WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Signs - ZeichenKein Making Of Signs - Zeichen
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Signs - Zeichen TrailerSigns - Zeichen Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Signs - Zeichen

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Thriller
Bildformat:
High Definition (1.85:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: PCM 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1,Italienisch: DTS 5.1,Italienisch: Dolby Digital 5.1,Thailändisch: Dolby Digital 5.1,Portugiesisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch, Italienisch, Portugiesisch, Koreanisch
EAN-Code:
8717418169923 / 8717418169923
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > BLU-RAY > Signs - Zeichen

Signs - Zeichen

Titel:

Signs - Zeichen

Label:

Touchstone Home Entertainment

Regie:

M. Night Shyamalan

Laufzeit:
106 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Signs - Zeichen bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Signs - Zeichen BLU-RAY

6,96 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 05.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Signs - Zeichen:


Farmer Graham Hess (MEL GIBSON) entdeckt eines Morgens einen 200 Meter großen Kornkreis in einem seiner Felder. Rätselhafte Symbole, die Erklärungen fordern: Woher kommen die mysteriösen Zeichen? Sind es Botschaften einer anderen Zivilisation? Inmitten einer Medienhysterie sucht Hess gemeinsam mit seinem Bruder Merrill (JOAQUIN PHOENIX) nach seiner ganz persönlichen Lösung – und muss dabei zunehmend seinen eigenen Glauben in Frage stellen. Signs - Zeichen stammt aus dem Hause Walt Disney Studios Home Entertainment.


Signs - Zeichen Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Signs - Zeichen:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Signs - Zeichen:
Nachdem Regisseur und Autor M. Night Shyamalan durch seine Filme „The Sixth Sence“ und Unbreakable – Unzerbrechlich“ in den Kreis der Hollywood-Starregisseure aufgenommen wurde, bediente er sich für seinen dritten Film „Signs – Zeichen der Theorie, , dass die weltweit auftretenden Kornkreiszeichen nicht von dieser Welt stammen und schuf einen überaus spannenden und packenden Mystery-Thriller mit Mel Gibson und Jaoquin Phoenix in den Hauptrollen.

Im Zentrum des Geschehens steht Graham Hess (Mel Gibson), ein ehemaliger Priester, der mit seinen beiden Kindern (Rory Culkin, Abigail Breslin) und seinem Bruder Merrill (Jaoquin Phoenix) in Pennsylvania lebt. Seit dem Unfalltod seiner Frau hat er das Priesterhandwerk aufgeben, und widmet sich nun der Farmerarbeit.

Eines Tages entdeckt er riesige Kornkreiszeichen, die sorgfältig in sein Maisfeld gemacht wurden. Niemand kann sich erklären, wie man diese Zeichen per Menschhand innerhalb kürzester Zeit schaffen sollte. Doch dann tauchen diese auf der ganzen Welt verteilt auf, zudem benehmen sich die Tiere verschreckt und aggressiv.

Als dann über mehreren Großstädten überall auf der Welt seltsame Lichter und Flugkörper am Himmel auftauchen wird der bis dahin noch zurückgehaltene Gedanke, dass die Zeichen von Außerirdischen stammen könnte, zur beängstigen Realität, dass nicht nur die Familie Hess bedroht, sonder die gesamte Erde vor einer großen Bewährungsprobe steht.

Fazit: Von der ersten Sekunde an wird der Zuschauer durch diesen Science-Fiction-Thriller gefesselt. „Signs" ist gutes Paranoia-Kino ohne viel Schnickschnack. Bewusst verzichtet Shyamalan auf kostspielige Spezialeffekte. Stattdessen bedient er sich einfachster Mittel des Suspense und arbeitet mit der Fantasie des Betrachters. Die Stimmung ist sehr spannend, die Atmosphäre extrem dicht und man erschreckt sich sogar über klingelnde Telefone.

Der Film ist eine Art Kammerspielversion von „Independence Day”: Er zeigt eine Alien-Invasion aus der Perspektive einer Familie. Und alles findet in einem einsam gelegenen Farmhaus statt. Auch der Showdown. Der erinnert sehr stark an Alfred Hitchcocks „Die Vögel“: Die Familie schließt sich im Keller ein, die Aliens versuchen reinzukommen.

Einziger Minuspunkt ist die doch recht klischeehafte Geschichte vom Ex-Pfarrer, der durch die Begegnung mit dem Unerklärlichen wieder zum Glauben zurückfindet und das langweilige Aussehen der Aliens. Alles in allem aber ein erstklassiger Science-Fiction-Schocker mit viel psychologischer Spannung, die einem manchmal den Atem stocken lässt.

Die Blu-ray enthält Extras so einige interessante Extras: so sind neben einem ausführlichen „Making Of“ noch 5 zusätzliche Szenen sowie eine Multi Angel Demonstration und Shyamalans ersten Alien-Kurzfilm. Die technische Seite kann ebenfalls überzeugen. Für Besitzer einer 5.1-Surroundanlage ist der Film ein wahrer Festschmaus! Selten zuvor wurden die Rear-Speaker durch direktionale Effekte so gut eingesetzt. Das Bild (16:9/ 1,85:1) kommt mit einer sehr guten Schärfe daher, die aber für eine Blu-ray noch besser hätte sein müssen. So sind lediglich nur die Bilder extrem scharf, in denen sich kaum einer bewegt. Die anderen Bilder sind eher auf DVD-Niveau. Drum, wer den Film schon auf DVD sein eigen nennen kann, braucht hier nicht unbedingt zuzuschlagen, da auch die Extras die Selben sind. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
"Farmer Graham Hess (MEL GIBSON) entdeckt eines Morgens einen 200 Meter großen Kornkreis in einem seiner Felder. Rätselhafte Symbole, die Erklärungen fordern: Woher kommen die mysteriösen Zeichen? Sind es Botschaften einer anderen Zivilisation?

Inmitten einer Medienhysterie sucht Hess gemeinsam mit seinem Bruder Merrill (JOAQUIN PHOENIX) nach seiner ganz persönlichen Lösung – und muss dabei zunehmend seinen eigenen Glauben in Frage stellen.Wie schon sein Erstling ""The Sixth Sense"" ist auch ""Signs"" in 1,85:1 gedreht wurden, was dem Bild leider etwas die ""visuelle Weite"" nimmt! Das anamorphe Bild bietet natürliche, knallige Farben in den Aussenszenen und deutlich farbreduzierte Töne im Haus und in Nachtszenen wodurch eine bedrohlichere Atmosphäre erzielt wird. Die Kanten- und Detailschärfe ist hervorragend - oft erkennt man jede einzelne Furche in Mels markantem Gesicht und auch im Hintergrund erkennt man noch kleinste Details! Der Kontrast ist jederzeit fehlerfrei und bildet selbst in dunkelsten Nacht- und Kellerszenen noch viele Details ab! Doch nun zum weniger Erfreulichen: über den ganzen Film hin ist ein mehr oder minder starkes Bildrauschen zu erkennen und gerade in Nachtszenen machen sich bewegliche Rauschmuster bemerkbar, was alles Gott-sei-Dank nicht die Schärfe mindert! Vielleicht hätte man doch das Bonusmaterial zugunsten einer geringeren Kompression auf eine zweite Disc auslagern sollen! Gerade bei einem so frischen Film ist eine solche stete Bildunruhe ärgerlich zumal ansonsten alles passt!Die knisternde Spannung des Films wird vor allem auch von der Soundkulisse mitgetragen! Angefangen beim dramatischen, orchestralen Score, der sich immer wieder mit effektvollen Dynamiksprüngen und extrem räumlicher Ausprägung präsentiert, über feine ambiente Geräusche wie Hundegebell oder Wind bis hin zu extrem direktionalen Effekten wenn die Aliens ums Haus schleichen wird hier feinster Surround-Sound offeriert! Natürlich gibt es auch die ""stillen"" Momente in denen jedoch immer noch kleine Effekte rauszuhören sind - doch gerade die Dynamiksprünge sind es, die einen des öfteren aus der einsetzenden Lethargie der häufigen Dialoge reissen! Das alles darf man wahlweise in deutschem DTS-Sound oder deutsch- und englischsprachigem 5.1-Sound geniessen, wobei sich der DTS-Track durch die etwas ausgeprägtere Auflösung etwas abhebt! Die natürlichsten Dialoge gibt es natürlich in der Originalspur, die den deutschen Spuren in nichts nachsteht, ihnen aber auch nicht unbedingt weit überlegen ist!Kern der Bonusausstattung ist das knapp 60 minütige Making Of, dass sich entweder in unterteilten Kapiteln mit jeweils eigenen Themen wie Special Effects, Drehbuchentwicklung oder Drehortsuche oder eben als Gesamtfeaturette ansehen lässt und dabei sehr viel Information transportiert! Die Interviews werden dabei von vielen Filmausschnitten, Szenen vom Set und Standbildmaterial begleitet, die das Gesagte noch bildhaft unterstreichen! Die 5 zusätzlichen Szenen sind leider nicht sehr aufschlussreich und hätten dem Film eher noch eine dramatischere Note verliehen - die Ängste und Probleme der Figuren werden auch ohne diese Szenen im Film deutlich genug! Des weiteren findet sich noch eine etwa 3 minütige Filmsequenz als ""Multi Angle-Präsentation"" bei der man wahlweise zwischen Storyboards (Kamerawinkel 1) und der endgültigen Filmszene (Kamerawinkel 2) hin- und herschalten kann - hier hätte ich mir noch einen weiteren Kamerawinkel gewünscht der die beiden anderen vereint - nacheinander lässt sich das Ganze schwer vergleichen, was ja aber wohl der Sinn des Features war! Zuguterletzt findet sich traditionell ein zum Filmthema passender Kurzfilm aus Shyamalans Regieanfängen im Kindesalter mit einer Einleitung vom Regisseur selbst, die in diesem Fall fast länger dauert als der extrem kurze Film selbst! Die Filmmusik dürfte dabei aber wohl neueren Datums sein! Die Features sind alle optional untertitelbar und zum Hauptfilm gibt es Untertitel für Hörgeschädigte!

Insgesamt abgesehen vom tollen Making Of etwas dürftig was zu diesem Blockbuster auf der Disc zu finden ist, aber mehr Material hätte wohl die Bildqualität des Hauptfilms endgültig zugrunde gerichtet! Die Menüs sind schlicht teilanimiert und sounduntermalt - nervig: die Menüspracheneinstellung der Disc nach Einlegen! Macht nur ganz knappe...!Vom Film werden echte SciFi-Fans wohl enttäuscht sein, da er vielmehr dramatischer Thriller denn phantastischer Film ist - alle anderen dürfen sich erneut über einen extrem spannenden Shyamalan freuen in dem die philosophische Botschaft noch mehr im Vordergrund steht als bei den Filmvorgängern des Regisseurs!

Die DVD-Umsetzung ist insgesamt durchaus gelungen, wenn auch das Bild für einen solch neuen Film etwas enttäuscht und ausser dem Making Of wenig gehaltvolles Bonusmaterial auf der Disc zu finden ist!

Vielleicht sollte man hier nochmal über eine ""Special Edition"" nachdenken bei der dann das Bonusmaterial in erweiterter Form auf eine Bonusdisc ausgelagert wird und sich auf der Filmdisc sonst noch ein Audiokommentar mit Regisseur und Hauptdarsteller berfinden sollte!

Reinschauen lohnt aber in jedem Fall und technisch gehört die Disc trotz der Schwächen beim Bild in die erweiterte Oberliga!" ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Signs
Land / Jahr: USA 2002
Produktion: Frank Marshall, Sam Mercer, M. Night Shyamalan
Musik: James Newton Howard
Kamera: Tak Fujimoto
Spezialeffekte: Andrew Mortelliti
Ausstattung: Keith P. Cunningham
Kostüme: Ann Roth
Schnitt: Barbara Tulliver
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Zeichen suchen, Drehbuch: Von der Idee zum Original Drehbuch M.Night Shyamalan über die Faszination der Kornkreise den Einfluß anderer Filme und die Bedeutung des Titels, Zeichen setzen, Storyboard & Filmset: Detaillierter Einblick in das Storyboard, Special Effects: Entwicklung der computergrafischen und animatronischen Effekte, Entstehung der Aliens, Sounds of Signs, Musik & Effekte: Die Bedeutung der Musik im Film. Besuch im Musikstudio, Interview mit Komponist James Newton Howard, US Marketing Kampagne zum Kinostart: New York City Kino-Premiere, M.Night Shyamalan zum Kinoerfolg und über seine neuen Filmpläne, 5 zusätzliche Szenen, Nights erster Alien-Kurzfilm
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Dirk Jasper (Cyberkino): Nach "The Sixth Sense" und "Unbreakable - Unzerbrechlich" entführt uns Regietalent M. Night Shyamalan mit seinem neuen Film wieder in das Reich des Übersinnlichen. Nachdem er in seinen letzten beiden Filmen mit Bruce Willis zusamm

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von M. Night Shyamalan:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Signs - Zeichen kaufen Signs - Zeichen
DVD Signs - Zeichen kaufen Signs - Zeichen
DVD 2 Filmhits - 1 Preis: Signs - Zeichen / Unbreakable - Unzerbrechlich kaufen 2 Filmhits - 1 Preis: Signs - Zeichen / Unbreakable - Unzerbrechlich
DVD Made in Hollywood: The Village-Das Dorf / Signs-Zeichen / Unbreakable-Unzerbrechlich kaufen Made in Hollywood: The Village-Das Dorf / Signs-Zeichen / Unbreakable-Unzerbrechlich
DVD Das Zeichen des Mörders kaufen Das Zeichen des Mörders
DVD Im Zeichen der Jungfrau kaufen Im Zeichen der Jungfrau
DVD Das Siebte Zeichen kaufen Das Siebte Zeichen
DVD Im Zeichen der Jungfrau kaufen Im Zeichen der Jungfrau
Weitere Filme von Walt Disney Studios Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label Touchstone Home Entertainment: