WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
Interviewskeine Interviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of ShaolinKein Making Of Shaolin
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Shaolin TrailerShaolin Trailer
Trailer zum Film
TrailershowKeine Trailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Shaolin

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Abenteuer
Bildformat:
High Definition (2.35:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Mandarin: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
Label:
NewKSM
EAN-Code:
4260261431753 / 4260261431753
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Abenteuer > BLU-RAY > Shaolin

Shaolin

Titel:

Shaolin

Label:

NewKSM

Regie:

Benny Chan

Laufzeit:
131 Minuten
Genre:
Abenteuer
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Shaolin bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Shaolin BLU-RAY

4,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 23.02.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Shaolin:


Im Jahr 1912 tobt in China ein Machtkrieg zweier Warlords und bringt Not und großes Elend über das chinesische Volk. Der arrogante General Hou Jie (Andy Lau) plant unterdessen, seinen Konkurrenten General Song Hu zu beseitigen. Doch Hou Jies Zögling Cao Man (Nicholas Tse) hat eigene Pläne und will gleich beide Widersacher ausschalten. Auf der Flucht wird Hou Jies Tochter schwer verletzt und stirbt im Tempel der Shaolin. Hou Jie schwört daraufhin Rache. Auf den Rat des Tempelkochs Wudao (Jackie Chan) hin, besinnt er sich jedoch eines Besseren und beginnt, sich als Shaolin-Mönch ausbilden zu lassen. Unterdessen breitet Cao Man seine Schreckensherrschaft aus. Als Hou Jie schließlich im Tempel ausfindig gemacht wird, kann er sich nicht länger aus dem Konflikt heraushalten und schmiedet gemeinsam mit den Mönchen einen kühnen Plan.... Shaolin stammt aus dem Hause KSM - Krause & Schneider Multimedia.


Shaolin Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Shaolin:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Shaolin:
Ursprünglich liegt das Kloster des Ordens der Shaolin im Herzen von China in der Provinz Henan. Dort waren die Mönche am Fuße des Berges Songshan zu finden, der in Dengfeng lag. Allerdings trugen auch andere Klöster den Namen Shaolin-Tempel. Diese lagen in Korea, Indochina, Japan und in anderen Städten von China. Besonders bekannt wurde der Orden der Shaolin durch die Fernsehserie „Kung Fu“, die in den 70er Jahren im Fernsehen lief. Jetzt beschäftigt sich der Film „Shaolin“, der inzwischen auf DVD erschienen ist, erneut mit dem Orden.

Unruhig war es ja schon immer in China. Das zog sich durch die vergangenen Jahrhunderte wie ein Roter Faden. Auch das 20. Jahrhundert blieb von diesen Unruhen nicht verschont. Um das Jahr 1912 stürzten zwei Warlords das Land in Probleme. Sie stritten sich um die Macht, so dass ihnen das Land egal war. Es brach somit Chaos und Elend aus. Jeder war nur darauf bedacht, dass er seine Machtbefugnisse erweitern konnte. Auch wollten beiden immer mehr Besitz erhalten. Einen recht großen Umfang hatten somit auch die Armeen. In einer der Armeen dienten die Brüder Cao Man und Hou Jie. Dieser leitete die Armee und hatte sich mit seiner Einheit zum Ziel gesetzt, dass als nächstes das Dorf Dengfeng von der Armee eingenommen werden sollte. Unzählige Opfer sind die Folge dieses Angriffs, bei dem es auch zu zahlreichen Verletzten kommt. Viele werden von den Mönchen des Shaolin-Tempels zu sich in das Kloster geholt. Dort wird das Gebot ganz hoch gehalten, den Armen zu helfen. Schließlich sollen diese einmal ein besseres Leben haben. Das praktizieren auch die in dem Tempel lebenden Schüler Jing Hai, Jing Kong und Jing Neng. Sie fühlen sich zu dieser Aufgabe berufen. Es gibt jedoch jemand, der sie nur zu gern aufhalten möchte. Dabei handelt es sich um den arroganten Hou Jie, der die Mönche im Kloster sogar zum Kämpfen auffordert. Er bemerkt nicht, dass sein Sieg so vom Vorsteher des Klosters gewollt ist. Er freut sich, dass er so viel erreicht hat, wie es scheint. Den Verlust seiner Familie muss er verarbeiten, nachdem ihn Cao Man verraten. Nun sucht er Zuflucht an dem Ort, wo es so viele Opfer gab – im Shaolin-Kloster.

Für die Hauptrollen wurden Jackie Chan, Nicholas Tse und Andy Lau verpflichtet. Zudem erfolgte die Verpflichtung von Benny Chan für die Regie. Durch Nicolas Errera wurde die Filmmusik komponiert. Gegeben sind die Sprachen Deutsch und Mandarin jeweils mit dem Tonformat Dolby Digital 5.1. Neben der Anwahl deutscher Untertitel ist das Bildformat von 16:9 Anamorph 2.35:1 vorhanden. Der etwa 126minütige Film wurde von der FSK ab 16 Jahren freigegeben. Insgesamt besitzt das Bonusmaterial eine Länge von 250 Minuten. Im Jahr 2011 wurde der Film produziert.

Als Bonusmaterial gibt es beispielsweise die Deletes Scenes sowie den Originaltrailer und den Trailer. Ferner gibt es unter anderem das Making of und einen Einblick hinter die Kulissen der Dreharbeiten.

Dieses echte Powerpaket sollte man sich nicht entgehen lassen. Für Martial-Arts-Fans stellt der Film einen Leckerbissen dar, den sie sich nicht entgehen lassen sollten. Dazu träglicht auch schon Jackie Chan bei. Er und Benny Chan haben ja schon des Öfteren zusammen gearbeitet, was sich auch hier wieder bezahlt macht. Zudem ist es eine schöne spannende Geschichte, die man nicht so leicht ausmacht. Da lohnt sich also das Zusehen, was zudem mit Bonusmaterial von mehr als vier Stunden gekrönt wird. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
Im Jahr 1912 tobt in China ein Machtkrieg zweier Warlords und bringt Not und großes Elend über das chinesische Volk. Der arrogante General Hou Jie (Andy Lau) plant unterdessen, seinen Konkurrenten General Song Hu zu beseitigen. Doch Hou Jies Zögling Cao Man (Nicholas Tse) hat eigene Pläne und will gleich beide Widersacher ausschalten. Auf der Flucht wird Hou Jies Tochter schwer verletzt und stirbt im Tempel der Shaolin. Hou Jie schwört daraufhin Rache. Auf den Rat des Tempelkochs Wudao (Jackie Chan) hin, besinnt er sich jedoch eines Besseren und beginnt, sich als Shaolin-Mönch ausbilden zu lassen. Unterdessen breitet Cao Man seine Schreckensherrschaft aus. Als Hou Jie schließlich im Tempel ausfindig gemacht wird, kann er sich nicht länger aus dem Konflikt heraushalten und schmiedet gemeinsam mit den Mönchen einen kühnen Plan.... Das Bild liegt in 1.080p vor und weist ein Seitenverhältnis von 2.35:1 auf. Die Farbbalance wurde sehr stark in Richtung Gelb/Braun korrigiert, weshalb das Gezeigt eher erdige Grundtöne zeigt. Die Schärfe schwankt im Verlauf des Filmes zwischen hervorragend und gut und sorgt dabei meist für viele Details und wunderbar dreidimensional wirkende Bilder. Einen Schärfeverlust müssen vor allem die wenigen digitalen Effekte hinnehmen, was leider auch unbedarften Zuschauen leicht auffallen wird. Der Kontrast verhält sich moderat bei guten Verhältnissen ohne zum Überstrahlen zu neigen. Der Schwarzwert geht insgesamt in Ordnung und sorgt auch in schwierigen Szenen für Durchzeichnung in dunklen Bildsegmenten.

Die Kompression ist nicht zu bemerken, jedoch lässt sich im Vorspann und bei Überblend-Effekten leichtes Banding nachweisen. Auch Grain-Strukturen sind selten tatsächlich zu erkennen, was auf einen Einsatz von DNR-Maßnahmen hindeutet, da diese sich aber offensichtlich nicht als schädlich erweisen, tut dies der insgesamt guten Qualität auch keinen Abbruch. Die Blu-ray Disc bietet je einen DTS-HD Master Audio 5.1 Track in Deutsch sowie Mandarin. Der sehr Action-lastige Film bietet auch an der Sound-Front einige Leckerbissen und macht einen insgesamt guten Eindruck. Beide Tonspuren sind sehr dynamisch und bieten im richtigen Moment auch die richtige Portion an Druck und Abwechslung. Gerade die letzten 30 Minuten sorgen für permanent wechselnde und gut platzierte direktionale Effekte gepaart mit ordentlichem Tiefgang. Die deutschen Dialoge klingen gut, sind aber wie so oft leicht lauter abgemischt als die des Originals. In Sachen Hochtonauflösung jedoch schenken sich die beiden Tracks nichts und spielen auf gleich hohem Niveau. New KSM packt mit einer Gesamtlaufzeit von mehr als vier Stunden eine ganze Menge Bonusmaterial mit auf die Disc. Das Ganze ist zwar nicht unbedingt hochwertig produziert, bietet aber jede Menge Hintergrundinformationen rund um die Entstehung des Films. Den Anfang macht ein 30 Minuten dauerndes „Behind the Scenes“-Feature bei dem man die Entstehung einiger Szenen und Sequenzen hautnah miterleben kann. Während man sich über die Qualität des gerade Gesehenen sicherlich streiten kann, ist das „Making of“ mit seinen gut 23 Minuten Dauer sehr gut gelungen. Am wohl beeindruckendsten ist aber die Auswahl an „Deleted Scenes“. Hier findet man tatsächlich 16 nicht verwendete Sequenzen, die eine Gesamtlaufzeit von über 44 Minuten aufweisen und durchaus interessante Aspekte der Geschichte zeigen, die sicherlich auch gut in das Endprodukt gepasst hätten. Ebenfalls sehr informativ und eine gute Erweiterung zum Making-of sind die Beiträge der „Making of Featurettes“, die weitere Aspekte der Produktion aufzeigen. Die meiste Laufzeit bieten jedoch die sehr ausführlichen, aber teilweise wirklich schlecht zusammengeschnittenen „Interviews mit Cast & Crew“. Mit über zwei Stunden an Interviews ist das kein Feature für so mal zwischendurch, doch die Gespräche, etwa mit Andy Lau, Jackie Chan aber auch Regisseur „Benny Chan“, sind durchaus aufschlussreich und nicht ausschließlich auf den Film bezogen. Neben dem „Originaltrailer“ einer „Bildergalerie“ und weiteren „Trailern“ findet man zudem noch ein „Interview mit Shaolin Abt Yongxin“, der etwas über das Leben der Shaolin erzählt.

Alle Extras liegen im O-Ton (DTS-HD-Master Audio 2.0) mit deutschen Untertiteln vor. Es kommt nicht allzu oft vor, dass Größen wie Andy Lau und Jackie Chan in einem Film zusammentreffen und wenn das geschieht bedeutet dies leider noch lange nicht, dass das Ergebnis überzeugen kann. Das mussten Chan-Fans zuletzt leider auch beim eher unterdurchschnittlichen FORBIDDEN KINGDOM feststellen, der eher durchwachsen daher kam. Mit SHAOLIN sieht das Ganze etwas besser aus, doch der ganz große Wurf ist auch hier nicht gelungen.

Inszenatorisch und handwerklich gut gemacht, bleibt die Story weit hinter den Erwartungen zurück. Die Geschichte des geläuterten Bösewichts, der fortan versucht die Hilflosen zu schützen, ist so alt und abgedroschen wie die Filmgeschichte selbst, dennoch bleibt SHAOLIN trotz seiner durchaus langen Laufzeit unterhaltsam und spannend. Während Andy Lau mit jeder Menge Screentime glänzen kann und seine Arbeit gut auf die Bühne bringt, ist Jackie Chan lediglich mit einer kleinen Nebenrolle in das Projekt integriert worden und spielt seinen typischen trottelig daher kommenden Charakter, den er wohl nie wieder richtig los werden wird.

SHAOLIN macht einiges richtig. Dazu gehören das tolle Setting, die ansprechenden Effekte als auch die schauspielerischen Leistungen. Doch all das kann über die altbackene Story nicht hinwegtäuschen, weshalb das Werk mit zwei der größten chinesischen Stars über eine durchschnittliche Bewertung nicht hinaus kommt.

Technisch gefällt die Disc sehr gut. Neben einer mehr als soliden Bildqualität bietet die Disc auch einen tollen Sound, der sowohl im Original als auch der Synchronisation gerade im letzten Drittel zeigt was in ihm steckt. Das Bonusmaterial ist sehr umfangreich ausgefallen, beim Editieren hat man allerdings etwas zu wenig Ambitionen gezeigt, weshalb der eine oder andere Beitrag etwas unfertig erscheint.

Subjektive Filmwertung: 6.75 von 10 handwerklich gute Action-Dramen mit langweiliger Geschichte ()

alle Rezensionen von Matthias Schmieder ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Shaolin
Land / Jahr: China 2011
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Originaltrailer, Deleted Scenes, Making of, Making of Featurettes, Interviews Cast & Crew + Shaolin Abt, Behind the Scenes, Bildergalerie, Trailer
Kommentare:

Weitere Filme von Benny Chan:
Weitere Titel im Genre Abenteuer:
DVD Shaolin kaufen Shaolin
DVD Shaolin kaufen Shaolin
DVD König der Shaolin kaufen König der Shaolin
DVD Die Todesfäuste der Shaolin kaufen Die Todesfäuste der Shaolin
DVD Das Todesduell der Shaolin - Cover B kaufen Das Todesduell der Shaolin - Cover B
DVD Das Todesduell der Shaolin - Cover A kaufen Das Todesduell der Shaolin - Cover A
DVD Das Todesduell der Shaolin - Limited Edition kaufen Das Todesduell der Shaolin - Limited Edition
DVD Viking kaufen Viking
Weitere Filme von KSM - Krause & Schneider Multimedia:
Weitere Filme vom Label NewKSM: