WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Studio 54 - Director`s Cut
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Studio 54 - Director`s CutMaking Of Studio 54 - Director`s Cut
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Studio 54 - Director`s Cut TrailerStudio 54 - Director`s Cut Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Studio 54 - Director`s Cut

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Drama
Bildformat:
High Definition (1.78:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD 5.1,Englisch: DTS-HD 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4006680078755 / 4006680078755
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > BLU-RAY > Studio 54 - Director`s Cut

Studio 54 - Director`s Cut

Titel:

Studio 54 - Director`s Cut

Label:

STUDIOCANAL GmbH

Regie:

Mark Christopher

Laufzeit:
106 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Studio 54 - Director`s Cut bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Studio 54 - Director`s Cut BLU-RAY

13,37 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 24.05.2016 00:38:02.
Inhaltsangabe zu Studio 54 - Director`s Cut:


Für den jungen Tankwart Shane O’Shea wird Ende der 70er Jahre ein Traum wahr, als er zum ersten Mal das legendäre Studio 54 betritt. Dank seines hübschen Gesichts avanciert der naive Jüngling mit den blonden Locken innerhalb kürzester Zeit zum begehrtesten Barkeeper der Szenedisco. Er trifft Stars wie Andy Warhol, Truman Capote oder Grace Kelly, erlebt aufregende Nächte, verliebt sich und konsumiert Koks und Alkohol im Überfluss. Bis eines Tages die Steuerfahndung das 54 stürmt... Studio 54 - Director`s Cut stammt aus dem Hause STUDIOCANAL GmbH.


Studio 54 - Director`s Cut Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Studio 54 - Director`s Cut:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Studio 54 - Director`s Cut:
Wenn es eine Disco gibt, die zur Legende geworden ist, dann ist dies Steve Rubells „Studio 54“. Die eigentliche Glanzzeit des New Yorker Clubs währte nur wenige Jahre, aber in der Hochphase von ihrer Gründung im Jahr 1977 bis zur Inhaftierung ihrer Betreiber 1980 wurde aus dem „Studio 54“ der Hot Spot der High Society. Wie es einmal im Film ganz treffend beschrieben wird, haben die Amerikaner keinen Adel, weswegen sie umso lieber zu den Stars und Sternchen der großen weiten Medienwelt aufschauen. Und die versammelten sich in den späten 70er Jahren allesamt in der Disco, die in einem ehemaligen Fernsehstudio eingerichtet worden war. 1998 setzte der Regiedebütant Mark Christopher dem berühmten Club ein Denkmal, das seinerzeit allerdings durch das Filmstudio stark umgeschnitten und verändert wurde, weswegen der Filmemacher damit nie so richtig glücklich war. Seine ursprünglich intendierte Fassung konnte er aber schließlich 2015 auf der Berlinale zur Uraufführung bringen, und diese Version hat es nun auch hierzulande auf den Heimkinomarkt geschafft.

New Jersey ist alles andere als der Nabel der Welt. Das weiß auch der gerade volljährig gewordene Automechaniker Shane O’Shea (Ryan Phillippe), dessen Traum von Kindesbeinen an darin bestand, es eines Tages über den Fluss nach New York zu schaffen, dem Mekka der Schönen und Reichen der ganzen Welt. Bei einem Ausflug mit Freunden in den berühmten Club „Studio 54“ wird er schließlich vom Boss des Ladens, Steve Rubell (Mike Myers), nicht nur in die heiligen Hallen hineingelassen, die vielen anderen einfach verwehrt bleiben, sondern auch vom Fleck weg als Barkeeper engagiert. Shanes engelsgleiches Gesicht und sein durchtrainierter Körper sind genau der Hingucker, der für die Arbeit hinter dem Tresen immer wieder gesucht wird. Für das Landei bricht eine aufregende und spannende Zeit an. Er freundet sich mit einem jung verheirateten Pärchen (Salma Hayek und Breckin Meyer) an, das ebenfalls große Ambitionen hat. Aber es ist Shane, der die Karriereleiter hochstolpert und hautnah mit dabei ist, als sich die Schlinge um Rubell immer enger zusammenzuziehen beginnt. Denn der Club wirft dermaßen viel Geld ab, dass Rubell in großem Stil damit begonnen hat, die Einnahmen an der Steuerbehörde vorbeizuschmuggeln und darüber auch freimütig in Fernsehsendungen plaudert.

Mark Christopher beschwört in seinem Film eine rund 20 Jahre zurückliegende Ära, in der in New York in einer Disco alles möglich schien. Das Zeitgemälde wird an einem jungen Mann festgemacht, der es aufgrund seines fantastischen Aussehens in die High Society schafft. Das mag dem ein oder anderen inhaltlich ein wenig dürftig erscheinen. Aber Christopher gelingt es, durch mitreißende Musik, opulente Ausstattung, typgerechte attraktive Besetzung und einige interessante zentrale Figuren, sowohl die Atmosphäre als auch die besondere Lebenseinstellung jener Tage gekonnt einzufangen. Die BluRay-Erstveröffentlichung des Director’s Cuts lässt hinsichtlich Bild (in einem Widescreen-Format von ca. 1,80:1) und Ton (Deutsch und Englisch im DTS HD Master Audio 5.1, optional mit deutschen Untertiteln) keine Wünsche offen, ist durchweg kraftvoll und dynamisch. Mitunter fällt die Qualität des Bildes deutlich ab, was darauf zurückzuführen ist, dass die entsprechenden neu eingefügten Sequenzen nicht mehr im Original-Negativ vorlagen. Auf diese Weise kann man allerdings ganz gut nachverfolgen, welche Segmente in der Kinoversion (die ebenfalls mit aufgespielt wurde) „zensiert“ worden sind. Der Director’s Cut wurde für die Heimkinoveröffentlichung nun noch einmal komplett neu deutsch synchronisiert, wobei man sich so gut es ging darum bemühte, wieder die gleichen Sprecher einzusetzen. Als weitere Extras gibt es Promo-Interviews zum ursprünglichen Kinostart mit Mark Christopher (6 Minuten), Salma Hayek (4 Minuten) und Ryan Phillippe (6 Minuten) sowie den englischen Originaltrailer zum Film. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Studio 54
Land / Jahr: USA 1998
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Mark Christopher:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Studio 54 - Director`s Cut kaufen Studio 54 - Director`s Cut
DVD Studio 54 - Director`s Cut kaufen Studio 54 - Director`s Cut
DVD Studio 54 kaufen Studio 54
DVD Studio 54 kaufen Studio 54
DVD Studio 54 kaufen Studio 54
DVD Studio 54 - Special Edition kaufen Studio 54 - Special Edition
DVD Rolling Stone Music Movies Collection: Studio 54 kaufen Rolling Stone Music Movies Collection: Studio 54
DVD Nymphomaniac - Vol. 1&2 - Director`s Cut kaufen Nymphomaniac - Vol. 1&2 - Director`s Cut
Weitere Filme von STUDIOCANAL GmbH: