WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Jackass - Bad Grandpa - Extended CutMaking Of Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut TrailerJackass - Bad Grandpa - Extended Cut Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Komödie
Bildformat:
High Definition (1.78:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1,Spanisch: Dolby Digital 5.1,Französisch: Dolby Digital 5.1,Italienisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Japanisch, Französisch, Spanisch
EAN-Code:
4010884252453 / 4010884252453
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > BLU-RAY > Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut

Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut

Titel:

Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut

Label:

Paramount Home Entertainment

Laufzeit:
102 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut BLU-RAY

1,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 29.04.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut:


Johnny Knoxville in seiner skurrilsten Jackass-Rolle: Der 86-jährige Irving Zisman ist ein verschrobener und etwas durchgeknallter Opa, der plötzlich seinen acht Jahre alten Enkel Billy (Jackson Nicoll) am Hals hat. Auf einem abgefahrenen Chaostrip quer durch Amerika entdecken die beiden Plagen den gemeinsamen Hang zum üblen Scherz. Ihre respektlosen Streiche wurden mit versteckter Kamera gefilmt, das heißt: Sie treffen die unfreiwilligen Passanten völlig unvorbereitet – die ultimative Schockstarre-Comedy! Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut:
Johnny Knoxville in seiner skurrilsten Jackass-Rolle: Der 86-jährige Irving Zisman ist ein verschrobener und etwas durchgeknallter Opa, der plötzlich seinen acht Jahre alten Enkel Billy (Jackson Nicoll) am Hals hat. Auf einem abgefahrenen Chaostrip quer durch Amerika entdecken die beiden Plagen den gemeinsamen Hang zum üblen Scherz. Ihre respektlosen Streiche wurden mit versteckter Kamera gefilmt, das heißt: Sie treffen die unfreiwilligen Passanten völlig unvorbereitet – die ultimative Schockstarre-Comedy! Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 29199 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer von BAD GRANDPA besitzt das Bildformat 1,78:1, das entspricht einem leicht geöffneten Bild gegenüber dem Kinoformat 1,85:1. Der Film wurde mit versteckten Kameras unterschiedlicher Qualität gefilmt, entsprechend schwankend ist die Bildqualität. Es gibt schöne HD-Bilder mit toller Schärfe, sauberen Konturen und viel Detail. Dann aber auch wieder offensichtlich mit billigen, kleinen Camcordern oder Mini-Kameras aufgenommene Szenen mit matschigen Feinheiten, massiver Nachschärfung sowie vielen digitalen Artefakten. Das gilt vor allem auch für Szenen in dunklen Räumen, wie die Szene in der Strip-Bar. Überwiegend ist der Rauschpegel allerdings sehr gering und die Kompression arbeitet ohne größere Probleme dank hoher Bitrate. Die Farben wirken sehr natürlich und gut gesättigt. Die Kontrastbalance variiert ebenfalls leicht je nach Kamera und zeigt mal mehr, mal weniger gute Plastizität und Schwarzwerte. Überwiegend werden jedoch tadellose Werte sowie eine gute Plastizität erzielt. Schmutz sowie analoge Defekte sind auf dem Ausgangsmaterial indes nicht zu erkennen. Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 3233 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Deutsch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Englisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Spanisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Französisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Italienisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB

Leider gibt es HD-Sound erneut nur für den englischen Originalton in Form von DTS-HD Master Audio 5.1. Die deutsche Synchronisation wurde dagegen nur in Dolby Digital 5.1 auf die Scheibe gepackt. Ein großer Unterschied ergibt sich daraus sicherlich nicht, aber eine leicht bessere Dynamik sowie mehr Volumen (etwa bei der Musikwiedergabe) sind nicht von der Hand zu weisen. Surroundeffekte gibt es nur wenige und auch Umgebungsgeräusche verirren sich eher selten nach hinten. Für Räumlichkeit sorgt höchstens noch die Musik. Die Betonung der Abmischung liegt klar auf der Frontpartie, wo dezente Rechts-Links-Akvititäten ortbar sind. Der Tiefbassbereich wird kaum beansprucht. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen tadellos, allerdings klingt die deutsche Synchronisation bei diesem Film, der nach dem "versteckte Kamera"-Prinzip aufgenommen wurde, abseits der gespielten Sequenzen furchtbar steril. Reaktionen der unwissenden Passanten klingen nicht echt, sondern eben wie bei einem Spielfilm im Studio eingesprochen, was einen nicht unerheblichen Teil der Atmosphäre von BAD GRANDPA zerstört, da die authentischen Reaktionen einen Teil des Reizes und Homors ausmachen. Johnny Knoxville wird hier übrigens wie gewohnt von Florian Halm gesprochen. Die allgemeine Klangqualität bietet einen realistischen, eher mittenbetonten Sound, der aber nicht dumpf wirkt und mit guten Höhen sowie zurückgenommenem Bassfundament den Real Life-Drehbedingungen Rechnung trägt. Untertitel für BAD GRANDPA gibt es in Deutsch, Englisch sowie einigen weiteren Sprachen. Das Bonusmaterial beginnt mit einem 35 Minuten langen Blick hinter die Kulissen (HD). Man sieht, wie die einzelnen Szenen vorbereitet und ausgeführt werden. Ebenfalls sehr interessant ist die Reaktion des ahnungslosen Publikums auf die Streiche. Hinter dem Menüpunkt "Andere?" (HD) verbergen sich fast 20 Minuten an zusätzlichem Material zu den im Film enthaltenen Streichen, während die sechs Minuten an entfernten Szenen (HD) drei zusätzliche Streiche enthalten, welche nicht im Film auftauchen. Zudem verfügt die Blu-ray über ein Wendecover ohne FSK-Logo. BAD GRANDPA ist ein Spin-Off zur Fernseh- und Kinofilmreihe JACKASS, in welcher sich eine Gruppe durchgeknallter Stuntmen irrwitzige Stunts, Streiche und Mutproben auslieferten. Im vorliegenden Werk von JACKASS-Regisseur Jeff Tremaine wurde versucht, das Ganze in eine Art Spielfilm mit "Versteckte Kamera"-Sequenzen zu packen. In der Hauptrolle des 86-jährigen Irving Zisman sieht der Zuschauer JACKASS-Veteran Johnny Knoxville (MOVIE 43), der die Figur bereits in der Serie sowie den Kinofilmen für einzelne Streiche verkörperte. Die aufwändige Maske, die Johnny Knoxville in Zisman verwandelte, wurde immerhin mit einer Oscar-Nominierung bedacht. Ihm zur Seite steht sein Film-Enkel Billy (Jackson Nicoll; THE FIGHTER), welchen er zu dessen Vater nach North Carolina bringen soll, da Billys Mutter wegen Drogenkonsums in den Knast muss. Nachdem Irvings Frau verstorben ist, schnappt er sich also den Kleinen und ab geht es in seinem alten, klapprigen Ford Richtung Westen. Auf dem Weg passiert jedoch allerhand Kurioses, da Opa Irving nach dem Ableben seiner Frau seine Lebensfreude und vor allem seine Libido wieder entdeckt hat...

Freunde von JACKASS werden auch BAD GRANDPA lieben, wenngleich der Versuch, die Streiche in eine Handlung zu pressen, nicht wirklich gut funktioniert. Die Story-Verknüpfungen sind eher lahm und man wartet sehnsüchtig auf die nächste verrückte Aktion von Irving und Billy. Die Streiche selbst liegen auf dem üblichen JACKASS-Niveau, d.h. eher unten angesiedelt. Man sollte also nicht allzu empfindlich sein in Bezug auf Witze und Streiche mit Genitalien, Sex oder Fäkalien. Dann nämlich funktioniert der Film super und macht wirklich Spaß. Gegen Ende schließlich haben die Macher noch eine deftige Portion Gesellschaftskritik eingestreut, als sich Irving und Billy in einen Beauty Contest für junge Mädchen einschleichen und die Doppelmoral der amerikanischen Mittelschicht offenlegen. Die Streiche wurden alle in der gängigen JACKASS-Art inszeniert, d.h. durchweg ohne das Wissen der jeweils anwesenden Personen (mit Ausnahme einiger Eingeweihter), deren authentische Reaktion seit jeher einen Reiz dieser Art von Streichen darstellt. Insgesamt ist auch BAD GRANDPA eine lustige, vor allem für Fans sehenswerte JACKASS-Variante, deren Storyballast aber ziemlich überflüssig erscheint.

Die Blu-ray Disc von Paramount zeigt BAD GRANDPA in sehr guter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial ist nicht üppig, aber interessant und qualitativ überzeugend. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
Johnny Knoxville in seiner skurrilsten Jackass-Rolle: Der 86-jährige Irving Zisman ist ein verschrobener und etwas durchgeknallter Opa, der plötzlich seinen acht Jahre alten Enkel Billy (Jackson Nicoll) am Hals hat. Auf einem abgefahrenen Chaostrip quer durch Amerika entdecken die beiden Plagen den gemeinsamen Hang zum üblen Scherz. Ihre respektlosen Streiche wurden mit versteckter Kamera gefilmt, das heißt: Sie treffen die unfreiwilligen Passanten völlig unvorbereitet – die ultimative Schockstarre-Comedy! Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 29199 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer von BAD GRANDPA besitzt das Bildformat 1,78:1, das entspricht einem leicht geöffneten Bild gegenüber dem Kinoformat 1,85:1. Der Film wurde mit versteckten Kameras unterschiedlicher Qualität gefilmt, entsprechend schwankend ist die Bildqualität. Es gibt schöne HD-Bilder mit toller Schärfe, sauberen Konturen und viel Detail. Dann aber auch wieder offensichtlich mit billigen, kleinen Camcordern oder Mini-Kameras aufgenommene Szenen mit matschigen Feinheiten, massiver Nachschärfung sowie vielen digitalen Artefakten. Das gilt vor allem auch für Szenen in dunklen Räumen, wie die Szene in der Strip-Bar. Überwiegend ist der Rauschpegel allerdings sehr gering und die Kompression arbeitet ohne größere Probleme dank hoher Bitrate. Die Farben wirken sehr natürlich und gut gesättigt. Die Kontrastbalance variiert ebenfalls leicht je nach Kamera und zeigt mal mehr, mal weniger gute Plastizität und Schwarzwerte. Überwiegend werden jedoch tadellose Werte sowie eine gute Plastizität erzielt. Schmutz sowie analoge Defekte sind auf dem Ausgangsmaterial indes nicht zu erkennen. Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 3233 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Deutsch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Englisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Spanisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Französisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB
Italienisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -4dB

Leider gibt es HD-Sound erneut nur für den englischen Originalton in Form von DTS-HD Master Audio 5.1. Die deutsche Synchronisation wurde dagegen nur in Dolby Digital 5.1 auf die Scheibe gepackt. Ein großer Unterschied ergibt sich daraus sicherlich nicht, aber eine leicht bessere Dynamik sowie mehr Volumen (etwa bei der Musikwiedergabe) sind nicht von der Hand zu weisen. Surroundeffekte gibt es nur wenige und auch Umgebungsgeräusche verirren sich eher selten nach hinten. Für Räumlichkeit sorgt höchstens noch die Musik. Die Betonung der Abmischung liegt klar auf der Frontpartie, wo dezente Rechts-Links-Akvititäten ortbar sind. Der Tiefbassbereich wird kaum beansprucht. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen tadellos, allerdings klingt die deutsche Synchronisation bei diesem Film, der nach dem "versteckte Kamera"-Prinzip aufgenommen wurde, abseits der gespielten Sequenzen furchtbar steril. Reaktionen der unwissenden Passanten klingen nicht echt, sondern eben wie bei einem Spielfilm im Studio eingesprochen, was einen nicht unerheblichen Teil der Atmosphäre von BAD GRANDPA zerstört, da die authentischen Reaktionen einen Teil des Reizes und Homors ausmachen. Johnny Knoxville wird hier übrigens wie gewohnt von Florian Halm gesprochen. Die allgemeine Klangqualität bietet einen realistischen, eher mittenbetonten Sound, der aber nicht dumpf wirkt und mit guten Höhen sowie zurückgenommenem Bassfundament den Real Life-Drehbedingungen Rechnung trägt. Untertitel für BAD GRANDPA gibt es in Deutsch, Englisch sowie einigen weiteren Sprachen. Das Bonusmaterial beginnt mit einem 35 Minuten langen Blick hinter die Kulissen (HD). Man sieht, wie die einzelnen Szenen vorbereitet und ausgeführt werden. Ebenfalls sehr interessant ist die Reaktion des ahnungslosen Publikums auf die Streiche. Hinter dem Menüpunkt "Andere?" (HD) verbergen sich fast 20 Minuten an zusätzlichem Material zu den im Film enthaltenen Streichen, während die sechs Minuten an entfernten Szenen (HD) drei zusätzliche Streiche enthalten, welche nicht im Film auftauchen. Zudem verfügt die Blu-ray über ein Wendecover ohne FSK-Logo. BAD GRANDPA ist ein Spin-Off zur Fernseh- und Kinofilmreihe JACKASS, in welcher sich eine Gruppe durchgeknallter Stuntmen irrwitzige Stunts, Streiche und Mutproben auslieferten. Im vorliegenden Werk von JACKASS-Regisseur Jeff Tremaine wurde versucht, das Ganze in eine Art Spielfilm mit "Versteckte Kamera"-Sequenzen zu packen. In der Hauptrolle des 86-jährigen Irving Zisman sieht der Zuschauer JACKASS-Veteran Johnny Knoxville (MOVIE 43), der die Figur bereits in der Serie sowie den Kinofilmen für einzelne Streiche verkörperte. Die aufwändige Maske, die Johnny Knoxville in Zisman verwandelte, wurde immerhin mit einer Oscar-Nominierung bedacht. Ihm zur Seite steht sein Film-Enkel Billy (Jackson Nicoll; THE FIGHTER), welchen er zu dessen Vater nach North Carolina bringen soll, da Billys Mutter wegen Drogenkonsums in den Knast muss. Nachdem Irvings Frau verstorben ist, schnappt er sich also den Kleinen und ab geht es in seinem alten, klapprigen Ford Richtung Westen. Auf dem Weg passiert jedoch allerhand Kurioses, da Opa Irving nach dem Ableben seiner Frau seine Lebensfreude und vor allem seine Libido wieder entdeckt hat...

Freunde von JACKASS werden auch BAD GRANDPA lieben, wenngleich der Versuch, die Streiche in eine Handlung zu pressen, nicht wirklich gut funktioniert. Die Story-Verknüpfungen sind eher lahm und man wartet sehnsüchtig auf die nächste verrückte Aktion von Irving und Billy. Die Streiche selbst liegen auf dem üblichen JACKASS-Niveau, d.h. eher unten angesiedelt. Man sollte also nicht allzu empfindlich sein in Bezug auf Witze und Streiche mit Genitalien, Sex oder Fäkalien. Dann nämlich funktioniert der Film super und macht wirklich Spaß. Gegen Ende schließlich haben die Macher noch eine deftige Portion Gesellschaftskritik eingestreut, als sich Irving und Billy in einen Beauty Contest für junge Mädchen einschleichen und die Doppelmoral der amerikanischen Mittelschicht offenlegen. Die Streiche wurden alle in der gängigen JACKASS-Art inszeniert, d.h. durchweg ohne das Wissen der jeweils anwesenden Personen (mit Ausnahme einiger Eingeweihter), deren authentische Reaktion seit jeher einen Reiz dieser Art von Streichen darstellt. Insgesamt ist auch BAD GRANDPA eine lustige, vor allem für Fans sehenswerte JACKASS-Variante, deren Storyballast aber ziemlich überflüssig erscheint.

Die Blu-ray Disc von Paramount zeigt BAD GRANDPA in sehr guter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial ist nicht üppig, aber interessant und qualitativ überzeugend. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Jackass Bad Grandpa
Land / Jahr: USA 2013
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Alternative Passanten-Reaktionen, Streiche hinter den Kulissen
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut kaufen Jackass - Bad Grandpa - Extended Cut
DVD Jackass - Bad Grandpa kaufen Jackass - Bad Grandpa
DVD Dirty Grandpa kaufen Dirty Grandpa
DVD Dirty Grandpa kaufen Dirty Grandpa
DVD Jackass 3.5 - Uncut kaufen Jackass 3.5 - Uncut
DVD Jackass 3 - uncut - Blu-ray & DVD kaufen Jackass 3 - uncut - Blu-ray & DVD
DVD Jackass 3 - uncut kaufen Jackass 3 - uncut
DVD Jackass 3 - uncut kaufen Jackass 3 - uncut
Weitere Filme von Paramount Home Entertainment: