WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Unsere ErdeKein Making Of Unsere Erde
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Unsere Erde TrailerKein Unsere Erde Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Unsere Erde

RC B FSK Freigabe ab 6 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Dokumentation
Bildformat:
High Definition (1.78:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0886972973098 / 0886972973098
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > BLU-RAY > Unsere Erde

Unsere Erde

Titel:

Unsere Erde

Label:

UFA home entertainment

Regie:

Alastair Fothergill, Mark Linfield

Laufzeit:
99 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Unsere Erde bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Unsere Erde BLU-RAY

6,77 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Unsere Erde:


Als vor fünf Milliarden Jahren ein gigantischer Asteroid auf die Erdoberfläche stürzte, war der Aufprall so gewaltig, dass sich der Neigungswinkel der Erde verschoben hat. Und genau dieser kosmische Unfall war entscheidend für die Entstehung von Leben auf der Erde. Ohne diese Veränderung des Erdneigungswinkels gäbe es vermutlich weder die Vielfältigkeit der Landschaften noch die Jahreszeiten oder die Gegensätze von Hitze und Kälte: die Voraussetzung für die Entstehung von Leben auf der Erde überhaupt. In UNSERE ERDE begeben wir uns auf eine Reise um den Erdball. Dabei begegnen wir drei Muttertieren, die um das Überleben ihrer Jungen kämpfen. Mit den ersten Strahlen der Frühlingssonne erwacht in der Arktis eine Eisbärenfamilie: Wird es ihr gelingen, Nahrung zu finden, bevor das lebensnotwendige Eis schmelzen wird? Am anderen Ende der Welt, im Herzen der Kalahari-Wüste, versuchen eine Elefantenkuh und ihr Junges nach einer gefahrvollen Wanderung das lebensrettende Wasserloch zu erreichen. Auf unserem letzten Reiseabschnitt folgen wir einer Buckelwalmutter. Sie muss es schaffen, ihr Jungtier sicher vom Äquator bis zur Arktis zu bringen - eine Distanz von 6000 Kilometern. Keinem Film ist es zuvor gelungen, dieses Naturschauspiel in seiner ganzen epischen Vielfalt einzufangen und dabei das Leben der Hauptdarsteller - Eisbären, Elefanten und Buckelwale - so ergreifend zu erzählen. UNSERE ERDE von Alastair Fothergill und Mark Linfield ist die bisher aufwändigste und teuerste Naturdokumentation aller Zeiten. Der Film entstand in fünf Jahren Produktionszeit. Über 40 Kamerateams drehten 1.000 Stunden Filmmaterial in 26 Ländern an über 200 Drehorten, die zum Teil noch nie zuvor besucht wurden. Das Ergebnis, der Kinofilm UNSERE ERDE, begeisterte Kritiker und Zuschauer gleichermaßen. Seit dem Kinostart haben über 3,5 Millionen Zuschauer den Film gesehen, er gilt als erfolgreichste Naturdokumentation Europas der letzten zehn Jahre. Unsere Erde stammt aus dem Hause Universum Film.


Unsere Erde Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Unsere Erde:
Beginnend am Nordpol arbeiten sich im bisher aufwändigsten und teuersten Naturdokumentarfilm 40 Kamerateams durch die verschiedenen Klimazonen unserer Erde bis an den Südpol vor und liefern uns unterwegs einige faszinierende Einblicke in die Vielfalt von Flora und Fauna unseres Planeten.

Alastair Fothergill arbeitet bereits seit etlichen Jahren erfolgreich im Dokumentarfilmsektor des britischen Fernsehsenders BBC und hat mit Deep Blue vor vier Jahren einen der Bahn brechendsten und erfolgreichsten Kino-Dokumentarfilme aller Zeiten inszeniert. Sein neuestes Projekt gestaltete sich als noch viel ehrgeiziger, da er hier nicht weniger als 40 Kamerateams an 206 verschiedenen Drehorten und an zusammengerechnet 4.000 Drehtagen koordinieren und unter einen Hut bringen musste. Auch seinem Editor Martin Elsbury, der tausende Stunden Filmmaterial auf eine kinotaugliche Länge stutzen musste, gebührt hier ein großes Lob. Die Filmemacher sind ihrem Anspruch, die Vielfalt und Schönheit der Erde auf den Punkt zu bringen, auf jeden Fall gerecht geworden.

Dabei darf man zu Beginn wohl zu Recht noch ein wenig skeptisch sein, wenn sie uns die Probleme zweier gerade aus ihrer Höhle gekrochener Eisbärjungen und ihrer Mutter näher bringen wollen, da gerade diese Thematik erst kürzlich in Der weiße Planet und Königreich Arktis hinlänglich dokumentiert wurde. Auch das Ende von Unsere Erde – Der Film greift die dramatischen Szenen von den schmelzenden Polkappen wieder auf und wird dadurch leider etwas beliebig, obwohl den beängstigenden Fakten über die Erderwärmung sicherlich nicht genug Aufmerksamkeit zuteil werden kann. Erfreulicherweise bieten uns Fothergill und sein Ko-Regisseur Mark Linfield dazwischen aber jede Menge anderer Aufnahmen aus den unterschiedlichsten Regionen dieser Welt. Viele davon sind zum ersten Mal überhaupt in dieser Form auf der Leinwand zu sehen. Besonders beeindruckend sind die Nachtaufnahmen von einer Löwenherde auf Elefantenjagd, das sonderbare Balzgebaren einiger Paradiesvögel auf Papua-Neuguinea oder die beschwerliche Überwindung des Himalajas durch eine Gruppe Paradieskraniche. Auch die Jagd eines großen weißen Hais auf eine Robbe wirkt durch den innovativen Einsatz von Hochgeschwindigkeitskameras imposant und spektakulär. Ein beeindruckendes Dokument von großer Faszination. ()

alle Rezensionen von Thomas Steffens ...
Der gewaltige Einschlag eines gigantischen Asteriods auf die Erdoberfläche vor 5 Milliarden Jahren, war dafür verantwortlich, dass sich der Neigungswinkel der Erde verschob. Diese kosmische Katastrophe war es die erst die richtigen Bedingungen für die Entstehung des Lebens auf der Erde schuf. Ohne den richtigen Erdneigungswinkel gäbe es vermutlichen keine Jahreszeiten, Vielfältige Landschaften oder Gegensätze wie Hitze oder Kälte überhaupt. Ohne dies hätte sich Leben auf der Erde nur schwer entwickeln können.

Die Dokumentation “Unsere Erde“ begibt sich auf eine Reise rund um die Erde, wobei der tägliche Überlebenskampf anhand von Muttertieren dreier verscheidener Tierarten vorgestellt wird. Wie etwa die Schwierigkeiten bei der Nahrungssuche einer Eisbärenfamilie in der Arktis, deren Lebensraum mit der Eisschmelze im Frühling immer kleiner wird. Oder die vielen Gefahren die einer Elefantenkuh und ihrem Jungen auf der Wanderung durch die Kalahari-Wüste begegnen, bis sie schliesslich ein rettendes Wasserloch erreichen. Und im letzten Abschnitt der Dokumentation wird eine Buckelwalmutter mit ihrem Jungtier auf ihrer 6000 Km langen Reise vom Äquator bis hin zur Arktis begleitet.

Keiner Dokumentation ist es zuvor gelungen die Natur in ihrer ganzen epischen Vielfalt so einzufangen und das Leben der tierischen Darsteller, so ergreifend zu erzählen. “Unsere Erde“ von Alastair Fothergill und Mark Linfield ist auch die bisher aufwändigste und teuerste Natur-dokumentation aller Zeiten. Der Film benötigte über fünf Jahren Produktionszeit und über 40 Kamerateams drehten insgesamt 1.000 Stunden Filmmaterial in 26 Ländern an über 200 Drehorten, die zum Teil noch nie zuvor besucht wurden ! Und das Ergebnis spricht für sich, denn seit dem Kinostart haben über 3,5 Millionen Zuschauer den Film gesehen, womit er als die erfolgreichste Naturdokumentation der letzten zehn Jahre gilt. ()

alle Rezensionen von Stephan Steinbach ...
Als vor fünf Milliarden Jahren ein gigantischer Asteroid auf die Erdoberfläche stürzte, war der Aufprall so gewaltig, dass sich der Neigungswinkel der Erde verschoben hat. Und genau dieser kosmische Unfall war entscheidend für die Entstehung von Leben auf der Erde. Ohne diese Veränderung des Erdneigungswinkels gäbe es vermutlich weder die Vielfältigkeit der Landschaften noch die Jahreszeiten oder die Gegensätze von Hitze und Kälte: die Voraussetzung für die Entstehung von Leben auf der Erde überhaupt.

In UNSERE ERDE begeben wir uns auf eine Reise um den Erdball. Dabei begegnen wir drei Muttertieren, die um das Überleben ihrer Jungen kämpfen. Mit den ersten Strahlen der Frühlingssonne erwacht in der Arktis eine Eisbärenfamilie: Wird es ihr gelingen, Nahrung zu finden, bevor das lebensnotwendige Eis schmelzen wird? Am anderen Ende der Welt, im Herzen der Kalahari-Wüste, versuchen eine Elefantenkuh und ihr Junges nach einer gefahrvollen Wanderung das lebensrettende Wasserloch zu erreichen. Auf unserem letzten Reiseabschnitt folgen wir einer Buckelwalmutter. Sie muss es schaffen, ihr Jungtier sicher vom Äquator bis zur Arktis zu bringen - eine Distanz von 6000 Kilometern. Keinem Film ist es zuvor gelungen, dieses Naturschauspiel in seiner ganzen epischen Vielfalt einzufangen und dabei das Leben der Hauptdarsteller - Eisbären, Elefanten und Buckelwale - so ergreifend zu erzählen.

UNSERE ERDE von Alastair Fothergill und Mark Linfield ist die bisher aufwändigste und teuerste Naturdokumentation aller Zeiten. Der Film entstand in fünf Jahren Produktionszeit. Über 40 Kamerateams drehten 1.000 Stunden Filmmaterial in 26 Ländern an über 200 Drehorten, die zum Teil noch nie zuvor besucht wurden.

Das Ergebnis, der Kinofilm UNSERE ERDE, begeisterte Kritiker und Zuschauer gleichermaßen. Seit dem Kinostart haben über 3,5 Millionen Zuschauer den Film gesehen, er gilt als erfolgreichste Naturdokumentation Europas der letzten zehn Jahre.

Technische Daten:



Codec: VC-1 Video Advanced Profile 3
Bitrate: 24514 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976fps / 16:9

PiP:
Codec: VC-1 Video Advanced Profile 2
Bitrate: 965 kbps
Auflösung: 480p / 23,976fps / 4:3


Der 1,78:1-Transfer von UNSERE ERDE wurde mit dem VC1-Codec erstellt und weist die typische FullHD-Auflösung von 1920x1080 Pixeln auf. Da das gleiche Material wie für die Serie PLANET ERDE verwendet wurde, wird dem Käufer die gleiche atemberaubende Bildqualität geboten. Sicherlich ist nicht jede Einstellung rasiermesserscharf geworden – das dürfte bei einer Naturdokumentation auch recht schwer sein – aber der Großteil der Aufnahmen bietet eine grandiose Detailzeichnung und klare Kanten. Besonders Naheinstellungen der Tiere sorgen durchweg für offene Münder und stellt erstklassiges Demomaterial fürs High-Definition-Heimkino dar. Rauschen gibt es nur selten und dann auch ausschließlich in analoger Form, da man in einigen Szenen auf herkömmliches Filmmaterial zurückgreifen musste. Die Kompression ist nie sichtbar und bildet schon gar keine Blöcke oder Artefakte.

Auch die Farben und Kontrast spielen in optimal ausgeleuchteten Szenen in der Referenzliga mit. Flora und Fauna präsentieren sich in realistischen wie kräftigen Farben. Hinzu kommt ein wunderbar ausbalancierter Kontrast, damit das Seherlebnis nicht durch überstrahlende oder matte Bilder verfremdet wird. Der Schwarzwert schließt sich dem an und bietet ein sattes, aber nicht zu übertriebenes Schwarz. Durch die meistens sehr realistischen Werte in den obigen Kategorien ergibt sich ein wunderbar plastisches Filmerlebnis. Schmutz oder Defekte sucht man vergeblich auf dem Ausgangsmaterial. Dieses stellt übrigens ein nativ deutsches Master mit entsprechend übersetzten fixen Bildschirmtexten und Titelbild dar. Verfügbare Tonspuren:

Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 4317Kbps / 48kHz / 24-bit
Englisch: DTS-HD Master 5.1 / 4363Kbps / 48kHz / 24-bit
Englisch: DTS 2.0 / 256Kbps / 48kHz / 24-bit (Audiokommentar)
Englisch: DTS 5.1 / 768Kbps / 48kHz / 24-bit (PiP)


In Sachen Sound erwarten den Zuschauer zwei DTS-HD Master Audio 5.1-Spuren in Deutsch und Englisch mit üppig dimensionierten Bitraten. UNSERE ERDE wurde für die deutsche Kinoveröffentlichung neu vertont und zwar mit einem anderen Sprecher als im Fernsehen. Dementsprechend findet man nur diese Tonspur in DTS 5.1 auf der Blu-ray-Disc vor. Der Rückraum wird dabei für eine Dokumentation recht ausgiebig genutzt und bietet einige direktionale Effekte in „actionreichen“ Szenen sowie fast durchgängig Umgebungsambiente sowie den Musikscore. Der Tiefbass wird nur wenig beansprucht, bleibt aber immerhin nicht völlig außen vor. Perfekt verständlich trägt der Sprecher seine Texte vor, welche warm und satt aus dem Center schallen. Die allgemeine Klangqualität strotzt sicherlich nicht vor Dynamik, bietet jedoch ein breites Spektrum an Tönen von den Bässen über die Mitten bis zu klar aufgelösten Höhen. Untertitel stehen während des Films zur Verfügung; der Audiokommentar von Regisseur Mark Linfied besitzt gleichermaßen welche. Daher offenbaren sich auch dem des Englischen nicht mächtigen Zuschauer die interessanten Anekdoten und Informationen über die Entstehung des Films, welche Linfied zu liefern im Stande ist. Texte gibt es auch für die englischen Picture-in-Picture-Einspielungen (PiP) im Entdecker-Modus, wofür ein Blu-ray-Player mit Profile 1.1 vonnöten ist. Der Entdecker-Modus bietet neben passenden Making of-Schnipseln per PiP auch noch haufenweise Texteinblendungen mit intergrundinformationen zu den aktuell auf dem Schirm gezeigten Tieren sowie Naturphänomenen. Ein wirklich tolles Feature, das muss man unumwunden zugeben. Das Making Of hat eine Länge von fast einer Stunde und veranschaulicht eindrucksvoll die schwierigen Dreharbeiten zum Film. Dabei kommen immer wieder Beteiligte in kurzen Interviewschnipseln zu Wort, um ihre Erfahrungen sowie Eindrücke zu schildern. Hinter der Besetzung verbergen sich kurze Informationen über die Hauptdarsteller von UNSERE ERDE: Eisbär, Buckelwal und Elefant. Danach folgen satte zehn Interviews mit den Machern, in denen diese zu diversen Fragestellungen wie Motivation, Teamarbeit, Musik etc. Stellung beziehen. Die Clips haben eine Länge zwischen fünf und zehn Minuten. In der Arktis erzählen die Macher in zwei Interviews mit einer Gesamtlänge von ca. 20 Minuten über die Eisbären-Szenen. Anschließend winken der Kinotrailer, Ford-Trailer sowie Teaser.

Wer über einen modernen Blu-ray-Player mit Profile 2.0 verfügt, bekommt mit der hauseigenen DynamicHD-Funktion Zugriff auf Onlineinhalte. Zum Zeitpunkt der Reviewerstellung befanden sich auf dem Server Produktionsnotizen, Fotogalerien, Biografien und HDTV-Einstellungsbildschirme zur Auswahl.

Wer bereits die TV-Serie PLANET ERDE kennt, der weiß bereits grob, was ihn beim Ansehen von UNSERE ERDE erwartet. Im Wesentlichen handelt es sich um eine Extended Version der ersten Serienfolge „Von Pol zu Pol“ mit deutlich mehr Tiefgang, mehr Bildmaterial und mehr Kurzweil für den Zuschauer mit wenig Sitzfleisch. Denn auch während des nicht einmal 100 Minuten langen Kinofilms bekommt man einen guten Eindruck, was die Macher den Leuten mit diesem Mammutprojekt vermitteln wollten. Die Schönheit der Natur mit seiner unendlichen Zahl an Pflanzen und Tieren wird abermals in wunderschönen Bildern eingefangen und jedes einzelne Frame will uns sagen: „Mensch pass auf, damit du dieses Wunder des Lebens nicht kaputt machst!“

Alastair Fothergill und Mark Linfield vom englischen Fernsehsender BBC haben zwar „nur“ eine Dokumentation gemacht, schaffen es aber den Zuschauer erstens durch spektakuläre Bilder und zweitens durch die Erstellung einer gewissen Beziehung zu den jeweiligen Tieren an den Schirm zu fesseln. In jedem Abschnitt verfolgen die Macher eine Gruppe individueller Tiere, was dem Ganzen die Distanziertheit einer normalen Tierdokumentation nimmt. Insgesamt ist UNSERE ERDE ein fantastischer Film über das Leben und die Natur, der auf Grund seiner Kompaktheit und Kurzweile auch Besitzer von PLANET ERDE noch zum Kauf animieren könnte.

Die tollen Extras sind auf jeden Fall ein Grund zum Griff zu dieser Blu-ray. Darüber hinaus gibt es ein Referenz-Bild und guten Ton. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
5 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Earth
Land / Jahr: Großbritannien 2007
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audiokommentar, BD-live Applications
Kommentare:

Weitere Filme von Alastair Fothergill, Mark Linfield:
Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Unsere Erde - Unsere Meere kaufen Unsere Erde - Unsere Meere
DVD Unsere Erde - Unsere Meere kaufen Unsere Erde - Unsere Meere
DVD Unsere Erde - Unsere Meere - 3D kaufen Unsere Erde - Unsere Meere - 3D
DVD Was ist was - Unsere Erde kaufen Was ist was - Unsere Erde
DVD Unsere Erde kaufen Unsere Erde
DVD Unsere Erde kaufen Unsere Erde
DVD Unsere Erde kaufen Unsere Erde
DVD Was ist was - Unsere Erde kaufen Was ist was - Unsere Erde
Weitere Filme von Universum Film:
Weitere Filme vom Label UFA home entertainment: