WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der BegierdeMaking Of StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde TrailerStudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde

RC B FSK Freigabe ab 12 Jahren
BLU-RAY-Typ: 1 x Blu-ray
Medium: BLU-RAY
Genre: Drama
Bildformat:
High Definition (1.66:1) - 1080p
Tonformat:
Deutsch: DTS-HD Master Audio 2.0,Englisch: DTS-HD Master Audio 2.0
Verpackung: Mediabook
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch
Label:
Arthaus
EAN-Code:
4006680064710 / 4006680064710
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > BLU-RAY > StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde

StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde

Titel:

StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde

Label:

Arthaus

Regie:

Luis Buñuel

Laufzeit:
102 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde BLU-RAY

14,39 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - BLU-RAY Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 29.05.2017 00:38:02.
Inhaltsangabe zu StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde:


Kaum hat der alternde Geschäftsmann Mathieu einen Blick auf das neue Hausmädchen Conchita geworfen, ist seine Begierde auch schon entfacht. Doch die blutjunge Spanierin weist ihn zurück, wodurch sein Verlangen nur noch stärker wird. Je mehr sich Conchita entzieht, desto mehr verfällt ihr Mathieu. Conchita weiß diesen Umstand geschickt für ihre Zwecke zu nutzen. StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde stammt aus dem Hause STUDIOCANAL GmbH.


StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde:
„Dieses obskure Objekt der Begierde“ in der StudioCanal Collection.
Luis Buñuels letzter Film erstmals auf Blu-ray Disc.

In seinem letzten Film greift Luis Buñuel (1900-1983) noch einmal auf surrealistische Elemente seiner Frühphase zurück. Der 77-jährige Meisterregisseur umspielt in „Dieses obskure Objekt der Begierde“ gewohnt sarkastisch und komödiantisch die Versagensängste als Trauma des Alters. StudioCanal bringt in seiner Collection dieses Meisterwerk von 1977 mit vielen Extras erstmals auf Blu-ray Disc heraus.

Der gutgekleidete reifere Geschäftsmann Mathieu (Fernando Rey) überrascht die Mitreisenden im Abteil der ersten Klasse des Zuges von Paris nach Madrid, als er kurz vor der Abfahrt einer jungen Frau einen Eimer voll Wasser über den Kopf schüttet. Während der Fahrt erfährt man als Grund für den seltsamen Anschlag die aufreizende Schönheit Chonchitas. Ungewöhnlich ist, dass diese Spanierin gleich von zwei Schauspielerinnen dargestellt wird, von Angela Molina und Carole Bouquet. Als sie später bei Mathieu eine Stelle als Hausmädchen angetreten hat, will er sie bereits am ersten Abend verführen. Doch sie weist seine plumpen Annäherungsversuche zurück und ist am nächsten Morgen verschwunden. Mathieu sucht sie und findet sie schließlich bei ihrer Mutter (Maria Asquerino). Mit Geschenken möchte der die Damen für sich gewinnen. Doch er scheitert damit ebenso wie mit dem Versuch, Conchita ihrer Mutter abzukaufen, weil er sie nach ihrer Ansicht nicht liebt, sondern nur als Objekt der Begierde betrachtet. Nun beginnt sie ein Spiel mit dem ihr verfallenen Mann. Sie sperrt ihn aus dem von ihm geschenkten Haus aus und demonstriert ihm, wie sie sich mit einem jungen Gitarristen (David Rocha) einlässt. Als sie Mathieu eines Nachts doch in ihr Bett lässt, entpuppt sich ihre vielfach gebundene Hose als unüberwindbarer Keuschheitsgürtel. Als Rache will Mathieu seine weitreichenden Beziehungen spielen lassen und Conchita samt ihrer Mutter aus Frankreich ausweisen lassen. Doch der Zufall will es, dass er ihr einige Zeit später in Sevilla wieder begegnet und seine Leidenschaft für sie erneut in ihm entflammt. Er stört sich auch nicht daran, dass sich Conchita der Terrororganisation „Revolutionäre Kampfgruppe der Kinder Jesu“ angeschlossen hat. Sein gestörtes Triebleben irritiert ihn mehr als die Bombenanschläge dieser Gruppe. Am Ende unterstützen ihn die Mitreisenden darin, dass das Mädchen einen Eimer Wasser über den Kopf durchaus verdient habe.

Die Darstellung des „Objektes der Begierde“ als erotisches Trugbild von zwei Darstellerinnen ist eine der surrealistischen Stärken des Films. Angela Molina mimt die sinnlich-impulsive Verführerin und Carole Bouquet die kühle Intellektuelle. Die eine lockt an, die andere weist ab. Der Stoff des Films geht zurück auf den Roman „La femme et le pantin“ und wurde zuvor mehrmals verfilmt, 1935 mit Marlene Dietrich und 1958 mit Brigitte Bardot. Luis Buñuel macht wieder einmal alles anders, indem er die Rolle der Femme fatale doppelt besetzt. Mathieus Leidenschaft ist bei ihm „amour fou“ und symbolisiert den Trugschluss, dass alles käuflich sei. In dieser absurden Welt stört es auch nicht mehr, dass die Terroristen gleichzeitig links- und rechtsradikal sind. Formal brillant wie immer betrachtet die reife Regielegende Luis Buñuel das Geschehen, um am Ende seines Schaffens noch einmal mit einem Augenzwinkern und nicht ohne Zynismus die menschliche Natur zu durchleuchten. Die Extras enthalten ein Interview mit Carlos Saura, die Beiträge „Die Willkür der Begierde“, „Doppelgänger“, „Porträt eines ungeduldigen Filmemachers“ und ein ausführliches Booklet. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
Kaum hat der alternde Geschäftsmann Mathieu einen Blick auf das neue Hausmädchen Conchita geworfen, ist seine Begierde auch schon entfacht. Doch die blutjunge Spanierin weist ihn zurück, wodurch sein Verlangen nur noch stärker wird. Je mehr sich Conchita entzieht, desto mehr verfällt ihr Mathieu. Conchita weiß diesen Umstand geschickt für ihre Zwecke zu nutzen. Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 24349 kbps
Auflösung: 1080p / 24 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer von DIESES OBSKURE OBJEKT DER BEGIERDE besitzt das originale Euro-Widescreen-Bildformat 1,66:1. Die Bildqualität ist durchaus in Ordnung, wenngleich sicherlich verbesserungswürdig. Es fällt auf, dass der Transfer sehr rauscharm, aber auch etwas weich in der Detailzeichnung daherkommt. Hier wurde wohl ein Rauschfilter eingesetzt, der allerdings glücklicherweise keine digitalen Artefakte hinterlassen hat. Die Gesamtschärfung ist durchaus noch gut und klar, Konturen wirken aber leicht nachgeschärft. Die Kompression arbeitet sauber und zeigt keine Anflüge von Blockbildung. Die Farben erscheinen natürlich und bunt, während die Kontrastblance ausgewogen daherkommt und weder ein zu sumpfiges Schwarz noch ein Überstrahlen im Weiß erkennen lässt. Schmutz sowie analoge Defekte sind nur noch in sehr geringer Anzahl auf dem Ausgangsmaterial für diesen durchaus soliden HD-Transfer zu erkennen. Verfügbare Tonspuren:

Französisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 1584 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Englisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 1616 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 1618 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)

Der Sound von DIESES OBSKURE OBJEKT DER BEGIERDE liegt sowohl in der deutschen Synchronisation als auch dem französischen Original in DTS-HD Master Audio 2.0 (Mono) vor. Beide Tonspuren klingen sehr ähnlich, da sie wohl auf demselben Ausgangsmaterial basieren. Effekte oder Tiefbass gibt es hier bei einem Mono-Mix natürlich nicht. Der Sound präsentiert sich aber durchaus klar und satt ohne störende Defekte oder Hintergrundrauschen. An der Dialogwiedergabe gibt es nichts zu mäkeln und zwar in beiden Sprachfassungen. Die Qualität der deutschen Synchronisation kann nur als exzellent bezeichnet werden. Die allgemeine Klangqualität bietet einen sehr offenen Sound mit breiten Mitten, guter Höhenauflösung, aber einem etwas schwach ausgeprägten Bassfundament. Untertitel für DIESES OBSKURE OBJEKT DER BEGIERDE sind in Deutsch, Englisch sowie Französisch verfügbar. Das Bonusmaterial beginnt mit einem zwölf Minuten langen Interview mit Carlos Saura (HD), welcher über die Arbeit mit Luis Bunuel sowie ihren gemeinsamen Weg erzählt. Das 34 Minuten lange Feature "Die Willkür der Begierde" (HD) ist ein Interview mit Jean-Claude Carrière, der auch an diesem Film von Bunuel mitgearbeitet hat. Er hat noch viele Erinnerungen an die Entstehung, was dieses Interview sehr aufschlussreich erscheinen lässt. Die Dokumentation "Doppelgänger" (HD) dauert 36 Minuten und enthält ein Interview mit Hauptdarstellerin Carole Bouquet, welche ihre Sicht der Entstehung von DIESES OBSKURE OBJEKT DER BEGIERDE sowie die Zusammenarbeit mit Luis Bunuel schildert. In "Portrait eines ungeduldigen Filmemachers" (HD) erzählt Regieassistent Pierre Lary in 16 Minuten seine Sicht der Dreharbeiten sowie einige spezifische Aspekte, wie der Film gedreht wurde. Das ganze Drama um die erste Hauptdarstellerin Maria Schneider sowie die beiden anderen wird hier deutlich. DIESES OBSKURE OBJEKT DER BEGIERDE ist eine französisch-spanische Koproduktion aus dem Jahr 1977 und stellt den letzten Film des legendären spanisch-mexikanischen Regisseurs Luis Bunuel dar, der zu den herausragenden Filmemachern des 20. Jahrhunderts zählt. Die Handlung beginnt mit einer sehr kuriosen Szene, wo ein Mann namens Mathieu (Fernando Rey; THE FRENCH CONNECTION) eine Frau namens Conchita (je nach Szene von Carole Bouquet oder Angela Molina gespielt) am Bahnhof scheinbar aus Ärger mit einem Eimer Wasser übergießt. Die Fahrgäste im Zug fragen Mathieu, was das soll, woraufhin dieser seine Geschichte erzählt. Mathieu ist ein reicher Pariser Geschäftsmann, der sich in seine aus einfachem Hause stammende Haushälterin Conchita verliebt. Diese fühlt sich zwar ebenfalls zu ihm hingezogen, aber weist seine intimen Annäherungen oftmals zurück. Das führt zu explosiven Spannungen in der Beziehung des ungleichen Paars...

Der Film ist neben seinen unbestrittenen Qualitäten vor allem dadurch bekannt, dass Luis Bunuel drei Hauptdarstellerinnen für den Film verschliss. Die ursprünglich besetzte Maria Schneider (DER LETZTE TANGO IN PARIS) sprang schon früh auf Grund von künstlerischen Differenzen ab. Danach wurde eine neue Darstellerin angeheuert, die sich aber darüber aufregte, dass sie zuviele Nacktszenen spielen sollte. Anstatt jetzt noch einmal von vorne zu beginnen, heuerte man eine dritte Darstellerin an und vermischte das Material. Es ist nicht bekannt, ob Carole Bouquet (007 - IN TÖDLICHER MISSION) oder Angela Molina (CAMORRA) zuerst da war und wer sich bei den Erotik-Szenen zierte, jedoch machte Bunuel aus der Not eine meisterhafte Tugend und übernahm die beiden Schauspielstile der Darstellerinnen für die Charakterisierung von Conchita, die im fertigen Film eine ziemlich schizophrene Persönlichkeit darstellt: Einerseits die gefühlvolle, verführerische Nymphe, andererseits die kalte, berechnende, undurchsichtige Liebhaberin. Ein genialer Schachzug, welcher DIESES OBSKURE OBJEKT DER BEGIERDE viele Preise und Nominierungen einbrachte, unter anderem auch für den Oscar. Da Carole Bouquet damals nur Model war und keinerlei Schauspielerfahrungen verfügte, ist jedoch davon auszugehen, dass sie der kostengünstige Ersatz für Angela Molina war. Fernando Rey spielt den männlichen Part des Mathieu sehr souverän. Der Film gezieht seine Spannung letzten Endes aus dem Katz- und Maus-Spiel zwischen Mathieu und vor allem der undurchschaubaren Conchita, deren Charakter sich mit dem Darstellerinnenwechsel von der einen auf die andere Sekunde verändern kann und zu "obskuren" Szenen führt. Conchita fühlt sich zu Mathieu hingezogen, steigt zu ihm ins Bett, will dann aber nicht mehr, was Mathieu langsam aber sicher zur Verzweiflung bringt. Er weist sie dann einige Male verbittert zurück, reist ihr dann aber sogar nach Sevilla nach, um sie wieder zurück zu gewinnen, wo er sie wiederum ein einem Strip-Lokal für Touristen vorfindet. Wer auf solche verwirrenden, bedächtig erzählten Filme mit interessanten Charakteren steht, der dürfte an DIESES OBSKURE OBJEKT DER BEGIERDE definitiv Gefallen finden. Nicht umsonst zählt der Film zu den besten Werken Bunuels. Wer eher Kurzweil und actionreiche Unterhaltung sucht, sollte es sich aber nochmal überlegen, ob dieser Film wirklich das Richtige ist.

Die Blu-ray Disc von Studio Canal bietet ein sauber restauriertes, wenngleich etwas weichgebügeltes Bild sowie guten Sound. Das Bonusmaterial ist umfangreich und interessant. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Cet obscur objet du désir
Land / Jahr: Frankreich / Spanien 1977
Medien-Typ: Blu-ray Disc


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Interview mit Carlos Saura, Die Willkür der Begierde, Doppelgänger, Porträt eines ungeduldigen Filmemachers, Booklet
Kommentare:

Weitere Filme von Luis Buñuel:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde kaufen StudioCanal Collection: Dieses obskure Objekt der Begierde
DVD Dieses obskure Objekt der Begierde kaufen Dieses obskure Objekt der Begierde
DVD Dieses obskure Objekt der Begierde kaufen Dieses obskure Objekt der Begierde
DVD Dieses obskure Objekt der Begierde - Arthaus Premium kaufen Dieses obskure Objekt der Begierde - Arthaus Premium
DVD Violenza - Objekt der Begierde kaufen Violenza - Objekt der Begierde
DVD StudioCanal Collection: Ran kaufen StudioCanal Collection: Ran
DVD StudioCanal Collection: Der Prozess kaufen StudioCanal Collection: Der Prozess
DVD StudioCanal Collection: Die Reifeprüfung kaufen StudioCanal Collection: Die Reifeprüfung
Weitere Filme von STUDIOCANAL GmbH:
Weitere Filme vom Label Arthaus: