WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Spurlos - Die Entführung der Alice Creed
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Spurlos - Die Entführung der Alice CreedKein Making Of Spurlos - Die Entführung der Alice Creed
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Spurlos - Die Entführung der Alice Creed TrailerKein Spurlos - Die Entführung der Alice Creed Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Spurlos - Die Entführung der Alice Creed

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Thriller
Bildformat:
,High Definition (2.40:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
EAN-Code:
7613059401358 / 7613059401358
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > BLU-RAY > Spurlos - Die Entführung der Alice Creed

Spurlos - Die Entführung der Alice Creed

Titel:

Spurlos - Die Entführung der Alice Creed

Label:

ASCOT ELITE Home Entertainment

Regie:

J. Blakeson

Laufzeit:
98 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Spurlos - Die Entführung der Alice Creed bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Spurlos - Die Entführung der Alice Creed BLU-RAY

5,34 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 09.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Spurlos - Die Entführung der Alice Creed:


Alice Creed steht Todesangst aus, als sie plötzlich in einen Lieferwagen gezerrt wird. Man verschleppt sie in irgendeine Wohnung, wo sie zwei maskierte Männer an ein Bett fesseln. Sie schneiden ihr die Kleider herunter und machen Fotos von der nackten, verängstigten jungen Frau. Die Bilder werden mit einer Lösegeldforderung im E-Mail-Postfach ihres Daddys landen. Doch Alice wäre nicht die Tochter eines der reichsten Industriebosse des Landes, wenn sie nicht innerlich auf ein solches Kidnapping vorbereitet wäre ... Was zuerst wie ein geradliniger Kidnapping-Thriller aussieht, wird dank des raffinierten Drehbuchs schnell zu einem wendungsreichen Gefecht zwischen Opfer und Entführern, bei dem bis zur letzten dramatischen Sekunde offen bleibt, wer mit dem Leben und der Beute davon kommen wird. Spurlos - Die Entführung der Alice Creed stammt aus dem Hause ASCOT ELITE Home Entertainment.


Spurlos - Die Entführung der Alice Creed Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Spurlos - Die Entführung der Alice Creed:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Spurlos - Die Entführung der Alice Creed:
Alice Creed steht Todesangst aus, als sie plötzlich in einen Lieferwagen gezerrt wird. Man verschleppt sie in irgendeine Wohnung, wo sie zwei maskierte Männer an ein Bett fesseln. Sie schneiden ihr die Kleider herunter und machen Fotos von der nackten, verängstigten jungen Frau.

Die Bilder werden mit einer Lösegeldforderung im E-Mail-Postfach ihres Daddys landen. Doch Alice wäre nicht die Tochter eines der reichsten Industriebosse des Landes, wenn sie nicht innerlich auf ein solches Kidnapping vorbereitet wäre ...

Was zuerst wie ein geradliniger Kidnapping-Thriller aussieht, wird dank des raffinierten Drehbuchs schnell zu einem wendungsreichen Gefecht zwischen Opfer und Entführern, bei dem bis zur letzten dramatischen Sekunde offen bleibt, wer mit dem Leben und der Beute davon kommen wird. Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 16627 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Die Blu-ray Disc von SPURLOS - DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED besitzt das Bildformat 2,35:1. Die Bildqualität ist dem jungen Produktionsalter entsprechend sehr gut, allerdings sollte man keine HD-Perfektion eines Blockbusters erwarten. Die Optik des mit der Arriflex D-21 Digitalkamera gedrehten Films fällt realistisch aus. Die Schärfe ist gut, aber nicht überdreht. Klare Konturen sowie viele Details werden sauber gezeichnet, allerdings ist auch ein Rauschen vor allem auf Hintergründen in dunkleren Sequenzen zu erkennen. Nachgeschärft wurde nicht auffällig. Die Kompression arbeitet recht sauber, gelegentlich verartefaktet das Rauschen in dunklen Bildbereichen jedoch leicht. Die Farbgebung erscheint realistisch, manchmal schon fast blass. Generell wurde SPURLOS - DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED eine eher triste, kalte Optik verpasst. Die Kontrastbalance wirkt ausgewogen, allerdings könnte das Schwarz meistens etwas satter sein. Vereinzelt sinkt er auch in dunkelgraue Bereiche ab. Dafür kommt es nicht zum Überstrahlen von hellen Bildflächen. Schmutz oder analoge Defekte findet man hier keine, da der Film rein digital gedreht wurde. Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 1913 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio / 5.1 / 48 kHz / 1919 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Kommentar: DTS-HD Master Audio / 2.0 / 48 kHz / 1044 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)

Die beiden Tonspuren in Deutsch und Englisch wurden in DTS-HD Master Audio 5.1 abgemischt. Beide Tracks basieren auf demselben Quellmaterial, denn erwähnenswerte Unterschiede ergeben sich nicht. Für Surroundaktivitäten bietet SPURLOS - DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED nicht viele Gelegenheiten. Die direktionalen Effekte wie Schüsse kann man an einer Hand abzählen. Abgesehen davon tummeln sich hinten vornehmlich dezente Umgebungsklänge. Auch der Subwoofer hat überwiegend Sendepause und schaltet sich nur selten und dann auch nicht übermäßig prägnant in das Geschehen ein. Das meiste spielt sich aber auf der Front ab. Diese weist dezente Stereoaktivitäten auf und besitzt eine saubere Dialogwiedergabe aus dem Center. Das trifft sowohl auf das englische Original als auch die gute deutsche Synchronisation zu, die nicht sonderlich steril wirkt. Die allgemeine Klangqualität bietet einen satten und klaren Sound, der aber sehr natürlich und realitätsnah angelegt ist. Brachiale Dynamik mit extremen Höhen und Bässe sucht man vergeblich, dafür bekommt man sehr warme und breite Mitten geboten. Es ist davon auszugehen, dass große Teile der Klangkulisse und Originaldialoge on set aufgenommen wurden. Deutsche Untertitel gibt es für SPURLOS - DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED, allerdings keine für den Audiokommentar von Regisseur und Autor J Blakeson. Das ist schade, denn der Macher des Films hat durchaus viel und Interessantes zur Entstehung des Films beizutragen, den er praktisch im Alleingang realisiert hat. Im Menü für das Bonusmaterial findet man den deutschen, amerikanischen sowie britischen Trailer zu SPURLOS - DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED. Das anschließende Making Of dauert zwölf Minuten und wurde per Untertitel übersetzt. Es handelt sich dabei um die übliche Promotion-Mixtur aus Filmszenen, Interviewschnipseln mit Darstellern sowie Regisseur und ein paar Aufnahmen vom Set. Das Gemenge ist recht nett anzusehen, tiefgreifende Informationen werden in der Kürze aber nicht geboten. Immerhin gibt es nicht so viel Lobhudelei. Beim Dreh befindet man sich neun Minuten lang und darf unkommentierte, aber erneut untertitelte B-Roll-Aufnahmen betrachten. Der nächste Menüpunkt hält satte 35 Minuten an Interviews bereit, in denen der Produzent, die Darsteller, der Kameramann und natürlich der Regisseur erklären, wie das Projekt zu Stande kam und was für sie die Herausforderungen waren. Die Deleted Scene kann man optional mit einem Audiokommentar des Regisseurs abspielen, der erklärt, warum die Szene gekürzt wurde. Es handelt sich in den neun Minuten um die ungekürzte Version der Szene, wo Alice Creed ihren Entführer enttarnt. Zum Schluss gibt es noch einen sechs Minuten langen Storyboard-Vergleich per Splitscreen sowie die übliche Trailershow des Anbieters Ascot Elite. SPURLOS - DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED heißt im englischen Original THE DISAPPEARANCE OF ALICE CREED. Es ist das Kinodebüt von Regisseur und Drehbuchautor J Blakeson, dem Drehbuchautor von THE DESCENT 2, aus dem Jahr 2009. Die Handlung des Films erinnert zuerst an einen klassischen Kidnapping-Thriller. Zwei vermummte Gangster (Martin Compston aus DOOMSDAY und Eddie Marsan aus SHERLOCK HOLMES) entführen die Millionärstochter Alice Creed (Gemma Arterton; 007 - EIN QUANTUM TROST), um vom Vater ein Lösegeld von zwei Millionen Pfund zu erpressen. Sie halten Alice in einem abgedunkelten, schallgedämpften Raum gefangen und fesseln sie in entwürdigender Art und Weise an ein Bett. Doch im Laufe der Handlung entgleitet den beiden der Coup mehr und mehr, da Alice und die Entführer mehr verbindet, als der Zuschauer zuerst erkennen kann...

Das Werk macht schon ganz zu Beginn klar, dass es kein klassischer Kidnapping-Film sein will. Anstatt einer langsamen Einführung der Charaktere wird man sofort mitten ins Geschehen geworfen. Man sieht, wie die beiden Entführer im Baumarkt das Equipment und Werkzeug für den Raum einkaufen, in dem sie später Alice festhalten wollen. Danach bauen sie die Wohnung komplett um. Alice selbst sieht man ebenfalls zum ersten Mal richtig, als sie in das Zimmer gebracht wird - keine Einführung, keine Vorstellung. Die beiden Männer gehen dabei auch nicht gerade zimperlich zu Werke, entkleiden sie komplett und fesseln sie nackt ans Bett. Pinkeln muss sie in einen Plastikbehälter, während die beiden Entführer mit dem Papi verhandeln, bevor die Situation eskaliert. SPURLOS - DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED besitzt dabei eine kammerspielartige Atmosphäre, obwohl der Film gegen Ende nicht nur in der kleinen Wohnung spielt. Allerdings gibt es außer den drei Protagonisten keine anderen Darsteller zu sehen, was die Spannungen zwischen den Charakteren perfekt komprimiert und auf den Zuschauer wirken lässt. Die Wendungen in der Geschichte erscheinen weder künstlich noch aufgesetzt, sondern logisch und rational erklärbar. Man hat das Gefühl, dass einem das auch selber passieren könnte. Man sollte auf jeden Fall erwähnen, dass es sich bei SPURLOS - DIE ENTFÜHRUNG DER ALICE CREED nicht um einen Exploitation-Reißer der Marke I SPIT ON YOUR GRAVE handelt, sondern um ein Psychodrama, wo physische Gewalt eher eine untergeordnete Rolle spielt. Nicht umsonst werden die Darsteller zu Höchstleistungen getrieben und Gemma Arterton beweist viel Mut zur Nacktheit. Wer auf intensive, gut gespielte Psychothriller steht, der wird bei dieser Produktion rundum glücklich werden!

Die Blu-ray Disc aus dem Hause Ascot Elite bietet eine gute Technik sowie eine informative Ausstattung in ausreichender Menge. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
Etienne hat alles was er sich wünschen kann. Doch sein Erfolg basiert auf einer großen Lüge, die nun aufzufliegen droht. Sein Schulfreund Patrick setzt ihn unter Druck, seinen Fehler zu gestehen. Aber dann läuft alles schrecklich schief und als Etienne schließlich wegen Mordes im Visier der Ermittler steht und auch noch erpresst wird, sieht er nur noch einen verzweifelten Ausweg... Die Bildqualität des Filmes (2,35:1; 1080p) ist auf hohem Niveau angesiedelt. Die Schärfe ist exzellent, gerade in Nahaufnahmen. Das Bild ist hier detailreich und plastisch. Nur einige Totalen wirken einen Tick schwächer. Der Kontrast wurde bewusst ein wenig steil gewählt, weshalb das Bild bei hellen Flächen zu Überstrahlungen neigt. Die Farben wurden bearbeitet und bieten zumeist eine kühle Farbpalette, die den Ton des Filmes unterstützt. Es gibt ein leichtes Bildrauschen, welches besonders bei Dunkelheit etwas deutlicher zu Tage tritt. Die Kompression arbeitet überwiegend gut und unauffällig. Hier und da bemerkt man aber kleine Unruhen in homogenen Flächen. Deutsch: DTS-HD Master Audio 7.1
Französisch: DTS-HD Master Audio 7.1

Da der Film recht ruhig und dialoglastig ist, spielt sich das Geschehen überwiegend an der Front ab. Die hinteren Boxen kommen aber immer dann zum Einsatz, wenn etwas Musik oder Umgebungsgeräusche ins Spiel kommen. Dies führt immerhin ansatzweise zu einem soliden Raumklang.

Die deutsche Synchronfassung kommt fehlerfrei daher, aber die französische OF weist einen groben Patzer auf. Die vorderen und die hinteren Kanäle wurden vertauscht. Das bedeutet, dass die Dialoge und einige Umgebungsgeräusche aus den Rears kommen, was seltsam klingt.

Es gibt optionale deutsche Untertitel. Das Bonusmaterial besteht nur aus einem Trailer, der aber wahlweise in Deutsch oder Französisch. SANS LAISSER DE TRACES (Originaltitel; Frankreich, Belgien, 2009) ist ein solider, aber zugleich schwieriger Thriller, der an einigen Punkten scheitert. Sein größtes Problem dürfte es sein, dass es praktisch nur unsympathische Charaktere gibt, mit denen man nicht mitfiebert, weil es an Identifikation fehlt.

Der Protagonist (Benoît Magimal) ist ein rücksichtsloses, gefühlskaltes Arschloch mit Dreck am Stecken, das sich nur um seine Karriere kümmert. Andererseits ist er ein weinerliches, von Schuldkomplexen beladenes Weichei, ähnlich dem Raskolnikow-Charakter in Dostojewskis "Schuld und Sühne" (bzw. "Verbrechen und Strafe"), der ähnlich unsympathisch und nervig ist.

Dazu kommt, dass Hauptdarsteller Benoît Magimel, sonst gerne gesehen (wie z.B. in LES RIVIÈRES POURPRES II, TRUANDS-CRIME INSIDERS, NID DE GUÊPES) hier nicht großartig glänzt. Er spielt eindimensional, ohne großartige Regungen und bleibt so recht blass.

Die Handlung wirkt auf Dauer überaus konstruiert, wobei es den Filmemachern nicht gelingt, den Zweifel des Zuschauers zu eliminieren. Es gibt reihenweise unglaubwürdige Verhaltensweisen, die eine dümmer als die andere ist.

All das führt dazu, dass der Film, trotz diverser Wendungen, nicht wirklich spannend ist, wenngleich er auch nicht vorhersehbar ist. Man verfolgt das Geschehen eher teilnahmslos und distanziert. Da kommt noch dazu, dass das Ende ziemlich enttäuscht, da sich dort zu viele, zuvor aufgebaute Probleme und Konflikte, sich in einem unerklärlichen Nichts ohne Konsequenzen auflösen.

Bemerkenswert ist immerhin die Kameraarbeit. Der Film wurde schön fotografiert und bringt in seinen kalten Bildern die sterile Lebenssituation der Beteiligten gut auf den Punkt. Kein Wunder bei den ganzen kalten, unzugänglichen Figuren in kühler, durchgestylter Umgebung, die nur aus teuren Autos, Designermöbeln, großen Häusern, riesigen Appartements und viel Geld besteht.

SPURLOS (dt. Titel) von Regisseur Grégoire Vigneron ist ein Thriller, der sein Potential verschenkt und letztendlich enttäuscht. ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Disappearence of Alice Creed
Land / Jahr: Großbritannien 2009
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Behind the Scenes
Kommentare:

Weitere Filme von J. Blakeson:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Spurlos - Die Entführung der Alice Creed kaufen Spurlos - Die Entführung der Alice Creed
DVD Spurlos - Die Entführung der Alice Creed kaufen Spurlos - Die Entführung der Alice Creed
DVD Spurlos kaufen Spurlos
DVD Spurlos / Joyride - Spritztour kaufen Spurlos / Joyride - Spritztour
DVD Spurlos verschwunden - The Vanishing kaufen Spurlos verschwunden - The Vanishing
DVD Spurlos - Würdest du für den Erfolg über Leichen gehen? kaufen Spurlos - Würdest du für den Erfolg über Leichen gehen?
DVD Spurlos - Würdest du für den Erfolg über Leichen gehen? kaufen Spurlos - Würdest du für den Erfolg über Leichen gehen?
DVD Beyond - Die rätselhafte Entführung der Amy Noble kaufen Beyond - Die rätselhafte Entführung der Amy Noble
Weitere Filme von ASCOT ELITE Home Entertainment: