WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic SelectionKein Making Of Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection TrailerKein Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Drama
Bildformat:
High Definition (1.78:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Englisch
EAN-Code:
4010324038418 / 4010324038418
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > BLU-RAY > Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection

Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection

Titel:

Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection

Label:

Concorde Home Entertainment

Regie:

Bruce Beresford

Laufzeit:
99 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection BLU-RAY

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 03.12.2016 00:38:01.

Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection:
Bereits in den zwanziger Jahren brillierte sie auf der Theaterbühne. Ihr Leinwanddebüt hatte sie 1927 im Film „The Indiscretion of Eve”. Seitdem konnte man sie immer wieder in diversen Kino-Filmen sehen. Mit ihrer Darstellung der herrischen Mutter von Rod Taylor in Alfred Hitchcocks Thriller „Die Vögel” machte sie sich unsterblich. Doch erst die Rolle der Daisy Werthan machte sie weltbekannt. Die Rede ist von der wunderbaren Jessica Tandy, die 1990 (mit 80 Jahren), als älteste Darstellerin aller Zeiten, mit den Oscar für die beste weibliche Hauptrolle in „Miss Daisy und ihr Chauffeur“ erhielt.

Das elegante und bewegende Drama, das nun bei Concorde Home Entertainment erstmalig auf Blu-ray erscheint, beginnt 1948 in Atlanta/Georgia: Daisy Werthan, eine 72-jährige reiche, exzentrische Witwe eines wohlhabenden jüdischen Familienclans, hat ihr Auto wieder einmal kaputt gefahren. Ihr Sohn Boolie (Dan Aykroyd) engagiert kurzerhand, ohne seine dickköpfige Mutter darüber zu informieren, einen Chauffeur, den Schwarzen Hoke Colburn (Morgan Freeman). Wie zu erwarten gibt es natürlich Ärger, denn die alte Lady weigert sich weiteres Personal im Haus zu haben, und will unter ihren Freunden nicht als Angeberin dastehen, wenn sie sich von einem Chauffeur durch die Gegend fahren lässt. Aber da Hoke von Boolie bezahlt wird, kann sie ihn nicht entlassen. Nachdem sie ihn zunächst ignoriert, dann wissentlich zu Unrecht des Diebstahls verdächtigt hat, darf er sie auch fahren, bevor er nichts tuend nur in ihrer Küche sitzt. Erst im Zuge von rassistischen Unruhen, die in den 1960er Jahren auch über Atlanta zog und die gleichermaßen gegen Miss Daisy und Hoke richten, nähert sich die bonierte Dame langsam ihrem stets freundlichen Fahrer, und im Laufe der Jahre überwinden die beiden eigenwilligen Menschen ihre Vorurteile, und es entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft, von gegenseitiger Toleranz und von Verständnis. Als Hoke nach 25 Jahren seinen Job, wegen seiner immer schlechter werdenden Augen aufgeben muss und Miss Daisy 97-jährig im Altenheim landet, gesteht sie ihm bei einem Besuch seinerseits: Er sei eigentlich ihr bester Freund.

„Miss Daisy und ihr Chauffeur“ bietet herrliche Emotionen und ebensolchen wunderbaren leisen Humor. Jessica Tandy und Morgan Freeman sind großartige Akteure. Mit Tandy und Freeman hat Regisseur Bruce Beresford („Maos letzter Tänzer“) eine ideale Besetzung gefunden, die mit ihren eindringlichen schauspielerischen Leistungen den Film er zu dem machen, was er ist. Denn die Story selbst bietet zwar eine Fülle von gesellschaftlichen Problemen, aber diese werden nur am Rande erwähnt. Hier hätte die Geschichte ruhig etwas kritischer und schärfer sein können. Der Tiefgang der Handlung bezieht sich ausschließlich auf die ungewöhnliche Freundschaft der Beiden und der Message mehr Toleranz und Verständnis mit seinen Mitmenschen zu haben. Wie dem auch sei, „Miss Daisy“ ist ein wunderschöner Film für die ganze Familie und gewann zu Recht einige Filmpreise, u. a. drei Golden Globes (Bester Film, Bester Hauptdarsteller Morgan Freeman, Beste Hauptdarstellerin Jessica Tandy) und vier Oscars (Bester Film, Beste Hauptdarstellerin Jessica Tandy, Bestes adaptiertes Drehbuch, Bestes Make-up).

Die Blu-ray präsentiert den Film in guter Qualität. Das Widescreen-Bild (1.78:1) präsentiert sich mit schönen, warmen Farben und einer wirklich guten Schärfe. Lediglich in dunkleren Szenen wird es etwas grieselig, was aber nic ht weiter stört. Der Ton (DTS HD Master Audio 5.1) ist zu jeder Zeit klar verständlich, und auch wenn es themenbedingt hier natürlich keine Surround-Action gibt, so kommen dennoch ab und zu ein paar Töne aus den hinteren Bereichen. Das Bonusmaterial ist identisch mit der DVD-Special Edition aus dem Jahr 2005. Neben dem sehr interessanten und informativen Audiokommentar mit Regisseur Beresford, dem Autor Alfred Uhry und Produzentin Lili Fini Zanuck, gibt es noch zwei kurz aber feine Featurettes, die da wären „Miss Daisys Reise von der Bühne zum Film“ und „Jessica Tandy – Theaterlegende und Filmstar“. Abgerundet wird das Bonuspaket mit einem Making Of, dem dt. und Originaltrailer sowie diverse Werbetrailer.

Übrigens: Komponist Hans Zimmer, der für die wunderbare Filmmusik verantwortlich war, kreierte seine Musik komplett mit Synthesizern, ohne Zuhilfenahme großer Orchesterbesetzung.

Alternativen: „Tess und ihr Bodyguard“ mit Shirley MacLaine und Nicolas Cage, oder auch „Ihre Majestät Mrs. Brown“ mit Dame Judi Dench und Billy Connolly. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Miss Daisy ist eine reiche jüdische Dame in den Südstaaten und als Autofahrerin einfach eine Katastrophe. Nachdem sie ihren teuren Luxuswagen beinahe zu Schrott gefahren hat, engagiert ihr Sohn den farbigen Hoke als ihren Chauffeur. Das passt der störrischen 72-Jährigen gar nicht, daher straft sie ihren geduldigen Angestellten zunächst mit Ignoranz und unrechtmäßigen Diebstahlverdächtigungen. Allmählich jedoch entwickelt sich zwischen den beiden eine ungewöhnliche Freundschaft, die von gegenseitiger Toleranz und Achtung getragen wird. Das Bild (1,78:1; 1080p) mag die Qualität der alten DVD sicher übertrumpfen, aber dennoch sind Schwächen sichtbar. Gerade das deutliche Rauschen, was sicher auf die Körnigkeit des Filmmaterials zurückgeht, sorgt für Einbußen bei der Schärfe, die bestenfalls ein "gut" erreicht. Es fehlt doch an einer ausgeprägten Detailzeichnung, was die Bilder oft ein bisschen weich wirken lässt. Close-ups sehen aber besser aus als Totalen. Der Kontrast wurde bewusst etwas steil gewählt, weshalb es zu gelegentlichen leichten Überstrahlungen kommt. Die Farben sind kräftig und werden von warmen Farbtönen beherrscht. Die Kompression arbeitet ohne aufzufallen. Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1

Der Ton bleibt trotz einer Abmischung in DTS HD-MA 5.1 doch eher frontlastig. Das liegt hauptsächlich daran, dass der Film eher auf Dialoge ausgelegt ist und es nicht viel Gelegenheiten für Surroundaktivitäten gibt. Die hinteren Lautsprecher werden aber immer wieder eingesetzt, wenn es etwas Musik (ein untypischer Score von Hans Zimmer) oder Umgebungsgeräusche (Grillen in der Nacht, Vogelgezwitscher, Straßenverkehr) gibt. So bleibt Raumklang eher eine Ausnahme, was aber nicht wirklich zum Nachteil gereicht.

Es gibt optionale deutsche Untertitel. Die Extras bestehen aus einem Audiokommentar von Regisseur Bruce Beresford, Autor Alfred Uhry und Produzentin Lili Fini Zanuck, einem zeitgenössischen, kurzen und eher promolastigen Making of (ca. 6 min), den beiden Featurettes Miss Daisys Reise von der Bühne zum Film (ca. 19 min) und Jessica Tandy - Theaterlegende und Filmstar (ca. 7 min) sowie zwei Trailern (Deutsch und Englisch).

Die Extras liegen alle in Englisch mit optionalen deutschen Untertiteln vor. MISS DAISY UND IHR CHAUFFEUR bzw. DRIVING MISS DAISY (OT; USA, 1989), von Regisseur Bruce Beresford (auch: DOUBLE JEOPARDY - Doppelmord & THE CONTRACT) ist ein kleiner Indie-Film, der seinerzeit sieben Oscar-Nominierungen und vier Gewinne einstreichen konnte: Als Bester Film, für die Beste Hauptrolle, das Beste Drehbuch und das Beste Make-up. Dabei wollte im Vorfeld niemand diesen Film machen. Die Produzenten gingen lange hausieren, bis die Finanzierung stand. Immerhin konnte sich keiner vorstellen, dass ein Film über zwei alte Menschen auch nur annähernd gewinnbringend sein könnte. So kann man sich täuschen. Die ca. sieben Millionen Budget wurden in über 145 Millionen Dollar weltweites Kinoeinspiel verwandelt.

Das Drehbuch basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von Alfred Uhry, der nicht nur auch das Drehbuch schrieb, sondern auch Erlebnisse aus seiner Familiengeschichte damit verewigte. Der Film glänzt mit sympathischen Charakteren, trockenem Humor und ganz besonders tollen schauspielerischen Leistungen. Jessica Tandy und Morgan Freeman spielen dermaßen gut, dass es eine Freude ist zuzuschauen. Es geht um eine ältere jüdische Witwe, die ihren neuen schwarzen Fahrer ablehnt und gängelt, die immer etwas zu sehr auf bescheiden macht, aber dennoch sehr wohlhabend ist. Aus Ablehnung, diversen kleinen Seitenhieben, aber vor allem zahllosen Gesprächen, entsteht in vielen Jahren eine tiefe Freundschaft.

Obwohl in den Südstaaten angesiedelt, wird offener Rassismus aber kaum thematisiert. Das Thema ist unterschwellig und latent, aber immer da. Dafür setzt der Film mehr auf die Zweierbeziehung und weniger auf die Außenwelt, die kaum vorkommt. Man konzentriert sich so mehr auf die außergewöhnliche Freundschaft der beiden und das würdevolle Altern.

DRIVING MISS DAISY ist eine ausgesprochen gelungene, weil ausgewogene Mischung aus Komödie und Drama, die frei von Kitsch, schlichtem Pathos oder billigen, sentimentalen Anwandlungen daherkommt. Einfach wunderbar. ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Driving Miss Daisy
Land / Jahr: USA 1989
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Audiokommentare, Featurette: Miss Daisys Reise von der Bühne zum Film, Featurette: Jessica Tandy - Theaterlegende und Filmstar
Kommentare:

Weitere Filme von Bruce Beresford:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection kaufen Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection
DVD Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection kaufen Miss Daisy und ihr Chauffeur - Classic Selection
DVD Miss Daisy und ihr Chauffeur kaufen Miss Daisy und ihr Chauffeur
DVD Miss Daisy und ihr Chauffeur - Special Edition kaufen Miss Daisy und ihr Chauffeur - Special Edition
DVD Trapez - Classic Selection kaufen Trapez - Classic Selection
DVD Trapez - Classic Selection kaufen Trapez - Classic Selection
DVD Danton - Classic Selection kaufen Danton - Classic Selection
DVD Danton - Classic Selection kaufen Danton - Classic Selection
Weitere Filme von Concorde Home Entertainment: