WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Stargate - Special Edition
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Stargate - Special EditionKein Making Of Stargate - Special Edition
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Stargate - Special Edition TrailerKein Stargate - Special Edition Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Stargate - Special Edition

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Action
Bildformat:
High Definition (2.35:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD High Resolution Audio 5.1,Französisch: DTS-HD High Resolution Audio 5.1,Englisch: DTS-HD High Resolution Audio 7.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch, Französisch
EAN-Code:
4006680052403 / 4006680052403
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > BLU-RAY > Stargate - Special Edition

Stargate - Special Edition

Titel:

Stargate - Special Edition

Label:

Kinowelt Home Entertainment

Regie:

Roland Emmerich Roland Emmerich Biografie Interview mit Roland Emmerich: Der Patriot

Laufzeit:
130 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Stargate - Special Edition bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Stargate - Special Edition BLU-RAY

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 11.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Stargate - Special Edition:


Cairo, 1928: Bei Ausgrabungen wird unter dem Schlußstein einer Pyramide ein rätselhaftes Gebilde gefunden. Niemand ahnt, welche Bedeutung es haben könnte, nur eines steht fest: Es stammt nicht von der Erde! Ein halbes Jahrhundert später löst der junge Ägyptologe Daniel Jackson (James Spader) das Geheimnis dieses außergewöhnlichen Fundes. Es handelt sich um ein Tor zu den Sternen, vor undenklichen Zeiten von einer fremden Rasse dort zurückgelassen. Zusammen mit einem Trupp Marines macht sich Daniel auf eine Reise, die ihn über die Abgründe des Universums hinweg in eine ferne Welt bringt - eine Welt, die unterjocht wird von den fleischgewordenen Göttern des Alten Ägyptens... Stargate - Special Edition stammt aus dem Hause Kinowelt Home Entertainment.


Stargate - Special Edition Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Stargate - Special Edition:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Stargate - Special Edition:
Der junge Archäologe Daniel Jackson (James Spader) wird von einer geheimnisvollen älteren Dame angeheuert, um alte Symbole korrekt zu übersetzen. Das hochgeheime Projekt, das auf einer Militärbasis durchgeführt wird, stellt die ganze Menschheitsgeschichte auf den Kopf, denn das große runde Artefakt ist „Das Tor zu den Sternen“, ein „Stargate“, das mit einem einzigen Schritt Millionen von Lichtjahren, in Sekunden schnelle, überwinden lässt. Das Gate wird erfolgreich in Betrieb gesetzt und auf der anderen Seite sind nicht nur wohlgesonnene Bewohner zugegen…

Der 150 Millionen teuere Kinofilm ist nicht nur Kult, sondern schreibt auch Kinogeschichte, da Roland Emmerich als Einziger so ein riesen Werk so „Günstig“ in Szene setzen konnte und so endgültig in Hollywood einen Namen hatte. Der spannende Mix aus Science-Fiction und Erdgeschichte macht den Film reizvoller, als andere SF-Filme. Ein Film, der also auf Blu-Ray gehört, da er immer wieder angesehen werden kann, ohne langweilig zu werden.

Bild: Obwohl es die Vorlage aus den 90er Jahren stammt, gibt es keine Mängel. Das Bild ist hervorragend und zeigt nur leicht Unschärfen im Hintergrund. Ansonsten ist es ein klares und ein der DVD überlegenes Bild. So gut wie hier hat man Stargate auch nicht im Kino gesehen. Die Aufwertung kann daher ohne Reue empfohlen werden. Auch auf meinen 42“ LCD macht sich kein Fehler breit. Das Bild überzeugt sowohl in hellen, als auch in dunklen Szenen. Schnelle Bewegungen werden ohne Pixel oder Nachzieheffekte gemeistert.

Ton: Beide Tonspuren liegen in DTS vor. Der Originalton ist etwas kräftiger, wie es aber oft der Fall ist. Rein von der Dynamik nehmen sich beide Tonspuren nichts. Da es aber ein Film ist, der auch viele ruhige Passagen bietet, passiert nicht alt zu viel, bis wir zum Höhepunkt des Films kommen. Das Öffnen des Stargates und die Reise mit ihm wird sehr schön durch den Subwoofer unterstützt. Die Stimmen sind auch in Actionsequenzen wunderbar aus dem Center zu hören. Altersschwächen sind auch hier nicht auszumachen.

Extras: Der Originalkinotrailer ist in Englisch vorhanden. Ein Rückblick in HD-Auflösung ist vorhanden und lässt die Macher noch einmal über die Entstehung plaudern. Das obligatorische Making of ist enthalten, überzeugt aber weder durch Bild, noch durch Tonleistung. Es scheint so, als hätte man eine alte Videoaufnahme einfach nur auf die BD gebrannt, ohne etwas zu verändern. Ein englischer Audiokommentar im Film – mit Emmerich und Devlin – rundet die gut zusammengestellten Extras ab.

Bedienung: Die BD hat kaum Ladezeit, wenn das Menü gestartet ist, stehen die üblichen Optionen zur Auswahl. Wer den Film startet, muß sich dann entscheiden, welche Version er schauen möchte, da beide – Kinofassung und leicht verlängerte – enthalten sind. Wenn der Film läuft, steht das Menü als Pop-Up zur Verfügung. Ein Kritikpunkt ist in Sachen Kapitelmarke anzubringen. Gerademal 16 Kapitel wurden gesetzt. So ist es z. B. nicht möglich die recht lange Titelmelodie zu überspringen, weil die Punkte recht sporadisch gesetzt sind, statt zu jedem Szenenwechsel, wie es eine gute Aufteilung verlangen würde. Positiv ist, das auch das Bonusmaterial über Kapitelmarken verfügt.

Fazit: Eine Blu-Ray, die zwar in Sachen Kapitelaufteilung nicht ganz überzeugt, dafür aber den Rest. Ein sehr gutes Bild und ein ebenso überzeugender Ton lassen ein in die Welt eintauchen und jede Menge Spaß haben. Im direkten Vergleich zur DVD ist die BD eine echte Aufwertung und daher für ein „Upgrade“ jedem Fan zu empfehlen. ()

alle Rezensionen von Detlef Kurtz ...
Cairo, 1928:
Bei Ausgrabungen wird unter dem Schlußstein einer Pyramide ein rätselhaftes Gebilde gefunden. Niemand ahnt, welche Bedeutung es haben könnte, nur eines steht fest: Es stammt nicht von der Erde! Ein halbes Jahrhundert später löst der junge Ägyptologe Daniel Jackson (James Spader) das Geheimnis dieses außergewöhnlichen Fundes. Es handelt sich um ein Tor zu den Sternen, vor undenklichen Zeiten von einer fremden Rasse dort zurückgelassen. Zusammen mit einem Trupp Marines macht sich Daniel auf eine Reise, die ihn über die Abgründe des Universums hinweg in eine ferne Welt bringt - eine Welt, die unterjocht wird von den fleischgewordenen Göttern des Alten Ägyptens... Obwohl der Film nun immerhin bereits rund 16 Jahre auf dem Buckel hat, sieht man dies diesem Transfer kaum an! Wie bei der ersten Auflage des Director’s Cut auf Blu-ray wurde ein neuer HD-Transfer verwendet, der die großen Schwächen sämtlicher DVD-Editionen außen vor lässt. So sind besonders die großen Qualitätssprünge zwischen Szenen der Kinofassung und der eingefügten DC-Szenen nicht mehr existent. Einzige Schwäche des HD-Transfers sind die nicht ganz homogenen Abstufungen im Schwarzwert, denn teilweise wirkt Schwarz wie Dunkelgrau (leicht unruhiges Helligkeits-Flimmern) und der steile Kontrast sorgt für minimale Detailverluste in dunklen Abschnitten / auf dunklen Flächen sowie für etwas Überstrahlen in sehr heller Bildbereichen. Ansonsten werden natürliche, gut gesättigte Farben, fein abgestufte Kontraste und eine sehr hohe Kanten- und Detailschärfe geboten. Trotz leichtem Schwanken des Schwarzwertes bietet der Transfer eine durchweg hohe Plastizität. Der Filmgrain ist sichtbar, stört aber nur ganz selten ernsthaft die Bildruhe. Häufige Doppelkonturen, die in Reviews zur Vorgänger-BD angeführt wurden, fielen bei unserem Muster nicht auf.

Insgesamt ein Transfer von dem sich manch aktueller Streifen eine Scheibe abschneiden kann! Beim HD-Ton wurde gegenüber der letzten BD-Auflage nochmals aufgemotzt. So liegt die deutsche Spur nun nicht mehr in „High Resolution“, sondern in „Master Audio“, also geringerer Komprimierung vor – nun unterscheiden lediglich zwei fehlende Kanäle (Englisch liegt in 7.1 vor) diese vom Original, die nach wie vor das Non-Plus-Ultra in Sachen Raumklang bei diesem Titel darstellt. Nichts desto trotz ist die deutsche Spur nun nochmals dem Original etwas näher gerückt und bietet einen sehr gelungenen Surround-Mix, bei dem Dynamik, Differenzierung und Direktionalität sicherlich nahezu die machbaren Grenzen des Masters ausschöpfen. Eigentlich fehlt bloß noch das letzte Quäntchen Tiefenbass und die Höhen klingen minimal beschnitten, so dass der Original-Mix noch eine Spur „lebendiger“ klingt. Ansonsten gehört der Sound-Mix zum Besten, was das SciFi-Genre derzeit auf einer deutschsprachigen BD zu bieten hat! Hervorragendes Re-Mastering! Die BD-Auflage des „Director’s Cut“ enthielt überhaupt keine Extrabeigaben, so dass alles was auf dieser Disc auftaucht, bereits ein absoluter Zugewinn ist. Und was dann hier aufgespielt wurde, kann sich dann in Sachen Quantität und Qualität auch durchaus sehen lassen, obwohl nahezu alle Features bereits von den diversen DVD-Editionen her bekannt sind, aber auch wenige neue Beiträge in HD vorhanden sind.

Der Audiokommentar von Regisseur Roland Emmerich und Produzent Dean Devlin (AK) ist bereits bekannt und bietet eine Fülle an Informationen über die Entstehung des Films. Nachdem die DVD-Editionen keine optionalen Untertitel zum AK boten, sind diese auf dieser Blu-ray nun endlich zuschaltbar!

Auch das über 50-minütige Original-Making Of ist bereits bekannt und vertieft einige Ausführungen des AK, ist aber auch von Werbung und Beweihräucherung (im erträglichen Rahmen) durchsetzt. Als neues Feature gibt es den HD-Clip "Stargate – History Made", der in gut 20 Minuten den Ursprung des TV-Serienkultes im Kino-Spielfilm sucht und findet. Die Clips „Gibt es ein Stargate“ (ca. 12 Minuten) und „Original Previews“ (ca. 17 Minuten) sowie die B-Roll (ca. 6 Minuten) haben kaum informativen Charakter. Sehr interessant ist wieder der PiP-Modus (Internet-gesteuert über BD-Live), ein Bild-im-Bild-Feature, das in kleinen Fenstern auf Wunsch zusätzliche Informationen und Clips während des Films einblendet, die aber ähnliche Informationen aus anderen Features wiederholen, so dass dieser Modus am ehesten als Alternative zu Making Of und Audiokommentar verstanden werden kann. Der Kinotrailer in originärer, unbearbeiteter Qualität (ohne Untertitel) und eine Trailershow des Anbieters sind ebenfalls zu finden.

Abschließend kann man auch das Aufspielen beider Filmversionen – Kinofassung und „DC“ - als Bonus bezeichnen, denn bisher waren auf Blu-ray und DVD beide Cuts immer nur separat erhältlich!

Wenn man hier etwas bemängeln wollte, so sicherlich den geringen Anteil an HD-Features, da einige Clips doch schon ordentlich betagt aussehen - wenn man aber die Masse an Material dagegensetzt, dann war platztechnisch auf nur einem Silberling wohl nicht mehr rauszuholen! Über den Inhalt von STARGATE braucht man 16 Jahre nach seinem Erscheinen wohl nicht mehr viele Worte zu verlieren. Es war nach UNIVERSAL SOLDIER (1992) der zweite US-Erfolgsfilm des gebürtigen deutschen Regisseurs Roland Emmerich, der zuvor bereits mit den Movies DAS ARCHE NOAH-PRINZIP, JOEY, HOLLYWOOD MONSTER und nicht zuletzt MOON 44 als versierter Visionär des Phantastischen auf sich aufmerksam gemacht hatte und besonders durch die Qualität des letztgenannten den Weg nach Hollywood schaffte. Allerdings war STARGATE nicht nur die Fahrkarte ins Big Budget-Geschäft, sondern auch zum eingängigen Mainstream, womit er zwar die Massen in die Kinos lockte, jedoch weniger Anspruch an die Inhalte hegte. Höher, schneller, lauter und natürlich größer war fortan das Motto, was in seinem Fall immerhin Bombastkino vom Allerfeinsten bedeutet!

STARGATE nimmt eine Zwitterstellung ein, da er sowohl eine recht ausgeklügelte Story besitzt, die in eine der erfolgreichsten und langlebigsten Sci-Fi-TV-Serien mündete, als auch viel Action und hochkarätige Effekte besitzt, wenngleich sie gegen jene in den späteren Emmerich-Filmen wie INDEPENDENCE DAY oder THE DAY AFTER TOMORROW „abstinken“. Erkennbar ist auch schon die Tendenz zum US-Patriotismus, was ihn lange Zeit zum amerikanischsten Ausländer in den Staaten machte (inzwischen wurde er klar von Arnold Schwarzenegger abgehängt). Bis heute hat allerdings STARGATE nichts von seiner inhaltlichen Qualität eingebüßt. Kurt Russell zeigt hier eine seiner besseren Schauspielleistungen, für James Spader war der Film gar das Sprungbrett zu einer großen Hollywoodkarriere, das er jedoch nicht dauerhaft nutzte; er lieferte auch nur noch selten die hier abgelieferte schauspielerische Klasse ab (abgesehen von der in der derzeitigen Hit-TV-Serie BOSTON LEGAL).

STARGATE gehört zu den Titeln mit den meisten DVD- und Blu-ray-Auflagen in Deutschland. Es wurden immer wieder die Bild- und Ton-Master gewechselt, DC und Kinofassung veröffentlicht und dann wieder Extras erweitert. Eine "vollkommene" Auflage war bisher nicht darunter. Ganz nah dran kommt da sicherlich diese Special Edition, die auf jeden Fall die beste mit deutscher Sprache erhältliche Auflage des Films ist und es wohl auch bleiben wird. Wenn man sich die Fülle an Material anschaut (2 Filmversionen, Audiokommentar, PiP-Modus, diverse Featurettes), dann ist hier praktisch das Optimum in Qualität und Quantität auf einer BD-50 GB-Scheibe herausgeholt worden!

Eine sehr lobenswerte Veröffentlichungspolitik von der sich viele Anbieter – gerade wenn es um Backcatalogue-Titel, wie auch STARGATE einer ist, geht – eine dicke Scheibe abschneiden dürfen, wenngleich man sich eine solche Film-Auswertung natürlich schon 3-4 Auflagen früher hätte erwarten dürfen, um nicht mitunter mehrfach das Geld für den gleichen Titel auszugeben, was wiederum das eben gegebene Lob für die VÖ-Politik wieder ein wenig abschwächt...! ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Stargate
Land / Jahr: Frankreich / USA 1994
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audiokommentar von Roland Emmerich und Dean Devlin, BD-Live, B-Roll, Gag Reel, Gibt es ein Stargate?, Original Previews, Picture-in-Picture Modus, Trivia Track, Stargate – History Made
Kommentare:

Weitere Filme von Roland Emmerich:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD Stargate - Special Edition kaufen Stargate - Special Edition
DVD Stargate - Director`s Cut - Special Edition kaufen Stargate - Director`s Cut - Special Edition
DVD Naked Weapon - Limited Edition - Special Edition kaufen Naked Weapon - Limited Edition - Special Edition
DVD Troja - Director`s Cut - Special Edition - Steelbook-Edition kaufen Troja - Director`s Cut - Special Edition - Steelbook-Edition
DVD Stargate kaufen Stargate
DVD Stargate kaufen Stargate
DVD Stargate - Director`s Cut kaufen Stargate - Director`s Cut
DVD Stargate - Director`s Cut kaufen Stargate - Director`s Cut
Weitere Filme von Kinowelt Home Entertainment: