WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Twelve
0,0
Bewertung für TwelveBewertung für TwelveBewertung für TwelveBewertung für TwelveBewertung für Twelve

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of TwelveKein Making Of Twelve
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Twelve TrailerKein Twelve Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Twelve

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Drama
Bildformat:
High Definition (2.35:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
5050582829679 / 5050582829679
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > BLU-RAY > Twelve

Twelve

Titel:

Twelve

Label:

Universal Pictures Germany

Regie:

Joel Schumacher Joel Schumacher Biografie

Laufzeit:
95 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Twelve bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Twelve BLU-RAY

4,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Twelve:


Doppelt so gut wie Sex! Spring Break in New York: Es sind Ferien, und die gelangweilten Highschool-Kids der Upper East Side wollen exzessiv feiern. Für die richtige Partystimmung sorgen die Drogen des 17-jährigen Schulabbrechers White Mike (Chace Crawford), der fast jeden Stoff im Angebot hat. Nur die gefährliche Modedroge TWELVE, die ihm sein Dealer Lionel (Curtis Jackson aka 50 Cent) anbietet, will er um keinen Preis verticken – die Sache ist ihm zu heiß. Als sich White Mikes verstrahlter Cousin Charlie (Jeremy Allen White) selbst TWELVE besorgen will, gerät er in einen mörderischen Konflikt, der auf der rauschhaften Party des It-Girls Sara (Esti Ginzburg) zu einer Katastrophe führt ... Twelve stammt aus dem Hause Universal Pictures Germany.


Twelve Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Twelve:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Twelve:
Kinder und Jugendliche, die in Slums aufwachsen, haben es nicht leicht. Keine Frage. Trotzdem ist nicht gesagt, dass es Kinder und Jugendliche, die in Reichtum und Luxus aufwachsen, nicht auch massive Probleme haben können. Andere Probleme, aber die Differenzierung dürfte gerade in jenem Alter eher nebensächlich bleiben. Wo das Geld sitzt, kann man sich seine Probleme auf der Straße kaufen – bei den Drogendealern, die einem für ein paar tausend Dollar das liefern, was man fürs kurzfristige Glücklichsein so dringend benötigt. Bret Easton Ellis hat in den 80er Jahren in „Unter Null“ gezeigt, wie sich die Schickeria von Los Angeles unaufhaltsam dem Abgrund entgegenbewegt. Alkohol und Drogen geben hier den Kick, der den Jugendlichen über die Zurückweisung der Eltern hinweghilft. Zwanzig Jahre später scheint sich an diesem Umstand nur wenig geändert zu haben. Es gibt nun andere Drogen, die Probleme und ihre vermeintliche Lösung indes sind dieselben. Twelve heißt die Droge, die Nick McDonells autobiografisch geprägtem Debütroman seinen Titel gegeben hat. Mit gerade mal 17 Jahren schrieb der Spross reicher Eltern 2002 dieses Drogendrama, das zum Bestseller avancierte und schließlich von Joel Schumacher („8MM“) verfilmt wurde. Twelve ist eine kokainhaltige Flüssigkeit, die ihren Konsumenten in Sekundenbruchteilen in den gewünschten Rauschzustand versetzt. Jessica (Emily Meade) kommt eher zufällig an den kostspieligen Kick, von dem sie anschließend nicht mehr genug bekommen kann. Sie setzt sämtliche Hebel in Bewegung, um an Nachschub zu gelangen. Ihr Kontaktmann ist White Mike (Chace Crawford), ein gut betuchter Highschool-Abgänger, der nach dem Tod seiner Mutter lieber mit Drogen dealt, als aufs College zu wechseln. Da er die Hände von Twelve lässt, stellt er für Jessica den Kontakt zu Lionel (Curtis Jackson alias „50 Cent“) her, der beim Drogendealen keine Skrupel kennt. Dabei bleibt auch schon mal einer auf der Strecke, ausgerechnet White Mikes Cousin und bester Freund Charlie (Jeremy Allen White). Auch Chris (Rory Culkin) wächst als Spross reicher Eltern im puren Luxus auf. Da seine Erzeuger lieber nichts tuend auf ihrem Segelschiff über die Weltmeere schippern, hat er im edlen New Yorker Apartment häufig sturmfreie Bude. Um Sara (Esti Ginzburg) ins Bett zu bekommen, stellt er ihr die Wohnung für ihre Geburtstagsparty zur Verfügung. Alle werden kommen – und alle werden Drogen mitbringen. Das Schicksal kann seinen Lauf nehmen. In der ersten halben Stunde findet man nur schwer in Joel Schumachers Romanadaption. Mit einer Erzählstimme (Kiefer Sutherland respektive dessen deutsche Synchronstimme Tobias Meister) werden einem innerhalb weniger Minuten zwei Dutzend Protagonisten vorgestellt, deren weiteres Leben sich an diesem Partywochenende nachhaltig verändern wird. Das überfordert zunächst und ist auch eine etwas zu plumpe und einfallslose Umsetzung der geschriebenen Vorlage. Hat man sich aber durch das Figurenensemble hindurchgearbeitet, entfaltet die Story einen ordentlichen Sog, der in erster Linie Schumachers moderner Inszenierung zu verdanken ist. Fantastisch, wie gut es der mittlerweile 70jährige Filmemacher noch immer beherrscht, filmisch auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Auch wenn die Ereignisse in „Twelve“ weitgehend stereotyp ablaufen, kann man sich der unaufhaltsamen Zuspitzung trotzdem nur schwer entziehen. Schumacher hat hier auch ein beeindruckendes Ensemble an noch weitgehend unbekannten, talentierten Nachwuchsschauspielern vor der Kamera versammelt, die ebenfalls für das Geschehen einnehmen. Auf der BluRay liegen sowohl der deutsche als auch der amerikanische Ton im 5.1 DTS HD Master Audio vor. Auch das Bild kann in seiner Schärfe und farblichen Ausgeglichenheit vollauf überzeugen. Das Bonusmaterial entspricht dem Standard und ist identisch mit dem der DVD-Veröffentlichung, deswegen leider auch mit einem teilweise ziemlich schlechten, grobkörnigen Bild. Neben einem 20minütigen untertitelten Making Of gibt es davon auch noch eine gekürzte (11 Minuten) und deutsch synchronisierte Version. Hinzu kommen deutscher Kinotrailer, Teaser und TV-Spot. Im BD-Live-Bereich wird das Ganze ergänzt durch ein Quiz zum Film und eine interaktive Filmversion mit Texttafelinformationen am Bildrand. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Twelve
Land / Jahr: USA 2010
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Hinter den Kulissen, Teaser, TV-Spot
Kommentare:

Weitere Filme von Joel Schumacher:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Twelve kaufen Twelve
DVD Twelve kaufen Twelve
DVD Marshall kaufen Marshall
DVD Die Liebenden kaufen Die Liebenden
DVD Schlafes Bruder - Special Edition Mediabook kaufen Schlafes Bruder - Special Edition Mediabook
DVD Schlafes Bruder kaufen Schlafes Bruder
DVD Schlafes Bruder kaufen Schlafes Bruder
DVD Der Tod von Ludwig XIV. kaufen Der Tod von Ludwig XIV.
Weitere Filme von Universal Pictures Germany: