WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Home of the BraveMaking Of Home of the Brave
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Home of the Brave TrailerHome of the Brave Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Home of the Brave

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Kriegsfilm
Bildformat:
High Definition (2.35:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD 5.1,Englisch: DTS-HD 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
e-m-s
Label:
e-m-s
EAN-Code:
4020974166775 / 4020974166775
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Kriegsfilm > BLU-RAY > Home of the Brave

Home of the Brave

Titel:

Home of the Brave

Label:

e-m-s

Regie:

Irwin Winkler

Laufzeit:
106 Minuten
Genre:
Kriegsfilm
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Home of the Brave bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Home of the Brave BLU-RAY

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Home of the Brave:


Eine letzte Mission noch. In einem kleinen Ort vor Bagdad wartet eine Gruppe Soldaten auf ihre Heimreise in die USA. Doch eine Einheit gerät in den Hinterhalt und mehrere Soldaten werden getötet. Die Rückkehr in die USA bringt ihnen nicht den erhofften Frieden. Eine Integration in die Gesellschaft erweist sich als unmöglich. Alkoholsucht, Depressionen und Wutausbrüche sind die Folge. Home of the Brave stammt aus dem Hause e-m-s.


Home of the Brave Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Home of the Brave:
Darsteller:
Samuel L. Jackson Samuel L. Jackson Biografie Interview mit Samuel L. Jackson: Unbreakable, Jessica Biel Jessica Biel Biografie, Brian Presley, Christina Ricci Christina Ricci Biografie, 50 Cent, Chad Michael Murray, Joyce M. Cameron, Victoria Rowell, Wes Deitrick, Jeffrey Nordling, Jhon Goodwin, Vyto Ruginis, Nike Imoru, Sam Jones III, James MacDonald, Sandra Nelson, Suzanne Niles, Jack Serino, Brendan Wayne, Mark Parrish, Mohamed Zinathlah, Richard De Mayo, Kiara Johnson, Jerry Sciarrio, H.W. Tony Anthony, Anne Selcoe, Kelly B. Eviston, James M. Tilley, Lonny W. Waddle, Jenna Williams, Darrick Wilkens, Venus Delcambrie, Jordan Santiago, Cecil Ellsworth, Kirisha Marshall, Ron Ford, Ginger Ewing, Dennis Patchin, Jennah Anderson, Jennifer Stott Madsen, Jessy James Todd, Juventino Aranda, Kate Vita, Margo Winkler, Maya Winkler, Miranda Cowan, Tannis Benedict, Thad Luckinbill, Mort Zuckerman, Kathleen Friery,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Home of the Brave:
Kurz vor ihrer Heimreise in die USA geraten einige Soldaten in einer irakischen Stadt in einen Hinterhalt. Einige sterben, viele werden schwer verletzt. Zurück in ihrer Heimat müssen die Veteranen jedoch noch mit ganz anderen Problemen klarkommen, die über die körperlichen weit hinausgehen.

Am Ende des Filmes steht ein Zitat des Philosophen Machiavelli, das auch über fünfhundert Jahre nach seiner Entstehung nichts von seiner Richtigkeit verloren hat: „Man kann einen Krieg beginnen, wann man will – nur wann er endet, kann man nicht selbst entscheiden.“ Diese Worte machen auch ein wenig das Dilemma klar, unter dem Home of the Brave leidet. Obwohl er in der unmittelbaren Gegenwart angesiedelt ist und vom Schicksal amerikanischer Irakveteranen erzählt, hält die Geschichte kaum Überraschungen bereit. Dass nicht nur der Krieg selbst grausam ist, sondern die Beteiligten auch in der Zeit danach noch Höllenqualen durchleiden, von denen sie sich, wenn überhaupt, nur langsam erholen, ist eine Erkenntnis, die nicht erst jetzt gemacht wurde. Die Schicksale sind austauschbar, die Traumata seit Jahrhunderten die gleichen. Irwin Winkler hat diese neuerliche Aufarbeitung der Reintegration von Heimkehrern im typischen Hollywoodstil inszeniert. Das mag nicht jedermanns Sache sein. Aber wenn er damit seinem Publikum klarmachen kann, dass auch vermeintliche Helden eigentlich nur als gebrochene Helden aus dem Kampf zurückkehren können, hat der Film eines seiner Ziele erreicht. Zudem zeigen sowohl etablierte Stars (Samuel L. Jackson und Christina Ricci) als auch Nachwuchsdarsteller wie Jessica Biel und Brian Presley in ihren emotional aufgeladenen Porträts von desillusionierten und vom Schmerz gezeichneten Figuren, welches Leid und welche Dramatik hinter den Geschichten verborgen liegt. ()

alle Rezensionen von Thomas Steffens ...
Eine letzte Mission noch. In einem kleinen Ort vor Bagdad wartet eine Gruppe Soldaten auf ihre Heimreise in die USA. Doch eine Einheit gerät in den Hinterhalt und mehrere Soldaten werden getötet. Die Rückkehr in die USA bringt ihnen nicht den erhofften Frieden. Eine Integration in die Gesellschaft erweist sich als unmöglich. Alkoholsucht, Depressionen und Wutausbrüche sind die Folge. Technische Daten:



Codec: VC-1 Video Advanced Profile 3
Bitrate: 15995 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976fps / 16:9


Der 2,35:1-Transfer wurde mit Hilfe des VC-1-Codecs erstellt und weist die typische FullHD-Auflösung von 1920x1080 progressiven Bildpunkten auf. Dabei handelt es sich um einen über weite Strecken sehr gut aussehenden Transfer. Dieser kann besonders im ersten Drittel beim Einsatz im Irak durch eine sehr hohe Schärfe mit klaren Kanten sowie feiner Detailzeichnung bei wenig Rauschen punkten. Im zweiten Teil des Films, der in den USA spielt, lassen diese Werte minimal nach, zeigen aber insgesamt immer noch ein gutes High-Definition-Bild mit ansprechenden Schärfewerten. Die Kompression hat in dunkleren Szenen mit deutlichem Hintergrundrauschen auf einfarbigen Flächen zu kämpfen und bleibt dabei nicht immer artefaktfrei. Diese sind jedoch weit von DVD-Ausmaßen entfernt und fallen nur dann auf, wenn man sehr nahe an den Bildschirm herangeht.

Die Farben werden sehr natürlich und satt abgebildet. Auch die Kontrastwerte präsentieren sich ausgewogen und bis auf ein paar flachere Einstellungen mit leicht abfallendem Schwarzlevel wird das Geschehen plastisch in Szene gesetzt. Schmutz oder Defekte auf der Materialvorlage für das Blu-ray-Master sind nicht zu erkennen. Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48kHz / 16-bit / 1956kbps (DTS Core: 5.1 / 48kHz / 16-bit / 1536kbps)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48kHz / 16-bit / 1829kbps (DTS Core: 5.1 / 48kHz / 16-bit / 1536kbps)


In Sachen Sound werden zwei DTS-HD Master Audio 5.1-Mixe in Deutsch und Englisch angeboten. Dabei hat ersterer das Problem, dass die Stimmen zu dominant über den Rest des Klanggefüges gelegt wurden. Die Musik wirkt dadurch deutlich reduziert und von der Breite und dem Volumen des Originaltons bleibt fast nichts übrig. Interessanterweise gilt das nicht so sehr für die Umgebungsgeräusche, welche auf einem relativ normalen Lautstärkelevel angesiedelt sind, aber dem fehlerlosen englischen Track immer noch hinterher hinken, was die Räumlichkeit der Surroundeffekte angeht. Für diese Defizite müssen wir in der Sound-Wertung einen Punkt abziehen. Der Bassdruck ist in beiden Fassungen nicht überwältigend, aber durchaus o.k. Bei den USA-Szenen dominieren im Gegensatz zu den Irak-Szenen die Dialoge das Geschehen und diese werden tadellos verständlich wiedergegeben. Die Klangqualität ist bei der englischen Sprachfassung mit klaren Höhen, breiten Mitten sowie tiefen Bässen einwandfrei. Auf Grund der genannten Mängel fehlt es der deutschen dagegen vor allem in den Extremen, wodurch der Klang etwas dumpfer und mittiger wirkt. Deutsche Untertitel für HOME OF THE BRAVE sind vorhanden. Dagegen hat auch diese Blu-ray-Disc von e-m-s bis auf eine Trailershow kein Bonusmaterial zu bieten. Das von Millennium Films produzierte Anti-Kriegsdrama HOME OF THE BRAVE von Regisseur Irwin Winkler (DAS NETZ) zeigt das Schicksal von vier Soldaten im Irakkrieg und nach ihrer Rückkehr in die Staaten. Traumatisiert vom Horror des Krieges finden sie sich in der Gesellschaft nicht mehr zurecht. Der Arzt Will Marsh (Samuel L. Jackson, BLACK SNAKE MOAN) kann anderen gegenüber keine Gefühle mehr zeigen, entfremdet sich von seiner Familie und flüchtet in den Alkohol. Die junge Mutter Vanessa Price (Jessica Biel, BLADE TRINITY) verliert bei einer Bombenexplosion ihren Unterarm und kommt mit dem Leben als Behinderte überhaupt nicht zurecht. Der Afroamerikaner Jamal Aiken (Rap-Star 50 Cent) hat im Affekt eine unschuldige irakische Frau erschossen und kann mit der Schuld nicht leben. Und zuletzt wäre da Tommy Yates (Brian Presley, BORDERLAND), der tatenlos zusehen musste, wie sein bester Freund in seinen Armen verblutete. HOME OF THE BRAVE zeigt eindrucksvoll das Schicksal dieser vier Personen nach ihrer Rückkehr nach Hause.

Natürlich bedient der Film dabei einige Klischees, wie man sie seit dem Ende des Vietnam-Kriegs in unzähligen Produktionen vorgesetzt bekam. Der Feind jedes Heimkehrers ist die Schuld, das Ausgegrenztsein von der Gesellschaft und – ganz wichtig – der Alkohol. Jedoch schafft es der Regisseur, die Probleme glaubhaft darzustellen, was auch der guten Leistung der Darsteller zuzuschreiben ist. Das Manko von HOME OF THE BRAVE ist jedoch, dass der Film gegen Ende immer schmalziger wird und nur so vor künstlicher Theatralik trieft. Dazu dudelt permanent ein Score, der auf Teufel komm raus mitleiderregend und traurig wirken soll und zwar so penetrant, dass man dessen bald überdrüssig wird. Schade, denn diese handwerklichen Fehler sorgen dafür, dass man den Film nicht als ehrliche Auseinandersetzung mit dem Irakkrieg empfindet, sondern eher als eine auf Mitleid und Schock getrimmte Produktion, die auf der aktuellen Irakkieg-Welle mitschwimmen will. Trotzdem kann man sich den Film auf Grund der starken Ansätze sowie der guten Darsteller durchaus einmal zu Gemüte führen.

Die Disc von e-m-s bietet ein sehr gutes Bild, aber eine nicht überzeugende deutsche Tonspur. Bonusmaterial ist ebenfalls nicht vorhanden, dafür sollte diese Blu-ray-Disc im unteren Preissegment des Mediums im Regal zu finden sein. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
"Eine letzte Mission noch. In einem kleinen Ort vor Bagdad wartet eine Gruppe Soldaten auf ihre Heimreise in die USA. Doch eine Einheit gerät in den Hinterhalt und mehrere Soldaten werden getötet. Die Rückkehr in die USA bringt ihnen nicht den erhofften Frieden. Eine Integration in die Gesellschaft erweist sich als unmöglich. Alkoholsucht, Depressionen und Wutausbrüche sind die Folge.Das anamorphe 2.35:1-Bild von HOME OF THE BRAVE macht eine durchaus gute Figur. Die Farbgebung wurde stets natürlich gehalten, wenn die Irak-Szenen auch deutlich erdigere Töne aufweisen. Etwas besser hätte die Tiefenschärfe ausfallen dürfen, zumal Nahaufnahmen massig Details offenbaren  ()

alle Rezensionen von Matthias Schmieder ...
0 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Home of the Brave
Land / Jahr: USA 2006
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Irwin Winkler:
Weitere Titel im Genre Kriegsfilm:
DVD Home of the Brave kaufen Home of the Brave
DVD Home of the Brave kaufen Home of the Brave
DVD Brave Soldiers-Box kaufen Brave Soldiers-Box
DVD Im Tal von Elah - Home Edition kaufen Im Tal von Elah - Home Edition
DVD Der Adler ist gelandet - Home Edition kaufen Der Adler ist gelandet - Home Edition
DVD Wir waren Helden - Home Edition kaufen Wir waren Helden - Home Edition
DVD Hamburger Hill - Home Edition kaufen Hamburger Hill - Home Edition
DVD Flucht nach Athena - Home Edition kaufen Flucht nach Athena - Home Edition
Weitere Filme von e-m-s: