WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of I Love you Phillip MorrisKein Making Of I Love you Phillip Morris
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
I Love you Phillip Morris TrailerKein I Love you Phillip Morris Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu I Love you Phillip Morris

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Komödie
Bildformat:
High Definition (1.85:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Alive AG
Label:
Alamode Film
EAN-Code:
4042564124644 / 4042564124644
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > BLU-RAY > I Love you Phillip Morris

I Love you Phillip Morris

Titel:

I Love you Phillip Morris

Label:

Alamode Film

Regie:

Glenn Ficarra, John Requa

Laufzeit:
98 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! I Love you Phillip Morris bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: I Love you Phillip Morris BLU-RAY

4,26 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 26.04.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu I Love you Phillip Morris:


Der unauffällige Geschäftsmann Steven Russell (Jim Carrey) führt ein geregeltes Leben mit Frau, Kind, Haus und sonntäglichem Gesang im Kirchenchor. Bis ein Autounfall ihm zu einer profunden Erkenntnis verhilft: Er ist schwul. Fortan lässt er keine Party, kein exklusives Restaurant und keinen knackigen Kerl mehr aus. Das pralle Leben erweist sich als kostspielig, aber Steven beweist ungemein viel Phantasie in der regelmäßigen Beschaffung der notwendigen Finanzmittel. Natürlich geht das nicht lange gut und er landet im Knast. Dort lernt Steven seine große Liebe, den zurückhaltenden Phillip Morris (Ewan McGregor), kennen. Und damit fangen die Probleme für Steven überhaupt erst so richtig an... I Love you Phillip Morris stammt aus dem Hause Alive AG.


I Love you Phillip Morris Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in I Love you Phillip Morris:
Darsteller:
Jim Carrey Jim Carrey Biografie Interview mit Jim Carrey: Ace Ventura, Ewan McGregor Ewan McGregor Biografie,


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu I Love you Phillip Morris:
Bei dem Film „I love you Phillip Morris“ handelt es sich nicht um eine dokumentarische Liebeserklärung an den Zigarettenhersteller, sondern um eine amüsante Hochstapler-Komödie in der Jim Carrey und Ewan McGregor als homosexuelles Pärchen zeigen, was wahre Liebe ist. Und apropos „wahr“, die Geschichte ist ebenfalls! Die Story: Der verheiratete Polizist Steven Russell (Jim Carrey) outet sich nach einem Verkehrsunfall als schwul. Er verlässt seine Familie und zieht von Texas nach Florida. Um seinen luxuriösen Lebensstil zu finanzieren, wird er zum Versicherungsbetrüger und landet schließlich im Gefängnis, wo er die Liebe seines Lebens, den sanftmütigen Phillip Morris (Ewan McGregor), kennenlernt. Die Beiden verlieben sich unsterblich ineinander und wollen ein ehrliches gemeinsames Leben nach der Entlassung führen. Weil das aber auch ziemlich teuer ist, fängt Steven in der Freiheit als Finanzchef bei einer großen Versicherung an, dazu muss er nur seinen Lebenslauf ein bisschen frisieren. Dass er nebenbei hunderttausende Dollar Firmengeld auf sein Konto abzweigt, merkt lange niemand, irgendwann aber muss er wieder ins Gefängnis. Doch ohne Phillip kann Steven nicht leben, also bricht er wieder aus. Betrügt weiter und bricht wieder aus. Und wieder. Und wieder. Er muss nicht mal Gewalt anwenden, irgendwie schafft er es immer, dass man ihm die Tür aufmacht und er einfach raus spazieren kann. Ein Ausbrecherkönig der Liebe wegen. Der Journalist Steve McVicker hat über diese absurde und sympathische Geschichte ein Buch geschrieben, und die Drehbuchautoren John Requa und Glenn Ficcara haben, mit dem echten Phillip Morris als Berater (er übernahm sogar einen Cameo-Auftritt), daraus ihr Regiedebüt gemacht. Herausgekommen ist eine schwungvolle, gutgelaunte, epische schwule Liebesgeschichte und überdrehte Gaunerfarce, mit einem großartigen Jim Carrey und einen süßen Ewan McGregor. Ihre Figuren sind sehr konträr angelegt und die beiden Schauspieler verstärken dies noch durch ihr konsequentes und ausdrucksstarkes Spiel. Die Story dieses Films ist bewegend und sie wird sehr mutig umgesetzt. Glenn Ficarra und John Requa gelingt es, immer wieder verblüffende Wendungen einzubauen. Löblicherweise blendet der fertige Film auch Problematisches nicht aus und bietet Themen wie z.B. HIV Platz. Was die Homosexualität angeht, so wird sie im Film voll ausgelebt und auch gezeigt, was eine weitere überraschende Leistung der beiden heterosexuellen Darsteller ist. Fazit: “Catch me if you can” meets “Brokeback Mountain”: hier bekommt man ein mehr als außergewöhnliches Biopic geboten, das durch herrlich unanständigen und manchmal absurden und schrägen Humor hervorragend unterhält. Sehenswert! Randnotiz: Der echte Steven Russel muss noch 144 Jahre Knast absitzen und hat nur eine Stunde Freigang. Vielleicht zerbricht er sich gerade den Kopf, wie er wieder zu seiner Liebe Phillip Morris gelangen kann. Gedreht wurden Teile des Films übrigens auch in echten Gefängnissen in Louisiana. Alamode Film präsentiert den Film auf Blu-ray in guter Qualität und interessanten Extras. Unter anderem ist der 30-minütige Mitschnitt von der Pressekonferenz, mit einem genervten Luc Besson, der bei dem Film als Produzent fungierte. Zusätzlich gibt es Einzelinterviews mit Carrey, McGregor und den beiden Regisseuren. Trailer und das 11 Minuten lange Making Of runden die Blu-ray passend ab. Was die Bild- (Widescreen/ 1.85:1 – anamorph) und Tonqualität (Dolby Digital 5.1) angeht, so befinden sich diese im gehobenen Bereich. Farbkontraste, Bildschärfe, Dialogverständlichkeit und Tonvolumen sind mehr als zufrieden stellend. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Der unauffällige Geschäftsmann Steven Russell (Jim Carrey) führt ein geregeltes Leben mit Frau, Kind, Haus und sonntäglichem Gesang im Kirchenchor. Bis ein Autounfall ihm zu einer profunden Erkenntnis verhilft: Er ist schwul. Fortan lässt er keine Party, kein exklusives Restaurant und keinen knackigen Kerl mehr aus.

Das pralle Leben erweist sich als kostspielig, aber Steven beweist ungemein viel Phantasie in der regelmäßigen Beschaffung der notwendigen Finanzmittel. Natürlich geht das nicht lange gut und er landet im Knast. Dort lernt Steven seine große Liebe, den zurückhaltenden Phillip Morris (Ewan McGregor), kennen. Und damit fangen die Probleme für Steven überhaupt erst so richtig an... Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 18220 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

I LOVE YOU PHILLIP MORRIS liegt auf dieser Blu-ray von Alamode Film im originalen Bildformat 1,85:1 vor. Die Bildqualität ist durchweg sehr gut, aber nicht in der absoluten Top-Liga angesiedelt. Dafür sorgt ein doch recht deutliches Rauschen, welches die letzte Brillanz in Sachen Feinzeichnung sowie Detail verhindert. So reicht es nur zu sehr guten Werten, was auch auf die klare Kantenabbildung zutrifft, welche aber leicht nachgeschärft wurde. Die Kompression arbeitet trotz der relativ niedrigen Bitrate und dem phasenweise starken Rauschen unauffällig und bildet keine sichtbaren Artefakte. Die Farben erscheinen frisch und satt. Man hat den Film durch einen Gelbfilter gejagt, so dass man allerdings nicht von einer natürlichen Farbgebung sprechen kann. Der Kontrast wurde nicht zu steil gewählt, so dass es nicht zum Überstrahlen kommt und das Schwarz nicht zu dominant auftritt. Trotzdem wird ein tiefer Wert geboten, welcher keine Wünsche offen lässt und im Zusammenspiel mit den übrigen Werten vor allem in hellen Szenen eine tadellose Plastizität aufzubauen vermag. Schmutz oder analoge Defekte findet man auf dem Ausgangsmaterial indes nicht. Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 3684 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 1933 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Englisch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB
Deutsch: Dolby Digital Audio / 5.1 / 48 kHz / 448 kbps / DN -4dB

Wahlweise darf man sich den Film in DTS-HD Master Audio 5.1 oder Dolby Digital 5.1 anschauen, wobei diese Konstellation sowohl auf den englischen Originalton als auch die sehr ordentliche deutsche Synchronisation zutrifft. Letztere hat aber leicht in Sachen Dynamik und Räumlichkeit das Nachsehen, feine Geräusche wirken nicht ganz so klar und präsent wie im Originalton. Die Dolby Digital-Tracks wiederum klingen ebenfalls etwas weniger breit und räumlich als die HD-Tracks. Der Film bietet eher weniger Gelegenheiten für ausufernde Surroundeffekte, sondern offeriert Umgebungsklänge sowie eine räumliche Musikwiedergabe. Dennoch kann man nicht abstreiten, dass sich das Meiste auf der Front abspielt, wobei diese eine gute Kanaltrennung Rechts-Links aufweist. Tiefenbass-Einsatz ist Genre bedingt ebenfalls eher spärlich gesät, meistens benötigt die Musik etwas Unterstützung vom Subwoofer. Die Dialogwiedergabe erweist sich als einwandfrei, wobei die Originale etwas harmonischer in die Tonspur integriert wurden. An der Soundqualität kann man ebenfalls nichts aussetzen: Für ein Comedy-Drama werden gute Höhen, satte Mitten sowie angenehme Bässe geboten - spektakulär hört sich aber halt trotzdem anders an. Deutsche Untertitel für I LOVE YOU PHILLIP MORRIS sind vorhanden. Das Bonusmaterial beginnt mit dem zwölf Minuten langen Making Of (HD), welches die Beteiligten zu Wort kommen lässt und Einblicke in die Dreharbeiten gewährt. Der Inhalt könnte etwas ausführlicher sein, geht aber noch in Ordnung, da er stellenweise recht interessant ausfällt. Anschließend folgt eine halbstündige Pressekonferenz, in welcher eine Moderatorin Produzent Luc Besson, den beiden Regisseuren sowie Jim Carrey und Ewan McGregor Fragen zum Film beziehungsweise dessen Entstehung stellt. Carrey kann natürlich nicht anders als mal wieder ein paar spontane Gags an den Tag zu legen und herumzualbern - ein sehenswertes Feature! Die drei Interviews (insgesamt 19 Min.) mit Carrey, McGregor und den Regisseuren sind sehr kurz und nicht besonders aussagekräftig, weil man das meiste schon aus der Pressekonferenz kennt und hier dann nur 08/15-Aussagen getätigt werden. Zum Abschluss gibt es noch eine HD-Trailershow von Alamode, wo auch der Clip zu I LOVE YOU PHILLIP MORRIS gezeigt wird. Jim Carrey hat in Laufe seiner Karriere viele Höhen und Tiefen erlebt. Ganz klar muss man sagen, dass die schauspielerischen Höhepunkte der Klamauk- und Grimassen-Legende immer dort zu finden waren, wo er sich im Independent-Bereich bewegte und Wunschprojekte annehmen konnte. Nach DER MONDMANN und VERGISS MEIN NICHT ist I LOVE YOU PHILLIP MORRIS das nächste Projekt, wo sich Carrey austoben und seine Klasse beweisen kann. Das Drehbuch basiert auf der wahren Geschichte des schwulen Betrüger- und Ausbrecher-Genies Steven Russell, der eines Tages nach einem schweren Autounfall entschließt, sich zu outen und seine Familie verlässt, um seine Homosexualität auszuleben und das Leben in vollen Zügen zu genießen. Um dies zu erreichen, erschwindelt er sich hochkarätige Jobs und prellt die Arbeitgeber um viel Geld. Doch irgendwann wird er erwischt und landet im Knast. Dort findet Steven sein Glück in der Liebe mit seinem Zellengenossen Phillip Morris (Ewan McGregor). Wieder in Freiheit führen die beiden ein glückliches Leben. Doch was Phillip nicht weiß: Das Leben in Saus und Braus erschwindelt sich Steven weiterhin durch Betrügereien, die verhängnisvolle Folgen nach sich ziehen...

Die Produktion des Films zog sich über Jahre hinweg. Jim Carrey bekam eines Tages das Drehbuch in die Hände und war sofort Feuer und Flamme dafür. Doch die Suche nach einem produzierenden Studio gestaltete sich als frustrierend, weil in Hollywood niemand einen Film über einen kriminellen Schwulen drehen wollte, zumal das Drehbuch einige pikante Szenen vorsah. Schließlich wurde man in Frankreich fündig, wo Erfolgsproduzent Luc Besson sofort einwilligte, den Film zu produzieren. Die beiden Drehbuchautoren Glenn Ficarra und John Requa, welche sich durch die Bücher zu Filmen wie BAD SANTA und CATS & DOGS einen Namen gemacht hatten, willigten ein direkt selbst im Regiestuhl Platz zu nehmen. Das Ergebnis ist ein unglaublich heiteres Comedy-Drama, welches Jim Carrey viel Freiraum lässt, um eine fabelhafte Performance abzuliefern. Der Humor ist quasi ständig präsent, aber meistens eher subtil und dringt nur manchmal in Form von eingestreuten Gags an die Oberfläche von I LOVE YOU PHILLIP MORRIS. Vielmehr sind es die aberwitzigen Situationen, die hier den Unterhaltungswert ausmachen, wenn sich Steven Russell durchs Leben schummelt und ständig vor der Polizei davonrennen muss. Auf der anderen Seite gibt es dann die eher ernsteren und romantischeren Sequenzen im Zusammenspiel mit Ewan McGregor. Unterschwellige Gesellschaftskritik wie zum Beispiel die Intoleranz gegenüber Homosexualität im knallharten Berufsleben dürfen natürlich nicht fehlen, werden allerdings auch nicht mit dem Holzhammer serviert. Gegen Ende erwartet den Zuschauer dann noch eine richtig fiese Story-Wendung, die mit den Gefühlen des Zuschauers Achterbahn fährt. Insgesamt ist I LOVE YOU PHILLIP MORRIS ein unglaublich tolles Comedy-Drama mit Jim Carrey in absoluter Bestform - einer der besten Filme des Jahres 2010. Man merkt förmlich, dass dies eine Wunschrolle für ihn war.

Die Blu-ray Disc von Alamode Film bietet ein sehr gutes Bild sowie angemessenem Sound. Die Ausstattung bietet nichts außergewöhnliches, ist aber in Ordnung. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: I Love you Phillip Morris
Land / Jahr: USA 2009
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Pressekonferenz
Kommentare:

Weitere Filme von Glenn Ficarra, John Requa:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD I Love you Phillip Morris kaufen I Love you Phillip Morris
DVD I Love you Phillip Morris kaufen I Love you Phillip Morris
DVD Love, Love, Love - Romantic Comedies Edition kaufen Love, Love, Love - Romantic Comedies Edition
DVD Love is in the Air kaufen Love is in the Air
DVD Love Box 5 kaufen Love Box 5
DVD Love Box 4 kaufen Love Box 4
DVD Love Box 3 kaufen Love Box 3
DVD Love Box 2 kaufen Love Box 2
Weitere Filme von Alive AG:
Weitere Filme vom Label Alamode Film: