WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren GerüchtMaking Of Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht TrailerWo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht

RC B FSK Info fehlt
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Komödie
Bildformat:
High Definition (1.78:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital Plus 5.1,Englisch: Dolby Digital Plus 5.1,Französisch: Dolby Digital Plus 5.1,Englisch: Hörfilmfassung für Blinde
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Französisch
EAN-Code:
7321983000027 / 7321983000027
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > BLU-RAY > Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht

Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht

Titel:

Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht

Label:

Warner Home Video

Regie:

Rob Reiner

Laufzeit:
96 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht BLU-RAY

6,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht:


Auf der Hochzeitsfeier ihrer jüngeren Schwester fällt Sarah (Jennifer Aniston) aus allen Wolken: Sie und ihr Verlobter Jeff (Mark Ruffalo) erfahren, dass Sarahs Mutter eine Woche, bevor sie ihrem Vater das Jawort gab, mit einem anderen Mann nach Mexiko durchgebrannt ist – und obendrein besagter Mann, der Internet-Milliardär Beau Burroughs (Kevin Costner), zuvor eine Affäre mit ihrer Großmutter Catherine (Shirley MacLaine) hatte! Sarah vermutet immer stärker, dass ihre Familie die lebende Buch- und Filmvorlage für DIE REIFEPRÜFUNG ist! Kurzerhand macht sie sich auf die Suche nach dem Mann, dem schon zwei Frauen aus ihrer Familie nicht widerstehen konnten… Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht stammt aus dem Hause Warner Home Video.


Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht:
1967 erregte ein aufstrebender, junger Theaterschauspieler mit seiner Hauptrolle in Mike Nichols’ Film Die Reifeprüfung internationale Aufmerksamkeit – der Star Dustin Hoffman und ein erster Klassiker des New Hollywood-Kinos waren geboren! Es geht das Gerücht, dass die von Hoffman verkörperte Figur, die sowohl eine Affäre mit Mrs. Robinson als auch mit deren Tochter hatte, in Wirklichkeit existiert, und dass die jüngere der beiden von ihm schwanger wurde, wenige Tage bevor sie einen anderen heiratete. Rob Reiners neuer Film spinnt eine nette Liebesdramödie um dieses Gerücht und präsentiert uns ein überzeugendes Starensemble in einem gewitzten, routinierten Hollywoodfilm.

Sarah erfährt bei den Hochzeitsfeierlichkeiten ihrer jüngeren Schwester von dem Gerücht, dass ihre eigene Familie dem Romanautor Charles Webb als Vorlage für seine Verwicklungen in „Die Reifeprüfung“ gedient haben soll. Da sie nun fürchtet, dass ihr Vater gar nicht ihr leiblicher Vater ist, macht sie sich auf die Suche nach dem Highschoolschwerenöter, der sowohl mit ihrer Mutter als auch ihrer Großmutter intim geworden ist. Es wäre falsch, Rob Reiners Film an dem übergroßen Klassiker zu messen. Der Regisseur versucht auch gar nicht erst, auf gleichem Niveau einzusteigen. Wo die Liebe hinfällt (übrigens mal wieder ein selten dämlicher und nichts sagender deutscher Verleihtitel) möchte einfach nur gute Unterhaltung liefern, was ihm auch wieder ausgesprochen gut gelingt. Shirley MacLaine war selten schnippischer und ordinärer wie als wahre Mrs. Robinson, Kevin Costner genießt seine Altersrolle, auch als reifer Herzensbrecher noch überzeugen zu können, ohne wie ein eitler Geck rüberzukommen. Gelegentliche Anflüge von Daily-Soap-artigen Konflikten und Gesprächen dürfen dabei ohne schlechtes Gewissen unter den Teppich gekehrt werden. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Auf der Hochzeitsfeier ihrer jüngeren Schwester fällt Sarah (Jennifer Aniston) aus allen Wolken: Sie und ihr Verlobter Jeff (Mark Ruffalo) erfahren, dass Sarahs Mutter eine Woche, bevor sie ihrem Vater das Jawort gab, mit einem anderen Mann nach Mexiko durchgebrannt ist – und obendrein besagter Mann, der Internet-Milliardär Beau Burroughs (Kevin Costner), zuvor eine Affäre mit ihrer Großmutter Catherine (Shirley MacLaine) hatte! Sarah vermutet immer stärker, dass ihre Familie die lebende Buch- und Filmvorlage für DIE REIFEPRÜFUNG ist! Kurzerhand macht sie sich auf die Suche nach dem Mann, dem schon zwei Frauen aus ihrer Familie nicht widerstehen konnten…Dass man es mit einem aktuellen Film zu tun hat, beweist die Sauberkeit des Transfers. Kein Staubkörnchen, Blitzer oder sonstiger Fehler lässt sich erblicken. Etwas unschöner gerät aber das immer wieder recht deutlich sichtbare Rauschen, welches sich sogar mitunter in den Vordergrund schiebt. Das hat Auswirkungen auf die Tiefenschärfe, welche sich somit wechselhaft zeigt. Die Kanten neigen ab und an auch zu einer etwas weichen Ausprägung, die Konturentreue bleibt aber stets gewahrt. Dafür sorgt der hin und wieder etwas harte Kontrast, welcher auch mal zu leichten Überstrahlungen neigt. Die Farben sind natürlich und eher gedeckt ausgefallen, wirklich knackige Töne sieht man selten. Dies alles führt dazu, dass das Bild nie richtig plastisch wirkt. Letzten Endes gelang ein brauchbarer Transfer ohne Höhepunkte, aber auch mit kaum echten Mängeln – guter Durchschnitt eben. Knappe sieben Punkte.Die Vertonung von RUMOR HAS IT, so der Originaltitel, liegt in der deutschen Synchro sowie dem englischen Original jeweils in Dolby Digital 5.1 vor. Gäbe es nicht immer wieder Musikeinspieler und den Score, so würde man vom Surround allerdings sehr selten etwas bemerken. Lediglich Massenszenen auf der Straße oder in Gebäuden bieten ansatzweise räumliche Signale. Meist spielt sich aber alles auf einer leicht verbreiterten Stereofront mit Einbindung des Centerkanals ab. Die Stimmen erklingen satt und klar, heben sich jedoch nicht zu stark vom Restgeschehen ab. Im Original, welches im Übrigen auch eine Spur lebendiger klingt, sind sie aber wie üblich noch natürlicher eingebettet, dafür etwas dumpfer.Hier gibt es nicht viel zu erzählen. Das spärliche Menü mit Musikuntermalung bietet lediglich den Original-Trailer zum Film an. Dieser wurde immerhin anamorph aufgespielt. Eine enttäuschende Ausbeute, welche eines Blockbusters eigentlich unwürdig ist. Die neue Veröffentlichungsstrategie von Warner macht’s möglich (auch der gleichzeitig erschienene KISS KISS BANG BANG bietet nur diese Ausstattung). Ob eventuell noch eine besser ausgestattete Special Edition in wenigen Monaten nachgeschoben wird, gehört ins Reich der Spekulationen und dürfte wohl auch vom Erfolg im Verleih sowie Verkauf abhängig sein.WO DIE LIEBE HINFÄLLT ist ein nach Ansicht des Rezensenten in zwei Teile gespaltenes Werk. Anfangs, als es noch darum geht, dass die Protagonistin nicht weiß, was sie will, und die ominösen Gerüchte um die Herkunft der Idee zu Buch sowie Film DIE REIFEPRÜFUNG (ja, der mit Dustin Hoffman) sie auf wahnwitzige Vermutungen bringen, hat der Streifen Drive, Charme, Witz sowie gut aufgelegte Darsteller zu bieten. Der Spannungsbogen hält an und die Figuren besitzen durchaus Potenzial zur dauerhaften Unterhaltung. Doch leider geht der Esprit dann in der Folge irgendwie im Wust von deutlich konventionelleren Erzählsträngen verloren. Da wird plötzlich die zunächst freche Art wieder zurückgefahren, scheinen interessante Storyansätze zugunsten herkömmlicher, allzu oft breitgetretener Allerweltsplatitüden über den Haufen geworfen und auch die Protagonisten wirken ob der Einfallslosigkeit plötzlich beinahe müde. Höhepunkte des durchaus ansehnlichen, wenngleich zu schematisch ablaufenden Films bilden die Szenen, in denen Jennifer Aniston – welche hin und wieder ein wenig zu Overacting neigt, was sie allerdings dem Script verdankt – mit der fantastischen Shirley MacLaine oder dem verschmitzten, in Würde gealterten Kevin Costner spielt. Auch die Szene, in der die beiden „Altstars“ aufeinander treffen, hat es humortechnisch in sich (man denke nur an die Musikuntermalung aus THE GOOD, THE BAD AND THE UGLY von Ennio Morricone zum Aufmarsch der Kontrahenten). Hier stimmt die Chemie, werden die Momente sowie Storyelemente glaubhaft. Unterfordert und als eher schmückendes Beiwerk wirken Jungschauspieler wie Mark Ruffalo oder Mena Suvari. Der Wortwitz und die Situationskomik ergeben sich meist durch die Anspielungen auf sowie Vergleiche mit DIE REIFEPRÜFUNG. Dass der Streifen letztendlich dennoch ordentlich unterhält, liegt zum großen Teil am Spiel der Megastars, aber eben auch an der routinierten Regie von Genrekenner Rob Reiner, der einst mit HARRY UND SALLY sein Meisterstück ablieferte und damit praktisch den Prototyp der modernen Romantic Comedy schuf.

Wer sich also nicht zu sehr von Logiklöchern und zuckersüßen, etwas herbeigekrampften Happy Endings verschrecken lässt, darf hier kurzweilige 90 Minuten lockeren Komödienspaßes genießen, ohne Gefahr zu laufen, etwas Neues oder schlecht Gemixtes zu erleben. Ein humorvolles Werk mit wenig Tiefgang für den Konsum zwischendurch – nicht mehr, aber auch nicht weniger!

Während die Technik in Bild und Ton leicht Überdurchschnittliches bietet, ist das Bonusmaterial schlichtweg enttäuschend. Einen Blockbuster mit lediglich dem Original-Trailer auszustatten, grenzt an Kundenverarsche. Die daraus resultierende, niederschmetternde Punktzahl schmälert auch das Gesamtergebnis erheblich. Dafür kostet die Vanilla Disc dann aber auch bloß zwei Drittel des Preises besser ausgestatteter Scheiben und dürfte schon bald sogar in das Nice Price-Segment von unter zehn Euro fallen. ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Rumor Has It...
Land / Jahr: USA 2005
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Rob Reiner:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht kaufen Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht
DVD Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht kaufen Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht
DVD Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht kaufen Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht
DVD Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht kaufen Wo die Liebe hinfällt - Basierend auf einem wahren Gerücht
DVD E-LOVE - Schneller als im wahren Leben kaufen E-LOVE - Schneller als im wahren Leben
DVD 2 Filmhits - 1 Preis: So was wie Liebe / Liebe auf Umwegen kaufen 2 Filmhits - 1 Preis: So was wie Liebe / Liebe auf Umwegen
DVD Mit einem Bein im Kittchen kaufen Mit einem Bein im Kittchen
DVD Rendezvous mit einem Engel kaufen Rendezvous mit einem Engel
Weitere Filme von Warner Home Video: