WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
BiografienKeine Biografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of MementoKein Making Of Memento
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Memento TrailerKein Memento Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Memento

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Thriller
Bildformat:
High Definition (2.35:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
4260041334465 / 4260041334465
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > BLU-RAY > Memento

Memento

Titel:

Memento

Regie:

Christopher Nolan Christopher Nolan Biografie

Laufzeit:
113 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Memento bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Memento BLU-RAY

7,97 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 23.05.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Memento:


Rache ist die Aufgabe, die sich der ehemalige Versicherungsermittler Leonard Shelby (Guy Pearce) seit dem Vergewaltigungsmord an seiner Frau Catherine (Jorja Fox) gestellt hat. Ein beinahe aussichtsloses Unterfangen. Denn seit der schrecklichen Tat leidet Shelby an einem Verlust seines Kurzzeitgedächtnisses. Ohne seine Notizen, Fotos oder Tätowierungen am Körper, kann er sich an nichts mehr erinnern. Verzweifelt sucht er den Mörder seiner Frau. Der scheinbar so hilfreiche Teddy (Joe Pantoliano) und die mysteriöse Natalie (Carrie-Anne Moss) können ihm vielleicht helfen... Ein Mann mit einer tödlichen Mission, auf dem Weg zurück zu einer schrecklichen Erkenntnis! Memento stammt aus dem Hause ASCOT ELITE Home Entertainment.


Memento Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Memento:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Memento:
In diesem Jahr wurde Christopher Nolan für seinen Bahn brechenden Science-Thriller „Inception“ unverständlicherweise noch nicht einmal für einen Regie-Oscar nominiert. Trotzdem triumphierte sein Film bei der wichtigsten internationalen Preisverleihung und war mit vier Auszeichnungen (Kamera, Ton-Schnitt, Ton-Mischung, visuelle Effekte) neben dem großen Gewinner „The King’s Speech“ der zweite Sieger des Abends. Mit sieben Filmen in gut zehn Jahren hat sich der gebürtige Londoner mittlerweile fest in Hollywood etabliert. Nicht zuletzt sein erfolgreicher Relaunch der Batman-Serie (von der er derzeit mit „The Dark Knight Rises“ bereits den dritten Teil dreht) hat ihn gleichermaßen zum Publikums- wie Kritikerliebling gemacht. Seinen ersten professionellen Film (nach dem Studentenexperiment „Following“, der deswegen nicht minder faszinierend ist) drehte Christopher Nolan im Jahr 2000, und „Memento“ hat einige nicht von der Hand zu weisende Parallelen zu seinem neuesten Hit „Inception“.

In beiden Filmen werden Grenzen der Wahrnehmung ausgelotet, in beiden Filmen ist nicht immer alles so, wie es auf den ersten Blick scheint. Beide Filme spielen mit Formen der Realität, manipulierten Erinnerungen und kriminellen Untertönen, die in das Ganze eine Thrillerspannung hineinbringen. „Memento“ ist rückwärts erzählt, was 2000 in dieser Konsequenz noch ein Novum war und dem Zuschauer eine interessante Seherfahrung bescherte. In den ersten Filmminuten sehen wir, wie Leonard Shelby (Guy Pearce) in einem leer stehenden Fabrikgebäude einen Mord begeht – Teddy (Joe Pantoliano) wird von ihm mit einer Pistole niedergestreckt. Von da an läuft die Handlung rückwärts, wir werden Zeuge, wie die Kugel Teddys Kopf verlässt, wie die Patronenhülse wieder in die Waffe und diese Leonard wieder in die Hände fliegt. Der Film wechselt in Schwarz-Weiß und präsentiert uns Leonard, der seinen Körper präpariert. Über und über ist dieser mit Tätowierungen bedeckt, die nichts anderes sind als Merkzettel für einen Menschen, dessen Kurzzeitgedächtnis sich nach fünfzehn Minuten stets wieder von alleine löscht. Auf diese Weise vergisst Leonard immer wieder, wen er kennt, wem er vertrauen kann und was er über das Verbrechen an seiner Frau, die vergewaltigt und ermordet wurde, im Laufe der Zeit herausgefunden hatte. Denn bei jenem Überfall wurde Leonard am Kopf verletzt, was zu dieser seltenen Form der Amnesie geführt hat. Mit Hilfe von Tätowierungen, Polaroidfotos mit eigenen Anmerkungen und einer grenzenlosen Hingabe versucht Leonard, hinter das Geheimnis zu kommen und den Tod seiner Frau zu rächen.

Christopher Nolan spielt in seinem zweiten Film mit den Möglichkeiten des Kinos an sich. In Anlehnung an den Verlust des Kurzzeitgedächtnisses seines Protagonisten dröselt er die Handlung vom Ende her auf und erzählt sie rückwärts. Dabei kommen nach und nach immer mehr Details aus der Vergangenheit ans Tageslicht. Dennoch gelingt es dem Filmemacher, sein Werk bis zum Ende respektive Anfang spannend zu halten, da er stets noch Überraschungen für den Zuschauer bereithält. Vielleicht nicht bis in die letzte Konsequenz logisch, aber durchweg faszinierend und in seiner Gestaltung überaus anregend. Der Film ist nun zum ersten Mal auf BluRay erschienen und bietet neben einem exzellenten Bild auch einen überragenden Ton. Die deutsche Synchronfassung liegt im DTS HD Master Audio vor, bei der amerikanischen Originalfassung kann man zwischen dem unkomprimierten PCM 5.1-Ton oder einer Dolby Digital 5.1-Variante auswählen. Die Extras entsprechen denen der 2002er 2-Disc-DVD-Veröffentlichung und liegen entsprechend nur in SD-Qualität vor. Neben einem Regiekommentar Christopher Nolans (mit optional einblendbaren deutschen Untertiteln) beinhalten diese noch ein 25minütiges Making Of mit dem Titel „Anatomie einer Szene“, in dem u.a. auf die farbliche Beschränkung der Ausstattung hingewiesen wird, die ebenfalls in Analogie zur eingeschränkten Wahrnehmung des Helden steht. In einem 24minütigen Interview mit Elvis Mitchell erläutert Nolan weitere Besonderheiten seiner Inszenierung. Fotogalerien gibt es zu den Themenbereichen „Tattoos“, „Entwürfe“, „Am Set“ und „Drehbuch“. Über eine interaktive Website kann man den „Memento“-Fall anhand von Indizien, Fotos und Artikeln noch einmal selbständig für sich ergründen. Die literarische Vorlage des Films, Jonathan Nolans Kurzgeschichte „Memento Mori“, kann man auf Texttafeln nachlesen, ebenso wie Bio- und Filmografien zu den Darstellern Guy Pearce, Carrie-Anne Moss und Joe Pantoliano sowie dem Regisseur Nolan. Auch Produktionsnotizen, die in acht Unterkapitel gegliedert sind, kann man auf Texttafeln ergründen. Abgerundet werden die informativen und üppigen Extras mit dem Original-Kinotrailer zum Film. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Rache ist die Aufgabe, die sich der ehemalige Versicherungsermittler Leonard Shelby (Guy Pearce) seit dem Vergewaltigungsmord an seiner Frau Catherine (Jorja Fox) gestellt hat. Ein beinahe aussichtsloses Unterfangen. Denn seit der schrecklichen Tat leidet Shelby an einem Verlust seines Kurzzeitgedächtnisses. Ohne seine Notizen, Fotos oder Tätowierungen am Körper, kann er sich an nichts mehr erinnern. Verzweifelt sucht er den Mörder seiner Frau. Der scheinbar so hilfreiche Teddy (Joe Pantoliano) und die mysteriöse Natalie (Carrie-Anne Moss) können ihm vielleicht helfen...

Ein Mann mit einer tödlichen Mission, auf dem Weg zurück zu einer schrecklichen Erkenntnis!

Der Blu-ray-Transfer von MEMENTO liegt im Bildformat 2,35:1 auf dieser Scheibe vor. Anscheinend wurde hier das alte Sony-Master genommen, denn das Bild weist dezente Alterserscheinungen und analoge Defekte auf. Die Schärfe ist jedoch durchaus gut. Vor allem die Schwarz-Weiß-Szenen bieten eine feine Detailzeichnung mit prägnantem, sauberen Filmkorn, während die Farbszenen bisweilen etwas elektronisch wirken. Hier wurde leicht nachgeschärft und auch minimal rauschgefiltert. Die Farben erscheinen in den entsprechenden Sequenzen satt und der Kontrast ausgewogen. Die Plastizität ist für ein relativ altes Master durchaus gut. Der Sound liegt wahlweise in Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1 oder Englisch PCM 5.1 vor. Das englische Original klingt etwas dynamischer und offener. Trotzdem sind die Tonspuren eher frontlastig gemischt und bieten nur wenige Surroundeffekte. Musik sowie kleinere Umgebungsklänge sorgen für Atmosphäre. Der kräftige Tiefbass darf des Öfteren seine Muskeln spielen lassen. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Tracks absolut problemlos. Die deutschen Dialoge wirken aber leicht steril. Die allgemeine Klangqualität bietet einen satten, mittenbetonten Sound mit guten Höhen und Bässen. Untertitel für MEMENTO sind zudem in Deutsch und Englisch vorhanden. Das Bonusmaterial umfasst einen untertitelten Audiokommentar von Regisseur Christopher Nolan, ein 26 Minuten langes Feature "Anatomie einer Szene", ein 25 Minuten langes Interview mit Christopher Nolan, vier Fotoalben, diverse Textinformationen (Erinnerungen, Website, Produktionsnotizen etc.) sowie eine Trailershow, welche auch den Trailer zu MEMENTO enthält. Als Easteregg lässt sich der Film auch in der zeitlich korrekten Reihenfolge ansehen.

Mit MEMENTO gelang Regisseur Christopher Nolan im Jahr 2000 der große Durchbruch in Hollywood. Sein Werk leidet zwar noch unter einigen Kinderkrankheiten, lässt aber schon die erzählerischen sowie stilistischen Mittel erkennen, mit denen er Filme wie INCEPTION, BATMAN BEGINS oder THE DARK KNIGHT zu Welterfolgen machte. Die ungewöhnliche Erzählweise der Handlung ist sicherlich das Herzstück des Films. Die Story wird rückwärts erzählt, was dem Zuschauer eine erhöhte Konzentration abverlangt. Trotzdem verliert sich der Film ab und zu in einem Handlungswirrwarr, bei dem man aufpassen muss, dass man nicht den Faden verliert, zumal der Film auch recht monoton verläuft und kaum über spektakuläre Höhepunkte verfügt. Des Öfteren plätschern die Ereignisse mehr vor sich hin als den Zuschauer mitzureißen. Weiterhin fehlen dem Film wirklich gute Charakterdarsteller. Nicht umsonst haben es Guy Pearce (THE KING\'S SPEECH) und Carrie-Anne Moss (THE MATRIX) nie in Hollywood geschafft. Ihr Spiel wirkt zu ausdruckslos und gleichgültig - es fehlen die Emotionen. Insgesamt ist MEMENTO ein recht interessantes filmisches Experiment mit einer guten Grundstimmung. Die lahme Erzählweise sowie die schlechte Besetzung werden dem Kultstatus, den MEMENTO mittlerweile besitzt, aber leider nicht gerecht. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Memento
Land / Jahr: USA 2000
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Biographien Crew, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Audiokommentar, Produktionsnotizen, Hidden Feature
Kommentare:

Weitere Filme von Christopher Nolan:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Memento kaufen Memento
DVD Memento kaufen Memento
DVD Memento kaufen Memento
DVD Shadow Effect - Keine Erinnerung. Keine Kontrolle. kaufen Shadow Effect - Keine Erinnerung. Keine Kontrolle.
DVD Sleepless - Eine tödliche Nacht kaufen Sleepless - Eine tödliche Nacht
DVD Sleepless - Eine tödliche Nacht kaufen Sleepless - Eine tödliche Nacht
DVD Let Me Make You a Martyr kaufen Let Me Make You a Martyr
DVD Let Me Make You a Martyr kaufen Let Me Make You a Martyr
Weitere Filme von ASCOT ELITE Home Entertainment: