WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D
0,0
Bewertung für Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3DBewertung für Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3DBewertung für Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3DBewertung für Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3DBewertung für Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3DMaking Of Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D TrailerDie Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D

RC B FSK Freigabe ab 6 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Abenteuer
Bildformat:
High Definition (2.40:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 7.1,Türkisch: DTS-HD Master Audio 5.1,Italienisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch, Italienisch, Griechisch
EAN-Code:
4030521727076 / 4030521727076
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Abenteuer > BLU-RAY > Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D

Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D

Titel:

Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D

Label:

SONY Pictures Home Entertainment

Regie:

Steven Spielberg Steven Spielberg Biografie

Laufzeit:
107 Minuten
Genre:
Abenteuer
FSK:
ab 6 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D BLU-RAY

9,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D:


Der allseits beliebte junge Reporter Tim und sein treu ergebener Hund Struppi - klassische Figuren ihres Schöpfers Hergé - erwachen im internationalen Filmhit „Die Abenteuer von Tim und Struppi” zum Leben. Nach dem Kauf eines Schiffsmodells mit brisantem Inhalt geraten Tim und seine Freunde ins Visier eines teuflischen Schurken. Erst auf hoher See, dann in der Wüste Nordafrikas: Jede Wendung beschert dem Zuschauer noch höhere Dosen Nervenkitzel, Gefahren und Abenteuer für die ganze Familie. Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D stammt aus dem Hause SONY Pictures Home Entertainment.


Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D:
Steven Spielberg revolutionierte mit „Jäger des verlorenen Schatzes“ 1981 nicht nur das Abenteuerkino, sondern erschuf gleichzeitig den Grundstein der legendären „Indiana Jones“-Reihe. Er bescherte Harrison Ford, der dank seiner Han Solo-Rolle in George Lucas‘ „Krieg der Sterne“ bereits eine Kultfigur mimte, eine weitere Paraderolle als heldenhafter Archäologe. Peter Jackson kreierte zu Beginn des 21. Jahrhundert mit der Verfilmung von J.R.R. Tolkiens „Der Herr der Ringe“ eine weitere Maßstäbe setzende Filmreihe, die nicht nur über Nacht das Fantasy-Genre auf ein neues Level beförderte, sondern ebenfalls als Meilenstein der jüngsten Filmgeschichte gewertet werden darf. Wenn sich nun Spielberg, Miterfinder des Blockbuster-Kinos, und Jackson mitsamt Produktionsfirma Weta im Nacken, für ein gemeinsames Filmprojekt zusammentun und es sich dabei um nichts Geringeres, als eine Adaption der berühmten „Tim und Struppi“-Comicbände des Belgiers Hergé handelt, sind die Erwartungen natürlich sehr hoch, gleichzeitig aber ebenso viel versprechend.

Als Reporter Tim bei einem Trödelmarktbesuch mit seinem vierfüßigen Freund und ständigem Begleiter Struppi zufällig ein Modellschiff der sagenumwobenen „Einhorn“ ersteigert, ahnt er noch nicht, auf was er sich eingelassen hat. Gleich darauf, als er seine neuste Errungenschaft in Händen hält, möchte zuerst ein aufgebrachter Amerikaner und kurzerhand später ein mysteriöser Herr Sakahrin das Modell mit allen Mitteln von Tim abkaufen. Doch dieser willigt nicht ein und beginnt mit Nachforschungen über das begehrte Objekt. Bei seinen Recherchen stößt er auf interessante Hinweise, die das Geheimnis der „Einhorn“ lüften könnten. Doch ehe er sich versieht, wird ein Mann auf seiner Türschwelle erschossen und kurze Zeit später befindet sich Tim entführt auf einem echten Schiff wieder, wo er bei der Flucht auf den ständig betrunkenen Kapitän Haddock trifft, der erst kürzlich eine Meuterei hinter sich hatte: Die gesamte Crew steht nun unter dem Kommando von Sakharin. Tim ist also schon mitten im Abenteuer.

In ihrer ersten Kollaboration nahm Spielberg die Regie und Jackson die Position des Produzenten ein – die Entscheidung ist angeblich per Münzegefallen. Als Trilogie geplant, werden die Posten bei einem finanziellen Erfolg rotieren und Jackson wird bei der Fortsetzung das inszenatorische Ruder in die Hand nehmen. Der erste Film der Reihe stützt sich grob auf drei Comicvorlagen: „Die Krabbe mit den goldenen Scheren“, „Das Geheimnis der ‚Einhorn‘“, sowie „Der Schatz Rackhams des Roten“. Die Drehbuchautoren Edgar Wright, Steven Moffat und Joe Cornish haben sich für die Adaption verschiedene Handlungsstränge und Details besagter Comics ausgesucht und diese mit eigenen Einfällen für das Script zu „Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der ‚Einhorn‘“ erweitert. Trotz mancher Abänderung ist jeder Sekunde des Films anzusehen, dass es sich hier um das langersehntes Wunschprojekt von Spielberg und Jackson handelt. Dies beginnt mit der liebevollen Verbeugung vor dem gezeichneten Original, wenn der animierte Tim, sein eigenes Portrait im klassischen Hergé-Look bestaunt, und zieht sich ab dem eleganten und einfallsreichen Vorspann durch den ganzen Film.

Ursprünglich als Realfilm geplant, erscheint „Das Geheimnis der ‚Einhorn‘“ nun im animierten Gewand. Per Motion-Capture-Verfahren agierten zuerst die richtigen Schauspieler im typisch blauen Dress und wurden später durch die bemerkenswerten Animationen, die ihren Vorbildern aus dem Gesicht geschnitten sind, ersetzt. Diese Technik, die sich bereits als Zusatz zu Realfilmen durch großartige Arbeit in Filmen, wie „King Kong“ oder dem neusten „Planet der Affen“-Ableger erfolgreich etabliert hatte, konnte im komplett animierten Bereich aufgrund enttäuschender Produktionen, wie Robert Zemeckis „Die Legende von Beowulf“, noch nicht überzeugen. Doch Spielberg umschifft das Uncanny Valley gekonnt und verpackt überzeugendes Figurendesign mit nie vorher gesehenen animierten Charakteren, die auf der Leinwand tatsächlich lebendig werden. Der 3D-Effekt, der oft unnütz und sperrend im Raum steht, wird nicht zum Selbstzweck genutzt, sondern erweitert das Geschehen auf der Leinwand um nützliche Nuancen, die den Abenteuerspaß steigern.

Dieser Spaß hört auf der technischen Ebene aber nicht auf, sondern bleibt weiterhin im Vordergrund des Abenteuerfilms. Mit schnellem Tempo legt Spielberg mächtig vor und schickt Tim, Struppi und Kapitän Haddock von einem Szenario in das andere. Abwechslungsreich und unterhaltsam ist das auf jeden Fall. Selbst die Charakterzeichnung muss dieser Achterbahnfahrt nicht zwangsläufig weichen. Spielberg gelingt für jede Figur eine ausreichende Grundlage, bei manchen sogar mehr: Haddock ist ein elender Trunkenbold, wie er im Comic steht, doch gerade der Ausbau dieser Eigenschaften ist als Referenz zum Original lobenswert und funktioniert auch im Blockbusterkino des 21. Jahrhunderts. Obwohl bekannt ist, dass Hollywood oft rauer Sprache und Gewalt in Animationsfilmen ausweicht, gibt es reichlich Action in „Tim und Struppi“ und Haddock flucht in gewohnter Manier vor sich hin – was der Familientauglichkeit aber keinen Abbruch tut. „Das Geheimnis der ‚Einhorn‘“ wartet mit viel Humor, wunderbaren Slapstick und richtigem Abenteuergeist auf, der fast an Spielbergs gute „Indiana Jones“-Zeiten erinnert, die leider im jüngsten Produkt der Reihe kaum zu erkennen waren.

Virtuos inszeniert und visuell berauschend, zieht Spielberg sämtliche Register seines Könnens und meistert seinen ersten Animationsfilm inklusive 3D-Hürde hervorragend. Mit beispielloser Kameraführung wird das Geschehen stets in Schwung gehalten und optisch sticht „Das Geheimnis der ‚Einhorn‘“ ebenfalls aus der großen Masse heraus: Exotische Landstriche und atemberaubende Wasser- und Bewegungsanimationen sind weitere Highlights des Films. Detailverliebte Schauplätze, ideenreiche Übergänge und ein Hauch von Nostalgie in den farbenfrohen Bildern runden das Sehvergnügen schließlich wunderbar ab. Passend dazu untermalt Spielbergs Stammkomponist John Williams die einzelnen Schauplätze und Szenarien mit teils klassischen Abenteuerklängen, die ebenfalls das aufkommende „Indiana Jones“-Feeling unterstützen. Er überrascht aber auch mit verspielten und leichten, mit Jazz-Elementen gespickten, Themen und greift gelegentlich auch französische Harmonien auf.

Kritik muss Spielberg für „Tim und Struppi“ wenig einstecken. Trotzdem fehlt der herkömmlichen Story das ein oder andere Detail. So bleibt die Handlung größtenteils überschaubar und ab einem gewissen Punkt vorhersehbar. Doch auch diese Konventionen sind nur kleine Abstriche gegenüber dem prächtig feuilletonistischen Rest. Zu diesem gehört desweiteren der Cast, darunter Namen, wie Daniel Craig, Jamie Bell und Motion-Capture-Veteran Andy Serkis, von denen im Endeffekt nur noch Animationen als Abbild ihrer Darstellung übrig bleiben. Ihre, sowie die markanten Stimmen von Simon Pegg und Nick Frost als Ermittler-Duo Schultze und Schulze, die sich gegenseitig das Wort im Mund rumdrehen, reichen aber aus, um sich in die Figuren hineinzuversetzen. Dass Hergés Figuren „nur“ Comichelden und keine komplexen Persönlichkeiten sind, merkt man besonders bei der Vertiefung von Tims Charakter. Dieser hat durchaus Substanz, doch ein Maximum an Charakterentwicklung wird nicht herausgeholt – was allerdings auch nicht die Vorlage verfremdet.

Mit Jackson als Produzent an Bord, gelingt Spielberg der Abenteuerfilm, der „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ hätte werden können. „Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der ‚Einhorn‘“ ist actiongeladen, abwechslungsreich und sehr unterhaltsam. Viel Humor, Liebe zum Detail und eine belebte Inszenierung verschwimmen mit Animationen und einem sinnvollen Einsatz der 3D-Technik, der die Kultcomicfiguren lebendig werden lässt. ()

alle Rezensionen von Matthias Hopf ...
Der allseits beliebte junge Reporter Tim und sein treu ergebener Hund Struppi - klassische Figuren ihres Schöpfers Hergé - erwachen im internationalen Filmhit „Die Abenteuer von Tim und Struppi” zum Leben. Nach dem Kauf eines Schiffsmodells mit brisantem Inhalt geraten Tim und seine Freunde ins Visier eines teuflischen Schurken. Erst auf hoher See, dann in der Wüste Nordafrikas: Jede Wendung beschert dem Zuschauer noch höhere Dosen Nervenkitzel, Gefahren und Abenteuer für die ganze Familie. Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 24947 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

3D: MPEG-4 MVC Video / 10379 kbps

Der 2,35:1-Transfer auf dieser 3D Blu-ray von TIM UND STRUPPI macht einen hervorragenden Eindruck und gehört insbesondere im Bereich 3D zum Besten, was man aktuell auf Blu-ray zu sehen bekommt. Die 3D-Effekte wirken sehr harmonisch und es wurde nicht nur eine ausgeprägte Staffelung in die Tiefe vorgenommen, sondern auch Pop-Out-Effekte erfreuen das Zuschauerherz ohne dass die Effekte plakativ wirken. Das Ganze funktioniert so perfekt, dass man den 3D-Effekt nach einiger Zeit als selbstverständlich erachtet und er den Handlungsfluss sinnvoll ergänzt, aber nicht durch Effekthascherei untergräbt. Crosstalk gibt es dabei nicht. Die Schärfe ist sehr hoch und zeigt fein aufgelöste, detaillierte Texturen sowie klare, nicht nachgeschärfte Konturen. Rauschen ist dem Transfer genauso fremd wie Kompressionsprobleme. Lediglich ein Hauch von Banding ist in weniger als einer Handvoll Szenen auf Hintergründen zu erkennen. Die Farben wirken bunt und satt, während der Kontrast eine enorme Plastizität ausstrahlt, wenn man von ein paar absichtlich trüben Gegenlichtaufnahmen absieht. Das Schwarz ist extrem tief, aber nicht dominant, das Weiß überstrahlt nirgends. Schmutz oder Defekte im Ausgangsmaterial gibt es bei dieser rein digitalen Produktion natürlich nicht.

3D-Wertung: 10 / 10 Punkte Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 7.1 / 48 kHz / 2710 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Englisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps / DN -3dB
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2287 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Türkisch: Dolby Digital Audio 5.1 / 48 kHz / 640 kbps

Die beiden DTS-HD Master Audio-Tracks liegen in den Sprachen Deutsch und Englisch vor, wobei erstere Sprache einen 5.1 und letztere einen 7.1-Mix spendiert bekommen hat. Bis auf die fehlenden Back-Surround-Informationen gibt es jedoch keine signifikanten Unterschiede. Die Surroundkanäle sind sehr rege aktiv und bieten in den Actionszenen jede Menge direktionale Effekte, die sich überzeugend im Raum ausbreiten. Ansonsten vermögen aber auch die Musik von John Williams sowie Umgebungsklänge Räumlichkeit zu erzeugen. Gut zu tun hat auch der Subwoofer, um das Geschehen mit präzisem und trockenem Tiefbass zu untermalen. Auf der Front werden sauber ortbare Rechts-Links-Aktivitäten geboten und die Dialoge schallen präzise aus dem Center oder dem direktional korrekten Lautsprecher, wenn der Dialog nicht in der Bildmitte platziert ist. Die Qualität der deutschen Synchronisation weiß dabei durchaus zu gefallen. Die allgemeine Klangqualität bietet einen sauberen Sound mit glasklaren Höhen, brachialen Mitten sowie druckvollen Bässen. Hier lassen die Tonspuren keine Wünsche offen. Untertitel gibt es in Deutsch, Englisch sowie weitere Sprachen. Da uns nur die 3D-Scheibe ohne jegliches Bonusmaterial vorlag, können wir dieses auch nicht bewerten. Denn Extras gibt es nur auf der 2D-Scheibe. DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI - DAS GEHEIMNIS DER EINHORN 3D basiert auf dem berühmten Comic des belgischen Zeichners Hergé. Für die 2011er Verfilmung des Stoffes zeichnet niemand anderer als Steven Spielberg (DER WEISSE HAI) persönlich verantwortlich, dessen Produktionsfirma Amblin Entertainment den Film auch finanziert hat. Koproduzent ist kein Geringerer als HERR DER RINGE-Regisseur Peter Jackson und das Drehbuch wurde unter anderem von Edgar Wright (SHAUN OF THE DEAD; HOT FUZZ) geschrieben. Die Handlung führt den jungen belgischen Reporter Tim auf die Spur eines sagenhaften Schatzes, nachdem er auf einem Flohmarkt ein Modell des Kriegsschiffes "Einhorn" ersteht. Hinter dem Modell sind auch noch andere Parteien her, also schlussfolgert Tim, dass das Modell etwas Wertvolles verbrigt. Und tatsächlich: Tim findet einen Teil eines alten Pergaments, welches vom damaligen Kapitän der Einhorn, Kapitän Hadoque, hinterlassen wurde. Auf seiner Suche nach den anderen Teilen des Papiers um das Rätsel zu lösen, stößt Tim auf einen gefährlichen Widersacher sowie den letzten Nachfahren des Urhebers, Kapitän Haddock. Gemeinsam mit ihm sowie seinem treuen Begleiter, dem Hund Struppi, muss Tim das Geheimnis um den Schatz der Einhorn lüften...

Der Film ist ein kurzweiliger Animationsfilm, dessen Charaktere mittels des Motion Capturing-Verfahrens (auch eingesetzt bei z.B. DER POLAREXPRESS) zum Leben erweckt wurden. Dies sorgt für sehr realistische Bewegungsabläufe. Zusammen mit den detaillierten Texturen und Renderkulissen vergisst man manchmal schon fast, dass man es hier nur mit einem computeranimierten Werk zu tun hat. So hoch ist die Güteklasse dieses CGI-Films. Inhaltlich wird viel Action geboten, die auch blendend unterhält. Dafür sorgt auch der hohe Abenteueranteil, welcher die Helden an viele verschiedene Orte führt, wo es Geheimnisse zu ergründen und Gefahren zu meistern gilt. Dass DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI - DAS GEHEIMNIS DER EINHORN 3D trotz den knuffigen Titels kein Kinderfilm ist, wird angesichts einiger Schießereien durchaus klargemacht. Die Charaktere aus dem Computer werden von realen Schauspielern gesprochen und auch im Motion Capture-Anzug verkörpert. So spielt Jamie Bell den jungen Tim, während Kapitän Haddock von Andy Serkis verkörpert wird. Serkis ist seit seiner Performance als Gollum in der HERR DER RINGE-Trilogie sowie dem titelgebenden Affen in KING KONG ein absoluter Profi in Sachen Motion Capturing. Weiterhin sind Simon Pegg, Nick Frost, Daniel Craig, Tony Curran sowie Cary Elwes als animierte Figuren zu sehen. So ist DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI - DAS GEHEIMNIS DER EINHORN 3D letztendlich ein actionreiches sowie durchaus spannendes Abenteuer für die ganze Familie - außer vielleicht die ganz Kleinen. Ein bisschen wie die animierte Variante von Steven Spielbergs DIE GOONIES.

Die 3D Blu-ray Disc von Sony Pictures bietet ein tolles 3D-Erlebnis sowie mächtigen Sound. Bonusmaterial bleibt auf der 3D-Scheibe außen vor, das gibt es nur auf der 2D-Disc. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Adventures of Tintin - The Secret of Unicorn
Land / Jahr: USA 2011
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Ein Toast auf Tim und Struppi: Teil I, Die Entdeckung von Tim und Struppi, Die Welt von Tim und Struppi: Die Comicbuch-Serie kommt ins Kino, Das Who`s who von Tim und Struppi, Die Gestaltung von Tim und Struppi, Tim und Struppi: In „The Volume” - Durch Motion Capture zum Leben erweckt, Die Animation von Tim und Struppi, Struppi: Von Kopf bis Fuß, Tim und Struppi: Die Filmmusik, Tim und Struppi für Sammler, Ein Toast auf Tim und Struppi: Teil II
Kommentare:

Weitere Filme von Steven Spielberg:
Weitere Titel im Genre Abenteuer:
DVD Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn kaufen Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn
DVD Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn kaufen Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn
DVD Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D kaufen Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - 3D
DVD Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - Project Popart Steelbook Edition kaufen Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - Project Popart Steelbook Edition
DVD Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - Limited Fine Art Collectible Boxset kaufen Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn - Limited Fine Art Collectible Boxset
DVD Walt Disney Abenteuer Klassiker: Die Abenteuer von Huck Finn kaufen Walt Disney Abenteuer Klassiker: Die Abenteuer von Huck Finn
DVD Walt Disney Abenteuer Klassiker: Die Abenteuer des Kapitän Grant kaufen Walt Disney Abenteuer Klassiker: Die Abenteuer des Kapitän Grant
DVD Das große Geheimnis kaufen Das große Geheimnis
Weitere Filme von SONY Pictures Home Entertainment: