WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Appleseed Ex Machina
0,0
Bewertung für Appleseed Ex MachinaBewertung für Appleseed Ex MachinaBewertung für Appleseed Ex MachinaBewertung für Appleseed Ex MachinaBewertung für Appleseed Ex Machina

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Appleseed Ex MachinaMaking Of Appleseed Ex Machina
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Appleseed Ex Machina TrailerAppleseed Ex Machina Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Appleseed Ex Machina

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Action
Bildformat:
High Definition (1.85:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0,Japanisch: Dolby Digital 5.1,Niederländisch: Dolby Digital 2.0,Französisch: Dolby Digital 2.0,Chinesisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Holländisch, Französisch, Koreanisch
EAN-Code:
7321983001185 / 7321983001185
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > BLU-RAY > Appleseed Ex Machina

Appleseed Ex Machina

Titel:

Appleseed Ex Machina

Label:

Warner Home Video

Regie:

Shinji Aramaki

Laufzeit:
104 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Appleseed Ex Machina bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Appleseed Ex Machina BLU-RAY

8,29 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Appleseed Ex Machina:


John Woo und Shinji Aramaki werfen ihr Talent in die Waagschale, um gemeinsam einen futuristischen Thriller nach der beliebten japanischen Manga-Serie von Shirow Masamune (Ghost in the Shell) zu schaffen. Deunan, Briareos und Tereus sind Soldaten in einer Spezialeinheit – ihre Aufgabe: im Stadtstaat Olympus für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Doch dann verwandelt ein urplötzlicher Angriff von Fanatikern die Stadt in eine gefährliche Kriegszone. Mit revolutionären Computeranimationen, atemberaubender Action und einer detailfreudigen Story stürzt dieses fantastische Abenteuer die Menschheit in den Kampf gegen die Maschinen – es ist ein Duell auf Leben und Tod! Appleseed Ex Machina stammt aus dem Hause Warner Home Video.


Appleseed Ex Machina Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Appleseed Ex Machina:
John Woo und Shinji Aramaki werfen ihr Talent in die Waagschale, um gemeinsam einen futuristischen Thriller nach der beliebten japanischen Manga-Serie von Shirow Masamune (Ghost in the Shell) zu schaffen.

Deunan, Briareos und Tereus sind Soldaten in einer Spezialeinheit – ihre Aufgabe: im Stadtstaat Olympus für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Doch dann verwandelt ein urplötzlicher Angriff von Fanatikern die Stadt in eine gefährliche Kriegszone.

Mit revolutionären Computeranimationen, atemberaubender Action und einer detailfreudigen Story stürzt dieses fantastische Abenteuer die Menschheit in den Kampf gegen die Maschinen – es ist ein Duell auf Leben und Tod! Im Gegensatz zu den fantastischen HD-Transfers von CGI-Kameraden wie etwa von RATATOUILLE, CARS oder gar TMNT (US) kann das in 1080p/VC-1 kodierte Bild im Seitenverhältnis von 1.85:1 dieses Sequels nur bedingt überzeugen. Mit einer überwiegend soliden Schärfe wird man in den ersten Sekunden von den prachtvollen Animationen, vor allem von Gebäuden, überrascht. Dieser erste gute Eindruck wird aber schnell gemindert, wenn die Action startet – den Figuren fehlt es an Texturen, Schliff und sauberen Kanten. Immer wieder sind unruhige Elemente im Bild zu erkennen, die an Kompressionsartefakte erinnern, aber lediglich stark begrenzt lokal auftreten. Sind Tageslichtszenen im Vergleich zur SD-DVD wesentlich brillanter, fehlt es den vielen halbdunklen Sequenzen an Durchzeichnung und Plastizität.

Die Farben sind dahingegen sehr kräftig und gut gelungen, lediglich der etwas überschwängliche Kontrast führt zu deutlichem Überstrahlen. Die deutsche Blu-ray-Disc ist identisch mit der in den USA veröffentlichten und weist daher lediglich deutschen Dolby Digital 2.0 Stereo-Sound auf. Ebenfalls in diesem Tonformat befinden sich ein niederländischer sowie französischer Track auf dem Medium. Lediglich die japanische Originalversion sowie die englische Synchronisation wurden mit Dolby Digital 5.1-Tonspuren (640 kbps) ausgestattet.

Während die beiden Mehrkanaltonspuren mit üppiger Dynamik und auf den Zuhörer niederprasselnden Effekten außerordentlich gut gefallen, bleiben die Strereo-Tracks deutlich hinter den Erwartungen zurück. Selbst mit eingeschalteter ProLogicII-Berechnung bleibt das Klangfeld eindimensional und frontlastig. Das gleiche Bild zeichnet sich bei der Dialogwiedergabe ab. Während die DD 5.1-Tracks die Sprache gut auflösend und enorm plastisch transportieren, klingen die 2.0-Varianten flach sowie eingeschränkt.

Die insgesamt sehr gute Performance der 5.1-Tonspuren hätte mit einem verlustfreien Audio-Codec sicherlich noch ein gutes Stück besser geklungen, zumal man bei den teilweise hitzigen Luftgefechten die Beschränktheit in der Hochtonauflösung geradezu spürt. Das Bonusmaterial der Disk liegt in voller HDTV-Auflösung (1080i) vor und ist mit den Extras der 2-Disc Collector\'s Edition identisch.

Das Team: John Woo und Shinji Aramaki (16:27 Min) ist ein interessanter Beitrag, der sich hauptsächlich um Aufklärung um John Woos Involvierung in die Produktion dieses Sequels kümmert. Neben Interviews mit Animatoren und Produzenten gibt es außerdem Storyboard-Zeichnungen, Animatics sowie Ausschnitte aus Treffen zwischen Woo und Regisseur Aramaki zu sehen.

Eine Revolution: Die Animation von Appleseed Ex Machina (18:38 Min), dieses an ein typisches Making of erinnernde Feature geht auf viele aus dem Audiokommentar bekannten Themengebiete ein wie etwa die teilweise äußerst aufwändigen CGI-Animationen. Außerdem bekommt man einen kurzen Einblick in das Casting der Sprecher sowie die Erstellung der englischen Synchronisation.

Der Audiokommentar der Filmemacher wird nicht wie gehofft von Regisseur Shinji Aramaki gesprochen, sondern von Jerry Beck und Produzent Joseph Chu, welche jedoch sehr detailverliebt von der Hintergrundgeschichte, den menschlichen Aspekten der Geschichte sowie dem Stil der Produktion erzählen.

Die Appleseed Chroniken (19:46 Min) befassen sich mit den dem Film zugrunde liegenden Mangas von Autor Masamune Shirow.

Ost trifft West (18:38 Min) ist ein Feature, welches auf das Phänomen der gesteigerten Aufmerksamkeit von Animes in Europa und Amerika eingeht. Schon mehr als vier Jahre ist es her, dass Regisseur Shinji Aramaki mit seinem CGI-Anime APPLESEED (2004) für Furore sorgte. Durch eine neuartige Animationstechnologie, dem sogenannten „Cel Shading“ versuchte man die klassischen Zeichnungen mit modernsten Computeranimationen zu verbinden. Die gelang in vielerlei Hinsicht sehr gut, wenngleich es den Animationen auch an vielen Stellen fehlte. Größtes Manko waren damals die ausdrucks- und emotionslosen Gesichter sowie die teilweise unsauberen Kanten, die durch das „Cel Shading“ entstanden.

Hieran hat sich auch im Sequel APPLESEED EX MACHINA (2007) nicht viel verändert. Noch immer wird man mit atemberaubenden Animationen von Bauwerken und Fahrzeugen bei Laune gehalten, doch gerade bei den schwierigen menschlichen Figuren reichen die Animationskünste der Macher nicht aus. Neben den teilweise unbeholfenen Bewegungen sind es vor allem die Texturen der Haut, Gesichter, Haare sowie der Kleidung welche weit hinter aktuellen Referenzen zurückstehen. Die Figuren wirken aufgrund ihrer glänzenden Haut und Texturarmut oftmals wie Abkömmlinge von Mattels Barbie-Familie, die sich in einen japanischen Anime verirrt haben. Noch schlechter als im Vorgänger sind die gezeigten Emotionen und Gesichtsausdrücke, die nicht einmal an das eingeschränkte Repertoire eines Sylvester Stallone oder Jean-Claude Van Damme heranreichen.

Doch nicht aus technischer Sicht bleibt das CGI-Spektakel hinter den Erwartungen zurück. War schon das Original nicht gerade mit inszenatorischem Genie gesegnet, ist das völlig „über-stylte“ Sequel in vielerlei Hinsicht eine Katastrophe. Regisseur Shinji Aramaki schafft es weder die verkappte Geschichte voranzutreiben noch die eindimensionalen Charaktere richtig in Szene zu setzten. Auch die größtenteils nett anzusehenden Actionsequenzen wurden meist so schnell und unübersichtlich geschnitten, dass es schwer fällt, dem Geschehen zu folgen.

APPLESEED EX MACHINA (2007) ist ein Sequel, dass sich im Vergleich zum Vorgänger kaum weiterentwickeln konnte. Sowohl technisch als auch inszenatorisch ist man heute schon auf einem höheren Stand angelangt als es einem dieses Werk glauben machen will. Fans des Mangas werden aufgrund der stark ausgedünnten Geschichte verständnislos den Kopf schütteln – lediglich Fans hochstilisierter Videoclip-Ästhetik kommen voll auf ihre Kosten.

Die technischen Eigenschaften der Blu-ray-Disc sind durchwachsen. Während das Bild in vielen Bereichen nur bedingt zu überzeugen weiß, besticht der Sound trotz fehlender HD-Tracks, wenngleich man für Mehrkanalton zur originalen oder englischsprachigen Fassung greifen muss. Das Bonusmaterial ist abwechslungsreich und bietet interessante Einblicke in die Entstehung.

Subjektive Filmwertung: 5 von 10 mäßige Sequels ()

alle Rezensionen von Matthias Schmieder ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Ekusu makina
Land / Jahr: Japan 2007
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audiokommentare, Das Team: John Woo und Shinji Aramaki – zwei Top-Talente ein Meister des Actionfilms und eine Legende der Animéwelt kreieren gemeinsam die Appleseed-Vision, Eine Revolution: Die Animation von Appleseed Ex Machina – Innovative neue Techniken prägen diesen Animationsfilm - der sofort zum Klassiker wurde, Die Appleseed Chroniken: Die definitive Geschichte dieses Animé Phänomens, Ost trifft West: Ähnlichkeiten und Variationen in der Art und Weise; wie verschiedene Kulturen die gleiche Kunstform genießen
Kommentare:

Weitere Filme von Shinji Aramaki:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD Appleseed Ex Machina kaufen Appleseed Ex Machina
DVD Appleseed Ex Machina kaufen Appleseed Ex Machina
Weitere Filme von Warner Home Video: