WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Mary & MaxKein Making Of Mary & Max
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Mary & Max TrailerKein Mary & Max Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Mary & Max

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Trickfilm
Bildformat:
High Definition (1.85:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD 5.1,Englisch: DTS-HD 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4048317470051 / 4048317470051
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Trickfilm > BLU-RAY > Mary & Max

Mary & Max

Titel:

Mary & Max

Label:

MFA+ Filmdistribution

Regie:

Adam Elliot

Laufzeit:
93 Minuten
Genre:
Trickfilm
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Mary & Max bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Mary & Max BLU-RAY

6,80 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Mary & Max:


Kommen die Babys in Amerika aus Cola-Dosen? Oder aus Bierkrügen wie in Australien? fragt Mary ihren Freund Max. Der weiß prompt die Antwort: Babys kommen in Amerika aus Eiern, die je nach Religionszugehörigkeit von Rabbinern, katholischen Nonnen oder Prostituierten gelegt werden. Das ist der Auftakt für eine ganz besondere Freundschaft zwischen zwei genialen Antihelden: Mary und Max. Diese außergewöhnliche Freundschaft verbindet das neugierige und einsame Mädchen Mary aus Australien mit dem gewissenhaften, schrulligen Max, der in New York lebt. Der Film erzählt die Geschichte der beiden ebenso komisch wie einfühlsam und mit viel Liebe zum Detail. Die Lebensumstände von Mary und Max sind nicht gerade einfach, oft fühlen sie sich fremd und missverstanden, aber ihre großartige Freundschaft gibt ihnen Sicherheit und Halt. Die Fragen, die sie sich gegenseitig stellen, sind witzig und zugleich essentiell: Wie ist das eigentlich: Schrumpfen Schafe, wenn es regnet? Mary & Max stammt aus dem Hause ASCOT ELITE Home Entertainment.


Mary & Max Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Mary & Max:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Mary & Max:
Mary ist an der Schule in ihrer australischen Heimat eine Außenseiterin. Von den Eltern vernachlässigt, sucht sie sich in Max einen Zufalls-Brieffreund in New York. Auch der Mittvierziger ist isoliert, und saugt deswegen die neue Zuwendung wie ein Schwamm auf. Animationsfilme sind längst mehr als kunterbunte Realitätsfluchten für Heranwachsende. Mit der steigenden Popularität des Genres, die mit den Blockbustererfolgen von Digitalabenteuern aus der Pixar-Schmiede und deren Konkurrenzfirmen einherging, haben sich diese Filme auch zunehmend einem erwachsenen Publikum erschlossen. Es begann damit, dass die Schöpfer jener Filme satirische Seitenhiebe für die begleitenden Erwachsenen im Zuschauerraum einflochten, dass in den animierten Leinwandabenteuern mehr und mehr Anspielungen versteckt waren, die von den Kindern nicht wahrgenommen wurden und die Erwachsenen deswegen wohl um so mehr begeisterten. Mittlerweile sind Animationsfilme für ein reifes Publikum keine Seltenheit mehr, die dermaßen komplex und inhaltlich tiefgründig sind, dass sie gänzlich an den Heranwachsenden vorbeigehen. „Der fantastische Mr. Fox“ ist dafür das bislang letzte Beispiel. Weiter geht es nun mit „Mary & Max. oder Schrumpfen Schafe wenn es regnet?“, einem Film, der eine äußerst pessimistische Grundstimmung hat, und einen schwarzhumorigen Blick auf die Wechselfälle des Lebens wirft. Nicht nur die Tatsache, dass der australische Film des Oscar-Preisträgers Adam Elliot (für den Kurzfilm „Harvie Krumpet“) wie die Welterfolge der Aardman-Schmiede („Wallace & Gromit“) mit Knetfiguren produziert wurde, verweist an das berühmte Vorbild. Auch die Charakteranimation erinnert an die Kreationen von Peter Lord und Nick Park, was aber sicherlich nicht der schlechteste Vergleich ist. Sind schon die Produktionen von Aardman ein Sammelsurium an gehässigen und zitatreichen Einfällen, so setzt Adam Elliot in seinem Langfilmdebüt noch eins obendrauf. Die beiden Protagonisten seines Films sind vom Leben gebeutelte Außenseiter. Mary, trotz ihrer gerade mal acht Jahre, wird von ihren Mitschülern gehänselt und von ihren Eltern links liegengelassen. Max ist bereits in der Mitte seines Lebens angekommen, ist aber dermaßen menschenscheu, dass er regelmäßig in Panikattacken verfällt, wenn er auf Themen wie Liebe, Kinderkriegen oder zwischenmenschliche Kontakte angesprochen wird. Die wachsende Freundschaft zwischen den beiden doch sehr unterschiedlichen Außenseitern findet ausschließlich über Briefe statt, weswegen ein Großteil der Erzählung mit Monologen aus dem Off bestritten wird – zum einen durch die Inhalte dieser Briefe, zum anderen durch einen Erzählkommentar. Beides gereicht dem Film zum Vorteil, da die Texte voller Ironie, beißendem Humor und origineller Einfälle stecken, die zudem wirkungsvoll durch Charakterkomik, Slapstick und brüllend komische Animationen unterstrichen werden. Diese Mischung aus „Wallace & Gromit“ und den Tragikomödien eines Woody Allen ist für Kinder denkbar ungeeignet, für ein erwachsenes Publikum aber eine wunderbare Bereicherung, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Die BluRay des Films wartet mit einer sehr guten Bild- und Tonqualität auf, die sich allerdings auf den Hauptfilm beschränkt. Ein Wermutstropfen besteht darin, dass man die Originalversion nur mit nicht ausblendbaren deutschen Untertiteln anschauen kann. Das Bonusmaterial liegt ausschließlich in SD-Qualität vor, und wurde lediglich auf HD skaliert. Kernstück der Extras ist neben dem Audiokommentar von Regisseur Adam Elliot zu „Mary & Max.“ dessen Oscar-gekrönter Kurzfilm „Harvie Krumpet“ aus dem Jahr 2003. Der Titelheld darin wird als hoffnungsloser Außenseiter in eine ärmliche polnische Familie hineingeboren und wandert im Zweiten Weltkrieg nach Australien aus. Auch dort bleibt er stets ein Einzelgänger, wenngleich er nach etlichen privaten Rückschlägen eine Partnerin findet, mit der er ein contergan-geschädigtes Mädchen adoptiert. Auch hier schon wird Adam Elliots ganz eigene Auffassung von der Welt deutlich, die er in seinen herrlich schrägen Knetanimationen eindringlich propagiert. Da ist wenig Platz für Positives, da ist fast alles von Entbehrungen und Rückschlägen geprägt. Dennoch versprüht auch „Harvie Krumpet“ einen herrlich skurrilen schwarzen Humor. Auch dieser 22minütige Film liegt in der Originalfassung mit fest eingeblendeten deutschen Untertiteln vor. Der Rest des Bonusmaterials (ein achtminütiges Making Of, eine gelöschte Szene, ein alternatives Ende, Kurzinterviews mit den Sprechern Eric Bana und Barry Humphries sowie eine dreiminütige Zeitraffersequenz von den Animationsarbeiten) ist interessant, aber leider ziemlich kurz ausgefallen. Außerdem gibt es hier zu dem englischsprachigen Material keine Untertitel. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Kommen die Babys in Amerika aus Cola-Dosen? Oder aus Bierkrügen wie in Australien? fragt Mary ihren Freund Max. Der weiß prompt die Antwort: Babys kommen in Amerika aus Eiern, die je nach Religionszugehörigkeit von Rabbinern, katholischen Nonnen oder Prostituierten gelegt werden. Das ist der Auftakt für eine ganz besondere Freundschaft zwischen zwei genialen Antihelden: Mary und Max.

Diese außergewöhnliche Freundschaft verbindet das neugierige und einsame Mädchen Mary aus Australien mit dem gewissenhaften, schrulligen Max, der in New York lebt. Der Film erzählt die Geschichte der beiden ebenso komisch wie einfühlsam und mit viel Liebe zum Detail. Die Lebensumstände von Mary und Max sind nicht gerade einfach, oft fühlen sie sich fremd und missverstanden, aber ihre großartige Freundschaft gibt ihnen Sicherheit und Halt. Die Fragen, die sie sich gegenseitig stellen, sind witzig und zugleich essentiell: Wie ist das eigentlich: Schrumpfen Schafe, wenn es regnet? Die Bildqualität des Filmes (1,85:1; 1080p) ist schlichtweg famos. Der digital produzierte Stop-Motion-Animationsfilm (mit einer 22 Megapixel Fotokamera) kann auf eine hochwertige Vorlage zurückgreifen, die sich im BD-Bild wiederspiegelt. Die Schärfe ist überragend und das Bild ist bis ins kleinste reich an Details. Jede noch so subtile Nuance ist auszumachen, inklusive der Fingerabdrücke der Filmemacher auf den Figuren.

Der Film ist sehr stilisiert und bietet eigentlich nur zwei Farbschemata: Bei Mary in Australien sieht alles bräunlich, beinahe Sepiafarben aus, während bei Max in New York alles schwarzweiß gehalten ist. Gelegentliche Einbrüche anderer Farben, insbesondere Rot, sind dann bewusst kräftiger ausgefallen und sollen einem dramaturgischen Zweck dienen. Meist sind bestimmte Objekte von persönlichem Wert davon betroffen (Pompons, der Ring, Lippen). Der Kontrast ist ausgewogen, der Schwarzwert satt. Das Bild ist so gut wie rauschfrei und die Kompression arbeitet ebenfalls makellos. Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1

Beide Tonspuren überzeugen auf ganzer Linie. Sie sind jederzeit klar, sauber und verständlich. Aufgrund der dialogorientierten Natur des Filmes ist die Abmischung naturgemäß ein wenig frontlastig ausgefallen. Trotzdem gibt es immer wieder Raumklang-Elemente wie Musik, Umgebungsgeräusche und Soundeffekte, die alle Boxen mit einbeziehen. Hier bekommt man dann auch eine gute Klangkulisse mit räumlicher Wirkung. Der Sound ist auch sonst in jeder Hinsicht kraftvoll und dynamisch. Da bleiben eigentlich keine Wünsche offen.

Es gibt zwar deutsche Untertitel, aber die sind nicht optional. Wenn man die englische OF auswählt, bekommt man sie als Zwangsuntertitel dazu. Die Extras bestehen aus einem Audiokommentar von Regisseur und Autor Adam Elliot, dem Oscar-prämierten Kurzfilm HARVIE KRUMPET (ca. 22 min, HD), einem Making of (ca. 8 min, HD), Deleted Scenes (ca. 1 min, HD), einem Alternativen Ende (ca. 2 min, HD), dem Bericht über Eric Bana & Barry Humphries (ca. 6 min, HD), Timelapse Clips (ca. 3 min) sowie einem deutschen Trailer. Mit Ausnahme des Audiokommentars (nur Englisch, keine UT), liegen alle anderen Extras in Englisch mit optionalen deutschen Untertiteln vor. MARY AND MAX (Australien, 2009) ist ein klassischer Stop-Motion-Animationsfilm mit Knetfiguren a la WALLACE & GROMIT. Doch im Gegensatz zum Nick Park-Universum ist das hier mehr für Erwachsene.

Das liegt an der düsteren und eindringlichen, aber dennoch äußerst berührenden Atmosphäre. Regisseur Adam Elliot, Oscar-Preisträger für seinen Kurzfilm HARVIE KRUMPET, blieb sich damit ziemlich treu. Ist doch MARY AND MAX im selben Stil und dazu noch thematisch verwandt, was die existenziellen Motive angeht.

Denn eins ist sicher, dieser Animationsfilm ist anders als alle anderen. Seine Geschichte ist zwar schlicht und simpel, in ihrer Reduktion aber effektiv. Die kleine, aber sehr feine Story erzählt von Einsamkeit, Außenseitern und außergewöhnlichen Freundschaften. Der Film hat dabei Mut zu großen Gefühlen und erzählt seine Handlung ohne Tabus, denn Tod, Krankheit und Behinderung sind wichtige Storyelemente.

Mary, das kleine Mädchen aus Australien, das eine kleptomanische Alkoholiker-Mutter und einen Vater hat, der in einer Teebeutel-Fabrik arbeitet und als Hobby Taxidermie an überfahrenen Tieren betreibt, fängt eine Brieffreundschaft mit Max aus New York an, der am Asperger-Syndrom leidet, einer Form des Autismus, und deshalb einige merkwürdige Angewohnheiten hat. Diese ungewöhnliche Freundschaft überdauert trotz aller Schwierigkeiten diverse Jahre.

Der Film lebt auch von seinen Stimmen. Gerade im englischen Original ist die Auswahl grandios, denn Phillip Seymour Hoffman macht als Max seinen Job brillant, während Bethany Whitmore (als junge Mary), Toni Collette (als erwachsene Mary), Barry Humphries (als Erzähler) und Eric Bana (als Damien), dem in nichts nachstehen.

Was den Film aber wirklich herausragen lässt, ist seine Gestaltung. Die Figuren, das Produktionsdesign, die Ausstattung, alles ist bis ins Kleinste absolut großartig. Jedes noch so kleine Detail ist liebevoll von Hand hergestellt, denn es gibt nichts digital Erzeugtes in diesem Juwel.

Auch sonst gibt es einen durch und durch stilisierten Look. Die Welt von Mary in Australien ist zwar bunt, aber es herrschen blasse Farben vor, mit einem Hauch von Braun bzw. Sepia. Die Welt von Max in New York ist dagegen in Schwarzweiß gehalten. Aber jeder Gegenstand, der von einer Welt in die andere wechselt, bringt seine eigene Farbe mit. D. h. die Sachen von Max sind auch bei Mary noch S/W und alles was Mary zu Max schickt, bringt Farbe in seine Umwelt.

Die Mischung aus Drama und Komödie ist ausgesprochen düster, melancholisch und traurig. Dennoch ist der Film voller witziger skurriler und bisweilen bizarrer Einfälle, was ihn nicht nur zu einem visuell fantastischen, sondern auch zu einem durchweg wundervollen, liebenswerten Kleinod macht, ein Hohelied auf die Freundschaft. ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Mary and Max
Land / Jahr: Australien 2009
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Kurzfilm HARVIE KRUMPET, Deleted Scenes, Alternative Enden, Audiokommentar Adam Elliot
Kommentare:

Weitere Filme von Adam Elliot:
Weitere Titel im Genre Trickfilm:
DVD Mary & Max kaufen Mary & Max
DVD Mary & Max kaufen Mary & Max
DVD Mary-Kate & Ashley: In Action 2 kaufen Mary-Kate & Ashley: In Action 2
DVD Mary-Kate & Ashley: In Action 1 kaufen Mary-Kate & Ashley: In Action 1
DVD Peanuts - Die neue Serie - Vol. 8 kaufen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 8
DVD Peanuts - Die neue Serie - Vol. 8 kaufen Peanuts - Die neue Serie - Vol. 8
DVD Naruto Shippuden - Box 16 kaufen Naruto Shippuden - Box 16
DVD Naruto Shippuden - Box 16 kaufen Naruto Shippuden - Box 16
Weitere Filme von ASCOT ELITE Home Entertainment:
Weitere Filme vom Label MFA+ Filmdistribution: