WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The WalkMaking Of The Walk
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein The Walk TrailerThe Walk Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Walk

RC B FSK Freigabe ab 6 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Drama
Bildformat:
High Definition (2.40:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1,Spanisch: Dolby Digital 5.1,Katalanisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Spanisch
EAN-Code:
4030521741515 / 4030521741515
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > BLU-RAY > The Walk

The Walk

Titel:

The Walk

Label:

SONY Pictures Home Entertainment

Regie:

Robert Zemeckis Robert Zemeckis Biografie

Laufzeit:
123 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Walk bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Walk BLU-RAY

8,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 29.09.2016 00:38:02.
Inhaltsangabe zu The Walk:


Zwölf Menschen haben bisher einen Fuß auf den Mond gesetzt, doch nur ein Mann – Philippe Petit (Joseph Gordon-Levitt) – hat jemals die Distanz zwischen den Twin Towers des World Trade Centers auf einem Drahtseil überwunden. Mithilfe seines Mentors Papa Rudy (Ben Kingsley) und einer bunten, internationalen Truppe kämpft Petit gegen so einige Widerstände, Verrat und zahlreiche heikle Situationen an, um seinen verrückten Plan in die Tat umzusetzen. Regisseur und Oscarpreisträger Robert Zemeckis bedient sich fortschrittlichster Technologie im Dienste einer emotionalen Geschichte, die von ihren Protagonisten lebt. THE WALK ist eine Liebeserklärung an das Paris und New York City der 70er, doch vor allem an das World Trade Center. The Walk stammt aus dem Hause SONY Pictures Home Entertainment.


The Walk Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Walk:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Walk:
Das World Trade Center in New York mit seinen ikonografischen Twin Towers ist durch zwei Ereignisse im Gedächtnis der Menschen verankert, auch wenn es die beiden Hochhaustürme heute nicht mehr gibt. Das eine, dramatische Ereignis ist natürlich ihre Zerstörung durch islamistische Terroristen am 11. September 2001. Das andere, wesentlich erfreulichere, fällt streng genommen zwar auch unter den Straftatbestand, hat den Gebäuden im Jahr 1974 aber eine weltweite Aufmerksamkeit gebracht, die viel positiver konnotiert ist, sorgte sie doch allerorten für Erstaunen und respektvolle Anerkennung. Damals hatte es der Franzose Philippe Petit (geboren 1949) gewagt, zwischen den Twin Towers ein Stahlseil zu spannen und dieses auf 417 Meter Höhe achtmal zu überqueren, bevor er für diese illegale Aktion in Polizeigewahrsam genommen wurde. Petit hat seine Erinnerungen an diesen Tag in einem Buch („To Reach the Clouds – My High Wire Walk Between the Twin Towers“) festgehalten, zudem entstand im Jahr 2008 der Dokumentarfilm „Man on Wire – Der Drahtseilakt“ von James Marsh über diese spektakuläre Aktion. Nun hat Meisterregisseur Robert Zemeckis („Zurück in die Zukunft 1-3“) die Autobiografie Petits als packenden Spielfilm nachinszeniert, mit Joseph Gordon-Levitt in der charismatischen Hauptrolle.

The Walk“ wird uns von Philippe Petit (Gordon-Levitt) direkt erzählt, denn zu Beginn und zwischendurch spricht er die Zuschauer immer wieder unmittelbar an. Wie in seinem zugrunde liegenden Buch setzt Petit zunächst in seiner Kindheit an, wo sein Interesse an artistischen Zirkuskunststücken zum ersten Mal geweckt wurde. Durch den bekannten Hochseilkünstler Papa Rudy (Sir Ben Kingsley) bekommt Petit die wichtigsten Tricks und Kniffe des Metiers beigebracht. Als junger Mann schlägt er sich als Straßenartist in Paris durch, bis ihn ein Artikel über die gerade im Bau befindlichen Twin Towers in New York auf seinen sensationellen Plan bringt. Gemeinsam mit seiner Freundin Annie (Charlotte Le Bon) und einigen Komplizen (Clément Sibony, César Domboy) reist er in die USA, um die Lage zu erkunden und einen Plan zu erstellen, wie die Gruppe ungesehen aufs Dach der gigantischen Baustelle gelangen kann, um in einer Nacht- und Nebelaktion den gewagten Drahtseilakt vorzubereiten.

Man merkt „The Walk“ an, dass er von einem versierten Profi in Szene gesetzt wurde. Auch beim eher unspektakulären Beginn der Geschichte, die sich mit dem Coming-of-Age des Protagonisten beschäftigt, spielt Robert Zemeckis mit filmischen Stilmitteln, um Interesse an den Figuren und ihren Beweggründen zu wecken. Der eigentliche Clou am World Trade Center ist dann wie bei einem Heist-Movie als spannungsreiche Gaunergeschichte inszeniert, die sich unaufhaltsam auf den Höhepunkt des Hochseilganges selbst zubewegt. Der kann auch noch in seiner 2D-Version ein exzellentes Gefühl von Raum und Höhe vermitteln, dass einem sogar im Fernsehsessel noch schwindlig werden kann. Die BluRay-Erstveröffentlichung bietet ein Bild (im Widescreen-Format 2,40:1), das eher einer sehr guten DVD entspricht, das aber nicht so fein aufgelöst ist, wie man das von einer BD erwarten würde. Auch der Ton (Deutsch, Englisch und Spanisch im DTS HD Master Audio 5.1, Katalanisch in Dolby Digital 5.1, optional mit Untertiteln in neun Sprachen) ist nicht makellos, da er eher mittenlastig ausgefallen ist und man sich bei der Abmischung wohl keine allzu große Mühe gegeben hat. Die Extras umfassen sieben entfallene Szenen (zusammen 6 Minuten) sowie die Making-Of-Specials „Erste Schritte“ (9 Minuten), „Stützende Säulen“ (8 Minuten) und „Der unglaubliche Hochseilakt“ (11 Minuten). ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
„The Walk“ basiert auf der wahren Geschichte des Hochseilartisten Philippe Petit, der am 7. August 1974 auf einem Seil zwischen den World Trade Center Türmen in New York balancierte Diese spektakuläre, und illegale, Aktion brauchte 6 Jahre Vorbereitungszeit und machte Petit schlagartig berühmt. Zwar wurde er direkt danach verhaftet, doch ließ man ihn schnell wieder auf freien Fuß, da die Polizei durch ihn Sicherheitslücken in ihrem System schließen konnten.

Schon vorher hatte er mit aufsehenerregenden Hochseilakten in Paris und Sydney auf sich aufmerksam gemacht, und auch nach seiner Aktion in New York konnte man ihn bei legalen und illegalen Performances bewundern.

2002 wurden dann seine Erinnerungen an die Aktion in dem Buch „To Reach the Clouds: My High Wire Walk Between the Twin Towers“ veröffentlicht. Die spektakuläre Geschichte wurde schließlich 2009 in den Dokumentarfilm „Man on Wire“ detailliert aufgearbeitet, und der Film mit dem Oscar für die beste Dokumentation ausgezeichnet. Da war es nur noch eine Frage der Zeit, wann es eine Hollywood-Verfilmung geben würde. Nun hat sich Regisseur und Oscarpreisträger Robert Zemeckis („Zurück in die Zukunft“, „Forrest Gump“) dieses Stoffs angenommen und ihn für 3D konzipiert.

Der französische Hochseilartist Philippe Petit hat die unglaubliche Idee, die Distanz zwischen den Twin Towers des World Trade Centers auf einem Drahtseil zu überwinden. Mithilfe seines Mentors Papa Rudy und einer bunten, internationalen Truppe kämpft Petit gegen so einige Widerstände, Verrat und zahlreiche heikle Situationen an, um seinen verrückten Plan in die Tat umzusetzen.

Das Bild der Blu-ray ist durchgehend sehr gut, mit ordentlichem Kontrast und guter Tiefenschwärze, allerdings ist das Bild insgesamt etwas farblos und blass. Der Film wurde in 2D gefilmt, und danach zu 3D konvertiert. Das Ergebnis ist großartig, besonders natürlich wenn es an den Lauf über das Seil geht. Es ist visuell einfallsreich und mitreißend, als ob man selber in luftiger Höhe über der Stadt schweben würde.

Der Ton ist auf deutsch, englisch und spanisch in DTS-HD Master Audio 5.1 vorhanden, und auf katalanisch in Dolby Digital 5.1. Dazu gibt es zahlreiche Untertitel Optionen. Der Sound ist klar und druckvoll, am besten funktioniert er jedoch bei den Aktionen über den Dächern New Yorks.

Als Extras gibt es entfallene Szenen, sowie drei Featurettes über die Vorbereitungen und den Ablauf des Hochseilaktes.

Insgesamt ist „The Walk“ ein sehenswerter, teils atemberaubender Film, der die einmalige Geschichte Petits gelungen darstellt. Joseph Gorden-Levitt ist hervorragend in der Hauptrolle und die 3D angelegten Effekte funktionieren gut. Besonders gut entfaltet sich seine Wirkung natürlich auf einer möglichst großen Leinwand! ()

alle Rezensionen von Tobias Mielke ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Walk
Land / Jahr: USA 2015
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Entfallene Szenen, ERSTE SCHRITTE – LERNEN ÜBER DAS DRAHTSEIL ZU LAUFEN, Der sagenhafte Lauf Auch inklusive, Die Säulen der Unterstützung
Kommentare:

Weitere Filme von Robert Zemeckis:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD The Walk - 3D kaufen The Walk - 3D
DVD The Walk kaufen The Walk
DVD The Walk kaufen The Walk
DVD Walk The Line kaufen Walk The Line
DVD Walk The Line kaufen Walk The Line
DVD Walk The Line kaufen Walk The Line
DVD Walk The Line - Black Box kaufen Walk The Line - Black Box
DVD Long Walk Home kaufen Long Walk Home
Weitere Filme von SONY Pictures Home Entertainment: