WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of One Last DanceMaking Of One Last Dance
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein One Last Dance TrailerOne Last Dance Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu One Last Dance

RC B FSK Freigabe ab 6 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray BD25
Medium: BLU-RAY
Genre: Drama
Bildformat:
High Definition (1.85:1) - 1080i
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Label:
NewKSM
EAN-Code:
4260261430473 / 4260261430473
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > BLU-RAY > One Last Dance

One Last Dance

Titel:

One Last Dance

Label:

NewKSM

Regie:

Lisa Niemi

Laufzeit:
97 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! One Last Dance bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: One Last Dance BLU-RAY

8,09 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 04.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu One Last Dance:


Als der geniale Tanzchoreograph Alex McGrath plötzlich verstirbt, kehren seine ehemaligen Schüler Travis McPhearson (Patrick Swayze, „Dirty Dancing“), Chrissa Lindh (Lisa Niemi, „Live aus der Todeszelle“) und Max Delgado (George De La Plena, „Kuffs - Ein Kerl zum Schießen“) an seine Tanzschule zurück, um zu seinem Gedenken eine Performance aufzuführen und die Tanzakademie zu retten. McGrath hatte den Tanz einst für die drei Schüler geschrieben, zu dessen Ausführung kam es jedoch nie. Die drei Tänzer, etwas außer Form, merken schnell, dass diese Aufführung nur funktioniert, wenn alle drei das Stück aus dem Inneren ihres Herzens heraus tanzen. Doch das ist keine leichte Sache, denn genau an dieser Choreographie zerbrach einst die Liebe zwischen Travis und Chrissa und letztlich alle drei Karrieren. Ein aufreibender Strudel der Leidenschaften entbrennt zwischen den Tänzern, die das Stück ihres Lebens tanzen und alte Leidenschaft wieder aufleben lassen wollen… One Last Dance stammt aus dem Hause KSM - Krause & Schneider Multimedia.


One Last Dance Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in One Last Dance:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu One Last Dance:
Tanzen ist eine der schönsten Freizeitbeschäftigungen überhaupt. Es gibt so vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten und die unterschiedlichsten Stilrichtungen, wenn man nur an eines dieser beeindruckenden Tanzturniere denkt. Erschienen ist jetzt „One Last Dance“, der dem Tanzen gewidmet ist.

Einst haben Sie an der Tanzschule zusammen getanzt. Das waren Travis McPherson, Chrissa Lindh und Max Delgado. Doch nun führt sie ein trauriger Anlass an die Schule zurück, die von Alex McGrath geleitet wurde. Er hatte sich einen großen Namen als Choreograph für das Tanzen gemacht. Jetzt ist er verstorben und führt dadurch seine Schüler wieder zusammen. Anlässlich seines Gedenkens soll eine Aufführung stattfinden, auf eine besondere Performance vorgetragen werden soll. Genau diese Performance hatte Alex einst für seine drei Schüler geschrieben. Seinerzeit kam es jedoch nie zu einer Aufführung. Nun stehen sie vor dem Problem, dass sie alle nicht mehr so fit sind wie sie es damals waren. Mit den Proben für dieses Stück brechen jetzt auch wieder alte Wunden auf, da es schon damals ein Problem mit dem Stück gab. Die Liebe dazu muss aus dem Herzen kommen, was aber gar nicht so einfach umzusetzen ist. Schließlich waren Travis und Chrissa einst ein Paar, dessen Liebe ihre Kraft durch dieses Stück verlor. In einer weiteren Folge zerbrachen sogar die Karrieren der drei begnadeten Tänzer. Und nun soll das Stück wieder aufgeführt werden, wobei die gleiche Leidenschaft wie einst darin investiert werden soll.

Zu sehen sind in den Hauptrollen Patrick Swayze, Lisa Niemi, George de la Pena, Matthew Walker und Timothy Webber. Für die Regie war in dem Film Lisa Niemi zuständig. Angeschaut werden kann der Film in den Sprachen Deutsch und Englisch, wobei jeweils die Tonspur Dolby Digital 5.1 gegeben ist. Bei 16:9 Anamorph 1.77:1 liegt das Format des Bildes. Freigegeben wurde der Film von der FSK ab sechs Jahren. Der im Jahr 2003 produzierte Film hat eine Länge von 97 Minuten. Veröffentlicht wurde der Film vor wenigen Tagen durch die KSM GmbH.

Ich kann mir gut vorstellen, dass der Film eine Reihe von Fans begeistern wird. Schon bei den Tanzszenen macht es einfach Spaß zuzuschauen. Dann ist in dem Film auch noch der zu früh verstorbene Patrick Swayze zu sehen. Noch dazu ist es eine Zusammenarbeit mit Lisa Niemi, seiner Ehefrau. Fand ich eine gute Idee, die beiden Mal zusammen zu sehen. Die Story ist dabei auch recht gelungen, da sie die Auseinandersetzung der ehemaligen Schüler der Tanzschule in einer besonderen Weise zeigt. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
Als der geniale Tanzchoreograph Alex McGrath plötzlich verstirbt, kehren seine ehemaligen Schüler Travis McPhearson (Patrick Swayze, „Dirty Dancing“), Chrissa Lindh (Lisa Niemi, „Live aus der Todeszelle“) und Max Delgado (George De La Plena, „Kuffs - Ein Kerl zum Schießen“) an seine Tanzschule zurück, um zu seinem Gedenken eine Performance aufzuführen und die Tanzakademie zu retten. McGrath hatte den Tanz einst für die drei Schüler geschrieben, zu dessen Ausführung kam es jedoch nie.

Die drei Tänzer, etwas außer Form, merken schnell, dass diese Aufführung nur funktioniert, wenn alle drei das Stück aus dem Inneren ihres Herzens heraus tanzen. Doch das ist keine leichte Sache, denn genau an dieser Choreographie zerbrach einst die Liebe zwischen Travis und Chrissa und letztlich alle drei Karrieren. Ein aufreibender Strudel der Leidenschaften entbrennt zwischen den Tänzern, die das Stück ihres Lebens tanzen und alte Leidenschaft wieder aufleben lassen wollen… Das Bild wurde im Format 1.85:1 in 1.080i, alles nicht in Full-HD, auf der blauen Scheibe abgelegt. Die Farben wirken natürlich und mal satt (Gegenwart), mal untersättigt und beinahe kraftlos (Rückblenden). Der Kontrastumfang ist hoch, einzelne Tageslichtaufnahmen wirken leicht überstrahlend in hellen Flächen. Der Schwarzwert ist tief. Insgesamt ist das Bild eine Spur zu dunkel abgestimmt, sodass in dunkleren Bildbereichen schon mal kleinere Details verloren gehen und Konturen mitunter etwas grob wirken. Das Filmgrain schiebt sich mitunter unangenehm in den Vordergrund, da teils auf Gesichtern sichtbare „Pixel“ erscheinen, vereinzelte Szenen zeigen einen leicht unruhigen Hintergrund. Die Kompression hinterlässt teils blockartige Artefakte, teils Aliasing-Effekte an Farbsäumen. Die Schärfe erreicht Werte zwischen befriedigend und knapp gut in Nahaufnahmen, die meisten Totalen sehen etwas zu weich aus. Alles in allem kein wirklich BD-würdiger Transfer. Obwohl das Tonformat als DTS-HD Master Audio 5.1 angegeben wird, beschleicht einen immer wieder das Gefühl, einen frontlastigen Mix zu hören. Die Front ist breit angelegt und bietet hörbare Stereoeffekte. Besonders die Musikwiedergabe ist dabei sehr gelungen, die Kulisse hingegen dürfte etwas lebendiger sein. Die Rears bleiben weitestgehend stumm und auch der Subwoofer schaltet sich nur selten bei Musik dazu. Die Stimmen sind klar und sauber aus dem Center zu vernehmen. Das Original wirkt eine Spur lebendiger und räumlicher. Die Synchro geht in Ordnung, denn der Film strotzt auch im Original nicht gerade vor originellen Dialogen. Etwas nervig ist die phlegmatische, zu helle Synchronstimme von Patrick Swayze - hier hatte man wohl keinen Zugriff auf den Stammsprecher. Abgesehen von einer Trailershow, die nach Einlegen der Disc startet, aber nicht später aus dem Menü heraus anwählbar ist, gibt es keinerlei weitere Features. Das ist sehr enttäuschend, denn das DVD-Release vom gleichen Anbieter bot immerhin noch einen Audiokommentar und eine Behind the Scenes-Featurette. Der Film ONE LAST DANCE kommt nun nach dem tragischen Krebstod von Schauspieler und Tänzer Patrick Swayze mit sechs Jahren Verspätung doch noch als Direct-to-DVD-Premiere auf den deutschen Markt. Nach DIRTY DANCING ist es das zweite Mal, dass Swayze seine größte Leidenschaft auf der Leinwand ausleben kann und obwohl zwischen den beiden Tanzfilmen fast 20 Jahre liegen, scheint sich Swayze immer noch so leicht wie eine Feder zu bewegen. Der Film zeigt (einmal mehr) wie viel harte Arbeit, Schweiß, Herz und Emotion im Tanzen steckt, wenn man mehr will, als nur gute Technik. Das drum herum gestrickte Drama selbst kommt vielleicht eine Spur zu schwülstig rüber, was allerdings vornehmlich Männern negativ auffallen dürfte. Da der Film aber schon thematisch von einer Frau für Frauen konzipiert wurde, fällt das nicht wirklich ins Gewicht, wenn man die Zielgruppe bedenkt. Die Regie übernahm keine geringere als Swayzes Ehefrau Lisa Niemi, die gleich auch noch die weibliche Hauptrolle spielt, möglicherweise, weil sie nicht wollte, dass eine andere Frau noch mal so nah und intim an ihren Mann kommen könnte - oder weil sie den Part einfach keiner Kollegin zutraute… Die beiden sind jedenfalls ein perfekt eingespieltes Team und agieren entsprechend glaubwürdig. Viel mehr lässt sich zu diesem für viele Zuschauer eher belanglosen Stück Zelluloid auch gar nicht mehr erzählen. Seine Zielgruppe hat der Film jedenfalls bestimmt und diese dann auch fest im Griff - mehr will hier wohl auch keiner der Beteiligten erreichen!

Die Blu-ray bekleckert sich bei der technischen Umsetzung nicht gerade mit Ruhm, da Bild und Ton doch einige Mängel haben. Dass nicht mal die wenigen Extras vom DVD-Release auf die Blu-ray gelangten, ist allerdings schlichtweg ärgerlich. ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: One Last Dance
Land / Jahr: Kanada 2003
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Trailer von anderen Filmen, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Lisa Niemi:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Lap Dance kaufen Lap Dance
DVD One Last Dance kaufen One Last Dance
DVD One Last Dance kaufen One Last Dance
DVD Dance With Me kaufen Dance With Me
DVD Dance Me Outside kaufen Dance Me Outside
DVD Tap Dance kaufen Tap Dance
DVD Last Dance kaufen Last Dance
DVD Dance With Me kaufen Dance With Me
Weitere Filme von KSM - Krause & Schneider Multimedia:
Weitere Filme vom Label NewKSM: