WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Die BrückeMaking Of Die Brücke
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Die Brücke TrailerKein Die Brücke Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Brücke

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Drama
Bildformat:
High Definition (1.33:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 2.0 Mono,Englisch: DTS-HD Master Audio 2.0 Mono
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Englische Untertitel für Hörgeschädigte
Label:
Arthaus
EAN-Code:
4006680068794 / 4006680068794
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > BLU-RAY > Die Brücke

Die Brücke

Titel:

Die Brücke

Label:

Arthaus

Regie:

Bernhard Wicki

Laufzeit:
102 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Brücke bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Brücke BLU-RAY

4,98 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Brücke:


Acht noch minderjährige Jugendliche erhalten in den letzten Kriegstagen 1945 den völlig sinnlosen Befehl, eine Brücke bei einer Kleinstadt im Bayerischen Wald vor den anrückenden Amerikanern zu verteidigen. Mit patriotischem Enthusiasmus und Begeisterung glauben sie, ihren Auftrag erfüllen zu müssen. Erst nachdem einer nach dem anderen bei der Verteidigung der Brücke sein Leben lassen muß, wird die Sinnlosigkeit des Befehls offenkundig. Der berühmte und erschütternde Antikriegsfilm von Bernhard Wicki aus den fünfziger Jahren erhielt zahlreiche Preise! Die Brücke stammt aus dem Hause STUDIOCANAL GmbH.


Die Brücke Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Die Brücke:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Brücke:
Die Brücke“ erstmals auf Blu-ray Disc bei StudioCanal
Erschütterndes Plädoyer gegen den Krieg

StudioCanal bringt zum 20-jährigen Jubiläum seines einzigartigen Arthaus-Programms einige wichtige und großartige Verfilmungen erstmals auf Blu-ray Disc heraus. In keiner seriösen Sammlung sollte Bernhard Wickis großartiger Antikriegsfilm „Die Brücke“ fehlen. Das Meisterwerk mit den jungen Schauspielern Fritz Wepper, Volker Lechtenbrink und Michael Hinz wurde Oscar-nominiert und vielfach ausgezeichnet, etwa mit dem Golden Globe und fünffach beim Deutschen Filmpreis. Als Bonusmaterial gibt es neben einem mit einer Bilderschau unterlegten Tonbandinterview mit Bernhard Wicki ein zweistündiges Filmporträt über ihn, an dem einige seiner Kollegen wie Maximilian Schell, Klaus Maria Brandauer und Michael Mendl engagiert von Szenen seines Lebens berichten.

In einer Kleinstadt irgendwo in Deutschlands Westen werden in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs sieben noch minderjährige Jungen eingezogen. Dass der Krieg längst verloren ist, interessiert sie weniger. Sie sind stolz, endlich als echte Männer in den Krieg zu ziehen. Ihr Lehrer erreicht noch durch Intervention bei einem Offizier, dass seine Schüler nicht ins direkte Kampfgetümmel kommen. Zusammen mit dem Unteroffizier Heilmann (Günter Pfitzmann) werden sie zur militärisch sinnlosen und vermeintlich gefahrlosen Bewachung einer Brücke in ihrer Heimatstadt eingesetzt. Doch das Unglück nimmt seinen Lauf, als der Unteroffizier, der auf die Jungen aufpassen soll, bei einem Erkundungsgang als vermeintlicher Deserteur erschossen wird. Bei einem Tieffliegerangriff kommt einer der Jungen ums Leben. Seine Freunde stellen sich nun in einer Mischung aus nationaler Begeisterung und Rachegefühlen den anrollenden Panzern der US-Armee in den Weg. Nur zwei der Jungen überleben das blutige Gefecht. Ihre Fassungslosigkeit und Verzweiflung treiben die beiden in eine Auseinandersetzung mit einem deutschen Sprengkommando, bei der der Führer dieses Kommandos und einer der Jungen getötet werden. Viele Bilder prägen sich für immer beim Zuschauer ein, denn auch ein Antikriegsfilm kommt nicht um die abschreckende Darstellung schrecklicher Szenen herum.

Bernhard Wicki war schon lange ein bekannter und weltweit geschätzter Bühnen- und Filmdarsteller, als er 1960 mit „Die Brücke“ seinen ersten abendfüllenden Spielfilm herausbrachte, der im In- und Ausland zu einem großen Erfolg wurde. Wicki, der selbst die Grauen des Krieges hautnah miterlebt hatte und einige Monate in einem Konzentrationslager verbringen musste, hat die Atmosphäre der letzten Kriegstage mit dem Schwanken zwischen und Hoffnung überzeugend eingefangen. Am besten gelingt ihm die Darstellung der Jungen mit der Mischung aus Engagement und Indianerspiel-Mentalität, und wie sie den Krieg gleichsam als nationale Verpflichtung und als romantisches Abenteuer ansehen. Auch einige realistische und brutale Kampfszenen widerstehen jeder Kritik, denn sie dienen als notwendige Erklärung für das Umschlagen der anfänglichen Begeisterung der Jungen in eine trostlose Ernüchterung am Ende. Neben den vielen kleinen, präzise gezeichneten Episoden, die den Zeitgeist und die Verblendung der Schüler verdeutlichen, trägt besonders Wickis gelungene Schauspielerführung der wenig filmerprobten Jugendlichen zum positiven Eindruck des Films bei. Dabei ist besonders die stringente Verknappung des Geschehens und die Besetzung mit wenig bekannten Schauspielern und Laien die Stärke des Films ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
Acht noch minderjährige Jugendliche erhalten in den letzten Kriegstagen 1945 den völlig sinnlosen Befehl, eine Brücke bei einer Kleinstadt im Bayerischen Wald vor den anrückenden Amerikanern zu verteidigen. Mit patriotischem Enthusiasmus und Begeisterung glauben sie, ihren Auftrag erfüllen zu müssen. Erst nachdem einer nach dem anderen bei der Verteidigung der Brücke sein Leben lassen muß, wird die Sinnlosigkeit des Befehls offenkundig.

Der berühmte und erschütternde Antikriegsfilm von Bernhard Wicki aus den fünfziger Jahren erhielt zahlreiche Preise! Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 21998 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer zu DIE BRÜCKE liegt im originalen 1,33:1-Vollbild auf der Scheibe vor. Der Film wurde angeblich neu in 2K-Auflösung vom Negativ abgetastet und restauriert. Dabei ist Vieles, aber nicht Alles als gelungen zu bezeichnen. Die Schärfewerte sind zwar fast durchgehend sehr gut, allerdings auch, da sichtbare elektronische Nachschärfung angewendet wurde, die an Kanten vereinzelt Doppelkonturen hinterlässt. Die Feinzeichnung kann für einen Film dieses Alters aber durchaus begeistern. Ebenfalls eingesetzt wurde ein leichter Rauschfilter, der aber so dezent arbeitet, dass er nur auf großen einfarbigen Flächen (Häuserfronten, Himmel) das Filmkorn eliminiert, während es ansonsten relativ unangetastet geblieben ist. Die Kompression arbeitet sauber und zeigt keine Artefakte. Das Schwarz-Weiß-Bild wurde leider ein wenig zu stark im Kontrast aufgezogen. Dies äußert sich darin, dass helle Grautöne schon stark ins Weiß tendieren, so dass die Balance aus Schwarz- und Weißwerten oftmals einen ziemlich steilen Eindruck macht. Im Gegenzug wirkt das Schwarz nämlich sehr tief und tendiert auch dazu, benachbarte dunkle Grautöne zu verschlucken. Dadurch wirkt das Bild zwar sehr plastisch, aber auch leicht künstlich. Auf dem Ausgangsmaterial wurden Schmutz sowie analoge Defekte nicht vollständig, aber zum größten Teil eliminiert und der Bildstand bis auf einige Ruckler besänftigt. Verfügbare Tonspuren:

Deutsch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 1391 kbps / 24-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit)

Der Sound von DIE BRÜCKE besitzt auf dieser Scheibe von Arthaus einen DTS-HD Master Audio 2.0 (Mono)-Mix auf Deutsch. Es gibt keinerlei ortbare Effekte auf der Front und auch der Bass ist relativ schwach ausgeprägt, da es sich um einen Film der Mono-Ära handelt. Mitten und Höhen kommen für einen Film dieses Alters aber relativ gut zum Zuge. Alterserscheinungen wie Rauschen oder Knacken halten sich in Grenzen und auch Verzerrungen gibt es kaum. Die Stimmen sind zwar mitunter etwas zischelig, aber trotzdem problemlos verständlich. Die Blu-ray zu DIE BRÜCKE verfügt über deutsche Untertitel. Die zwei Stunden lange Dokumentation "Verstörung und eine Art der Poesie: Die Filmlegende Bernhard Wicki" liegt leider nur in schlechter Bildqualität vor. Schade, denn das Feature ist wirklich toll und beleuchtet das Leben und Schaffen des Regisseurs aus allen Winkeln. Kommentiert wird das Ganze von Weggefährten und man sieht Interviewausschnitte mit Wicki. Das Tonbandinterview „Sanftmut und Gewalt - Bernhard Wicki im Gespräch mit Robert Fischer“ aus dem Jahr 1992 wird mit Aufnahmen und Bildern aus den jeweils angesprochenen Themen unterlegt, da 27 Minuten ohne jegliches Bild wohl doch etwas langweilig wären. Zum Abschluss gibt es noch den Kinotrailer zu DIE BRÜCKE sowie eine Trailershow des Anbieters Studio Canal zu sehen. Mit DIE BRÜCKE schuf Regisseur Bernhard Wicki im Jahr 1959 einen erschütternden Anti-Kriegsfilm, welcher Deutschland aus seiner Verdrängungslethargie der 50er Jahre herausriss. Während die Filmindustrie nämlich vornehmlich auf das Genre des Heimatfilms setzte, um nach dem Schrecken des Zweiten Weltkrieges sowie des Naziregimes dem Zuschauer eine „Heile Welt-Idylle“ vorzugaukeln, erschien Wickis schonungslos offener Antikriegs-Klassiker wie ein Wachrütteln. Die bittere wie tragische Geschichte handelt von fünf Freunden, welche – verblendet und vergiftet von der Nazi-Ideologie – zur Wehrmacht wollen, um dem Vaterland den Sieg zu schenken, an den sowieso keiner mehr glaubt. Um den Nachwuchs nicht in einen aussichtslosen Kampf zu schicken, verlegt der kommandierende Offizier die Jugendlichen an eine strategisch unbedeutende Brücke, welche sowieso von den anrückenden alliierten Truppen gesprengt werden soll. Als der Offizier, welcher die Gruppe anführt, durch ein Unglück getötet wird, versucht die führerlose Truppe schließlich, die Brücke vor den heranstürmenden Panzern der Alliierten zu verteidigen – von der bevorstehenden Sprengung wissen sie tragischerweise nichts...

Regisseur Wicki führt dem Zuschauer mit brutaler Direktheit das Grauen und die Sinnlosigkeit des Krieges vor Augen. Dies zeigt sich nicht nur in der fast schon sarkastisch angelegten Handlung, sondern auch in drastischen Bildern des Kampfes sowie dramatischen Handlungsmomenten, welche von den jungen Schauspielern mit Bravour gemeistert wurden. Unter der Besetzung finden sich einige (damals teils noch zukünftige) Stars des deutschen Films wie Elmar Wepper, Siegfried Schürenberg, Günther Pfitzmann oder auch Vicco von Bülow, der später als Loriot deutsche Fernsehgeschichte schreiben sollte. DIE BRÜCKE ist insgesamt ein uneingeschränktes Must-See für jeden Cineasten – ein echter Meilenstein des deutschen Films, welcher zurecht mit einem Golden Globe ausgezeichnet wurde.

Die Blu-ray Disc von Arthaus und Studio Canal zeigt DIE BRÜCKE in sehr guter Bild- und Tonqualität mit kleinen Schwächen. Das Bonusmaterial ist umfangreich, wurde aber im Vergleich zur letzten DVD-Auflage etwas abgespeckt. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Die Brücke
Land / Jahr: Deutschland 1959
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews
Kommentare:

Weitere Filme von Bernhard Wicki:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Die Brücke kaufen Die Brücke
DVD Die Brücke kaufen Die Brücke
DVD Die Brücke kaufen Die Brücke
DVD Die Brücke von San Luis Rey kaufen Die Brücke von San Luis Rey
DVD Die Brücke von Ambreville kaufen Die Brücke von Ambreville
DVD Die Brücke von Ambreville kaufen Die Brücke von Ambreville
DVD Die goldene Brücke kaufen Die goldene Brücke
DVD Die Brücke von Ambreville kaufen Die Brücke von Ambreville
Weitere Filme von STUDIOCANAL GmbH:
Weitere Filme vom Label Arthaus: