WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Lissi und der wilde Kaiser
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Lissi und der wilde KaiserKein Making Of Lissi und der wilde Kaiser
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Lissi und der wilde Kaiser TrailerLissi und der wilde Kaiser Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Lissi und der wilde Kaiser

RC B FSK Freigabe ab 6 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Animation
Bildformat:
High Definition (1.85:1)
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
EAN-Code:
4011976311485 / 4011976311485
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Animation > BLU-RAY > Lissi und der wilde Kaiser

Lissi und der wilde Kaiser

Titel:

Lissi und der wilde Kaiser

Label:

Highlight Video

Regie:

Michael Bully Herbig

Laufzeit:
85 Minuten
Genre:
Animation
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Lissi und der wilde Kaiser bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Lissi und der wilde Kaiser BLU-RAY

5,48 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Lissi und der wilde Kaiser:


Lissi und Kaiser Franz. Ein wunderbares Paar in einer wunderbaren Welt. Eine Welt der Harmonie, des Einklangs - um nicht zu sagen: des Gleichklangs. Alles ist in bester Ordnung. Genug Geldscheine zum Verheizen und reichlich Schokladkugeln zum Golfen. Selbstverständlich wird ab und zu auch ein bisserl regiert und ordentlich herumflaniert. Doch von einer Sekunde zur nächsten verdüstern Wolken den immerblauen Himmel über Schloss Schöngrün: Kaiserin Lissi wird Opfer einer Entführung! Umgehend nimmt der tapfere Franzl in Begleitung des Feldmarschalls und der kaiserlichen Frau Mama die Verfolgung des Kidnappers und seines Opfers auf. Anfänglich tappen sie im Dunkeln, doch schon bald stoßen sie auf Fragmente einer Botschaft, die Lissi unbemerkt auf dem Weg zurücklassen konnte. Ihr Inhalt, soweit er sich rekonstruieren lässt, bedeutet einen Schock für Franz! Doch statt zu resignieren, reagiert der Kaiser seinem Naturell entsprechend: wild! Eine Jagd beginnt, die nicht einmal an der Landesgrenze halt macht, sondern bis tief nach Bayern führt. Und die ihren Höhepunkt im actiongeladenen Finale von „Lissi und der wilde Kaiser“ erlebt. Lissi und der wilde Kaiser stammt aus dem Hause Paramount Home Entertainment.


Lissi und der wilde Kaiser Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Lissi und der wilde Kaiser:
Über Michael Bully Herbig braucht man eigentlich nicht mehr viele Worte zu verlieren. Der Mann ist ein Phänomen, hat es geschafft, das deutsche Publikum auch in besucherschwachen Jahren in Millionen in die Kinos zu treiben, weil sie sich die Filmversionen über Figuren ansehen wollten, die er in seiner „bullyparade“ zum Kult avancieren ließ. Nach Der Schuh des Manitu und (T)Raumschiff Surprise – Episode 1 hat er nun mit Lissi und der wilde Kaiser die Trilogie komplettiert. Und auch hier hat er seine Fans wieder überrascht – nicht ein Realfilm wie die beiden Vorgänger ist die Parodie auf die zuckersüßen Sissi-Filme mit Romy Schneider geworden, sondern ein aufwändig produzierter CGI-Film, der sich technisch nicht hinter den Produktionen aus Übersee zu verstecken braucht – aber das kennen wir ja auch schon von Episode 1.

Das Idyll der österreichischen Kaiserfamilie wird jäh gestört, als der Yeti Lissi entführt, um damit eine Bringschuld beim Teufel zu begleichen. Kaiser Franzl macht sich zusammen mit dem Feldmarshall und seiner liebesdurstigen Mutter auf die Spur der beiden, denen auch zwei auf die Belohnung scharfe Freischwimmer folgen. Wer Michael Bully Herbigs Humor mag, wird sicherlich auch an dieser wilden Genreparodie seine Freude haben. Es sind nicht nur die schmalzigen Episoden aus dem Leben der Kaiserin der Herzen, die er mit seinen frechen Zweideutigkeiten und seinem slapstickhaften Spott überzieht, in kleinen Handlungssegmenten bringt er auch immer wieder Anspielungen auf andere Filmklassiker unter, erweckt herrlich spleenige Figuren wie den bayerischen König Bussi oder einen rachsüchtigen Piepmatz zum Leben und kann durchweg mit seinem größten Trumpf aufwarten – einem einfach perfekten Timing, das er sich auch in die schwierige Kunst des Animationsfilms herübergerettet hat. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Lissi und Kaiser Franz. Ein wunderbares Paar in einer wunderbaren Welt. Eine Welt der Harmonie, des Einklangs - um nicht zu sagen: des Gleichklangs. Alles ist in bester Ordnung. Genug Geldscheine zum Verheizen und reichlich Schokladkugeln zum Golfen. Selbstverständlich wird ab und zu auch ein bisserl regiert und ordentlich herumflaniert.

Doch von einer Sekunde zur nächsten verdüstern Wolken den immerblauen Himmel über Schloss Schöngrün: Kaiserin Lissi wird Opfer einer Entführung! Umgehend nimmt der tapfere Franzl in Begleitung des Feldmarschalls und der kaiserlichen Frau Mama die Verfolgung des Kidnappers und seines Opfers auf. Anfänglich tappen sie im Dunkeln, doch schon bald stoßen sie auf Fragmente einer Botschaft, die Lissi unbemerkt auf dem Weg zurücklassen konnte. Ihr Inhalt, soweit er sich rekonstruieren lässt, bedeutet einen Schock für Franz!

Doch statt zu resignieren, reagiert der Kaiser seinem Naturell entsprechend: wild! Eine Jagd beginnt, die nicht einmal an der Landesgrenze halt macht, sondern bis tief nach Bayern führt. Und die ihren Höhepunkt im actiongeladenen Finale von „Lissi und der wilde Kaiser“ erlebt. Das Bild dieser Blu-ray-Disk liegt wie üblich in Full-HD-Auflösung mit 1920x1080 Pixeln vor. Qualitativ werden die Erwartungen vollends erfüllt. Der Transfer bietet eine hervorragende Schärfe sowie herausragende Kontrastverhältnisse, die das Geschehen zu jedem Zeitpunkt enorm plastisch und nahezu dreidimensional erscheinen lassen. Leider sind die Animationen nicht ganz so hochwertig wie etwa die der Spezialisten von Pixar oder DreamWorks, weshalb man von der tollen Schärfe leider nur wenig hat. Gesichter und Hintergründe wirken aufgrund fehlender Texturen etwas flach und unnatürlich. Die Farben sind kräftig und meist strahlend – lediglich Hautfarben wirken etwas zu pink.

Die Kompression arbeitet ohne Fehl und Tadel und bildet auch die Szenen im Wald, welche von einer hohen Detaildichte geprägt sind, wunderbar ruhig auf der Leinwand ab. Insgesamt also eine hervorragende Leistung, die nur durch die mangelnden Facetten der Animationen beschränkt wird. Die Blu-ray-Disk bietet lediglich eine deutsche DTS-HD 5.1-Tonspur, denn Synchronisationen wurden für dieses Bully-Werk nicht erstellt.

Die Qualität des Gebotenen überrascht jedoch. Nicht nur werden meist alle Kanäle mit ausreichend Signalen bestückt, so dass sich über weite Strecken ein durchaus ansehnliches Klangfeld eröffnet, auch der LFE-Kanal wurde üppig bestückt. So kommt es während des Filmes nicht selten vor, dass schnell zur Fernbedienung gegriffen werden muss, um zu verhindern, dass sich die Gläser in der Wohnzimmer-Vitrine wie die Lemminge von selbst in den Tod stürzen. Von dieser Agilität der Basssignale profitiert auch der allgemeine dynamische Gesamteindruck.

Trotz dieser erfreulichen Werte sind diskrete direktionale Effekte nur sehr selten anzutreffen, weshalb das Geschehen im Hintergrund schnell etwas monoton wirkt. Die auf die Stereofront gebannten Dialoge sind jedoch, bis auf die Ausnahme Ignaz Huber, stets gut verständlich und profitieren von der tollen Hochtonauflösung. Die Extras fielen im Vergleich zur SD-DVD Premium Edition aus dem gleichen Haus eher mager aus. Übrig blieben nur das knapp 40 Minuten dauernde, wirklich amüsante Making of, in welchem aber leider ziemlich viele Filmsequenzen verwendet wurden, sowie die Interviews mit Sprechern und Verantwortlichen mit einer Gesamtlaufzeit von gerade einmal 13 Minuten. Michael „Bully“ Herbig gehört sicherlich zu den besten deutschen Regisseuren, wenn er sich auch etwas zu sehr auf sein komödiantisches Genre versteift. Dennoch bescherte er uns Lach-Garanten wie ERKAN UND STEFAN (2001) und DER SCHUH DES MANITU (2001). Lediglich seine Bully-Parade-Auskopplung (T)RAUMSCHIFF SURPRISE - PERIODE 1 (2004) war für viele Fans eine Enttäuschung, da man unweigerlich feststellen musste, dass das Prinzip der tuntigen Raumschiffbesatzung zwar in kurzen Sketschen wunderbar funktionierte, über eine Laufzeit von fast 90 Minuten aber nahezu nicht auszuhalten war. Mit seinem jüngsten Werk LISSI UND DER WILDE KAISER (2007) traute sich der Regisseur auf Neuland, denn statt seinen Film mit den üblichen Schauspielern zu besetzten, entschied er sich dafür, einen Animationsfilm zu inszenieren.

Erfreulich ist dabei, dass das Vorhaben nicht in einer kompletten Katastrophe endete. Zwar hat das Werk letztendlich noch etliche raue Kanten und Ecken, doch unterhaltsam bleibt es allemal. Das größte Manko des Filmes ist seine zu einfach gestrickte Geschichte, sie schafft es gerade einmal, den Alibi-Zweck zu erfüllen, um den Animationen einen Rahmen zu bescheren. Bedenklich sind auch die sehr einfach gehaltenen Animationen, die leider nicht die emotionale Vielschichtigkeit der amerikanischen Konkurrenz aufweisen (können).

Nichtsdestotrotz ist LISSI UND DER WILDE KAISER (2007) ein kurzweiliges, mit teilweise zündenden Gags bestücktes Blödelwerk geworden, das sich deutlich von seinem Realfilm-Vorgänger abheben kann. Bully schafft es somit mühelos, sein humorvolles CGI-Exemplar deutlich über den dämlichen Auswüchsen eines Sven Unterwaldt Jr. und seinen 7 ZWERGE-Filme zu platzieren.

Technisch überzeugt die Blu-ray-Disk auf ganzer Linie. Die Bildqualität ist in Anbetracht der Animationen hervorragend gelungen und auch der Sound hat einige Überraschungen zu bieten. Ärgerlich ist nur, dass die Blu-ray-Disk nicht alle Extras bietet. Wer auf Vollständigkeit wert legt, muss notgedrungen zur SD-DVD Premium Edition greifen.


Subjektive Filmwertung: 6 von 10 durchaus amüsant animierte österreichische Kaiserpaare ()

alle Rezensionen von Matthias Schmieder ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Lissi und der wilde Kaiser
Land / Jahr: Deutschland 2006
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews
Kommentare:

Weitere Filme von Michael Bully Herbig:
Weitere Titel im Genre Animation:
DVD Lissi und der wilde Kaiser kaufen Lissi und der wilde Kaiser
DVD Lissi und der wilde Kaiser kaufen Lissi und der wilde Kaiser
DVD Lissi und der wilde Kaiser - Premium Edition kaufen Lissi und der wilde Kaiser - Premium Edition
DVD LEGO Hero Factory - Der wilde Planet kaufen LEGO Hero Factory - Der wilde Planet
DVD Zeo - Meine zweite Sammelbox kaufen Zeo - Meine zweite Sammelbox
DVD Digimon Adventure 02 - Ep. 18-34 kaufen Digimon Adventure 02 - Ep. 18-34
DVD Stockmann kaufen Stockmann
DVD Stockmann kaufen Stockmann
Weitere Filme von Paramount Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Highlight Video: