizei oft einen Schritt voraus. Während des Katz-und-Maus-Spiels kommt es in den Augen der Gesetzeshüter zu weiteren Straftaten, die auch durch rassistische Polizisten provoziert wurden, aber dennoch verfolgt werden müssen. Zunächst sind es nur Geschwindigkeitsüberschreitungen, später gibt es noch Vergehen wie Landstreicherei und anderes. Es kommt zu einer Schlägerei zwischen Polizei und Truckern. Später wird ein ganzes Dorf von den LKWs niedergemacht, um einen Trucker zu befreien. Das überraschende Finale des Films bringt den teilweise überzogenen Actionthriller eher in komödiantisches Fahrwasser. Auf einer Brücke über dem Rio Grande soll „Rubber Duck“ von der Polizei gestellt werden. Sein mit explosiven Chemikalien beladener Tank gerät unter Beschuss von Panzern und Maschinengewehren wie in einem Krieg. Der LKW stürzt ab und explodiert, für alle scheint „Rubber Duck“ (Gummiente) tot. Man gönnt ihm gar ein großes Begräbnis mit einem Ehrensalut der vereinten Trucker, doch der Sarg ist leer. In dem harten Männergeschäft tritt als Kontrast Ali MacGraw als weibliches Gegengewicht in Szene.

Fans der Country-Musik kommen bei dem Soundtrack voll auf ihre Kosten. Geschickt hat Peckinpah seinen traditionellen Western-Stil auf das moderne technisierte Leben übertragen. Auch hier kämpft das Gute, die Trucker, gegen das Böse, die allmächtige und korrupte Polizeigewalt. Die Truckerfahrer von heute sind moderne Cowboys. Trotz des unrealistischen komödiantischen Schlusses ist die Aussage des Films eher pessimistisch, wenn der amerikanische Traum von Freiheit und Abenteuer von einer strengen Staatsmacht immer wieder verhindert wird. Die wilde Schießerei erinnert an Peckinpahs legendären Film „The Wild Bunch“ mit Schreckensbildern in Zeitlupe und Ansichten der getöteten Menschen, deren Blut in Fontänen aus dem Körper spritzt. Der Vorwurf der Verherrlichung von Gewalt wurde ihm dafür oft gemacht, jedoch wollte er nur den Zustand seines Landes, das damals in Vietnam einen schrecklichen Krieg führte, drastisch vor Augen führen. Auch in „Convoy“ geht es um einen Abgesang auf den „American Dream“, aber mit etwas abgeschwächten Mitteln. Die Aussagen zur Gewalt in der Gesellschaft bleiben jedoch dieselben. Diese Aspekte und auch die Schwierigkeit, mit Sam Peckinpah in dieser Zeit zusammenzuarbeiten, kommen in der großen Dokumentation im Bonusmaterial „Passion und Poesie - Sams Trucker-Film“ zum Ausdruck. Außerdem gibt es Featurettes, Arbeitsfotos, Trucker-Notizen aus Norwegen, US Radio-Spots, einen US-TV-Spot und Trailer. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...

Die Truckdriver des Staates Lousianna stehen in einem Kleinkrieg mit der Polizei. Der Konflikt entbrennt bei einer Kneipenschlägerei. Um der Rache der Gesetzeshüter zu entkommen, schließen sich die siegreichen Fernfahrer zusammen. Angeführt von Trucker Rubber Duck wollen sie den Terror beenden. Ihr Ziel ist Washington. Eingehüllt in Staub und Dieselqualm rollt die tonnenschwere Kolonne auf die Landesgrenze zu. Immer mehr Trucks schließen sich an. Doch die Polizei unter Anführer Sheriff Wallace lässt nicht locker. Durch Sabotage versucht er, die Trucker gegeneinander auszuspielen. Als das misslingt, erreicht die Polizei an der Grenze eine durch Panzer gesicherte Straßensperre. Der Konvoi soll um jeden Preis gestoppt werden...

Zum Inhalt:
CONVOY gehört neben EASY RIDER wohl zu den wichtigsten Roadmovies überhaupt und geht als eine Art moderner Western durch. Dass dies so wirkt, ist Regisseur Sam Peckinpah zu verdanken, der den Film entsprechend drehte und der bereits mit klassischen Western wie SACRAMENTO (1962), THE WILD BUNCH (1969) oder PAT GARRETT JAGT BILLY THE KID (1973) und diversen Western TV-Serien (in den 1960ern) große Erfolge feierte. Das Projekt wäre allerdings beinahe gar nicht realisiert worden, da Peckinpah bereits seit einigen Jahren kokainsüchtig war und als Folge dessen oft misslaunisch und arbeitsunwillig war, einfach wenn es ihm passte am Set erschien oder diesem fernblieb. Kris Kristofferson, der Peckinpah den Beginn seiner Karriere verdankt (mit PAT GARRETT JAGT BILLY THE KID und BRING MIR DEN KOPF VON ALFREDO GARCIA, die beide gemeinsam drehten) und wegen dem er überhaupt bei CONVOY dabei war, sprach sich für Peckinpah aus und konnte Produzent Michael Deeley überzeugen, an ihm festzuhalten. Dem Film, der übrigens lose auf dem gleichnamigen Country-Song von C.W. McCall basiert, sind diese Querelen eigentlich nicht anzusehen. Er ist ein gutes Stück Action-Kino mit sozialkritischem Background, eine gewaltige Materialschlacht mit Tonnen von rollendem Stahl und Gummi, tollen Aufnahmen und gut aufgelegten Darstellern. Zwar agiert hier niemand wirklich oscarreif, die Rolle nimmt man jedem einzelnen aber dennoch ab.

Zur Blu-ray:
Für das BD-Release wurde der Film vom Original-Negativ, das anscheinend in sehr gutem Zustand war und perfekt gelagert wurde, neu abgetastet und dabei gleich gesäubert und der meisten Fehler entledigt. So erstrahlt das Bild fast ohne jegliche Kratzer und mit nur leichtem Filmkorn. Satte Farben, angenehme Kontrastwerte gänzlich ohne Überstrahlungen und ein tiefer Schwarzwert lassen das Alter des Films weitgehend vergessen. Die Schärfe erreicht ebenfalls hohe Werte, nur wenige Einstellungen wirken weicher – toll! Szenenweise lässt sich allerdings das Nachschärfen per dezenter Konturenschatten erkennen.
Der Ton wurde zwar in DTS-HD aufgespielt, jedoch lediglich von etwaigen Fehlern bereinigt. Ansonsten handelt es sich um die originalen Tonspuren aus der Entstehungszeit, die zumindest klar und dynamisch sind, inklusive etwas angestaubter Synchronstimmen und Dialoge. Natürlich sind Räumlichkeit und Tiefbass im Monoformat nicht zu erwarten, es gibt im Gegenzug aber auch keine Verzerrungen oder blechernen Klang; lediglich einige Stimmen wirken eine Spur zu „hell“.
Die Extras enthalten alles an Material, was noch aufzutreiben war. Die meisten Clips bestehen aus Standbildern mit Musikuntermalung, die in Zusammenarbeit mit einem norwegischen Fan ausgewählt und von Mike Siegel zu kleinen Filmchen verarbeitet wurden. Darin enthalten sind auch Bilder von drei nicht realisierten bzw. verworfenen Szenen. Das Herzstück bildet jedoch die informative 70-minütige retrospektive Featurette „Passion & Poesie – Sams Trucker Film“, in welcher sich Cast & Crew an die Dreharbeiten mit allem Für und Wider erinnern, umrahmt von seltenem Setmaterial, Filmausschnitten und Standbildern. Sam Peckinpah ist zumindest mit einigen Off-Statements posthum zu hören. Wie gut die Bild-Restaurierung gelang, lässt sich übrigens am originalen Trailer und US-TV Spot erkennen, die doch deutlich betagt aussehen und kaum mehr genießbar sind, aber zumindest nostalgischen Charme haben!

Fazit: Fans von guten Roadmovies, vom Film oder Peckinpah an sich sollten die Scheibe in dieser ansprechenden Form auf jeden Fall in die Sammlung aufnehmen! Mit kleinem Nostalgie-Bonus reicht es für die Scheibe zu knappen 7 Punkten! ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Convoy
Land / Jahr: USA 1978
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Passion & Poesie - Sams Trucker Film, Featurettes (Promotion/drei verlorene Szenen/Insider-Witze-Freunde-Cameos), weitere Arbeitsfotos, Trucker-Notizen aus Norwegen, US-Radio Spots, US-TV Spot, Wendecover
Kommentare:

Weitere Filme von Sam Peckinpah:
Weitere Titel im Genre Roadmovie:
DVD Convoy kaufen Convoy
DVD Finding Graceland - Unterwegs mit Elvis kaufen Finding Graceland - Unterwegs mit Elvis
DVD Dirty Trip kaufen Dirty Trip
DVD Dirty Trip kaufen Dirty Trip
DVD Cheyenne - This must be the Place kaufen Cheyenne - This must be the Place
DVD Cheyenne - This must be the Place kaufen Cheyenne - This must be the Place
DVD Stretch kaufen Stretch
DVD Stretch kaufen Stretch
Weitere Filme von STUDIOCANAL GmbH: