WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Excalibur
0,0
Bewertung für ExcaliburBewertung für ExcaliburBewertung für ExcaliburBewertung für ExcaliburBewertung für Excalibur

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of ExcaliburMaking Of Excalibur
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Excalibur TrailerKein Excalibur Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Excalibur

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Abenteuer
Bildformat:
High Definition (1.78:1) - 1080p
Tonformat:
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1,Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono,Französisch: Dolby Digital 1.0 Mono,Italienisch: Dolby Digital 1.0 Mono,Portugiesisch: Dolby Digital 1.0 Mono,Tschechisch: Dolby Digital 1.0 Mono,Spanisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Griechisch, Tschechisch, Hebräisch
EAN-Code:
5051890024138 / 5051890024138
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Abenteuer > BLU-RAY > Excalibur

Excalibur

Titel:

Excalibur

Label:

Warner Home Video

Regie:

John Boorman John Boorman Biografie

Laufzeit:
141 Minuten
Genre:
Abenteuer
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Excalibur bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Excalibur BLU-RAY

7,97 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Excalibur:


Excalibur erzählt vom Aufstieg des jungen König Arthur zum König der Briten, den Heldentaten der Ritter der Tafelrunde auf der Suche nach dem heiligen Gral, von den Betrügereien auf Schloß Camelot und von den Hexenkünsten des Zauberers Merlin. Klirrende Schwerter, blutige Schlachten, schimmernde Rüstungen, dunkle Verliese und bezaubernde Burgfräulein zeigen eine Zeit, in der Ehre, Treue, Mut und Heldentum noch hohe Ideale waren. Excalibur stammt aus dem Hause Warner Home Video.


Excalibur Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Excalibur:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Excalibur:
Excalibur erzählt vom Aufstieg des jungen König Arthur zum König der Briten, den Heldentaten der Ritter der Tafelrunde auf der Suche nach dem heiligen Gral, von den Betrügereien auf Schloß Camelot und von den Hexenkünsten des Zauberers Merlin. Klirrende Schwerter, blutige Schlachten, schimmernde Rüstungen, dunkle Verliese und bezaubernde Burgfräulein zeigen eine Zeit, in der Ehre, Treue, Mut und Heldentum noch hohe Ideale waren. Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 17961 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer zu EXCALIBUR liegt im originalen Bildformat 1,85:1 vor. Visuell war der Film schon immer ein schweres Terrain und der Blu-ray-Transfer macht dies einmal mehr deutlich. Der Film besitzt fast durchgängig einen starken Bloom-Effekt, der helle Flächen stark überstrahlen lässt. Außerdem setzte der Regisseur John Boorman sehr viel Rauch und Nebel ein. Das ergibt im Endeffekt einen soften, traumähnlichen Look. Die Schärfe ist folglich nur in einigen Einstellungen wirklich toll, die meiste Zeit über dominiert eher eine weichere Optik, was allerdings beabsichtigt ist. Es wurde zudem nur leicht nachgeschärft. Rauschen ist fast durchgängig zu erkennen - in hellen Szenen aber weniger intensiv als in dunklen. Es wirkt recht natürlich und deutet nicht auf Kompressionsprobleme hin. Auch Blockartefakte findet man keine. Die Farbgebung erscheint eher düster und etwas kühl mit Ausnahme der gepushten Grün-Töne, die sehr intensiv leuchten, was aber erneut ein beabsichtigtes Stilmittel darstellt. Auf Grund des Bloom-Effekts sowie der vielen Rausch- und Nebel-Szenen besitzt EXCALIBUR fast durchgehend einen leichten weißen Schleier über dem Bild, was dem Schwarzwert und damit der Kontrastbalance nicht gut tut. Das Bild wirkt überwiegend recht flach und nur selten richtig plastisch. Schmutz sowie analoge Defekte sind nicht völlig abwesend, halten sich allerdings in Grenzen. Insgesamt hat man es hier mit einem technisch eigentlich guten Transfer zu tun. Die visuellen Spielereien des Regisseurs lassen die BD aber schlechter erscheinen, als sie tatsächlich ist. Im Vergleich zur DVD aus der berüchtigten "Endlich auf DVD"-Reihe von Warner ein deutlicher Qualitätssprung. Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 3862 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit)
Kommentar: Dolby Digital Audio / 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB / Dolby Surround
Tschechisch: Dolby Digital Audio / 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB
Französisch: Dolby Digital Audio / 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB
Deutsch: Dolby Digital Audio / 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB
Italienisch: Dolby Digital Audio / 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB
Portugiesisch: Dolby Digital Audio / 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB
Spanisch: Dolby Digital Audio / 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB
Spanisch: Dolby Digital Audio / 1.0 / 48 kHz / 192 kbps / DN -4dB

In Sachen Sound ergibt sich das von Warner gewohnte Bild. Die deutsche Synchronisation liegt in Dolby Digital 1.0 (Mono) vor, während das englische Original in DTS-HD Master Audio 5.1 abgemischt wurde. Und leider muss man sagen, erweist sich die deutsche Fassung als sehr schlecht. Der Klang ist leise, zittrig und dünn. Die bombastische Musik von Carl Orffs "Carmina Burana" ist nur noch ein laues Lüftchen ohne Präsenz und Brillanz. Zudem tendiert die Tonspur zu Verzerrungen in der Hochtonwiedergabe. Positiv sind die gut verständlichen deutschen Dialoge, die aber manchmal leicht muffig wirken. Ganz anders dagegen der Originalton. Surroundeffekte kann man zwar an einer Hand abzählen und der Subwoofereinsatz ist verschwindend gering, allerdings ist der Klang der Tonspur um Welten besser als bei der deutschen Fassung. Die Musik tönt sehr klar und breit von der Front mit dezenter Ausdehnung auf die Surroundkanäle. Die Umgebungsklänge wirken sauber und weder zu leise noch zu dünn. Lediglich die Dialoge kommen bisweilen etwas blechern daher, bleiben aber stets problemlos verständlich. Verzerrungen sind dem Originalton nahezu fremd und die Höhen- sowie Mittenwiedergabe sind für einen Film dieses Alters nicht überragend, aber tadellos.

Einzelwertung:
Deutsch DD 1.0: 3,5 / 10 Punkte
Englisch DTS-HD MA 5.1: 6,5 / 10 Punkte Untertitel gibt es in Deutsch, Englisch sowie diversen weiteren Sprachen. Das Bonusmaterial umfasst einen interessanten, aber nicht übersetzten Audiokommentar von Regisseur John Boorman, welcher viele Informationen zur Entstehung des Films sowie dessen visuellen Stil preisgibt. Außerdem gibt es noch den Original-Kinotrailer zu sehen. EXCALIBUR ist ein Fantasy-Historienfilm von Regisseur John Boorman (BEIM STERBEN IST JEDER DER ERSTE; ZARDOZ) aus dem Jahr 1981. Der Film erzählt die Sage von König Arthur und dem Schwert Excalibur. Alles beginnt damit, dass König Uthur Pendragon (Gabriel Byrne) die Frau seines Verbündeten - Igrayne - (Katrine Boorman) begehrt. Uthur greift seinen Verbündeten mit Hilfe seines Zauberers Merlin (Nicol Williamson; DER EXORZIST III) und des Zauberschwerts Excalibur an. Damit Merlin ihm das ermöglicht, muss Uthur versprechen, dass das Kind von ihm und Igrayne Merlin überlassen wird. Nachdem Uthur Igrayne vergewaltigt hat, wird diese tatsächlich schwanger und gebärt den Sohn Arthur, den Merlin unter Protest von Igrayne und Uthur an sich nimmt und zu Zieheltern gibt. Derweilen wird Uthur bei einem feigen Hinterhalt ermordet, schafft es aber noch Excalibur in einen Stein zu rammen. Nur der zukünftige König wird das Schwert wieder herausziehen können. 20 Jahre später gelingt dem Knappen Arthur (Nigel Terry; TROJA), der von seiner Herkunft nichts weiß, genau das. Der neue König wird abermals von Merlin unterstützt, vereinigt das Land und begründet die ruhmreiche Tafelrunde der tapferen Ritter. Doch persönliche Intrigen und seine Stiefschwester Morgana (Helen Mirren; THE QUEEN) stellen eine tödliche Gefahr für das Königreich und Arthur selbst dar...

Müsste man EXCALIBUR mit etwas vergleichen, würde man sagen: EXCALIBUR ist zum klassischen Historien-Ritterfilm das, was der Spaghetti-Western zum klassischen US-Western ist. Eine schonungslose Abrechnung mit den verklärten Idealen des Genres, ein Aufräumen mit wackeren Helden ohne Schwächen. Der vorliegende Film ist durch und durch düster und dreckig, emotional hart und mit brutaler Gewalt und Sex gespickt. Nicht umsonst hat sich Paul Verhoeven für sein FLEISCH UND BLUT von Boormans Werk inspirieren lassen. Boorman benutzt eine triste, schmutzige Optik, wo nur das magische grüne Schimmern von Excalibur und der Natur gesättigte Töne zeigen. Alles wirkt kalt, vernebelt und unwirklich - wie in einem bösen Traum. Die Handlung ist zwar vorhersehbar, da bereits allgemein bekannt, weist auf Grund der interessanten Charakterinterpretationen und der damit verbundenen Darstellerleistungen trotzdem eine gewisse Spannung auf. Das liegt auch daran, dass Boorman nicht nur die Geschichte erzählen will, sondern auch die Charaktere der Figuren für einen Ritter ungewöhnlich breit auswälzt: Merlin ist ein durchweg undurchsichtiger Geselle, bei dem man nicht so recht weiß, was er im Schilde führt. Morgana wird als hinterlistige Hexe dargestellt, bei der man sich permanent fragt, was sie als nächstes ausheckt. Uthar ist ein unberechenbarer Choleriker, der innerhalb einer Sekunde vom kühlen Herrscher zur rasenden Furie mutiert. Die Figur von Arthur durchlebt in EXCALIBUR dagegen verschiedene Hochs und Tiefs, die von Shakespeare-Darsteller Nigel Terry vorzüglich dargestellt werden. Vom wackeren Knappen bis zum seelischen Wrack ist da nämlich alles dabei. Auch die anderen Darsteller spielen vorzüglich, vor allem Helen Mirren und Nicol Williamson, die sich auch im wahren Leben spinnefeind gesonnen waren. Was am Ende bleibt, ist ein absolut ungewöhnlicher Ritter-Fantasy-Film mit interessanter Optik, super Darstellern und dem gewissen Etwas - muss man mindestens einmal gesehen haben!

Die Blu-ray Disc von Warner Home Video zeigt EXCALIBUR in ordentlicher Bildqualität. Der deutsche Sound ist nicht gut, der englische dafür umso besser. Bonusmaterial gibt es leider nur wenig. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Excalibur
Land / Jahr: USA / Großbritannien 1981
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audiokommentar
Kommentare:

Weitere Filme von John Boorman:
Weitere Titel im Genre Abenteuer:
DVD Excalibur kaufen Excalibur
DVD Excalibur kaufen Excalibur
DVD Merlin - The power of Excalibur kaufen Merlin - The power of Excalibur
DVD Merlin - The power of Excalibur kaufen Merlin - The power of Excalibur
DVD Viking / Vikingdom - 2-Movie-Collection kaufen Viking / Vikingdom - 2-Movie-Collection
DVD Viking / Vikingdom - 2-Movie-Collection kaufen Viking / Vikingdom - 2-Movie-Collection
DVD Hände weg von Mississippi kaufen Hände weg von Mississippi
DVD Hände weg von Mississippi kaufen Hände weg von Mississippi
Weitere Filme von Warner Home Video: