WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Wer wenn nicht wir
0,0
Bewertung für Wer wenn nicht wirBewertung für Wer wenn nicht wirBewertung für Wer wenn nicht wirBewertung für Wer wenn nicht wirBewertung für Wer wenn nicht wir

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Wer wenn nicht wirMaking Of Wer wenn nicht wir
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Wer wenn nicht wir TrailerWer wenn nicht wir Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Wer wenn nicht wir

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Drama
Bildformat:
High Definition (2.35:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0886979197398 / 0886979197398
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > BLU-RAY > Wer wenn nicht wir

Wer wenn nicht wir

Titel:

Wer wenn nicht wir

Label:

Senator Home Entertainment

Regie:

Andres Veiel

Laufzeit:
126 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Wer wenn nicht wir bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Wer wenn nicht wir BLU-RAY

7,74 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Wer wenn nicht wir:


Deutschland in den frühen 60ern. Noch zeig sich das Land ganz ruhig und friedlich. Aber die ersten Anzeichen eines politischen Umbruchs liegen in der Luft. Frei nach dem Motto Ich schreibe so, wie wenn man mit der Faust der Gesellschaft in die Fresse haut., macht Bernward Vesper (August Diehl), der Sohn des NS-Schriftstellers Will Vesper, seinem angestauten Ärger Luft und versucht, die erstarrte bundesrepublikanische Gesellschaft mit Literatur wachzurütteln. Als er auf die schüchterne Pädagogik-Studentin Gudrun Ensslin (Lena Lauzemis) trifft, ist das der Beginn einer extremen Liebesgeschichte: bedingungslos, maßlos, bis über jede Schmerzgrenze hinaus. Gemeinsam brechen sie auf, um die Welt zu verändern. Keine zehn Jahre später verliert sich Bernward auf Drogentrips im Wahnsinn, und Gudrun katapultiert sich in den bewaffneten Untergrund. Für beide wird es kein Zurück mehr geben... Wer wenn nicht wir stammt aus dem Hause Universum Film.


Wer wenn nicht wir Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Wer wenn nicht wir:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Wer wenn nicht wir:
Wer wenn nicht wir“ bei Universum Film auf DVD und Blu-ray.
Die Vorgeschichte des deutschen RAF-Terrorismus.

Mit seinem beeindruckenden Dokumentarfilm „Black Box BRD“ hat sich Andreas Veiel mittels der vergleichenden Biografien eines Terroristen und eines mächtigen Managers als Opfer mit der dritten Generation der RAF auseinandergesetzt. In seinem ersten Spielfilm „Wer wenn nicht wir“ geht Veiel in der Geschichte um zwanzig Jahre zurück und erzählt am Beispiel dreier markanter Personen die Vorgeschichte, die zum RAF-Terrorismus führte. Eine Liebesgeschichte zwischen einer Frau und zwei Männern endet schließlich im Selbstmord aller Protagonisten. Der Film, ein ergänzendes Prequel zum „Baader Meinhof Komplex“ von Uli Edel, lief auf der 61. Berlinale als Wettbewerbsfilm, erhielt mehrere Auszeichnungen und von der Filmbewertungsstelle das Prädikat „Besonders wertvoll“. Universum Film bringt ihn jetzt mit exklusivem Bonusmaterial auf DVD und Blu-ray Disc heraus.

Als Vorlage diente Veiel neben eigenen Recherchen das Sachbuch „Vesper, Ensslin, Baader - Urszenen des deutschen Terrorismus“ von Gerd Koenen. Anfang der 1960er Jahre, 15 Jahre nach dem katastrophalen Krieg, herrscht in Deutschland eine Ruhe vor dem Sturm. Die erste Nachkriegsgeneration ist in Aufbruchstimmung. Bernward Vesper (August Diehl), Sohn des NS-Schriftstellers Will Vesper, kommt zum Studium nach Tübingen, wo er Vorlesungen des Rhetorik-Professors Walter Jens hört. Auch Bernward fühlt sich berufen, Schriftsteller zu werden. Er verteidigt seinen Vater, der seine Hitler-Verehrung 1942 in dem Gedicht „Dem Führer“ ausdrückte. Aus der Bekanntschaft mit der schwäbischen Pfarrerstochter Gudrun Ensslin (Lena Lauzemis) wird bald eine außergewöhnliche Liebesgeschichte. Die beiden fühlen sich seelenverwandt und führen viele politische und philosophische Diskussionen. Sie wollen gemeinsam die Welt verbessern und gründen einen Verlag, der linke Schriften aber auch völkische Werke von Vespers Vater herausbringt. Nach ihrer Heirat gehen sie 1964 nach West-Berlin, wo Gudrun ihre Doktorarbeit schreiben möchte. Bald geraten sie in die studentische Protestbewegung der linken APO-Kreise. Sie fühlen sich als Teil eines weltweiten Aufbruchs der Befreiungsbewegungen in der Dritten Welt oder der Black Panther in den USA. Doch zwischen Gudrun und Bernward kommt es öfters zu Meinungsverschiedenheiten. Er nimmt Drogen und will weiter politische Bücher schreiben, sie will jedoch handeln statt nur zu reden.

Nach der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes Felix scheinen beide noch einmal zueinander zu finden. Doch dann taucht mit Andreas Baader (Alexander Fehling) ein anderer Mann auf, konsequenter, radikaler und bedingungsloser als Bernward. Für ihn ist in dieser Konstellation bald kein Platz mehr. Gudrun Ensslin lässt sich von dem charismatischen und für sie erotisch anziehenden Baader auf das Gleis der Gewalt führen und lässt dafür sogar ihr Kind im Stich. Während Vesper den Roman „Die Reise“ schreibt, immer mehr den Drogen verfällt, in der Psychiatrie landet und 1971 freiwillig aus dem Leben scheidet, geraten Ensslin und Baader in den bewaffneten Untergrund. Nach zahlreichen Anschlägen werden sie 1972 festgenommen und wegen mehrfachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. 1977 nehmen sie sich im Gefängnis Stuttgart-Stammheim das Leben. Felix Ensslin wächst in einer Pflegfamilie auf der Schwäbischen Alb auf.

Wer wenn nicht wir“ ist kammerspielartig angelegt und kommt im Gegensatz zum „Baader Meinhof Komplex“ fast ganz ohne Gewalt- und Actionszenen aus. Zu sehen sind hervorragende junge Darsteller, die mit großen Dialogen wie im Theater die Dramaturgie von Liebe, Hass und Selbstzerstörung bestimmen. So sieht man, wie sich die jugendliche Protestbewegung im Deutschen Herbst allmählich aus studentischen Diskussionsforen entwickelt hat. Nur wenige führten den bewaffneten Kampf gegen den Staat, wurden aber durch spektakuläre Verbrechen bekannter als die große Mehrheit, die Gewalt ablehnte. Der erfahrene Dokumentarfilmer Veiel streut immer wieder dokumentarisches Archivmaterial von Ereignissen ein, die damals die Welt bewegten: Eichmann-Prozess, Kuba-Krise, Napalm-Angriffe der USA auf Vietnam, der Ex-Nazi Kiesinger wird Bundeskanzler, Schah-Besuch in Berlin, Attentat auf Rudi Dutschke und die Brandanschläge auf ein Frankfurter Kaufhaus. „Wer wenn nicht wir“ wird so zu einem sensiblen „Vesper Ensslin Komplex“, der mehr psychologisch als politisch wirkt, indem er Privates und Soziales verknüpft. Auch die Nebenrollen sind glänzend besetzt mit Thomas Thieme als Vater Will Vesper, Imogen Kogge als Mutter Rose Vesper, Michael Wittenborn als Vater Helmut Ensslin, Susanne Lothar als Mutter Ilse Ensslin und Sebastian Blomberg als Schriftsteller Klaus Roehler, der Gudrun Ensslin bei ihrer Doktorarbeit unterstützt.

Das Bonusmaterial bietet neben Audiokommentar des Regisseurs, Making-of und Interviews die bisher unveröffentlichte 60-minütige NDR-Dokumentation „Andreas Baader - Das Leben eines Staatsfeindes“ aus dem Jahr 2010 von Klaus Stern. In Interviews mit Zeitzeugen und Weggefährten sowie Archivmaterial wird Baaders Werdegang vom schüchternen Außenseiter zu Deutschlands meistgesuchtem Terroristen vermittelt. Seine ehemalige Freundin liest aus Briefen vor, BKA-Ermittler erwähnen seine hohe kriminelle Energie und der vorsitzende Richter im Stammheimer Prozess Theodor Prinzing meint, dass Baader eine Generation früher mit seiner konsequenten Haltung ein guter Wehrmachtssoldat geworden wäre. Unbestritten ist, dass er unter den RAF-Terroristen eine uneingeschränkte Führerfigur war, der sich alle unterordneten. Durch den Propagandakrieg aus den Zellen des Hochsicherheitstraktes in Stuttgart-Stammheim und den Hungerstreik wegen der unmenschlichen Isolationshaft, bestätigt von prominenten Besuchern wie Jean-Paul Sartre, gewann die RAF viele neue Sympathisanten für eine zweite und dritte Generation. Nach den Selbstmorden der ersten vier großen RAF-Terroristen sehen viele im Mythos Baader die Verkörperung eines radikal anderen Lebens. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Wer wenn nicht wir
Land / Jahr: Deutschland 2010
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interviews, Audiokommentar mit Regisseur Andres Veiel und Produzent Thomas Kufus
Kommentare:

Weitere Filme von Andres Veiel:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Wer wenn nicht wir kaufen Wer wenn nicht wir
DVD Wer wenn nicht wir kaufen Wer wenn nicht wir
DVD Große Kinomomente: Wer wenn nicht wir kaufen Große Kinomomente: Wer wenn nicht wir
DVD Große Kinomomente: Wer wenn nicht wir kaufen Große Kinomomente: Wer wenn nicht wir
DVD Heimatfilm! / Nicht Fisch nicht Fleisch kaufen Heimatfilm! / Nicht Fisch nicht Fleisch
DVD Geht nicht gibt`s nicht kaufen Geht nicht gibt`s nicht
DVD Wenn die Welt uns gehört kaufen Wenn die Welt uns gehört
DVD Renn, wenn du kannst kaufen Renn, wenn du kannst
Weitere Filme von Universum Film:
Weitere Filme vom Label Senator Home Entertainment: