WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of American PsychoMaking Of American Psycho
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
American Psycho TrailerKein American Psycho Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu American Psycho

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Thriller
Bildformat:
High Definition (2.35:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: DTS-HD High Resolution Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4010324037220 / 4010324037220
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > BLU-RAY > American Psycho

American Psycho

Titel:

American Psycho

Label:

Concorde Home Entertainment

Regie:

Mary Harron

Laufzeit:
102 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! American Psycho bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: American Psycho BLU-RAY

46,50 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 08.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu American Psycho:


New York in den 80ern: Patrick Bateman ist ein markenbewusster, erfolgreicher junger Wall-Street-Broker mit sündhaft teurem Appartment, geschmackvoller Designer-Garderobe, Fitness gestähltem Körper, eleganter Vorzeige-Verlobten und williger Geliebten. Nur wenige Wermutstropfen trüben sein perfekt anmutendes Hochglanz-Dasein: Unnötige Störungen beim obligatorischen Kokskonsum auf dem Klo einer In-Disco etwa oder erfolgsverwöhnte Bekannte, die nicht nur die gelungenere Visitenkarte vorweisen, sondern zudem - im Gegensatz zu ihm - einen Tisch im gefragtesten Edelrestaurant der Stadt ergattern. In dieser Welt des schönen Scheins unterscheidet sich Bateman vielleicht nur in einer Hinsicht von seinen austauschbaren Yuppie-Freunden: Er ist ein sadistischer Serienmörder! Mit Vorliebe quält er Frauen, aber auch ein Obdachloser oder sein Kontrahent Paul Allen fallen ihm zum Opfer. Zwar ruft Allens Verschwinden Detective Donald Kimball auf den Plan, doch auch er scheint den American Psycho in Bateman nicht zu erkennen, obwohl der Yuppie mittlerweile immer unverblümter Amok läuft. Oder existieren die blutigen Metzeleien vielleicht nur in Batemanns kranker Phantasie? American Psycho stammt aus dem Hause Concorde Home Entertainment.


American Psycho Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in American Psycho:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu American Psycho:
New York in den 80ern: Patrick Bateman ist ein markenbewusster, erfolgreicher junger Wall-Street-Broker mit sündhaft teurem Appartment, geschmackvoller Designer-Garderobe, Fitness gestähltem Körper, eleganter Vorzeige-Verlobten und williger Geliebten. Nur wenige Wermutstropfen trüben sein perfekt anmutendes Hochglanz-Dasein: Unnötige Störungen beim obligatorischen Kokskonsum auf dem Klo einer In-Disco etwa oder erfolgsverwöhnte Bekannte, die nicht nur die gelungenere Visitenkarte vorweisen, sondern zudem - im Gegensatz zu ihm - einen Tisch im gefragtesten Edelrestaurant der Stadt ergattern.

In dieser Welt des schönen Scheins unterscheidet sich Bateman vielleicht nur in einer Hinsicht von seinen austauschbaren Yuppie-Freunden: Er ist ein sadistischer Serienmörder! Mit Vorliebe quält er Frauen, aber auch ein Obdachloser oder sein Kontrahent Paul Allen fallen ihm zum Opfer. Zwar ruft Allens Verschwinden Detective Donald Kimball auf den Plan, doch auch er scheint den American Psycho in Bateman nicht zu erkennen, obwohl der Yuppie mittlerweile immer unverblümter Amok läuft. Oder existieren die blutigen Metzeleien vielleicht nur in Batemanns kranker Phantasie?

Der VC1-Transfer wurde nicht im 2,35:1-Kinoformat auf die Blu-ray-Disc gebannt, sondern im „Video“-Format 1,78:1. Dieses ist „Open Matte“, d. h. es wird an den Seiten (fast) kein Bildinhalt abgeschnitten und es ist oben und unten mehr zu sehen. Die Auflösung beträgt dem FullHD-Standard entsprechende 1920x1080 Bildpunkte. Das Bild wirkt genauso aalglatt wie der Yuppie-Charakter von Patrick Bateman. Es wurde vollständig entrauscht und glattgebügelt, womit die Kompression folglich keinerlei Probleme hat. Feine Details verschwinden dadurch leider und Gesichter wirken manchmal leicht verwischt und unscharf. Meistens kann man jedoch mit dem Gebotenen völlig zufrieden sein, da das Bild immer noch eine hohe Detailzeichnung mit guter Tiefenwirkung besitzt. Lediglich die Doppelkonturen durch das Nachschärfen stören merklich. Die Farben machen einen sehr natürlichen und satten Eindruck – hier gibt es nichts zu beanstanden. Auch der ausgewogene Kontrast mit seinem tiefen Schwarzwert trägt dazu bei, dass einige Szenen wirklich sehr plastisch erscheinen. Zu bemängeln bleibt aber noch, dass die vielen Kratzer und Dropouts gerade auf hellen Flächen (und davon gibt es einige im Film) den Filmgenuss stören. Zwei DTS-HD Master Audio 5.1-Tracks in Deutsch und Englisch zieren AMERICAN PSYCHO im Audio-Bereich. Einen nennenswerten Unterschied in der Abmischung ist nicht zu vernehmen. Der Film kommt eher dialoglastig daher und bietet nur wenige Gelegenheiten für Surround-Sound. Lediglich bei einzelnen direktionalen Effekten oder bei der räumlichen Wiedergabe des 1980er-Pop-Soundtracks werden die hinteren Lautsprecher auffällig mit einbezogen. Auch der Subwoofer hält sich mit Bassdruck eher zurück, während die Stimmenwiedergabe in beiden Sprachfassungen allerdings absolut spitze ist. Die Dialoge sind bei optimaler Verständlichkeit perfekt in das Soundgefüge eingepasst. Der Klang kann allgemein als sehr klar bezeichnet werden und schallt breit von der Front. Höhen und Mitten des Klangspektrums werden also in einem breiten Spektrum beansprucht. Deutsche Untertitel für AMERICAN PSYCHO sind vorhanden. Hinzu kommt Bonusmaterial, welches mit dem Kinotrailer eröffnet wird. Eine Deleted Scene wird in gleich drei Einstellungen angeboten. „Behind the Scene“ befindet man sich bei fünf Szenen, wo man unkommentiertes B-Roll-Material von den Dreharbeiten zu sehen bekommt. Bei einer darf man wieder diverse Einstellungen miterleben. „The Story of AMERICAN PSYCHO“ beschäftigt sich fünf Minuten lang mit der Hintergrundgeschichte des Films, wobei diverse Beteiligte in kurzen Interviewausschnitten zu Wort kommen. Weiter geht es danach mit „The 80s Downtown“. Wer die Musik in AMERICAN PSYCHO cool fand, darf sich die entsprechenden Szenen aus dem Film einzeln anschauen und zwar unter dem Menüpunkt „Music of the 80s“. Eine satte halbe Stunde wird man – losgelöst vom Film – von Zeitzeugen über das Wesen der 1980er Jahre informiert, was durchaus interessant anzusehen ist. Anschließend folgen fünf Szenen mit Goofs, d. h. Fehlern im Film. Im gleichen Menü verbirgt sich auch ein 15 Sekunden langes Easteregg in Form der Unrated-Dreier-Sex-Szene. Sechs Interviews mit Darstellern sowie Regisseurin, die allesamt etwas kurz ausfallen, komplettieren das Angebot an Bonusmaterial. Werbung in Form einer Trailershow darf natürlich trotzdem nicht fehlen.

Mary Harrons filmische Adaption von Bret Easton Ellis Skandal-Roman AMERICAN PSYCHO musste bei ihrer Veröffentlichung viel Kritik einstecken. Die unglaublich brutalen Gewaltakte von Hauptfigur Patrick Bateman wurden entweder deutlich harmloser oder erst gar nicht in den Film aufgenommen. Der Zuschauer darf jedoch gegen Ende zusammen mit Darstellerin Chloe Sevigny einen kurzen Blick in Batemans Notizbuch erhaschen, in welchem skizzenhaft all diese im Buch zu findenden, abscheulichen Sequenzen aufgeführt sind. Harron wies die Kritik an ihrem Werk mit der Begründung von sich, dass die eigentliche Aussage des Films auch ohne Gewaltorgien überzeugend dargestellt wird – und damit hat sie nun einmal recht. Das Leben von Patrick Bateman (Christian Bale, THE DARK KNIGHT), einem jungen Yuppie-Broker an der Wall Street, wird von hemmungslosem Konsum, einem grenzenlosen Ego sowie einer menschlichen Fassade bestimmt, die ihn langsam innerlich zerfrisst. Auf gewöhnliche Menschen schaut er mit Verachtung herab. Immer top gepflegt, stets die schicksten Klamotten, die tollste Visitenkarte – Bateman frisst die Eifersucht in sich hinein, wenn ein Bekannter mal etwas Besseres oder Teureres hat als er. Dies entlädt sich des Nachts, wenn Bateman seinem Frust freien Lauf lässt und Obdachlose sowie Prostituierte abschlachtet. Auch Kollegen und Freunde sind nicht vor ihm sicher. Doch der Teufelskreis der Gewalt scheint alsbald zu zerbrechen, als Patrick einen fatalen Fehler begeht...

Die Charakterisierung von Patrick Bateman und seiner falschen Welt, in der er lebt, ist der Regisseurin sowie dem Drehbuchautor vorzüglich gelungen. Es braucht keine Gewaltorgien um die Absurdität der Yuppie-Gesellschaft zu zeigen. Begnadete Charakterdarsteller wie Christian Bale, Justin Theroux oder Jared Leto reichen da schon aus. Den Charakteren trieft die Arroganz förmlich aus allen Poren, ihre Darstellung meistert den schmalen Grat zwischen schwarzer Satire und Komödie gekonnt. Besonders Bale weiß durch extrem zynisch vorgetragene Dialoge die Ambivalenz und Schizophrenie seines Charakters bravourös herauszuarbeiten. In weiteren Rollen sind die beiden KIDS-Darstellerinnen Chloe Sevigny und Reese Witherspoon sowie Willem Defoe zu sehen. Die Ausstattung des Films spiegelt die Atmosphäre der späten 1980er Jahre wider. Viel Weiß in den Apartments sowie ein zeitgenössischer Soundtrack mit Titeln von Phil Collins oder Robert Palmer sind auffallende Merkmale – Michael Mann lässt grüßen. Aber auch Frisuren und Kleidung unterstützen den Stil dieser Zeit. Die Gewaltszenen sind zwar generell nicht ohne, aber wie erwähnt bei Weitem nicht so extrem wie im Buch geschildert. Wichtiger erscheint hier die Tatsache, mit welcher emotionalen Kälte Bateman seine Opfer tötet. Insgesamt ist AMERICAN PSYCHO nach Meinung des Rezensenten eine gelungene Verfilmung des Stoffes, auch wenn das viele nicht so sehen.

Die deutsche Blu-ray-Disc von Concorde enthält die Kinofassung, in der gegenüber der US Unrated-Fassung 15 Sekunden an expliziteren Einstellungen bei der Dreier-Sexszene fehlen. Ansonsten sind Bild und Ton qualitativ als gut anzusehen. Das Bonusmaterial geht ebenfalls völlig in Ordnung. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
"New York in den 80ern: Patrick Bateman ist ein markenbewusster, erfolgreicher junger Wall-Street-Broker mit sündhaft teurem Appartment, geschmackvoller Designer-Garderobe, Fitness gestähltem Körper, eleganter Vorzeige-Verlobten und williger Geliebten. Nur wenige Wermutstropfen trüben sein perfekt anmutendes Hochglanz-Dasein: Unnötige Störungen beim obligatorischen Kokskonsum auf dem Klo einer In-Disco etwa oder erfolgsverwöhnte Bekannte, die nicht nur die gelungenere Visitenkarte vorweisen, sondern zudem - im Gegensatz zu ihm - einen Tisch im gefragtesten Edelrestaurant der Stadt ergattern.

In dieser Welt des schönen Scheins unterscheidet sich Bateman vielleicht nur in einer Hinsicht von seinen austauschbaren Yuppie-Freunden: Er ist ein sadistischer Serienmörder! Mit Vorliebe quält er Frauen, aber auch ein Obdachloser oder sein Kontrahent Paul Allen fallen ihm zum Opfer. Zwar ruft Allens Verschwinden Detective Donald Kimball auf den Plan, doch auch er scheint den American Psycho in Bateman nicht zu erkennen, obwohl der Yuppie mittlerweile immer unverblümter Amok läuft. Oder existieren die blutigen Metzeleien vielleicht nur in Batemanns kranker Phantasie?Das anamorphe, satte Bild bietet dank eines relativ frischen Masters eigentlich keinen Anlass zur Beschwerde. Es ist scharf, die Farben sind filmbedingt in kühlen Tönen gehalten, was sehr gut zur Atmosphäre des Filmes paßt, und es hat einen ordentlichen Kontrast. Kompressionsartefakte sind selbst auf dem Projektorbild kaum auszumachen, lediglich bei einer datenintensiven Explosionsszene eines Autos ist eine kaum wahrnehmbare Klötzchenbildung zu verzeichnen. Den normal-schauenden-DVD-User wird dies nicht weiter aus der Ruhe bringen, deshalb können wir hier ruhigen Gewissens eine hohe Punktzahl für ein gutes Bild vergeben...

Der Ton des Films wird nur durch den Einsatz der 80er Jahre-Musik, die während des Films häufig eingesetzt wird, gefordert. Hier geben sich auch die Rearspeaker zu erkennen und man ist gewillt etwas leiser zu drehen. Ansonsten halten sich die Surround-Gewitter sehr bedeckt, großartige Effekte bleiben leider aus. Nichtsdestotrotz ist der Ton sehr klar und die Sprache gut verständlich. Die Dynamik hätte etwas mehr hervorgehoben werden sollen, der einer Concorde-Cine-Collection würdige DTS-Sound klingt zwar systembedingt etwas lauter als der Dolby Digital 5.1-Sound, jedoch wird hier kein hörbarer Vorteil geboten. Obwohl die eigentliche Abmischung keinen Grund zur Klage gibt, hätte man hier etwas mehr rausholen sollen...

Neben dem von den Cine-Collections gewohnten, üppigen Bonusmaterial ist diese DVD das erste Mal mit dem sogenannten InterXS-Mode ausgestattet. Dieses Feature, welches mit dem System ""IntelliMode"" von BMG Video gleichzusetzen ist, erlaubt es dem Zuschauer, während des Films auf bestimmte Szenen des Bonusmaterials zu springen und danach wieder zum Film zurückzukehren. Wann eine entsprechende Sequenz im Bonusmaterial aufrufbar ist, wird zur Laufzeit als simple Untertiteleinblendung angezeigt. Im Falle dieser DVD findet man das InterXS-Feature im Menü zur Sprachauswahl, was ich persönlich als etwas unglücklich gewählten Ort empfinde. Ob man dieses Feature nutzt, sei dahingestellt, ich habe es testweise am Ende nochmal ausprobiert, während des Films empfinde ich es als störend, jedoch ist die Möglichkeit sicherlich lobenswert. Das animierte 3D-Menü ist sehr schön gestaltet, jedoch hatte ich mit der hellen Schrift auf hellem Hintergrund auf Entfernung teilweise Probleme. Goofs, Trailer, Szenen vom Set, eine deleted Scene aus drei Perspektiven, Interviews und eine Zusammenstellung der 80er-Jahre-Songs aus dem Film runden dieses Bonuspaket ab. Eine Stunde Klicken und Schauen, die sich lohnt...Der Regisseurin Mary Harron ist es gelungen, einen fesselnden, souverän zwischen Ironie und Grauen balancierenden Film zu machen, der ohne großartig sichtbare Gewaltdarstellung auskommt. Wer das Buch kennt wird erstaunt sein, wie gut die Umsetzung des Filmes gelungen ist, obwohl diese im Vorfeld als schon ""nicht machbar"" eingestuft wurde. Ein gutes Bild und ein akzeptabler Ton, sowie das üppige Bonusmaterial lassen diese DVD und den nachdenklich stimmenden Film in meinen Augen einen klaren Kauftipp werden..." ()

alle Rezensionen von Dietmar Noll ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: American Psycho
Land / Jahr: USA / Kanada 2000
Produktion: Edward R. Pressman, Chris Hanley, Christian Halsey Solomon für Lions Gate Films
Vorlage: Roman "American Psycho" von Bret Easton Ellis
Musik: John Cale
Kamera: Andrzej Sekula
Ausstattung: Gideon Ponte, Andrew Stearn
Kostüme: Isis Mussenden
Schnitt: Andrew Marcus
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, 2 Featurettes, Szenen vom Set, Deleted Scenes
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Dirk Jasper (CyberKino): Regisseurin Mary Harron hat bei dieser Bestseller-Verfilmung ganze Arbeit geleistet und einen gleichermaßen schockierenden wie emotionalen Thriller auf die Leinwand gebracht.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Cinema 2000-09: Patrick Bateman heißt der neue Serienkiller-Typus der Jahrtausendwende: Morgens arbeitet er an der Wall Street - abends zieht er mordend um die Häuser. Der kontroverse diskutierte Roman von Bret Easton Ellis galt als unverfilmbar, doch Reg

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Rüdiger Papke (TV Movie) 2000-19: "American Psycho" galt wegen seiner Gewaltszenen als praktisch unverfilmbar. Mary Harron hat deshalt das einzig Richtige getan: Sie deutet Batemans Bluttaten nur an, konzentriert sich auf die satirischen Elemente der Buch

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Format: Cinemascope. Klang: Dolby SR/SRD. Videostart: 2001-04-24.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Format: Cinemascope. Klang: Dolby SR/SRD. Videostart: 2001-04-24.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Mary Harron:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD American Psycho kaufen American Psycho
DVD American Psycho Box kaufen American Psycho Box
DVD American Psycho 2 kaufen American Psycho 2
DVD American Psycho kaufen American Psycho
DVD American Psycho - Special Edition kaufen American Psycho - Special Edition
DVD Psycho kaufen Psycho
DVD Psycho Raman kaufen Psycho Raman
DVD Psycho Raman kaufen Psycho Raman
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: