WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe EditionMaking Of James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition TrailerKein James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 2 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Action
Bildformat:
High Definition (2.40:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: Dolby True HD 5.1,Englisch: Dolby True HD 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch
EAN-Code:
4030521712447 / 4030521712447
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > BLU-RAY > James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition

James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition

Titel:

James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition

Label:

MGM Home Entertainment

Regie:

Martin Campbell

Laufzeit:
144 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition BLU-RAY

26,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition:


CASINO ROYALE stellt JAMES BOND vor, bevor er seine Lizenz zum Töten erhielt. Doch dieser Bond ist keineswegs weniger gefährlich, und nach zwei professionellen Anschlägen innerhalb kurzer Zeit wird er in den 00-Status befördert. M (Judi Dench), die Chefin des britischen Secret Service, schickt den soeben beförderten 007 auf seine erste Mission, die ihn nach Madagaskar, auf die Bahamas und schließlich nach Montenegro führt, wo er Le Chiffre gegenübersteht, einem rücksichtslosen Finanzier, der von seiner Kundschaft aus dem Terroristenmilieu bedroht wird und nun bei einem Pokerspiel im Casino Royale seine Kasse aufzufüllen versucht. M unterstellt Bond dem wachsamen Auge der Finanzbeamtin Vesper Lynd. Zunächst zweifelt Bond an Vespers Fähigkeiten, doch während die beiden gemeinsam diverse Gefahren meistern, wächst sein Interesse an ihr. Dann treffen Le Chiffres Gerissenheit und Grausamkeit die beiden Agenten auf eine Weise, die Bonds Erwartungen übersteigt, und er lernt seine wichtigste Lektion: Vertraue niemandem! James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition stammt aus dem Hause SONY Pictures Home Entertainment.


James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition:
Darsteller:
Daniel Craig Daniel Craig Biografie, Eva Green Eva Green Biografie, Mads Mikkelsen Mads Mikkelsen Biografie, Judi Dench Judi Dench Biografie Interview mit Judi Dench: Tee mit Mussolini, Jeffrey Wright, Giancarlo Giannini, Caterina Murino, Simon Abkarian, Isaach De Bankolé, Jesper Christensen, Ivana Milicevic, Tobias Menzies, Claudio Santamaria, Sebastien Foucan, Malcolm Sinclair, Richard Sammel, Ludger Pistor, Joseph Millson, Daud Shah, Clemens Schick, Emmanuel Avena, Tom Chadbon, Ade, Urbano Barberini, Tsai Chin, Charlie Levi Leroy, Lazar Ristovski, Tom So, Veruschka von Lehndorff, Andreas Daniel, Carlos Leal, Christina Cole, Jürgen Tarrach, John Gold, Jerry Inzerillo, Diane Hartford, Jessica Miller, Leo Stransky, Paul Bhattacharjee, Crispin Bonham-Carter, Simon Cox, Rebecca Gethings, Peter Notley, John Chancer, Peter Brooke, Jason Durran, Robert Jezek, Robert G. Slade, Félicité Du Jeu, Michaela Ochotská,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition:
Sein Name ist Bond, James Bond. Der berühmteste Geheimagent der Welt kehrt zurück - erneut in der Gestalt von Daniel Craig. Nach seinem furiosen Debüt als 007 in „Casino Royale" tritt er nun am 29. Oktober zu seiner neuesten Mission an. Das zweiundzwanzigste offizielle Bondabenteuer „Ein Quantum Trost“ wird im Odeon Kino am Leicester Square in London seine glamouröse Weltpremiere feiern. Deutsche Fans müssen sich allerdings noch bis zum 6. November gedulden.

Um diese Zeit etwas zu überbrücken, veröffentlicht Sony nun eine „Casino Royale“-Deluxe Edition. Auf DVD erscheint diese als 3 Disc-Set und auf Blue Ray als 2 Disc-Set. Über 3 Stunden neues, spannendes und bis dato unveröffentlichtes Bonusmaterial machen diese Deluxe Edition für jeden Bond-Fan zu einem absoluten Muss! Nicht weniger als sechs Featurettes, entfallene Szenen oder der heißersehnte Audiokommentar des Regisseurs haben nun den Weg auf die DVD und natürlich auf die Blue-ray-Disc gefunden.

Für die wenigen, die dieses Bondabenteuer weder im Kino, noch auf DVD gesehen haben, hier eine kleine Zusammenfassung der Story: Im 21. offiziellen Bond-Abenteuer werden die Anfangsjahre des Agenten erzählt. Erst nach zwei erfolgreichen Eliminierungen wird dem jungen Bond der „00"-Agenten Status verliehen. Seine erste Mission als 007 führt ihn auf die Spur des eiskalten Le Chiffre (Mads Mikkelsen). Er ist der Bankier einer weltweit operierenden Terrororganisation und ein leidenschaftlicher Pokerspieler. Für seine Terrorzelle will er im „Casino Royale“ in Montenegro einen hohen Geldertrag erspielen. Bond darf in einem heißen Pokermatch gegen den Bösewicht antreten. Dessen Niederlage würde die komplette Organisation zu Grunde richten. Einige gezinkte Karten und geschüttelte Martinis später wird man sehen, wer das Spiel für sich entscheiden wird.

Mit Daniel Craig als neuen Darsteller ist „Casino Royale“ ein völliger und grandioser Neustart der Serie: Craig ist zwar nicht der bestaussehendste 007-Darsteller, verfügt aber mit Abstand über die besten schauspielerischen Qualitäten. Er vereint Charme, Witz, emotionale Leidensfähigkeit und vor allen Dingen eine Eigenschaft, die man schon seit Jahren vermisst hat: gnadenlose Härte. Zudem zeigt der Film einen Bond der auch blutet und auch sonst als Charakter so spannend und realistisch geraten ist wie nie zuvor. Ganz klar einen senkrechten Daumen für Daniel Craig!

Doch macht ein neuer, härterer Bond auch gleich einen besseren neuen Bond-Film aus?

Zeitlich vor allen anderen 007-Filmen und doch in der Gegenwart angesiedelt, bietet der Film leider weniger Gadgets und Ironie wie in den Filmen zuvor, dafür aber mehr Ernst und Härte. „Casino Royale“ zeigt, wie Bond zu seinem 00-Status kommt, woher 007 den Aston Martin hat, wie er in seinen Smoking kam und weshalb er der zynische Casanova und Killer ist, als der er Filmgeschichte geschrieben hat. Doch die Geschichte rund um diese kleinen Geschichten ist recht langweilig. Wären bei diesem öden Kartenspiel nicht hier und da ein paar wirklich gute Stunts (Hochhausjumping), könnte man den Film, mit seinen teils mehr als unglaubwürdigen Einfällen (ein Elektroschocker immer im Auto parat, falls das Herz versagt) getrost in die Ecke werfen. Zudem sind manche Dialoge, besonders das Liebesgeplänkel zum Ende des Films zwischen Bond und seiner Geliebten, wirklich unterste Schublade („Marienhof“ & Co lassen grüßen!). Aber nun gut, insgesamt gesehen ist „Casino Royale“ schon nicht schlecht, was er auch seinen Bösewicht, in diesem Falle Mads Mikkelsen, der hier leider nicht wirklich zeigen darf, was er drauf hat, zu verdanken hat.

Fazit: Für Daniel Craig ein fantastischer Einstieg als James Bond, aber der Film selbst ist bei weitem nicht, so wie er gehandelt wird, der beste Bond-Film aller Zeiten.

Zum Bild (2,40:1/ 16:9/ HD 1080p) und Ton (DTS TrueHD 5.1) braucht man nicht viel zu sagen. Hier handelt es sich um eine vorzeige Blue-ray. Gestochen scharfe Bilder und ein Ton der sich ebenfalls sehen bzw. hören lassen kann. Bei den Extras der Blue-ray (mit der DVD identisch) wird ordentlich geklotzt. Hier findet der gemeine Bond-Fan vom Audiokommentar über ein Bond-Quiz bis hin zu Interviews und entfallenen Szenen alles was das Herz begehrt. Wer allerdings nur am Film interessiert ist, der kann getrost zur Einzel-Blue-ray greifen. Diese Deluxe Edition ist nur was für wahre Fans, die auch über ein Making Of hinaus mehr über den Film erfahren wollen.

Übrigens: „Casino Royale“ ist ein Fressen für Filmfehler-Fans. Zwölf bis zwanzig schlampige Szenen wurden schon gefunden, Tendenz steigend. Da trägt z.B. Daniel Craig alias James Bond eigentlich eine Uhr mit braunem Armband. Und schwupp - im nächsten Bild ist das Armband aus Metall. Das ist nur eine der vielen Ungereimtheiten im Bond-Film. In einer anderen Szene gibt die Filmcrew ein unfreiwilliges Selbstportrait: Sie spiegelt sich in einem Luxusauto. Spitzenreiter der Fehlerstatistik wird „Casino Royale“ damit allerdings noch lange nicht - das ist der „Fluch der Karibik": 352 Fehler zählten akribische Kinogänger. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
„Reboot“ ist ein Wort, welches man in den letzten Jahren gefühlt immer öfter zu hören bekommt, wenn es um Filme geht. Neustarts von bestimmten Filmserien betreffen dabei zumeist Superhelden wie Spider-Man, doch eins der ersten Reboots betraf einen zutiefst menschlichen Helden: Nämlich James Bond. „Casino Royale“ von 2006 war nämlich nicht blioß der erste Film einer (weiteren) Bond-Neubesetzung, sondern ein direkter Neustart der Figur in der heutigen Zeit. So präsentiert sich Bond hier noch recht rau und ungeschliffen – und in seiner bis dato vielleicht besten Form.

Ganz zu Beginn darf Bond (Daniel Craig) in einer extrem körnigen Schwarz-Weiß-Sequenz erst einmal seinen Doppelnull-Status einfordern, mit einer intensiv-dreckigen Kampfszene in einer Toilette und einem kaltblütigen Schuss. Nach den (fantastischen) Credits zu Chris Cornells „You Know My Name“ Danach treffen wir Bond in Madagacar wieder, wo er einen Attentäter bis in eine Botschaft verfolgt und dort erschießt. Das raue, wenig diplomatische Vorgehen wird von seinen Vorgesetzten, allen voran M (Judi Dench) zwar hart kritisiert, doch bald kann Bond über das Handy des Attentäters einige wichtige Männer einer internationalen Terororganisations ermitteln. Seine Suche führt ihn auf die Bahamas, wo er ein Flugzeugattentat verhindern kann, was den Börsenspekulanten LeChiffre (Mads Mikkelsen) um viel sicher gelaubten Gewinn erleichtert und ihn dazu zwingt, ein Pokerturnier zu veranstalten, um wieder an die (von seinen wenig verhandlungsbereiten Partnern zurückgeforderte) Summe zu kommen. Bond erhält vom MI6 die Aufgabe, das Turnier zu gewinnen und das Geld sicherzustellen. An seine Seite wird die Schatzamt-Mitarbeiterin Vesper Lynd (Eva Green) gestellt, zudem erhalten die beiden Unterstützung vom lokalen Agenten René Mathis (Giancarlo Giannini). Doch während das mehrtägige Spiel um Glück und Bluffs die Spannung steigen lässt und Bond und Versper sich näher kommen, steigt auch das Sterberisiko für alle Beteiligten, nicht zu letzt dank einiger doppelten Spiele, die von den Figuren gefühlt werden...

„Casino Royale“ kann guten Gewissens als einer der besten James-Bond-Filme bezeichnet werden. Das Reboot ist ein großartiger Actionthriller mit famosen Actionsequenzen und einer tollen Geschichte samt faszinierender Figuren. Craig beweist sich als ein zwar recht rauer, aber (zunächst noch) emotionaler 00-Agent, Eva Green spielt das wahrscheinlich interessanteste und undurchsichtigste Bond-Girl aller Zeiten und Mads Mikkelsen ist als Bluttränen-weinender Bösewicht ein Vergnügen. Ein Pokerspiel mag ein ungewöhnlicher Plotaufhänger für einen Agententhriller scheinen, funktioniert aber tadellos, nicht nur dank einiger spannungs- und actionreichen Unterbrechnungen, sondern vor allem durch die psychologische Dichte der Situation. Der Kampf zwischen Bond und LeChiffre wird hier vorwiegend mit Worten und Blicken geführt, was dem Film eine unheimliche Dynamik verleiht. Auch das Finale zwischen den beiden besticht wenig durch Action, sondern mehr durch die Figurenkonstellation – und Bond darf einige seiner kaltschnäuzigsten Sprüche bringen. Das eigentliche Actionfinale folgt, nachdem man die Geschichte bereits beendet glaubt, und bietet ein emotionale Highlight des Films, welches Bonds Charakterentwicklung maßgeblich beeinflusst. So und nicht anders macht man ein vernünftiges Reboot.

Die Blu-ray ist dem famosen Spektakel würdig. Das Bild ist farbenfroh und in jeder Szene gestochen scharf, bis auf den körnigen Anfang, der allerdings auch nie besser als auf Blu-ray ausgesehen hat. Die visuelle Präsentation ist konrastreich und lässt den Begriff „Heimkino“ Wahrheit werden. Auch der Ton überzeugt: Die deutsche Synchronisation liegt sogar im unkomprimierten PCM 5.1 vor, was die brachiale Action richtig fühlbar macht, ohne dabei die Feinheiten verschwinden zu lassen. Ansonsten finden sich noch Dolby Digital 5.1-Tonspuren für den englischen Originalton und die deutsche Synchro sowie deutsche, englische und türkische Untertitel. Die Extras entsprechen inhaltlich den Bonusinhalten der 2-Disc Collector’s Edition auf DVD, so finden sich auf der Blu-ray wieder die Features „Daniel Craig wird Bond“ (27:24) und „James Bond for real“ (24:33), diesmal auch in 1080p, sowie „Bond Girls Are Forever“ (49 min.) und das Musikvideo zu Chris Cornells „You Know My Name“ (4:08), diese beiden allerdings leider nur in 480p.

Fazit: Mit einer spannenden Story, einer großartigen Besetzung und der tollen Inszenierung ist „Casino Royale“ definitiv einer der bisher besten James-Bond-Filme. Von dem körnig-brutalem Anfang und den sytlischen Credits über die atemlosen Verfolgungsjagend und das fast ebenso atemlose Pokerturnier bis hin zum emotional zermürbenden Schluss und dem berühmte „Bond. James Bond“-Spruch ist der Film ein Vorzeigewerk des Actionthrillers, mitreißend, dynamisch und mit faszinierenden und toll gespielten Figuren gespickt. Viel besser wird Hollywood-Unterhaltung wohl nicht mehr werden. Die Blu-ray bietet den Film in hervorragender Bild- und Tonqualität und eine Menge an informativen zusätzlichen Inhalten. Sehr empfehlenswert! ()

alle Rezensionen von Dmitrij Panov ...
CASINO ROYALE stellt JAMES BOND vor, bevor er seine Lizenz zum Töten erhielt. Doch dieser Bond ist keineswegs weniger gefährlich, und nach zwei professionellen Anschlägen innerhalb kurzer Zeit wird er in den "00"-Status befördert. "M" (Judi Dench), die Chefin des britischen Secret Service, schickt den soeben beförderten 007 auf seine erste Mission, die ihn nach Madagaskar, auf die Bahamas und schließlich nach Montenegro führt, wo er Le Chiffre gegenübersteht, einem rücksichtslosen Finanzier, der von seiner Kundschaft aus dem Terroristenmilieu bedroht wird und nun bei einem Pokerspiel im Casino Royale seine Kasse aufzufüllen versucht. "M" unterstellt Bond dem wachsamen Auge der Finanzbeamtin Vesper Lynd. Zunächst zweifelt Bond an Vespers Fähigkeiten, doch während die beiden gemeinsam diverse Gefahren meistern, wächst sein Interesse an ihr. Dann treffen Le Chiffres Gerissenheit und Grausamkeit die beiden Agenten auf eine Weise, die Bonds Erwartungen übersteigt, und er lernt seine wichtigste Lektion: Vertraue niemandem! Nicht nur die Bond-Girls sehen in CASINO ROYALE äußerst scharf aus. Auch der HD-Transfer in 1080p-Auflösung (MPEG-4 AVC Codec) im Seitenverhältnis 2,40:1 überzeugt durch klarste Kanten und feinste Details. Vor allem in den opulenten Außenszenarien sorgt die Feinzeichnung für viele WOW-Momente. So etwa kann man in den malerischen Kanalschluchten von Venedig jede Verzierung an den historischen Palazzi gestochen scharf erkennen – toll! Der einzige Grund, warum die Bildwertung letztendlich nur neun Punkte beträgt, ist ein sichtbares Rauschen auf Hintergründen in Innenszenarien. Die eigentliche Kompression arbeitet fehlerfrei und ist niemals zu sehen, denn das erwähnte Rauschen ist auf die Körnung des Filmmaterials zurückzuführen. Die Farben sind diversen Stilmitteln unterworfen. Szenen in Venedig und Florida zum Beispiel wurden mit einem leicht erhöhten Kontrast ausgestattet, welcher die Farben in Pastelltöne wandelt. Wen bei der DVD-Version die fetten Doppelkanten um die Namen in den Anfangscredits gestört haben, der wird hier aufatmen können – von Rauschfiltern und Edge Enhancement ist nichts mehr zu sehen. Letztendlich kann man auf dem Master auch keinerlei Schmutz oder Defekte erkennen. Neben den bereits von der DVD bekannten Dolby Digital 5.1 Tracks in Deutsch und Englisch, welche mit einer Bitrate von 448 kbps kodiert wurden, steht auf der Blu-ray Disk auch eine unkomprimierte PCM 5.1-Spur mit satten 4,608 Mbps in der Synchro-Sprache zur Verfügung. Diese besitzt einen deutlich hörbaren Vorteil in Sachen Bassdruck und Dynamik. Sobald es in CASINO ROYALE zur Sache geht, meint man sich als Zuschauer mittendrin statt nur dabei. Mit ungeheurem Bassdruck unterlegt zischen die direktionalen wie dynamischen Effekte nur so durch den Raum und machen dabei niemals den Eindruck, als wären sie plump auf die Kanäle gelegt worden. Präzise und äußerst differenziert peitschen Schüsse durchs Zimmer. Genial auch die Einstellung am Ende des Prologs, als Bond den Bad Guy erschießt und dabei auf die Kamera zielt. Der fallende Schuss wurde dermaßen superb abgemischt, als würde man als Zuschauer selbst von dem Geschoss getroffen. Die Dialogverständlichkeit zeigt sich in tadelloser Verfassung. Dass die deutschen Texte mitunter etwas aufgesetzt und plump wirken, ist der Grund, warum CASINO ROYALE an dieser Stelle keinen Sound-Award erhält, da das englische Original nicht unkomprimiert vorliegt. In Sachen Klangqualität gibt es ebenfalls nichts zu rütteln, denn glasklare Höhen, bombastische Mitten sowie abgrundtiefe Bässe sorgen für höchsten Audio-Genuss. Untertitel sind in den Sprachen Deutsch und Englisch auf der Disk zu finden. Leider gestaltet sich das Bonusmaterial etwas mager, was auf eine weitere Veröffentlichung in Bälde schließen lässt. Zuerst wäre da das 25-minütige Feature „Becoming Bond“ zu nennen, in welchem näher auf die Besetzung der Hauptfigur eingegangen wird. Die Nebencharaktere werden zwar ebenfalls erwähnt, spielen allerdings eine eher untergeordnete Rolle. Weiter geht es mit „Bond: For Real“, einer Art Making Of, welches vor allem auf die spektakulären Actionszenen fokussiert. Es folgt ein Beitrag von Ex-Bond-Girl Miryam d\'Abo: In „Bond Girls are Forever“ interviewt sie ehemalige Filmgespielinnen von James Bond und lässt in knappen 50 Minuten einige Momente der früheren Filme Revue passieren. Bevor das Bonusmaterial mit ein paar Trailern ausklingt, darf man noch dem Titelsong von Chris Cornell im entsprechenden Musikvideo lauschen. Zum Film CASINO ROYALE wurde bereits alles gesagt, was es zu sagen gibt. Daniel Craig als neuer Bond läutet eine neue Ära der Filmreihe um den britischen Geheimagenten ein. Mit ungewohnter Härte und Rohheit verkörpert er einen modernen Bond, der menschliche Schwächen sowie Charakter zeigt. Nach dem Megaerfolg ist der nächste Film bereits in Planung und soll Ende 2008 das Licht der Leinwandwelt erblicken. Als Neuheit in der 007-Serie wird Bond 22 direkt auf CASINO ROYALE aufbauen. Bestätigt ist neben den Stammdarstellern Daniel Craig und Judi Dench die Rückkehr von Giancarlo Giannini als Mathis, der in CASINO ROYALE eine wichtige, aber bis zum Ende des Films undurchsichtige Rolle spielt. Während das neue Bond-Girl noch nicht feststeht, wird der gebürtige Ulmer Marc Forster (STAY, MONSTER\'S BALL, SCHRÄGER ALS FIKTION) die Regie von Martin Campbell übernehmen und Oscarpreisträger Paul Haggis (L.A. CRASH) wie gewohnt das Drehbuch beisteuern.

Doch zurück in die Gegenwart: Die Transformation von 007 auf das neue HD-Medium, nämlich die Blu-ray Disk, ist Sony ganz vorzüglich gelungen. Bild und Ton sind nahe an der Referenz, lediglich die Extras lassen zu wünschen übrig. Jedoch ist bereits für Ende 2007 eine erweiterte Fassung von CASINO ROYALE in Großbritannien angekündigt. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
3


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Casino Royale
Land / Jahr: USA 2006
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Auch als UMD verfügbar, Bild-im-Bild Kommentar mit Regisseur Martin Campbell und Produzent Michael G. Wilson, Audiokommentar Filmcrew, Doppel Null Status: Das ultimative James Bond Quiz, Meine Downloads, Entfallene Szenen, Der lange Weg auf die Leinwand, Ian Flemings unglaubliche Schöpfung, Auf den Bahamas, Ian Fleming – Der geheime Weg ins Paradies, Tod in Venedig, Daniel Craig wird Bond, James Bond: No Limit, Bond Girls Are Forever, Die Kunst des Le Parkour, Verfolgungsjagd Flughafen: Vom Storyboard bis auf die Leinwand, Storyboard Vergleich: Parkour-Sequenz, Profile Filmemacher, Musikvideo: Chris Cornell „You Know My Name“, BD-Live
Kommentare:

Weitere Filme von Martin Campbell:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition kaufen James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition
DVD James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition kaufen James Bond 007 - Casino Royale - Deluxe Edition
DVD James Bond 007 - Casino Royale - Limited Collector`s Edition - Bond on Set kaufen James Bond 007 - Casino Royale - Limited Collector`s Edition - Bond on Set
DVD James Bond 007 - Casino Royale - Steelbook-Edition kaufen James Bond 007 - Casino Royale - Steelbook-Edition
DVD James Bond 007 - Casino Royale - Collector`s Edition kaufen James Bond 007 - Casino Royale - Collector`s Edition
DVD James Bond 007 - Casino Royale - Collector`s Edition kaufen James Bond 007 - Casino Royale - Collector`s Edition
DVD James Bond 007 - Casino Royale - Limitierte Steelbook-Edition kaufen James Bond 007 - Casino Royale - Limitierte Steelbook-Edition
DVD James Bond 007 - Casino Royale - Limited Collector`s Edition - Poker-Set kaufen James Bond 007 - Casino Royale - Limited Collector`s Edition - Poker-Set
Weitere Filme von SONY Pictures Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label MGM Home Entertainment: