WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Friendship!Kein Making Of Friendship!
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Friendship! TrailerKein Friendship! Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Friendship!

RC B FSK Freigabe ab 6 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Komödie
Bildformat:
High Definition (2.35:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4030521720909 / 4030521720909
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > BLU-RAY > Friendship!

Friendship!

Titel:

Friendship!

Label:

SONY Pictures Home Entertainment

Regie:

Markus Goller

Laufzeit:
108 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Friendship! bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Friendship! BLU-RAY

5,55 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Friendship!:


Deutschland, 1989: Die Mauer fällt, die Menschen jubeln, David Hasselhoff singt am Brandenburger Tor – und ganz Berlin ist eine einzige Party. Auch Veit (FRIEDRICH MÜCKE) freut sich, mit seinem Begrüßungsgeld will er nach San Francisco, zum westlichsten Punkt der Welt. Zumindest erzählt er das seinem besten Freund Tom (MATTHIAS SCHWEIGHÖFER), der prompt das große Abenteuer wittert und unbedingt mitkommen will. Doch in Wahrheit sucht Veit seinen Vater, der in die Staaten ausgewandert ist, als Veit noch ein Kind war. Nur ein Bündel Postkarten, abgestempelt an Veits Geburtstag in einem Postamt in San Francisco, zeugen noch von dessen Existenz – Veit möchte unbedingt an seinem Geburtstag in 3 Wochen dort sein! Doch das Geld reicht nur bis New York – es ist bitterkalter Winter, und die Jungs kommen mit „Friendship!“, dem einzigen Wort auf Englisch, das sie beherrschen, auch nicht wirklich weiter... Friendship! stammt aus dem Hause SONY Pictures Home Entertainment.


Friendship! Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Friendship!:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Friendship!:
In Markus Gollers „Friendship!" erleben die Ossis Tom und Veit (Matthias Schweighöfer, Friedrich Mücke) einen unvergesslichen Road-Trip durch die USA nach San Francisco, doch für den Zuschauer ist diese ungewöhnliche Tragikomödie wohl eher nicht unvergesslich. Eine durchaus sympathische Geschichte und zwei sehr gute Schauspieler machen eben noch keinen unvergesslichen Film. Die Story ist schnell erzählt. Zwei junge Männer, Anfang 20, zieht es kurz nach der Wende zum „westlichsten Ort der Welt“: zur Golden-Gate Brücke in San Francisco. Doch das Begrüßungsgeld reicht nur bis nach New York. Von dort aus schlagen sich Tom und Veit quer durch das Land. Auf dem Weg Richtung Westen sehen die Protagonisten Land und Leute, erleben Lustiges, Schräges und Schönes. Die Geschichte basiert übrigens auf einer wahren Begebenheit: Produzent Tom Zickler („Keinohrhasen“) trieb es zusammen mit seinem besten Freund nach der Wende, mit 55 Dollar in der Tasche und einer alten Super-8-Projektoren im Gepäck, in die USA. Es sei dort „alles passiert, was passieren kann". „50 Prozent des Filmes ist wahr und es sind genau die Dinge, von denen man einfach nicht glauben kann, dass sie wahr und nicht erfunden sind", so der Produzent. Neben wunderschönen Landschaftsaufnahmen, einem gelungenen Soundtrack und den authentischen Hauptdarstellern lässt der Film leider kein Klischee über den Clash der Kulturen aus, sowohl was Tom und Veit, als auch die Darstellung der US-Amerikaner betrifft. Sicherlich gibt es einige amüsante Gags, wie die beiden z.B. probieren irgendwie an Geld zu kommen (sie fälschen Mauerreste und verkaufen diese oder strippen in voller „Kommunisten“-Montur in einer Schwulen-Bar in Las Vegas). Auch besinnliche Momente, die zu Herzen gehen, sind vorhanden sowie etwas Kritik am Kapitalismus, doch dann schießt der Film wieder deutlich über das Ziel hinaus und greift wieder zu platten Klischees und badet ungeniert in Ostalgie. Fazit: Unterhaltsame und kurzweilige, aber recht einfältige Komödie. Ein bisschen mehr Einfallsreichtum hätte „Friendship“ sehr gut getan. Randnotiz: Matthias Schweighöfer leidet unter extremer Flugangst und wollte deshalb das Projekt absagen. Doch Zickler flößte Schweighöfer Rotkäppchensekt ein, dazu gab es auf dem Flug eine Valium, die Schweighöfer selig über den Atlantik brachte. Goller freute sich wiederum, auf der Golden Gate Bridge drehen zu dürfen: „Wir sind seit langem das erste Spielfilm-Team gewesen, dem das erlaubt wurde.“ Die Blu-ray zeigt den Film mit einem sehr guten Widescreen-Bild (16:9/ 2.35:1), dass mit seinen schönen Farben und einer guten Detailschärfe zu überzeugen weiß. Auch der Ton (DTS-HD MA 5.1) gefällt mit einem klaren und sauberen Klang. An Bonusmaterial gibt es neben einen Bild in Bild Kommentar von Schweighöfer und Mücke noch ein Making Of, einen Englischkurs, Selbstgedrehtes sowie Ausschnitte von dem Casting und vier weitere Featurettes. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Deutschland, 1989: Die Mauer fällt, die Menschen jubeln, David Hasselhoff singt am Brandenburger Tor – und ganz Berlin ist eine einzige Party. Auch Veit (FRIEDRICH MÜCKE) freut sich, mit seinem Begrüßungsgeld will er nach San Francisco, zum westlichsten Punkt der Welt. Zumindest erzählt er das seinem besten Freund Tom (MATTHIAS SCHWEIGHÖFER), der prompt das große Abenteuer wittert und unbedingt mitkommen will. Doch in Wahrheit sucht Veit seinen Vater, der in die Staaten ausgewandert ist, als Veit noch ein Kind war. Nur ein Bündel Postkarten, abgestempelt an Veits Geburtstag in einem Postamt in San Francisco, zeugen noch von dessen Existenz – Veit möchte unbedingt an seinem Geburtstag in 3 Wochen dort sein! Doch das Geld reicht nur bis New York – es ist bitterkalter Winter, und die Jungs kommen mit „Friendship!“, dem einzigen Wort auf Englisch, das sie beherrschen, auch nicht wirklich weiter... Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 25562 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9
Bild-in-Bild: MPEG-4 AVC Video (High Profile 3.2) / 5983 kbps / 480p / 23,976 fps / 16:9

FRIENDSHIP! liegt auf dieser Blu-ray Disc von Sony im originalen Bildformat von 2,35:1 vor. Die Bildqualität ist - wie man es von einer neuen Produktion erwartet - sehr gut. Die Detailzeichnung überzeugt durch viele Feinheiten und Konturen wirken klar, aber niemals überschärft. Das Filmkorn zieht sich fein über das Bild, stört in seiner Ausprägung aber zu keiner Zeit und behindert auch die Feinzeichnung nur unwesentlich. Die Kompression kommt mit den Verhältnissen exzellent zurecht und zeigt keine Artefakte oder Blockstrukturen. Auch die Farben erfreuen den Zuschauer mit ihrer Natürlichkeit sowie toller Sättigung. Niemals wirken die Töne zu knallig, beeindrucken aber durch Ausgewogenheit. Die Kontrastbalance steht da in nichts nach und bietet ein sattes Schwarz, ohne dass die Balance zu steil gewählt wurde. Überstrahlen tut hier kaum etwas. Trotzdem ist die Plastizität sehr gut. Schmutz sowie analoge Defekte findet man im Ausgangsmaterial indes nicht. Verfügbare Tonspuren:

Deutsch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 4244 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Kommentar: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 224 kbps

Die deutsche Tonspur wurde in DTS-HD Master Audio 5.1 abgemischt und bietet hochwertigen Sound, wie es bei einem neuen Film auch angemessen erscheint. Dynamische Surround-Effekte stehen sicherlich nicht im Mittelpunkt dieser Roadmovie-Komödie, aber es gibt doch recht viele subtile, direktionale Effekte, die sich gut im Raum verteilen. Umgebungsklänge sowie ein voluminöser Score bieten ein hohes Maß an Räumlichkeit. Der Tiefenbass darf gelegentlich die Muskeln spielen lassen, wird aber sicherlich nicht an seine Leistungsgrenze getrieben. An der Dialogwiedergabe kann man ebenfalls nichts aussetzen. Die Sätze kommen klar, aber niemals steril, sondern natürlich aus dem Center. An der allgemeinen Klangqualität gibt es ebenfalls nicht zu mäkeln, denn der Sound wirkt voll mit klar aufgelösten Höhen, breiten Mitten sowie satten Bässen. Deutsche Untertitel für FRIENDSHIP! sind vorhanden. Der Audiokommentar von Matthias Schweighöfer und Friedrich Mücke ist optional als Bild-in-Bild-Feature verfügbar und bietet zwei gut gelaunte Darsteller, die locker aus den Nähkästchen über die Dreharbeiten plaudern und nette Anekdoten springen lassen. Kein allzu technischer Kommentar, aber kurzweilig allemal. Das Making Of dauert eine Viertelstunde und konzentriert sich vor allem auf die beiden Hauptdarsteller. Viele Filmszenen werden gezeigt, die dann immer wieder von Statements der beiden zu verschiedenen Aspekten der Produktion sowie Aufnahmen vom Set unterbrochen werden. Allzu viel Tiefgang wird nicht geboten, der Promotion-Charakter steht eher im Vordergrund. Anschließend folgen sechs Featurettes zu verschiedenen Aspekten des Films wie Englisch, Amerika, Eltern, Casting etc. Die Clips sind sehr kurz (jeweils 1-2 Minuten) und zeigen erneut Schweighöfer und Mücke, wie sie zum Thema Stellung nehmen oder irgendwelche Clips von den Dreharbeiten zum jeweiligen Thema. Die Outtake-Clips dauern sechs Minuten und zeigen Pannen und Versprecher am Set, während sich hinter Selbstgedrehtes fünf Beiträge verbergen, wo die Darsteller am Set selbst irgendetwas aufgenommen haben. Meistens wird Lustiges oder Albernes gezeigt. Natürlich darf zu guter Letzt auch der Kinotrailer zu FRIENDSHIP! nicht fehlen. FRIENDSHIP! ist eine Komödie aus deutschen Landen von Regisseur Markus Goller, der hier sein Spielfilmdebüt feiert. Wer jetzt bereits entsetzt wegliest, sollte sich das nochmal überlegen. Denn der Film ist ein erfreulicher Ausreißer aus dem deutschen Komödien-Einheitsbrei. Genauer gesagt, handelt es sich nämlich um eine Roadmovie-Komödie. Kurz nach der Wende 1989 beschließen die beiden Ossis Tom (Matthias Schweighöfer, DER ROTE BARON) und Veit (Friedrich Mücke, MAHLER AUF DER COUCH) an den westlichsten Punkt der bekannten Welt zu reisen - nach San Francisco zur Golden Gate Bridge. Dort soll auch Veits Vater leben, der vor zwölf Jahren aus der DDR in den USA geflohen war. Mit ihrem Gepäck kommen die beiden in New York an und erfahren plötzlich, dass sie mit dem Geld nicht viel weiterkommen. Und so müssen sich die beiden einiges einfallen lassen, um quer durch die USA nach San Francisco zu gelangen...

Dass Regisseur Markus Goller seit Jahren in den USA lebt und dort mit Werbefilmen sowie Second Unit-Regiearbeiten sein Handwerk gelernt hat, kommt der angestaubten deutschen Komödie zu Gute, denn FRIENDSHIP! wirkt erstaunlich frisch und anders. Natürlich bleiben die typischen Ossi-Klischees (Kommunisten, Sprachbarriere etc.) und Witze nicht außen vor, aber der Roadmovie-Charakter dominiert den Film deutlicher als die humoristischen Aspekte. Der Trip durch die Staaten wurde visuell toll inszeniert und die einzelnen Stationen der Reise abwechslungsreich gestaltet, so dass zu keiner Zeit Langeweile aufkommt. Natürlich gibt es zwischenzeitlich auch die obligatorische Liebesgeschichte, allerdings muss man den Machern zu Gute halten, dass sie sich für das Finale wirklich etwas sehr Ordentliches abseits des üblichen 08/15-Happy Ends ausgedacht haben. Auch die Nebenrollen sind gut besetzt. Vor allem Colin Farrells Freundin Alicja Bachleda-Curus (DAS BLUT DER TEMPLER) sticht als Love Interest heraus. Insgesamt ist FRIENEDSHIP! eine sehr erfrischende deutsche Komödie mit starkem Roadmovie-Einschlag. Selbst wer dem Genre eigentlich abgeneigt ist, sollte hier mal einen Blick riskieren, denn die Hauptdarsteller harmonieren prächtig und der Film bietet viel Abwechslung sowie Kurzweil.

Die Blu-ray Disc von Sony Pictures bietet eine sehr gute technische Qualität. Auch die Ausstattung ist durchaus ansehnlich, wenngleich etwas zu stark in kleine Clips zerhäckselt. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Friendship!
Land / Jahr: Deutschland 2009
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Kommentar von Matthias Schweighöfer & Friedrich Mücke Bild in Bild, 4 Featurettes, Englischkurs, Casting, Selbstgedrehtes, Outtake-Clips
Kommentare:

Weitere Filme von Markus Goller:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Friendship! kaufen Friendship!
DVD Friendship! kaufen Friendship!
DVD StadtLandLiebe kaufen StadtLandLiebe
DVD The Escort - Sex sells kaufen The Escort - Sex sells
Weitere Filme von SONY Pictures Home Entertainment: