WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of CarsMaking Of Cars
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Cars TrailerCars Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Cars

RC B FSK Info fehlt
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Animation
Bildformat:
High Definition (2.39:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: PCM 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Italienisch: DTS 5.1,Italienisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch
EAN-Code:
8717418121754 / 8717418121754
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Animation > BLU-RAY > Cars

Cars

Titel:

Cars

Label:

Walt Disney Studios Home Entertainment

Regie:

John Lasseter, Joe Ranft

Laufzeit:
116 Minuten
Genre:
Animation
FSK:
oA
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Cars bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Cars BLU-RAY

7,21 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Cars:


„1 Sieger, 42 Verlierer“ klopft der rotlackierte PS-Protz gern auf’s Blech. Doch führt ihn sein Ego-Trip nicht auf’s Siegertreppchen, sondern ins schräge Wüstenkaff Radiator Springs. Dort lernt die hochgezüchtete Präzisionsmaschine bei liebevoll-schrulligen Land-Karossen mal einen Gang zurück zu schalten und erfährt warum Trecker schreckhaft, Mähdrescher ziemlich dämlich und Rostlauben auch Autos wie Du und ich sind. Und dass das wahre Glück im Leben nicht auf der Straße, sondern manchmal auch ein paar Meilen daneben liegen kann... Cars stammt aus dem Hause Walt Disney Studios Home Entertainment.


Cars Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Cars:
Dieses Jahr steht uns mit Ratatouille bereits der achte abendfüllende Animationsfilm der Pixar-Studios ins Haus, auf den man sich dank des Trailers auf dieser Cars-DVD schon ein wenig freuen kann. Der letztjährige Erfolg mit den „Autos wie wir“ ist umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass so etwas Steifes und Unbewegliches wie Blechkisten hier in den Mittelpunkt gestellt wurden. Aber auch mit ihnen lassen sich erstaunlich gut Emotionen transportieren, wie man hier einmal mehr technisch perfekt gezeigt bekommt. Dass bei einem Digitalfilm die Bildqualität auf dem Silberling dann ohnehin makellos ist, braucht man kaum extra erwähnen, aber auch der Ton bietet hier das Beste, was man sich für die Heimkinoanlage wünschen kann. Auf der DVD hat man nun auch Gelegenheit, den Epilog des Films, der im Kino als Kleinbild neben den Schlusscredits ablief, im Vollbild zu genießen. Da haben sich die Pixar-Künstler erneut selbst übertroffen, indem sie ihre bisherigen Erfolge wie Toy Story, Monster AG oder Das grosse Krabbeln – stilgerecht – in einem Autokino ablaufen lassen und die Hauptrollen nun von Fahrzeugen spielen lassen. Ein weiteres Schmankerl sind vier zusätzliche Szenen, die liebevoll als animierte Storyboards zum Leben erweckt wurden und so ganz nebenbei Einiges über den Entstehungsprozess der Pixar-Produktionen offenbaren. In einem kurzen Hintergrundbericht über die legendäre Route 66 erzählt Regisseur John Lasseter von der Motivation für den Film. Vermissen könnte man in dem Zusammenhang eine Hommage an Co-Regisseur Joe Ranft, der auf schicksalhafte Weise noch vor Fertigstellung des Films bei einem Autounfall ums Leben kam. Dafür trumpft die DVD neben dem Kinovorfilm Die EinMannBand zusätzlich mit einem exklusiven neuen Kurzfilm, Hook und das Geisterlicht, auf, in dem die lieb gewonnenen Auto-Protagonisten aus Radiator Springs ein weiteres nettes Abenteuer, auch in deutscher Synchronisation, erleben. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
„1 Sieger, 42 Verlierer“ klopft der rotlackierte PS-Protz gern auf’s Blech. Doch führt ihn sein Ego-Trip nicht auf’s Siegertreppchen, sondern ins schräge Wüstenkaff Radiator Springs. Dort lernt die hochgezüchtete Präzisionsmaschine bei liebevoll-schrulligen Land-Karossen mal einen Gang zurück zu schalten und erfährt warum Trecker schreckhaft, Mähdrescher ziemlich dämlich und Rostlauben auch Autos wie Du und ich sind. Und dass das wahre Glück im Leben nicht auf der Straße, sondern manchmal auch ein paar Meilen daneben liegen kann... Beim Betrachten des 2,39:1-Transfers, welcher mit dem MPEG-4-AVC-Codec erstellt wurde und eine FullHD-Auflösung von 1920x1080 Bildpunkten aufweist, blieb dem Rezensenten ein ums andere Mal die Spucke weg ob der qualitativen Perfektion. Aus jedem Pixel trieft dick und fett Referenzmaterial in Sachen Bildqualität, denn hier stimmt einfach alles.

Die Schärfe ist absolut genial und zeigt jedes noch so kleine Detail in der computergenerierten Welt von CARS – egal ob im Vorder-, Mittel- oder Hintergrund. Reflexionen auf dem Autolack werden so detailliert abgebildet, dass man sogar noch Details der gespiegelten Umgebung klar erkennen kann. Und was ist mit Rauschen? Egal ob digital oder analog, hier gibt es nichts davon zu sehen, das Bild wirkt dank der fehlerlosen Kompression durchweg blitzeblank und makellos. Die Farben könnten satter sowie knalliger kaum sein und der fabelhafte Kontrast lässt auch in Nachtszenen noch alle Details problemlos erkennen, ohne den tiefen Schwarzwert zu beeinträchtigen. Diese Perfektion hat zur Folge, dass das Bild ungeheuer plastisch und dreidimensional wirkt. Man meint wirklich, in das Bild hineingreifen zu können. Da die HD-Bilder direkt aus dem Rechner kommen, gibt es folglich auch keine Schmutzpartikel oder analogen Defekte zu beklagen. CARS ist die neue Bildqualitätsreferenz, etwas Besseres gab es auf dem Heimkinosektor noch nicht zu sehen! Eine reichhaltige Fülle an Tonspuren werden dem Käufer der Blu-ray-Disk angeboten. Da bei dieser internationalen Scheibe mehrere Sprachvarianten (Deutsch, Englisch, Italienisch) untergebracht werden mussten, schrumpfte der englische 6,9 Mbps LPCM-Track (24 Bit/96 KHz) der US-Scheibe auf 2 Mbps Dolby TrueHD 5.1-Format mit 16 Bit und 48 kHz Abtastrate. Die Synchronisationen enthalten jeweils eine DTS-ES 5.1-Spur mit 1509 kbps oder einen receiverfreundlichen Dolby Digital 5.1-Track mit 640 kbps, den es zusätzlich auch noch in Englisch gibt.

Beim Umschalten zwischen den Tracks ergibt sich folgende Rangfolge in der Soundqualität:

Der TrueHD-Track bietet einen präziseren, dynamischeren und volleren Klang als die DTS-ES-Varianten, wogegen wiederum die Dolby-Digital-Varianten etwas den Kürzeren ziehen. Trotzdem offerieren alle Tonspuren in den Actionszenen eine Fülle an direktionalen Effekten und brachialen Tiefbass, welche dann in TrueHD einen Tick präziser in Sachen Direktionalität wiedergeben werden. Leichte Defizite weist CARS in ruhigeren Szenen auf. Zwar weiß die Musik stets den Raum zu füllen, jedoch mangelt es ein bisschen an Umgebungsklängen, welche in den Dialogpassagen die Soundkulisse beleben. So wirken ruhigere Szenarien oftmals etwas leblos oder steril. Die allgemeine Klangqualität besticht durch eine sehr hohe Dynamik, was die Wiedergabe der Lagen des Klangspektrums angeht. Bässe werden tief, Mitten breit und Höhen klar wiedergegeben.

Die Sprecher sind immer perfekt zu verstehen. Ausgerechnet die Dialoge bilden jedoch die Achillesferse der deutschen Synchronisation. Während im englischen Original hochkarätige Stars wie Owen Wilson, Paul Newman, Cheech Marin, Tony Shalhoub, Michael Keaton oder Pixar-Urgestein Bonnie Hunt den Figuren ihre charismatischen Stimmen liehen, werden dem Synchrogucker auf Deutsch 08/15-Stimmen vorgesetzt, welche den Flair des Originaltons leider überhaupt nicht wiedergeben können. Abgesehen davon, dass sich zum Beispiel der Hillbilly-Slang von Mater (dt.: Hook) nicht reproduzieren lässt und die Figur daher nur noch halb so lustig rüberkommt, fragt man sich: Warum hat man denn auch statt der tollen deutschen Stimme von Owen Wilson den als Synchronsprecher relativ unerfahrenen Daniel Brühl benutzt? Überhaupt strotzen die deutschen Sprecher nur so vor untalentierter B-Prominenz wie Niki Lauda, RTL-Formel 1-Quälgeister Heiko Wasser und Christian Danner, Franziska van Almsick und nur selten lustige Comedians wie Mario Barth. Gut gewählte Sprecher wie Christian Tramitz bilden eher die Ausnahme. Untertitel für CARS werden in Deutsch, Englisch sowie Italienisch angeboten. Das Bonusmaterial macht Gebrauch von der neuen BD-Java-Technologie und stellt während des Films interaktive Inhalte zur Verfügung.

Doch zuerst muss man sich im Hauptmenü entscheiden, was man sehen möchte, denn es gibt zwei weitere untergeordnete Hauptmenüs: „Willkommen in Radiator Springs“ enthält Extras, welche auf den Film selbst bezogen sind, „Tour Pixar Animation Studios - Hier wird Film-Magie gemacht“ hält dagegen alles Material bereit, was es über die Entstehung des Films zu berichten gibt. Sämtliche Menüs wurden übrigens mit extrem viel Liebe zum Detail und Verspieltheit erstellt, was die Navigation im ersten Augenblick etwas unübersichtlich erscheinen lässt. Nach einigen Minuten hat man jedoch den Dreh raus.


Willkommen in Radiator Springs

Hier lässt sich CARS mit den oben beschriebenen Audiooptionen und Untertitel starten. Darüber hinaus steht das Auto-Suchen-Spiel zur Verfügung. Dabei werden während des Films drei Arten an Minispielen angeboten (siehe unten). Je nachdem, ob man das richtige anklickt oder verpasst, sinkt oder steigt ein Score. Am Ende kann man sich eine Art Galerie zusammenspielen, in der man detaillierte Informationen und Rendergrafiken zu den einzelnen Gefährten bewundern darf:

1. Man muss, während CARS läuft, auf einer Symbolleiste das Auto anklicken, welches gerade im Film zu sehen ist.

2. Das Bild friert ein und man hat eine gewisse Zeitspanne, um mit einer Art Fadenkreuz bestimmte Autos im Bild zu markieren.

3. Man bekommt von einem aktuell im Bild befindlichen Auto drei leicht unterschiedliche Designs angezeigt und muss das richtige auswählen.

Weiter geht es mit dem fünfminütigen Pixar-Kurzfilm „Die Einmann-Band“" in FullHD-Auflösung. Dort muss sich ein kleines Mädchen entscheiden, welchem Straßenmusikanten sie ein Geldstück gibt. „Hook und das Geisterlicht“ ist ein weiterer Kurzfilm in High Definition mit einer Länge von sieben Minuten, welcher im CARS-Universum spielt und Mater des Nachts vor einem Monster fliehend zeigt. Anschließend folgt der Epilog in HD, das heißt, das, was während des Abspanns in einem kleinen Fenster zu sehen ist, gibt es nun in bildschirmfüllendem 1,78:1 High Definition. Die Crazy Cars schließlich sind bereits von der DVD bekannt. Der nicht einmal eine Minute lange Clip in SD-Auflösung zeigt Mater und McQueen tanzend im Autokino.


Tour Pixar Animation Studios - Hier wird Film-Magie gemacht

Auch hier hat man die Möglichkeit, den Film mit den gängigen Sound- und Untertiteloptionen zu starten. Darüber hinaus findet man den Cine-Explore-Modus, welcher nach Anwahl von Regisseur John Lasseter ausführlich erläutert wird. Dabei kann man während des Films über eine Konsole diverse Features wie Kommentare, Kurzdokumentationen, zum Beispiel zu Lasseters Route 66-Trip, Fotos, Storyboards und Deleted Scenes einblenden. Der Cine-Explore-Modus kann hierbei auf automatisch oder manuell gestellt werden, das heißt, es werden automatisch alle Beiträge abgespielt oder man kann über Buttons die Inhalte manuell auswählen, wenn das entsprechende Symbol leuchtet. Die meisten Features können aber auch über das Extras-Menü einzeln betrachtet werden.

Absolutes Highlight: Die zwei Audiokommentare von Regisseur John Lasseter beziehungsweise den Produzenten können auf Wunsch mit einem deutschen Sprecher versehen werden! Aufgrund der Informationsfülle, welche von den Sprechern vermittelt wird, eine exzellente Idee! Im Extras-Menü verbergen sich dann die einzelnen Beiträge zum Cine-Explore-Modus im Einzelzugriff. Als da wären die sieben „Hinter den Kulissen“-Featurettes:

1. Radiator Springs (5:25 Min.): Design und Ursprung der gleichnamigen CARS-Stadt werden dargestellt.

2. Design der Charaktere (6:06 Min.): Wie die Autos zu menschlichen Charakteren wurden.

3. Animation und Schauspielkunst (5:16 Min.): Wie man Autos animiert, um ihnen eine Seele zu geben.

4. Die Welt des Rennsports - Verrückt nach Details (5:30 Min.): Wie der Rennsport in CARS integriert wurde.

5. Hudson Hornet (2:44 Min.): Es wird ein echter Hudson-Rennwagen aus den 1950ern vorgestellt.

6. Bildergalerie (3:34 Min.): Logos und Aufkleber der Fantasiemarken im Film werden gezeigt.

7. Rundgang durchs Darrell Waltrip Museum (7:13 Min.): Waltrip führt seine imposante Nascar-Sammlung vor.

Als nächstes folgt die 16-minütige Kurzdokumentation „Die Inspiration für CARS“, in denen die Pixar-Macher um John Lasseter immer wieder vom Motorsport schwärmen und ihre Motivation für den Film erklären. Ein großer Teil des Features dreht sich auch um den Mythos von Route 66 und die Inspirationsreise, welche das Team unternahm. Zuletzt warten noch fünf Deleted Scenes in Form von Storyboards mit den Originalsprechern darauf, vom Zuschauer betrachtet zu werden.

Was dem Bonusmaterial irgendwie fehlt, ist eine allumfassende, längere Dokumentation. Die BD bietet zwar allerhand Informationen, nur werden diese auf unzählige kleine Features, Kommentare etc. verteilt. CARS stammt aus der berühmten Animationsschmiede Pixar (RATATOUILLE), welche ja allgemein seit TOY STORY als Pionier des CGI-Animationsfilms gilt. In Pixars vorletztem Streich, welcher nun als Blu-ray-Disk veröffentlicht wurde, dreht sich alles um Lightning McQueen, seines Zeichens erfolgreiches Rennauto. Auf dem Weg nach Los Angeles zum entscheidenden Saisonrennen um den Piston-Cup geht McQueen jedoch verloren und landet in dem Wüstenkaff Radiator Springs an der Route 66. Die schrulligen Bewohner auf vier Rädern schließen den ungewöhnlichen Wagen nach anfänglichem Misstrauen ins Herz. McQueen als Star, der es gewohnt ist, im Rampenlicht zu stehen, hat jedoch so seine Anpassungsschwierigkeiten.

Wie die anderen Pixar-Filme zuvor besticht CARS durch knuffige Charaktere, die man einfach nur liebhaben kann. Zackige Dialoge und eine große Portion Humor sorgen dafür, dass man neben den wie immer atemberaubenden Rendergrafiken auch eine gute Handlung vorgesetzt bekommt. Das Wüstenkaff Radiator Springs an der legendären Route 66 verkörpert dabei den ureigensten amerikanischen Sinn für Freiheit und die Liebe für die unendlichen Weiten des Mittleren Westens. Die allgegenwärtigen Seitenhiebe auf die Motorsport-Szene und Zitate von Filmen wie THE FAST & THE FURIOUS sorgen darüber hinaus für Schmunzler. Selbst Formel 1-Weltmeister Michael Schumacher war sich für einen Gastauftritt nicht zu schade. Wie alle Pixar-Beiträge ist auch CARS lupenreine Familienunterhaltung für alle Altersklassen.

Die Blu-ray-Disk von Disney setzt beim Bild neue Maßstäbe fürs Heimkino, während der Sound ebenfalls eine tolle Qualität aufweist. Das Bonusmaterial reizt die aktuellen BD-Features wie Java oder Profile 1.1 voll aus. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Cars
Land / Jahr: USA 2006
Produktion: James L. Brooks, Julie Ansell, Richard Sakai, Sara Collecton, Laurence Mark
Vorlage: Beverly Donofrio
Musik: Hans Zimmer, Heitor Pereira
Kamera: Miroslav Ondricek
Ausstattung: Bill Groom
Kostüme: Cynthia Flynt
Schnitt: Richard Marks, Lawrence Jordan
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Movie Showcase, Cine-Explore - Cinavision, Carfinder + Menus - Autos suchen + Menue, Mater and the Ghostlight - Hook und das Geisterlicht, One Man Band - Die Einmannband, Epilogue - Epilog, Inspiration For Cars - Inspiration für Cars, Deleted Scenes - Zusätzliche Szenen, Top-Down Truck Stop - Rastplatz, Lost - Verirrt, Community Service - Sozialarbeit, Motorama Girls - Motorama Girls, Traffic School - Verkehrsschule, Easter Egg (Boundin` Cars) - Crazy Cars, Radiator Springs Featurettes - Radiator Springs Extras, Radiator Springs - Radiator Springs, Character Design - Design der Charactere, Animation and Acting - Animation und Schauspielkunst, Real Wold Racing - Getting Geeky with the Details - Die Welt des Rennsports: verrückt nach Details, Hudson Hornet - Der Hudson Hornet, Graphics - Bildergalerie, Darrell Waltrip Museum Tour - Rundgang durchs Darrel Waltrip Museum
Kommentare:

Weitere Filme von John Lasseter, Joe Ranft:
Weitere Titel im Genre Animation:
DVD Disney Pixar Silber Collection: Cars 1 / Cars 2 / Hooks unglaubliche Geschichten kaufen Disney Pixar Silber Collection: Cars 1 / Cars 2 / Hooks unglaubliche Geschichten
DVD Cars - 3D kaufen Cars - 3D
DVD Cars 1 + Cars 2 kaufen Cars 1 + Cars 2
DVD Cars 1 + Cars 2 kaufen Cars 1 + Cars 2
DVD Cars 2 kaufen Cars 2
DVD Cars 2 - 3D kaufen Cars 2 - 3D
DVD Cars 2 kaufen Cars 2
DVD Cars kaufen Cars
Weitere Filme von Walt Disney Studios Home Entertainment: