WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Einfach zu haben
0,0
Bewertung für Einfach zu habenBewertung für Einfach zu habenBewertung für Einfach zu habenBewertung für Einfach zu habenBewertung für Einfach zu haben

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Einfach zu habenKein Making Of Einfach zu haben
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Einfach zu haben TrailerEinfach zu haben Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Einfach zu haben

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Komödie
Bildformat:
High Definition (1.85:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch
EAN-Code:
4030521723764 / 4030521723764
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > BLU-RAY > Einfach zu haben

Einfach zu haben

Titel:

Einfach zu haben

Label:

SONY Pictures Home Entertainment

Regie:

Will Gluck

Laufzeit:
92 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Einfach zu haben bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Einfach zu haben BLU-RAY

7,95 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Einfach zu haben:


In dieser charmanten, von der Kritik gefeierten Erzählung über die Macht von Ruf und Gerüchten wird das unauffällige Dasein von Olive (Emma Stone), einer unscheinbaren Highschool-Schülern, über Nacht auf den Kopf gestellt, als sie die Gerüchteküche entschlossen dazu nutzt, ihren sozialen Status zu verbessern. Damit bringt sie nicht nur ihre Schulkameradinnen (Amanda Bynes, Aly Michalka) gegen sich auf, sondern versetzt auch das Schulamt, samt ihrem Lieblingslehrer (Thomas Haden Church) und der zerstreuten Beratungslehrerin (Lisa Kudrow), in helle Aufruhr. Mit Unterstützung ihrer irrwitzig schrulligen Eltern (Stanley Tucci, Patricia Clarkson) und ihrem Langzeitschwarm (Penn Badgley) versucht Olive, sich mit ihrem neuen, zweifelhaften Ruf anzufreunden und den Klatschmäulern das Maul zu stopfen. Einfach zu haben stammt aus dem Hause SONY Pictures Home Entertainment.


Einfach zu haben Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Einfach zu haben:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Einfach zu haben:
Olive Penderghast (Emma Stone) hält sich selbst für ein unscheinbares Mädchen, das wie alle anderen eine ereignislose Zeit auf der Ojaj High School abzusitzen hat. Um nicht auch noch als Langweilerin zu abgestempelt zu werden, erzählt sie ihrer besten Freundin Rhiannon (Alyson Michalka) das sie das Wochenende mit einem Freund verbracht hat und lässt sich zu der Aussage drängen mit ihm geschlafen zu haben. Die Information über Olives Entjungferung verbreitet sich rasend schnell unter ihren Mitschülern und auf einmal ist der Nobody der Mittelpunkt des Geschehens.

Als immer wildere Gerüchte über sie verbreitet werden, beschließt sie das Image als Flittchen anzunehmen. Passend zu der Unterrichtsreihe bei ihrem Lieblingslehrer Mr. Griffith (Thomas Haden Church) über den „Scharlachroten Buchstaben“ näht auch Olive sich das rote A für „Adulteress“ an ihre neue Schuluniform bestehend aus engen Korsagen und ebenso knappen Shirts. Brandon (Dan Byrd), der wegen seiner Homosexualität von den anderen Mitschülern aufgezogen wird, bittet Olive um ein Date nach dem er als „echter Kerl“ posieren kann. Olive willigt ein und auf einer Party spielen die beiden hinter verschlossener Türe dem neugierigen Publikum eine ordentliche Nummer vor, die alle Zweifel an Brandons sexueller Orientierung aus der Welt schafft.

Nach Brandon wird Olive nun ständig von den Außenseitern der Schule frequentiert, die gegen einen Gutschein Olives Segen zum verbreiten von Gerüchten über heiße Affären mit ihr bekommen, wodurch sie ihren sozialen Status an der Schule erheblich verbessern. Als Olive der Vertrauenslehrerin Mrs. Griffith (Lisa Kudrow), die eine Affäre mit einem der Schüler hatte, hilft, in dem sie sie deckt, wird ihr neues Image zum Bumerang und sie merkt, dass sie die Kontrolle über das Spiel verloren hat. Nun gilt es, den alten Status zurück zu erlangen, doch das ist alles andere als leicht.

Die High School Komödie „Leicht zu haben“ („Easy A“, 2010) handelt von den typischen Irrungen- und Wirrungen, die zwangsläufig den Alltag junger Heranwachsender in ihrer Schulzeit bestimmen. Image ist bekanntlich alles und in der Zeit von Facebook, Twitter und Konsorten ist die Selbstdarstellung wichtiger denn je. Eine eigene Identität zu haben ist regelrechter Luxus geworden. Es gibt keine großen Gruppierungen mehr, denen man angehören kann. Keine Punks, Rocker, Sportskanonen oder Nerds mehr, Clubs mit denen man sich identifizieren konnte. Heute ist jeder ein bisschen von allem, Individualität gibt es nicht mehr. Von daher ist es durchaus verständlich, dass sich Olive für ihr neues Image entscheidet. Lieber negativ auffallen, als gar nicht auffallen. Ganz offensichtlich macht es ihr ja auch Spaß, doch auf Dauer lässt sich so ein Lügenkonstrukt nicht am Leben erhalten, es sei denn man kommt mit den Konsequenzen klar. Als Olive merkt, wie sich ihre beste Freundin von ihr abwendet und sie keinen Menschen trifft, der ihr wirkliches Ich kennenlernen will, ist der Punkt erreicht, an dem die Scharade beendet werden muss.

Regisseur Will Gluck inszeniert „Einfach zu haben“ nicht als zeigefingerschwingendes Vehikel, bei dem die anfängliche Leichtigkeit einer Komödie irgendwann ins Moralinsaure abdriftet oder zu einer schwülstigen Teenieschmonzette verkommt. So wunderbar sonnig wie die Tage waren an denen „Einfach zu haben“ in Ojaj, Kalifornien gedreht wurden, so bleibt auch die Temperatur des Films im absoluten Wohlfühlbereich. Sympathische Figuren, gut gelaunte Darsteller und knackige Dialoge lassen keine Wünsche am Unterhaltungsgrad des Films offen. Gluck wird seinem Vorbild John Hughes („The Breakfast Club“, 1985; „Ferris macht blau“, 1986) absolut gerecht, denn auch beim ihm waren die Zutaten seiner Filme wunderbar aufeinander abgestimmt. Gleichzeitig hat er sich auch immer einfühlsam und respektvoll der Psyche junger Heranwachsender genähert und ihr Verhalten niemals als unreif und lächerlich abgetan oder für billige Gags missbraucht, wie es leider immer wieder gemacht wird.

Emma Stone hat mit ihrer Olive erstmalig beweisen können, dass sie mit Leichtigkeit als Hauptdarstellerin durch einen Film führen kann. Ihre Figur ist frech, witzig und selbstbewusst. Erinnert vage an Ferris Bueller, aus der John Hughes Komödie: Trotz der offensichtlichen Verfehlungen irgendwie doch ein Vorbild. Schön, dass sich eine solche Figur endlich wieder in einer High School Komödie blicken lässt und schön, dass Emma Stone diese Figur lebendig werden lässt. Neben ihr sorgen Stanley Tucci und Patricia Clarkson als Olives liberale und humorvolle Patchworkeltern für einige Lacher. Sie sind zwar besorgt um Olive, glauben aber daran, dass ihre Tochter in der Lage ist, die richtigen Entscheidungen für ihr Leben zu treffen und halten sich raus. Thomas Haden Church ist der coole Lehrer, der es ohne sich anzubiedern schafft seine Schüler, allen voran Olive, für sich und seinen Unterrichtsstoff zu gewinnen.

Wer also schon länger auf der Suche nach einer Komödie ist die clever ist und über Herz verfügt: Hier ist es ausnahmsweise einmal “Einfach zu haben“.

Zu den Extras der Blu-ray noch ganz kurz ein paar Infos. Neben dem Making Of gibt es noch ein schaltbare Kommentare von Gluck und Stone über den Film. Zeitgemäß gibt es auch eine Variante des Films mit Info-Pop Ups, die kleine Anmerkungen zum Film und zur Produktion beinhalten. Zwei Minispecials erinnern an die filmischen Vorbilder der 80er Jahre und erläutern wie für „Einfach zu haben“ ein paar neue Obszönitäten („Was ist eine Zitronenpresse?“ „Das Selbe wie ein umgedrehter Melonenbeutel!“) entwickelt wurden. ()

alle Rezensionen von Jan Heesen ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Easy A
Land / Jahr: USA 2010
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Gag Reel, Emma Stones Casting-Aufnahmen, Kommentar mit Regisseur Will Gluck und Emma Stone, Die Schule der Popkultur: Filme der 80er Jahre, Das ABC der Heiterkeit, Das Making of von Einfach zu haben, Pop-up-Track „Wissenswertes”, movie IQ
Kommentare:

Weitere Filme von Will Gluck:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD Einfach zu haben kaufen Einfach zu haben
DVD Einfach zu haben kaufen Einfach zu haben
DVD Einfach zu haben - Neuauflage kaufen Einfach zu haben - Neuauflage
DVD Best of Hollywood: Bad Teacher / Einfach zu haben kaufen Best of Hollywood: Bad Teacher / Einfach zu haben
DVD Best of Hollywood: Bad Teacher / Einfach zu haben kaufen Best of Hollywood: Bad Teacher / Einfach zu haben
DVD Haben und nicht haben kaufen Haben und nicht haben
DVD Sag` einfach ja! kaufen Sag` einfach ja!
DVD Haben Sie das von den Morgans gehört? kaufen Haben Sie das von den Morgans gehört?
Weitere Filme von SONY Pictures Home Entertainment: