WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Dalida
0,0
Bewertung für DalidaBewertung für DalidaBewertung für DalidaBewertung für DalidaBewertung für Dalida

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of DalidaMaking Of Dalida
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Dalida TrailerDalida Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Dalida

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Dokumentation
Bildformat:
High Definition (2.35:1) - 1080p
Tonformat:
Franz?sisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4009750303474 / 4009750303474
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > BLU-RAY > Dalida

Dalida

Titel:

Dalida

Label:

Eurovideo Bildprogramm GmbH

Regie:

Lisa Azuelos

Laufzeit:
124 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Dalida bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Dalida BLU-RAY

15,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Dalida:


Französisch, Spanisch, Arabisch, Hebräisch, Deutsch, Italienisch - Musiklegende Dalida (Sveva Alviti) sang in vielen Sprachen und begeisterte weltweit. Als Iolanda Cristina Gigliotti 1933 in Kairo geboren, wird die Sängerin in den 1950ern berühmt. Neben ihrer Musikkarriere spielt sie in Filmen, darunter in Youssef Chahines Der sechste Tag - privat aber ist ihr Leben unerfüllt. Nach fünfjähriger Liason heiratet Dalida ihren Entdecker Lucien Morisse (Jean-Paul Rouve), und verlässt ihn nur einen Monat später für den jungen polnischen Maler Jean Sobieski. Tief verletzt sinnt Lucien Morisse auf Rache, in dem er Dalidas Songs auf seinem Radiosender Europe 1 boykottiert. Andere Männer und tragisch endende Liebschaften folgen, darunter der italienische Student Lucio (Brenno Placido), von dem Dalida ein Kind erwartet. Immer an Dalidas Seite ist nur ihr Bruder Orlando (Riccardo Scamarcio). Er arbeitet als ihr Produzent und versucht, auf sie aufzupassen - vor allem nach ihrem ersten Selbstmordversuch... Dalida stammt aus dem Hause Eurovideo Bildprogramm GmbH.


Dalida Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Dalida:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Dalida:
Mehrere Generationen sind weltweit mit den Schlagern und Chansons der in Kairo geborenen Italienerin Dalida (bürgerlich Iolanda Gigliotti) aufgewachsen. Seit ihrem künstlerischen Durchbruch in den 1950er Jahren hat sich die Sängerin immer wieder neu erfunden, war zunächst dem Schnulzen-Schlager verhaftet, entwickelte danach Chansons mit einem sehr persönlichen Anstrich und hielt Ende der 1970er Jahre mit ihren Disco-Hits erneut Einzug in die weltweiten Singlecharts. In Deutschland wurde sie 1959 schlagartig mit dem gleichnamigen Titelsong zum Filmdrama „Am Tag, als der Regen kam“ bekannt. Das Lied blieb zeitlebens der hierzulande erfolgreichste Hit Dalidas, hat nun allerdings keinen Platz im Biopic von Lisa Azuelos gefunden. Kein Wunder, schließlich nimmt die Regisseurin in ihrem Film den französischen Blick auf die Karriere der Sängerin ein, wo sie zum ersten Mal auftrat, lange Jahre lebte und insgesamt sicherlich die größten Triumphe feiern konnte. Dass Dalida trotz der immens erfolgreichen Karriere privat eine Vielzahl von Tiefschlägen wegstecken musste, wird in diesem Künstlerporträt sehr nachhaltig deutlich gemacht.

Der Film „Dalida“ setzt im Jahr 1967 ein, einem Schicksals- und Wendepunkt im Leben der Künstlerin. Damals verübte sie (vorzüglich verkörpert durch Sveva Alviti) ihren ersten Selbstmordversuch, nachdem sich ihr damaliger Freund Luigi Tenco (Alessandro Borghi) nach einem Scheitern bei der Vorauswahl zum San Remo-Schlagerfestival selbst das Leben genommen hatte. Der Verlust stürzte auch die Sängerin selbst in eine Krise, aus der sie nur mühsam mit Hilfe der Psychotherapie und einer Auszeit in der indischen Meditation wieder ins Leben zurückfand. In Rückblenden beleuchtet Lisa Azuelos die Kindheit Dalidas in Ägypten, in der die Verhaftung ihres Vaters, dem Kollaboration mit den Faschisten vorgeworfen wird, ein einschneidendes Ereignis markiert. In Frankreich wird sie schließlich von Lucien Morisse (Jean-Paul Rouve) entdeckt und gefördert. Aus der beruflichen Zusammenarbeit entsteht schließlich auch eine Ehe, die aber bereits nach wenigen Monaten wieder scheitert, als Dalida den Maler Jean Sobieski (Niels Schneider) kennen- und liebenlernt. Immer wieder fühlt sich die gertenschlanke, attraktive Sängerin zu jüngeren Männern hingezogen, bei denen die Liebe aber schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist.

Fans und Bewunderer Dalidas erhalten durch diesen edel ausgestatteten und detailreich in die unterschiedlichsten Epochen entführenden Film einen erhellenden und bestürzenden Einblick in das wechselvolle Leben der Künstlerin. Lisa Azuelos hat die bekanntesten Lieder Dalidas auf grandiose Weise in die Handlung integriert, in dem diese stets an den richtigen Stellen platziert wurden und in den Liedtexten Parallelen zu den tatsächlichen Ereignissen im Leben der Sängerin offensichtlich werden. So kann man wohlbekannte Hits in neuem Licht sehen und weniger bekannte Songs entdecken, die ebenfalls viel über Dalida enthüllen. Ein packend inszeniertes und vorzüglich gespieltes Biopic, das lange nachwirkt. Die BluRay-Erstveröffentlichung des Films bietet ein vorzügliches Bild (im Widescreen-Format 2,40:1) und einen exzellenten Ton, der ein natürlich-räumliches Klangerlebnis erzeugt, bei dem der Center allerdings etwas zu laut abgemischt ist (Deutsch und Französisch im DTS HD Master Audio 5.1). Als Extras bietet die Veröffentlichung ein Making Of (10 Minuten), Interviews mit Lisa Azuelos (4 Minuten) und Sveva Alviti (7 Minuten), die Songs „Besame Mucho“ (1 Minute) und „Je suis malade“ (1 Minute) sowie den deutschen Kinotrailer zum Film. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Dalida
Land / Jahr: Frankreich 2016
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl
Kommentare:

Weitere Filme von Lisa Azuelos:
Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Dalida kaufen Dalida
DVD Dalida kaufen Dalida
DVD Sagenhaft - Die Mecklenburgische Ostseeküste kaufen Sagenhaft - Die Mecklenburgische Ostseeküste
DVD Ausgesetzt in der Wildnis - Abenteuer Survival - Collector`s Edition kaufen Ausgesetzt in der Wildnis - Abenteuer Survival - Collector`s Edition
Weitere Filme von Eurovideo Bildprogramm GmbH: