Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Traumwelten. Der filmische Blick nach innen  

Titel: Traumwelten. Der filmische Blick nach innen
Verlag: Schüren Presseverlag
Autor: Infos folgen...
Seitenzahl: 240 Seiten
ISBN: 3894723416


Dot Inhaltsangabe des Buches:

Die Autoren analysieren Traumstrukturen und Traumsequenzen in zeitgenössischen Filmen. In der Auseinandersetzung mit Werken von Ingmar Bergman, Luis Buñuel, Stanley Kubrick, David Lynch, Peter Weir und Laetitia Masson wird nach der Bedeutung des Traumes für die Theologie sowie für die Ästhetik des Kinos als sozialer Ort des Träumens und Erinnerns gefragt.

Dot Rezension:

Die Verbindungen zwischen Film und Traum sind selten linienförmig, sondern eher sanft geschwungene Kurven, die aber dennoch eine sehr enge Bindung zulassen. Über dieses Phänomen wurde schon seit der frühen Filmtheorie diskutiert und reflektiert, aber aus literarischer Sicht wurde dieses interessante Thema bisher stark vernachlässigt. Der 4. Band der Reihe Film und Theologie „Traumwelten – Der filmische Blick nach innen“ nimmt sich diesem Thema an und analysiert Traumstrukturen und Traumsequenzen in zeitgenössischen Filmen. In einer Auseinandersetzung mit Werken von Kubrick, Weir, Lynch, Bergman, Bunuel und Masson wird nach der Bedeutung des Traums für die Theologie gefragt. Die Ästhetik des Kinos als sozialer Ort des Träumens und Erinnerns wird dabei ebenso gleichberechtigt hinterfragt.

Zu Beginn des Buchs werden theoretische Fragen geklärt und eingehend auf die Traumdeutung nach Freud eingegangen. Insbesondere der eingehende Beitrag von Walter Lesch „Ich träume, also bin ich – Philosophische und theologische Annäherungen an Träume und Wünsche“ geht auf die enge Verbindung zwischen Film und Traum ein und setzt eine Aussage von Wenders voraus: „Ich glaube, dass einem Film ein Traum vorausgehen muss.“ Leschs Beitrag weist eine starke philosophische Komponente auf, aber er nutzt diesen Umstand, um den Blick auf verwandte theologische Fragestellungen zu lenken.

Wie bei den Werken der Schriftenreihe der Internationalen Forschungsgruppe „Film und Theologie“ und der Katholischen Akademie Schwerte inzwischen schon üblich, sind alle Beiträge auf einem sehr hohen Niveau, setzen allerdings auch jede Menge Vorwissen und ein großes Interesse seitens des Lesers hervor. Negativ aufgefallen ist lediglich eine Deutung im Beitrag über den australischen Regisseur Peter Weir und seinen Film „Gallipoli“: Autor Binotti arbeitet heraus, dass es ungeklärt bleibt, ob der Tod des Protagonisten am Ende heroisch oder sinnlos ist und will dadurch herausarbeiten, dass Weir unaufhörlich das Verhältnis von Realität und Fiktion zur Diskussion stellt. Dabei geht aus dem Film klar hervor, dass es sich um einen sinnlosen Tod handelt, allerdings wetzt Binotti diese Scharte dadurch wieder aus, dass er die Gedichtzeile von Poe zitiert, die vor Weirs Film „Picknick am Valentinstag“ eingeblendet wird und die für das Werk von Weir und viele andere Filmschaffende programmatisch ist: „Nothing but a dream within a dream“.

Fazit: Eindrucksvolle Verknüpfung von Filmanalyse, Filmtheorie und psychologischen Annäherungen an die Verbindung zwischen Film und Traum. Unter Zuhilfenahme von Filmen von Kubrick, Lynch und Weir werden Träume im Film interdisziplinär unter Berücksichtigung philosophischer, theologischer und psychoanalytischer Gesichtspunkte analysiert und ein filmischer Blick nach innen geboten. (Tino Hahn)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 03.12.2016 12:07:10
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0