WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Invasion
0,0
Bewertung für InvasionBewertung für InvasionBewertung für InvasionBewertung für InvasionBewertung für Invasion

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of InvasionKein Making Of Invasion
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Invasion TrailerInvasion Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Invasion

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Thriller
Bildformat:
High Definition (1.78:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Französisch: Dolby Digital 5.1,Italienisch: Dolby Digital 5.1,Spanisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Koreanisch
EAN-Code:
7321983001314 / 7321983001314
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > BLU-RAY > Invasion

Invasion

Titel:

Invasion

Label:

Warner Home Video

Regie:

Oliver Hirschbiegel, James McTeigue

Laufzeit:
99 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Invasion bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Invasion BLU-RAY

3,59 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Invasion:


Eine gewaltige Explosion zerreißt den Himmel zwischen Dallas und Washington/DC – die Trümmer des zerborstenen Spaceshuttle Patriot regnen auf die USA herab. Die Behörden bekommen die Katastrophe zwar sofort unter Kontrolle, doch bald tauchen Gerüchte auf, dass an den Wrackteilen eine merkwürdige Substanz klebt: Und wer mit ihr in Berührung kommt, ist nicht mehr derselbe… Eine geheimnisvolle, bedenkliche Epidemie breitet sich von Washington DC aus immer schneller aus, die das Verhalten der Menschen radikal verändert. Die Psychiaterin Carol Bennell (Nicole Kidman) findet heraus, dass es sich um den Vorboten einer von Außerirdischen gelenkten Invasion handelt. Fortan setzt sie alles daran, ihren Sohn zu beschützen, der womöglich der Schlüssel dafür sein könnte, die bevorstehende Invasion abzuwenden. Invasion stammt aus dem Hause Warner Home Video.


Invasion Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Invasion:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Invasion:
Eine gewaltige Explosion zerreißt den Himmel zwischen Dallas und Washington/DC – die Trümmer des zerborstenen Spaceshuttle Patriot regnen auf die USA herab. Die Behörden bekommen die Katastrophe zwar sofort unter Kontrolle, doch bald tauchen Gerüchte auf, dass an den Wrackteilen eine merkwürdige Substanz klebt: Und wer mit ihr in Berührung kommt, ist nicht mehr derselbe…

Eine geheimnisvolle, bedenkliche Epidemie breitet sich von Washington DC aus immer schneller aus, die das Verhalten der Menschen radikal verändert. Die Psychiaterin Carol Bennell (Nicole Kidman) findet heraus, dass es sich um den Vorboten einer von Außerirdischen gelenkten Invasion handelt. Fortan setzt sie alles daran, ihren Sohn zu beschützen, der womöglich der Schlüssel dafür sein könnte, die bevorstehende Invasion abzuwenden. Der 1,85:1-Transfer wurde mit dem VC-1-Codec erstellt und weist die typische Full-HD-Auflösung von 1920x1080 Bildpunkten auf. Der Transfer macht einen durchweg überzeugenden Eindruck, wenngleich in den meisten Szenen ein deutlicher Grainschleier für Unruhe sorgt. Die Schärfe befindet sich auf einem sehr hohen Niveau, wobei viele feine Details dargestellt werden können. Manche Einstellungen wirken etwas unfokussiert und daher leicht verschwommen sowie unscharf. Die Kompression zeigt sich niemals von ihrer negativen Seite in Form von Blockbildung und Artefakten. Durch den Einsatz von Farbfiltern wirken die Bilder oft blaustichig, es gibt jedoch auch völlig natürlich wirkende Szenarien. Die Sättigung der Töne ist tadellos gelungen. Kontrast und Schwarzwert produzieren durch eine tolle Balance einen plastischen Bildeindruck. Schmutz oder Defekte findet man auf der Vorlage keine. Alle Sprachen, darunter auch die deutsche Synchronisation sowie der englische Originalton, liegen als Dolby Digital 5.1-Tracks vor, welche eine Bitrate von 640 kbps aufweisen. Zusätzlich kann man dem Original noch in feinem Dolby TrueHD 5.1 lauschen, welches ein minimal dynamischeres Klangbild aufweist als sein Dolby-Digital-Pendant. Effekte sind etwas spärlich gesät, was aber in der Atmosphäre des Films begründet ist, der nur wenige Actionszenen zu bieten hat. In diesen kommt dann aber doch der eine oder andere Split-Surround-Effekt zum Zuge und der Subwoofer darf durch stete Stöße Einsatz zeigen. Musik und Umgebungsgeräusche sorgen auch in ruhigeren Momenten für etwas Beschäftigung für die Surround-Lautsprecher. Die Dialoge sind zu jedem Zeitpunkt perfekt zu verstehen. Die allgemeine Klangqualität protzt zwar nicht durch Brachialdynamik, aber das stünde INVASION auch nicht zu Gesicht. Stattdessen werden tolle Mitten sowie solide Höhen und Bässe geboten. Untertitel gibt es in diversen Sprachen, darunter auch Deutsch und Englisch. Das Bonusmaterial liegt in High Definition vor und enthält unter anderem diverse Kurzdokumentationen. Die erste trägt den Namen „The Invasion: A New Story“, läuft knappe drei Minuten und beschäftigt sich mit dem Anpassen der Bodysnatchers-Vorlage an aktuelle gesellschaftliche Themen. Neben vielen Statements von Beteiligten sind auch Filmszenen sowie Aufnahmen vom Dreh zu sehen. Weiter geht es mit „The Invasion: On the Set“ mit einer Lauflänge von dreieinhalb Minuten. Neben erneut vielen Filmszenen steuern die Hauptdarsteller sowie ausgewählte Crewmitglieder ihre Erfahrungen von den Dreharbeiten bei. Auch nur etwas über drei Minuten dauert „The Invasion: Snatched“, in welchem der Prozess der Verwandlung angerissen wird. Einige Beteiligte liefern dazu Statements, allerdings weiß man das Meiste davon bereits, wenn man den Film gesehen hat.

Fast 19 Minuten dauert der nächste Menüpunkt namens „We\'ve Been Snatched Before - Invasion Media History“. Pseudointellektuelle Möchtegern-Experten wie ein Homeland Security-Mitarbeiter wollen hier dem Zuschauer weismachen, dass das Grundthema von Invasion die Kanalisierung der Ängste der Gesellschaft in Filmen wie DIE DÄMONISCHEN oder eben INVASION stattfindet. Immerhin werden auch die früheren Verfilmungen des Stoffes angesprochen und es wird gut herausgearbeitet, welche damaligen gesellschaftlichen Probleme in der jeweiligen Version verarbeitet wurden. Mit INVASION legt UNTERGANG-Regisseur Oliver Hirschbiegel sein erstes Hollywood-Werk vor und wurde auch gleich von Produzent Joel Silver auf den harten Boden der Hollywood-Realität zurückgeholt. Seine Schnittfassung, welche einen bodenständigen, intelligenten Science-Fiction-Thriller darstellte, missfiel dem MATRIX-Produzenten dermaßen, dass er Hirschbiegel das Kommando entzog und aus dem Projekt feuerte. Es wurde James McTeigue, seines Zeichens 2nd Unit Regisseur bei den MATRIX-Filmen, damit beauftragt, dem Werk etwas mehr Pep zu verleihen und so wurden einige Actionszenen nachgedreht sowie die Handlung im Schneideraum gestrafft. Das sieht man im Endergebnis dann auch, denn einige haarsträubende Anschlussfehler (Kleidung von Nicole Kidman wechselt in einer Szene dauernd) fallen doch deutlich auf. Zudem wirkt das Ende etwas aufgesetzt, so dass man vermuten darf, dass es ursprünglich anders gedacht war.

Das Grundthema von INVASION basiert wie schon DIE DÄMONISCHEN, DIE KÖRPERFRESSER KOMMEN sowie BODY SNATCHERS - ANGRIFF DER KÖRPERFRESSER auf der Literaturvorlage von Jack Finneys „The Body Snatchers“. Jedoch wurden sowohl die Charaktere als auch die Handlung stark abgewandelt und auf ein modernes Publikum zugeschnitten. Trotz aller Mängel ist INVASION kein schlechter Film. Die beklemmende Atmosphäre stimmt und erzeugt massig Spannung. Getragen wird das von gut aufgelegten Hauptdarstellern in Personen von Nicole Kidman, Daniel Craig sowie Jeremy Northam. Der weitestgehende Verzicht von CGI-Effekten tut dem Film sehr gut und lässt ihn optisch bodenständig und realistisch wirken. Insgesamt ein sehenswerter Science-Fiction-Thriller mit guten Darstellern, den man durchaus empfehlen kann.

Die Blu-ray-Disc von Warner Home Video zeigt den Film in ansprechender technischer Umsetzung und wurde mit High-Definition-Bonusmaterial ausgestattet. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Invasion
Land / Jahr: USA 2007
Produktion: Hanno Huth, Carsten Lorenz für Fontana Filmproduktion
Musik: Anthony Marinelli, Angelo Badalamenti
Kamera: Peter Wunstord
Ausstattung: Jane Ann Stewart
Kostüme: Leonard Pollack
Schnitt: Dana Congdon
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Dokumentationen
Kommentare:

Weitere Filme von Oliver Hirschbiegel, James McTeigue:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Invasion Day kaufen Invasion Day
DVD Invasion Day kaufen Invasion Day
DVD Invasion kaufen Invasion
DVD Invasion kaufen Invasion
DVD Invasion kaufen Invasion
Weitere Filme von Warner Home Video: