WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of The MercenaryMaking Of The Mercenary
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein The Mercenary TrailerThe Mercenary Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu The Mercenary

RC B FSK Freigabe ab 16 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Action
Bildformat:
High Definition (1.78:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD 5.1,Englisch: DTS-HD 5.1,Deutsch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Blu-ray Case
Label:
Mr. Banker
EAN-Code:
4250128408493 / 4250128408493
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Action > BLU-RAY > The Mercenary

The Mercenary

The Mercenary bestellen
Titel:

The Mercenary

Label:

Mr. Banker

Regie:

Jeremiah Hundley

Laufzeit:
92 Minuten
Genre:
Action
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! The Mercenary bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: The Mercenary BLU-RAY

0,36 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 22.05.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu The Mercenary:


Lonny Smith ist ein junger Mann, der jeden Moment sterben könnte, einen Koffer voller Geld hat und doch nur nach einem sucht: der Liebe. Auf seinem Weg in die legendäre südamerikanische Stadt Pali - einer Stadt aus Gold - trifft er einen Menschenhändler, der HIV-infizierte Prostituierte ausbeutet, einen Club-Besitzer und eine Schönheit, die immens gefährlich ist. Sie alle folgen einer kryptischen Fährte und erfahren von Lotus, einem Menschen, der mit seiner Berührung heilen kann, dies aber nicht mehr tun will, sondern suizidal veranlagt ist. Auf einem zweitägigen Abenteuer müssen sich nun die ungleichen Helden finden, um in diesem surrealen Amalgam aus übernatürlichem Actionfilm zu bestehen. Am Ende wollen sie alle nur einen Neuanfang koste es, was es wolle. The Mercenary stammt aus dem Hause Lighthouse Home Entertainment GmbH & Co. KG.


The Mercenary Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in The Mercenary:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu The Mercenary:
Lonny Smith ist ein junger Mann, der jeden Moment sterben könnte, einen Koffer voller Geld hat und doch nur nach einem sucht: der Liebe. Auf seinem Weg in die legendäre südamerikanische Stadt Pali - einer Stadt aus Gold - trifft er einen Menschenhändler, der HIV-infizierte Prostituierte ausbeutet, einen Club-Besitzer und eine Schönheit, die immens gefährlich ist. Sie alle folgen einer kryptischen Fährte und erfahren von Lotus, einem Menschen, der mit seiner Berührung heilen kann, dies aber nicht mehr tun will, sondern suizidal veranlagt ist. Auf einem zweitägigen Abenteuer müssen sich nun die ungleichen Helden finden, um in diesem surrealen Amalgam aus übernatürlichem Actionfilm zu bestehen. Am Ende wollen sie alle nur einen Neuanfang koste es, was es wolle. Das Bild (1,78:1; anamorph) fällt doch eher schwach aus. Die Schärfe kann nicht wirklich überzeugen und so sieht das Bild durchweg weich aus. Es fehlt einfach an Details. Der Kontrast wurde bewusst steil gewählt, so dass helle Flächen immer wieder zum Überstrahlen neigen und in dunklen Flächen einige kleine Details verschluckt werden. Um dem Film seinen manchmal seltsamen Look zu geben, wurden auch die Farben bearbeitet. Je nach Szene gibt es mal blasse und entsättigte Töne und dann wieder stark gesättigte, regelrecht überzogene Farben. Der Schwarzwert ist zufriedenstellend. Es gibt ein Bildrauschen, welches wiederholt stärker ins Auge fällt. Die Kompression bleibt weitgehend unauffällig. Der Ton liegt in Deutsch in DD 5.1 und in DD 2.0, in der engl. OF in DD 5.1 vor. Die Abmischungen sind ziemlich schwach. Beide DD 5.1-Fassungen erweisen sich als recht frontlastig, da die Rears nur selten oder zu leise eingesetzt werden. Dazu kommt eine schlechte Differenzierung bzw. Trennung von Elementen. So sind aus den hinteren Lautsprechern Dialogfetzen und Umgebungsgeräusche zu hören, die dort nichts zu suchen haben, was den Klang gleich doppelt falsch klingen lässt. Überhaupt sind alle Spuren kraftlos. Es fehlt an Dynamik und Volumen. Die Synchronisation selbst ist übel, weil billig und unmotiviert.

Es gibt keine Untertitel. Die Extras bestehen nur aus einem Trailer. Der deutsche Titel THE MERCENARY verspricht etwas, was der Film nicht halten kann und auch gar nicht wollte. Auch die Besetzung mit Danny Trejo (MACHETE, PREDATORS) und Gary Daniels (THE EXPENDABLES, FIST OF THE NORTH STAR) führt in die Irre, zumal die beiden auch eher Nebenrollen haben. Eigentlich heißt der Film ja auch THE LAZARUS PAPERS (USA, 2010) und geht in eine ganz andere Richtung.

Schließlich ist es ein seltsamer Rachefilm einer Frau, der es übel ergeht, die sich aber erhebt und Vergeltung übt. Dazu wurde alles mit einem surrealem Mystery-Touch versehen, der so aussieht, dass Leute mit blau angemaltem Gesicht durch bunte Visionen laufen. Allein diese Szenen sind unfassbar albern und deshalb unfreiwillig komisch. Aber der Rest ist auch nicht viel besser. Eindimensionale Figuren jagen durch eine hanebüchene Story, die mit pseudo-cooler Action gewürzt wurde. Dumm nur, dass nichts, aber auch gar nichts an diesem Film irgendein stärkeres Interesse generieren kann.

THE MERCENARY bzw. THE LAZARUS PAPERS ist ein C-Movie-Schnellschuss ohne einen Funken Mehrwert. Er ist ausgesprochen schwach inszeniert, ziemlich lahm, absolut spannungslos, reichlich wirr und deshalb ziemlich langweilig. ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
Lonny Smith ist ein junger Mann, der jeden Moment sterben könnte, einen Koffer voller Geld hat und doch nur nach einem sucht: der Liebe. Auf seinem Weg in die legendäre südamerikanische Stadt Pali - einer Stadt aus Gold - trifft er einen Menschenhändler, der HIV-infizierte Prostituierte ausbeutet, einen Club-Besitzer und eine Schönheit, die immens gefährlich ist. Sie alle folgen einer kryptischen Fährte und erfahren von Lotus, einem Menschen, der mit seiner Berührung heilen kann, dies aber nicht mehr tun will, sondern suizidal veranlagt ist. Auf einem zweitägigen Abenteuer müssen sich nun die ungleichen Helden finden, um in diesem surrealen Amalgam aus übernatürlichem Actionfilm zu bestehen. Am Ende wollen sie alle nur einen Neuanfang koste es, was es wolle. Das Bild (1,77:1; 1080p) fällt für eine Blu-ray doch ziemlich schwach aus. Die Schärfe kann nicht wirklich überzeugen und so sieht das Bild durchweg weich aus. Es fehlt einfach an Details. Der Kontrast wurde bewusst steil gewählt, so dass helle Flächen immer wieder zum Überstrahlen neigen und in dunklen Flächen einige kleine Details verschluckt werden. Um dem Film seinen manchmal seltsamen Look zu geben, wurden auch die Farben bearbeitet. Je nach Szene gibt es mal blasse und entsättigte Töne und dann wieder stark gesättigte, regelrecht überzogene Farben. Der Schwarzwert ist zufriedenstellend. Es gibt ein Bildrauschen, welches wiederholt stärker ins Auge fällt. Die Kompression bleibt weitgehend unauffällig. Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Deutsch: Dolby Digital 2.0

Die Abmischungen sind ziemlich schwach. Beide DTS-HD MA 5.1-Fassungen erweisen sich als recht frontlastig, da die Rears nur selten oder zu leise eingesetzt werden. Dazu kommt eine schlechte Differenzierung bzw. Trennung von Elementen. So sind aus den hinteren Lautsprechern Dialogfetzen und Umgebungsgeräusche zu hören, die dort nichts zu suchen haben, was den Klang gleich doppelt falsch klingen lässt. Überhaupt sind alle Spuren kraftlos. Es fehlt an Dynamik und Volumen. Die Synchronisation selbst ist übel, weil billig und unmotiviert.

Es gibt keine Untertitel. Die Extras bestehen nur aus einem Trailer. Der deutsche Titel THE MERCENARY verspricht etwas, was der Film nicht halten kann und auch gar nicht wollte. Auch die Besetzung mit Danny Trejo (MACHETE, PREDATORS) und Gary Daniels (THE EXPENDABLES, FIST OF THE NORTH STAR) führt in die Irre, zumal die beiden auch eher Nebenrollen haben. Eigentlich heißt der Film ja auch THE LAZARUS PAPERS (USA, 2010) und geht in eine ganz andere Richtung.

Schließlich ist es ein seltsamer Rachefilm einer Frau, der es übel ergeht, die sich aber erhebt und Vergeltung übt. Dazu wurde alles mit einem surrealem Mystery-Touch versehen, der so aussieht, dass Leute mit blau angemaltem Gesicht durch bunte Visionen laufen. Allein diese Szenen sind unfassbar albern und deshalb unfreiwillig komisch. Aber der Rest ist auch nicht viel besser. Eindimensionale Figuren jagen durch eine hanebüchene Story, die mit pseudo-cooler Action gewürzt wurde. Dumm nur, dass nichts, aber auch gar nichts an diesem Film irgendein stärkeres Interesse generieren kann.

THE MERCENARY bzw. THE LAZARUS PAPERS ist ein C-Movie-Schnellschuss ohne einen Funken Mehrwert. Er ist ausgesprochen schwach inszeniert, ziemlich lahm, absolut spannungslos, reichlich wirr und deshalb ziemlich langweilig. ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Jeremiah Hundley:
Weitere Titel im Genre Action:
DVD The Mercenary kaufen The Mercenary
DVD The Mercenary kaufen The Mercenary
DVD Mercenary for Justice kaufen Mercenary for Justice
DVD Mercenary for Justice kaufen Mercenary for Justice
DVD Mercenary for Justice kaufen Mercenary for Justice
DVD Mercenary: Absolution - Uncut kaufen Mercenary: Absolution - Uncut
DVD Mercenary: Absolution - Uncut kaufen Mercenary: Absolution - Uncut
DVD Mercenary 2 - Die Söldner des Todes kaufen Mercenary 2 - Die Söldner des Todes
Weitere Filme von Lighthouse Home Entertainment GmbH & Co. KG:
Weitere Filme vom Label Mr. Banker: