WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Zorn der TitanenMaking Of Zorn der Titanen
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Zorn der Titanen TrailerZorn der Titanen Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Zorn der Titanen

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray BD50
Medium: BLU-RAY
Genre: Fantasy
Bildformat:
High Definition (1.78:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1,Englisch: Hörfilmfassung für Blinde,Spanisch: Dolby Digital 5.1,Italienisch: Dolby Digital 5.1,Französisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Blu-ray Case
Untertitel:
Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte, Englische Untertitel für Hörgeschädigte, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Französisch, Portugiesisch
EAN-Code:
5051890109019 / 5051890109019
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Fantasy > BLU-RAY > Zorn der Titanen

Zorn der Titanen

Titel:

Zorn der Titanen

Label:

Warner Home Video

Regie:

Jonathan Liebesman

Laufzeit:
99 Minuten
Genre:
Fantasy
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Zorn der Titanen bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Zorn der Titanen BLU-RAY

4,15 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 11.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Zorn der Titanen:


Zehn Jahre nach dem Sieg über den monströsen Kraken möchte Perseus ein beschauliches Leben als Fischer und alleinerziehender Vater seines kleinen Sohnes führen. Doch die Götter kämpfen mit den Titanen weiterhin um die Vorherrschaft: Weil sie von den Menschen kaum noch verehrt werden, verlieren die Götter ihre Macht über die eingekerkerten Titanen und ihren grimmigen Anführer Kronos. Zeus wird von Hades verraten und in die Unterwelt verschleppt, und Perseus kann sich auch diesmal seiner Berufung als Held nicht entziehen – er muss Zeus befreien und die Menschheit vor der Tyrannenherrschaft der Titanen bewahren. Zorn der Titanen stammt aus dem Hause Warner Home Video.


Zorn der Titanen Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Zorn der Titanen:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Zorn der Titanen:
Die britischen Schauspieler Liam Neeson (Nordire) und Ralph Fiennes (Engländer) waren schon einige Jahre im Schauspielmetier aktiv, als sie gemeinsam 1993 in Steven Spielbergs „Schindlers Liste“ den internationalen Durchbruch erlebten. Neeson wurde damals als Menschenretter Oskar Schindler gecastet, Fiennes übernahm dessen Gegenpart, den sadistischen Lageraufseher Amon Goeth. Ein Stückweit sind den beiden diese Rollenstereotype bis heute treu geblieben. Neeson gibt gerne den toughen und gerechten Draufgänger („96 Hours“, „Unknown Identity“), wohingegen Fiennes gerne mal als Oberschurke eingesetzt wird, am auffälligsten natürlich als Lord Voldemort in der „Harry Potter“-Filmreihe. 2010 standen die beiden herausragenden Mimen nach „Schindlers Liste“ erstmals wieder gemeinsam vor der Kamera, als sie im Remake des 1981er-Fantasystreifens „Kampf der Titanen“ in die Rolle zweier legendärer griechischer Götter schlüpften: Liam Neeson als Göttervater Zeus, Ralph Fiennes als Hades, dem Beherrscher der Unterwelt. Auch hier wieder die gewohnte Rollenverteilung. Das Remake war derart erfolgreich, dass zwei Jahre später mit annähernd gleicher Besetzung die Fortsetzung „Zorn der Titanen“ entstand.

Dieses Mal ist es schlecht bestellt um die antike Götterwelt. Denn der Halbgott Ares (Edgar Ramirez) hat sich mit Hades (Fiennes) zusammengetan, um die Herrschaft von Zeus (Neeson), Poseidon (Danny Huston) und Co. endgültig zu beenden und ihren gemeinsamen Urvater Kronos wieder an die Macht zu bringen. Die letzte Hoffnung sehen die Götter in Ares’ Bruder, dem Halbgott Perseus (Sam Worthington), der schon siegreich im Kampf gegen den Riesenkraken hervorging. Er soll mit Hilfe seines Vetters Agenor (Toby Kebbell), Poseidons Sohn, und der Königin Andromeda (Rosamund Pike) zu Hephaistos (Bill Nighy) reisen, um den Schmied der göttlichen Waffen zur Zusammenarbeit im Kampf gegen die Abtrünnigen zu gewinnen. Doch der Weg dorthin ist wieder einmal bestückt mit gefährlichen Kreaturen wie den kampfwütigen Zyklopen oder schließlich dem Minotaurus, der im Labyrinth vor dem Eingang zum Tartaros die letzte Hürde bei der Befreiung von Zeus darstellt.

Wie schon beim Vorgängerfilm ist auch hier der Inhalt eher nebensächlich. Man orientiert sich grob an einigen Figuren und Orten der griechischen Mythologie, nutzt diese jedoch in erster Linie, um ein Effektfeuerwerk sondergleichen abzubrennen. Die Schauwerte sind deswegen auch hier wieder ordentlich, können aber genauso wenig wie die prominente Starbesetzung darüber hinwegtäuschen, dass die Geschichte reichlich dünn ist. Für einen polternden Heimkinoabend aber genau das Richtige. Bild und Ton der BluRay sind hier mal wieder hervorragend ausgefallen. Das Format 1,78:1 schmeichelt dem Breitbildfernseher, die Audiospuren (Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Englisch in der Audiodeskriptionsfassung in Dolby Digital 5.1, die englische Originaltonspur im DTS HD Master Audio 5.1, Untertitel sind in elf Sprachen optional verfügbar) sind sehr dynamisch und überzeugend abgemischt. Ebenfalls wieder vorhanden, wie bereits bei „Kampf der Titanen“, ist der Warner Maximum Movie Mode, mit dem man sich den Film mit Bild-im-Bild-Hintergrundinformationen anschauen kann. Dafür gibt es hier sogar zwei verschiedene Pfade, den der Götter (in dem man etwas über die antiken und mythologischen Ursprünge erfährt) und den der Menschen (bei dem man den Machern über die Schulter blicken kann). Die Fokuspunkte können auch eigenständig über das Menü angesteuert werden (zusammen ca. eine Stunde Material). Hinzu kommen noch drei nicht verwendete bzw. erweiterte Szenen, die zusammen rund elf Minuten laufen. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Zehn Jahre nach dem Sieg über den monströsen Kraken möchte Perseus ein beschauliches Leben als Fischer und alleinerziehender Vater seines kleinen Sohnes führen. Doch die Götter kämpfen mit den Titanen weiterhin um die Vorherrschaft: Weil sie von den Menschen kaum noch verehrt werden, verlieren die Götter ihre Macht über die eingekerkerten Titanen und ihren grimmigen Anführer Kronos. Zeus wird von Hades verraten und in die Unterwelt verschleppt, und Perseus kann sich auch diesmal seiner Berufung als Held nicht entziehen – er muss Zeus befreien und die Menschheit vor der Tyrannenherrschaft der Titanen bewahren. Der Film wurde sowohl analog auf 35mm als auch digital (Red Epic) gedreht und erst in der Postproduktion in 3D konvertiert. Für diese BD konzentrieren wir uns aber auf das 2D-Bild.

Das Bild (2,35:1; 1080p) der Blu-ray kommt mit einem großartigen Transfer daher, der kaum Wünsche offen lässt. Die Schärfe ist brillant und offenbart knackige Bilder voller Details. Der Kontrast ist zumeist gut ausbalanciert und offeriert eine gute Durchzeichnung. Die Farben wurden bearbeitet und bieten je nach Schauplatz eine wechselhafte Palette. Mal sind es kräftige, meist warme und mal entsättigte, blass wirkende Farbtöne. Auch hier ist übrigens mal wieder der berühmt und berüchtigte Teal-Orange-Look, also das Blau-Orange-Komplementär-Farbschema, zu sehen, das in den letzten Jahren etwas überhandnahm. Rauschen durch Filmkorn oder Digital Noise ist kaum vorhanden und wenn, dann nicht störend. Die Kompression arbeitet makellos und andere Fehler waren auch nicht zu beobachten. Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1 - Audiodeskription
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1

Es gibt optionale deutsche, englische, französische, italienische, spanische, niederländische, dänische, finnische, isländische, norwegische und schwedische Untertitel.

Wie gewohnt liegt der deutsche Ton wieder einmal nur in Dolby Digital 5.1 vor, während die OF von einer DTS-HD MA-Spur veredelt wird. So ist es kein Wunder, dass die Synchro in jeder Hinsicht als Verlierer dasteht, da sie nicht nur leiser ist, sondern auch weitaus weniger kraftvoll, dynamisch und druckvoll daherkommt. Alles klingt viel blasser und dünner. Sogar der Subwoofer geht unter.

Die OF ist dagegen ein Traum. Durch mehr Volumen wirkt sie auch räumlicher, da die Rears mehr zur Geltung kommen. So bekommt man durch viele Soundeffekte und Umgebungsgeräusche zahllose Surroundaktivitäten zu hören, die den Hörer/Zuschauer ins Geschehen hineinversetzen. Dieser Ton ist absolut kräftig, stellenweise fast aggressiv und der Subwoofer röhrt um die Wette. Selbst subtilere Momente bieten detailreiche Klänge, die genau ortbar sind und so eine stattliche Atmosphäre kreieren. Schön auch, dass die Dialoge in all dem Krawall nicht untergehen und somit stets klar und sauber bleiben.

DF 8/10 + OF 10/10 Ein bisschen enttäuscht das Bonusmaterial ja schon. Und das sowohl in Sachen Quantität als auch Qualität. Die Extras bestehen lediglich aus dem anwählbaren Maximum Movie Mode (HD), bei dem man aus zwei verschiedenen Ansätzen auswählen kann, worüber man sich informieren lassen will: Der Pfad der Menschen (ca. 21 min), der Behind-the-Scenes-Material von den Dreharbeiten und Statements von Cast & Crew bereithält oder Der Pfad der Götter (ca. 13 min),der Einblick in die griechische Mythologie gibt und einige der Figuren und Charaktere genauer vorstellt. Über die Fokus Punkte können die beiden Abschnitte auch separat angewählt und in einem Stück angesehen werden. Dazu gibt es drei Deleted Scenes (ges. ca. 11 min, HD).

Die Extras liegen alle in Englisch mit diversen optionalen Untertiteln vor. Eine Fortsetzung von CLASH OF THE TITANS (Kampf der Titanen, 2010) hatte man angesichts des zweifelhaften Ergebnisses eigentlich nicht auf dem Plan. Aber da man ca. 500 Mio. Dollar (Boxoffice Kino weltweit) eingenommen hat, sind solche Überlegungen natürlich zweitrangig.

Dieses Mal verpflichtete man Jonathan Liebesman (THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE: THE BEGINNING, BATTLE LOS ANGELES) als Regisseur und präsentiert vor der Kamera Neuzugänge wie Rosamund Pike (DIE ANOTHER DAY, SURROGATES), Toby Kebbell (THE VETERAN, ROCKNROLLA), Bill Nighy (UNDERWORLD, TOTAL RECALL) und Edgar Ramirez (CARLOS, VANTAGE POINT).

Aus dem ersten Teil wieder dabei sind neben Sam Worthington (AVATAR, TERMINATOR SALVATION) auch Liam Neeson (TAKEN, THE GREY), Ralph Fiennes (SKYFALL; HARRY POTTER) und Danny Huston (EDGE OF DARKNESS, WOLVERINE).

Ja, das Sequel ist ein wenig besser, wurde aber dennoch kein Glanzstück der Filmgeschichte. Es gibt jede Menge Krawall und Action und die visuellen Effekte sind state-of-the-art, aber alles andere ist erneut recht dünn ausgefallen. Die teils tollen Schauspieler versuchen gegen das alberne Script anzuspielen, scheitern aber an dummen Dialogen und einfältiger Dramaturgie nach Schema F. Der Film wirkt in seiner Reizüberflutung von Monstern, Kreaturen und seltsamen Gestalten zu oft wie ein Videospiel, dem man ohnmächtig zuschaut, ohne eingreifen zu können. In diesen Momenten fühlt sich der Film wie dummes, einfältiges Fantasy-Kino an, das nur auf den schnellen Dollar zielt. Was diesem durchkonstruierten Fast Food-Produkt fehlt, ist Seele und Herz. Es will einfach nicht satt machen und langweilt gelegentlich auch schon mal. Aber da erneut über 300 Millionen Dollar allein im Kino gemacht wurden, ist ein dritter Aufguss nicht unwahrscheinlicher geworden. ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Wrath of the Titans
Land / Jahr: USA 2012
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, MAXIMUM MOVIE MODE: Kontrolliere dein Schicksal und wähle eines von zwei einzigartigen Erlebnissen: Der Pfad der Menschen oder Der Pfad der Götter, Storyboard-Vergleiche, Bild-in-Bild, Fokus-Punkte, Nicht verwendete Szenen
Kommentare:

Weitere Filme von Jonathan Liebesman:
Weitere Titel im Genre Fantasy:
DVD Kampf der Titanen / Zorn der Titanen kaufen Kampf der Titanen / Zorn der Titanen
DVD Zorn der Titanen - 3D kaufen Zorn der Titanen - 3D
DVD Zorn der Titanen - 3D kaufen Zorn der Titanen - 3D
DVD Zorn der Titanen kaufen Zorn der Titanen
DVD Zorn der Titanen kaufen Zorn der Titanen
DVD Kampf der Titanen - 3D kaufen Kampf der Titanen - 3D
DVD Kampf der Titanen kaufen Kampf der Titanen
DVD Kampf der Titanen kaufen Kampf der Titanen
Weitere Filme von Warner Home Video: