WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2Kein Making Of The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2 TrailerThe Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2 Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 2 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Komödie
Bildformat:
High Definition (2.35:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1,Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Koch Media GmbH
EAN-Code:
4020628927042 / 4020628927042
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Komödie > BLU-RAY > The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2

The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2

Titel:

The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2

Label:

Koch Media GmbH

Regie:

Michel Hazanavicius

Laufzeit:
200 Minuten
Genre:
Komödie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2 bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2 BLU-RAY

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 06.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2:


Er ist ungeschickt, ungebildet und unwiderstehlich: Frankreichs Antwort auf James Bond - Agent OSS 117! Ägypten 1955: Kairo ist ein Schmelztiegel, in dem Geheimagenten aus aller Herren Länder unterwegs sind. Jeder spioniert gegen jeden, jeder sabotiert jeden! Um wieder Ordnung in das Chaos zu bringen, entsendet der französische Präsident seine ultimative Geheimwaffe, den Stolz des Geheimdienstes, den Helden Europas: Hubert Bonisseur de La Bath, alias OSS 117! Im zweiten Teil nimmt Geheimagent OSS 117, Südamerika ins Visier. In Rio soll der furchtlose und politisch absolut unkorrekte Spion eine Liste mit den Namen ehemaliger Nazi-Kollaborateure auftreiben. Auch diesmal spart er nicht mit unverschämten Witzen, bodenloser Arroganz und seinem unwiderstehlichen Charme! The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2 stammt aus dem Hause Koch Media GmbH.


The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2 Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2:
Der französische Schauspieler Jean Dujardin hat es geschafft! Mit den Worten „Wow, das ist genial, merci, formidable!“ bedankte er sich für den „Oscar“ den er in diesem Jahr für seine Hauptrolle in „The Artist“ erhielt.

Bevor er mit dieser Rolle als Stummfilmstar die internationale Filmwelt bezauberte, arbeitete er zunächst als Schlosser, schrieb Sketche und trat auf Pariser Kabarettbühnen auf. Erste Filmerfahrungen sammelte er zwischen 1999 und 2003 in Sitcom „Un gars, une fille". Nach einigen Nebenrollen sah man ihn in der abgedrehten Komödie „Cool Waves – Brice de Nice“ als langhaarigen, blonder Surfer, der auf einer seiner Standup-Figuren basierte. Der Film verzeichnete mehr als vier Millionen Zuschauer und verhalf Dujardin zum Durchbruch im französischen Kino.

Zum Kassenschlager wurde auch die zweiteilige 2006 gedrehte Agentenparodie „OSS 117", für die sein enger Freund und „The Artist"-Regisseur Michel Hazanavicius verantwortlich war. Darin taucht Dujardin als eine Mischung zwischen James Bond und Jean-Paul Belmondo auf. Mit über zwei Millionen Zuschauern in Frankreich war der Film höchst erfolgreich und zog 2009 mit „OSS 117 – Er selbst ist sich genug“ eine Fortsetzung nach sich.

Die Geschichten von „OSS 117“ und dem fiktiven Geheimagent Hubert Bonisseur de la Bath, stammen von dem französischen Schriftsteller Jean Bruce, den er 1949 auf seine ersten Auftrag schickte. Bis zu seinem Tod schrieb Bruce 88 Romane. Die Reihe wurde dann von seiner Frau Josette um 143 weitere und seinen Kindern François und Martine um nochmals 24 Geschichten ergänzt. Im Zuge des Erfolges von Agentenfilmen nach Vorbild von „James Bond“ wurde in den 1960er Jahren auch eine Reihe von OSS-117-Filmen erstellt.

50 Jahre später machte sich Regisseur Michel Hazanavicius an die Romane und schuf mit „OSS 117 – Der Spion, der sich liebte“ (2006) und „OSS 117 – Er selbst ist sich genug“ zwei großartige Hommagen an das Agentenkino der 1960er und 1970er Jahre.

Der erste Film wurde ins Jahr 1955 angesiedelt und beginnt mit dem Tod des Geheimagenten OSS 283 Jack Jefferson in Kairo. OSS 117 alias Hubert Bonniseur de la Bath, ein ignoranter und selbstverliebter Geheimagent, wird dorthin gesendet, um die Ereignisse zu untersuchen. In Rückblenden erinnert sich OSS 117 an die gemeinsame Zeit mit Jefferson, mit dem ihn eine Freundschaft verband. Vor Ort stößt OSS 117 in ein Wespennest, denn Briten, Sowjets und Ägypter streiten sich um den Sueskanal, und scheinbar war Jack in Waffenschmuggel verwickelt. Keine leichte Aufgabe für Hubert Bonniseur de la Bath.

Auch in „OSS 117 – Er selbst ist sich genug“ hat der Geheimagent wieder einiges zu überstehen. Anfangs genießt noch in Gstadd das Aprés-Ski im privaten Chalet einer Gräfin, die er dann vor einer chinesischer Bande retten muss, um sich kurz danach, vom Pariser Hauptquartier beauftragt, in Rio de Janeiro widerfindet, um dem Altnazi Professor Von Zimmel 50.000 Francs für einen Mikrofilm, mit einer Liste französischer Nazi-Kollaborateure, zu überreichen. Kaum ist OSS 117 in Rio angekommen, verfolgen mehrere Gruppen seine Schritte und er rutscht von einem Abenteuer ins nächste.

Mit OSS 117 alias Hubert Bonniseur de la Bath wurde hier ein wunderbares französisches Gegenstück zum britischen Geheimagent James Bond geschaffen. Jean Dujardin brilliert in seiner Rolle und sorgt mit seinem Witz und Charme für wahre Lachsalven, und dies ohne Fäkalhumor oder Peinlichkeiten á la „Austin Powers“ mit Mike Myers oder „Johnny English“ mit Rowan Atkinson.

Fazit: Hier wird kräftig an den Lachmuskeln geschüttelt und nicht nur gerührt.

Koch Media hatte beide Filme in hervorragender Synchronisation, für die Oliver Kalkofe verantwortlich war, bereits auf Blu-ray veröffentlicht, doch für alle neu gewonnenen Fans von Jean Dujardin präsentiert Koch Media nun ein Doppelpack mit beiden Teilen unter dem Titel „The Agent“. Die technische Umsetzung ist natürlich identisch mit bereits erschienen Blu-rays. Das Bild (16:9) ist sehr gut. Schärfe und Kontrast sind makellos, und man setzt auf kräftige Farben. Die glasklaren Bilder werden von einem ebenso qualitativen Ton (Dolby Digital 5.1) unterstützt. Soundeffekte wurden explizit eingespielt und stehen auch im Audiomix sehr weit im Vordergrund. Das Bonusmaterial ist gut, aber auch nicht mehr. Geboten werden Geschnittene Szenen und Outtakes, ein Audiokommentar vom Regisseur und Jean Dujardin, ein Making of, das Featurette „Pulverfass Provinz – Von der Filmpremiere“ sowie natürlich Trailer und Teaser.

Übrigens: Von Jean Dujardin gibt es bald noch mehr zu sehen. Er wird in näherer Zukunft nicht nur in einem neuen Blockbuster im Kino zu sehen sein, sondern gleich in allen: „Thor 2“, „Sherlock Holmes 3“, „Mission: Impossible 5“, „Stirb langsam 5“, „Fluch der Karibik 5“, „Die Schlümpfe 2“, „James Bond 007 – Skyfall“, „Brautalarm 2“, „Iron Man 3“ und „Verdammnis“. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
Agenten gibt es schon seit Jahrzehnten, die die schwierigsten Aufgaben lösen, ohne dass manch einer davon etwas mitbekommt. In die Filmwelt haben Agenten auch schon seit vielen Jahren Einzug gehalten. Dabei kommt automatisch der Gedanke an den berühmtesten Geheimagenten der Welt auf, nämlich an James Bond. Doch auch in Frankreich gab es seinerzeit einen Agenten, der immer mehr Fans in seinen Bann zieht. Die Rede ist von OSS 117. Jetzt sind die beiden Filme „OSS 117 – Der Spion, der sich liebte“ und „OSS 117 – Er selbst ist sich genug“ unter dem Titel „The Agent“ neu veröffentlicht worden. Es ist mal wieder soweit. OSS 117 alias Hubert Bonisseur de La Bath wird zum Chef beordert, da er einen neuen Einsatz bekommt. Er soll in den Problembereich Ägypten reisen. Dort steht Kairo im Mittelpunkt seiner Arbeit. Schließlich hat der Chef und somit die gesamte Behörde gerade OSS 283 alias Jack verloren. Nun soll er prüfen, was passiert ist. Natürlich muss er dabei sofort an die gemeinsame Zeit denken. Auch während seiner Ermittlungen denkt er oft an die Zeit zurück. Als er nun mitten bei der Ermittlungsarbeit ist, merkt er, dass er in Pulverfass gestolpert ist. Da streiten sich die Ägypter mit den Briten und den Sowjets. Begehrtes Objekt dieses Streites ist der Sueskanal. Bei seiner Arbeit, die immer größere Ausmaße annimmt, bekommt er Unterstützung. Ihm hilft nämlich die Ägypterin Larmina, die schon mit Jack zusammen gearbeitet hat. Allerdings ist das nicht die einzige Frau, der OSS 117 begegnen wird. Er trifft auch noch auf Prinzessin Al Tarouk, die ihn auch kräftig irritieren wird. Besonders prekär wird die Lage als OSS 117 ermittelt, dass Jack die ganze Geschichte nur vorgetäuscht hat. Ein zweites Abenteuer führt OSS 117 nach Südamerika, wo er auch immer wieder auf eine Ansammlung chinesischer Gangster trifft. Dort soll er eine Liste von Namen kaufen, auf der Menschen mit einer Nazivergangenheit draufstehen. In der Hauptrolle ist Jean Dujardin zu sehen, der den Regieanweisungen von Michel Hazanavicius gefolgt ist. Beide haben zuletzt von sich reden gemacht, da ihr gemeinsamer Film „The Artist“ insgesamt fünf Oscars erhielt. Im Film „Der Spion, der sich liebte“ sind in weiteren Rollen Berenice Bejo und Richard Sammel zu sehen. Verpflichtet wurden für die Rollen im Film „Er ist sich selbst genug“ Louise Monot und Rüdiger Vogler. Für die deutsche Fassung ist Oliver Kalkofe verantwortlich, der auch dem Hauptdarsteller seine Stimme lieh. Insgesamt besitzen beide Filme eine Länge von etwa 191 Minuten. Veröffentlicht wurden die Filme durch die Koch Media. Von der FSK wurden die Filme ab 12 Jahren freigegeben. Umfangreich und somit angenehm ist das Bonusmaterial ausgefallen. Dazu gehört der Audiokommentar vom Regisseur Michel Hazanavicius und vom Hauptdarsteller Jean Dujardin. Neben dem Originaltrailer gibt es ein etwa 25minütiges Making of sowie die geschnittenen Szenen zu sehen. Enthalten sind außerdem auf den DVDs die Outtakes sowie die Featurette „Pulverfass Provinz – Von der Filmpremiere“. Dieser Agent ist einfach genial, weil er so schön unkorrekt ist. Er kann noch so oft in Fettnäpfchen treten und wird doch immer wieder einen Weg raus finden. OSS 117 ist ja die Antwort auf den britischen Top-Agenten und besitzt eine ganz besondere Form von Humor. Nicht nur mit der deutschen Fassung, sondern auch mit der Synchronisation hat Oliver Kalkofe etwas ganz besonderes geschaffen. Schließlich kommt man bei diesem Humor, wer diese Art mag, mitunter ganz gewaltig ins Schmunzeln. Das ist schon der Fall, wenn OSS 117 seinen neuen Auftrag bekommt. Für manch einen mag der Titel „The Agent“ ungewöhnlich erscheinen. Doch letztendlich wird das wohl auf den Riesenerfolg von „The Artist“ zurückzuführen sein. Was zählt ist jedoch, das OSS 117 seinen Spur auf seine besondere Weise mit viel Humor ganz tief hinterlässt. ()

alle Rezensionen von Marina Teuscher ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Originaltrailer, Making of (ca. 24 Min.), Featurette (ca. 11 Min.), Audiokommentare, entfallene Szenen und Outtakes (ca. 18 Min.)
Kommentare:

Weitere Filme von Michel Hazanavicius:
Weitere Titel im Genre Komödie:
DVD The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2 kaufen The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2
DVD The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2 kaufen The Agent - OSS 117 - Teil 1 & 2
DVD Agent Max kaufen Agent Max
DVD Agent Max kaufen Agent Max
DVD Agent 00 - mit der Lizenz zum Totlachen kaufen Agent 00 - mit der Lizenz zum Totlachen
DVD Agent 00 - mit der Lizenz zum Totlachen kaufen Agent 00 - mit der Lizenz zum Totlachen
DVD Agent Ranjid rettet die Welt kaufen Agent Ranjid rettet die Welt
DVD Agent Ranjid rettet die Welt kaufen Agent Ranjid rettet die Welt
Weitere Filme von Koch Media GmbH: