Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Reclams Filmführer  

Titel: Reclams Filmführer
Verlag: Philipp Reclam jun.
Autor: Dieter Krusche
Seitenzahl: 797 Seiten
ISBN: 3150104777


Dot Rezension:

Die erste Auflage des „Reclam Filmführers“ erschien schon 1973. Mittlerweile liegt die elfte Auflage vor - mit entsprechenden Überarbeitungen, Aktualisierungen und Veränderungen, die das Nachschlagewerk übersichtlicher machen und seine Handhabung erleichtern sollen.

Leider sind diesem Bemühen nicht nur die Regisseur-Porträts zum Opfer gefallen. Es fehlt auch deren alphabetische Registrierung im Anhang. Das ist schade, denn wie oft hat man nur den Namen des Regisseurs parat und den des Films vergessen, so dass sich die Suche dann mitunter recht mühsam gestaltet. Aber ansonsten gibt es an dem Nachschlagewerk wenig auszusetzen. Es enthält in kompetenter Bearbeitung die wichtigsten Filme, die zwar nicht immer die besten sind, aber in der Filmgeschichte häufig zitiert werden. Zahlreiche Beispiele aus dem schillernden und schwer zu definierenden Bereich des "Trivialfilms" werden angeführt, erfolgreiche Unterhaltungsfilme und solche, die heute fast vergessen sind, einst jedoch lebhafte Diskussionen ausgelöst und Entwicklungen in Gang gebracht haben. Selbst auf Propagandafilme aus der Nazizeit sind die Autoren eingegangen. Bedient wird vor allem ein großes Kinopublikum, kaum jedoch elitäre Filmclub-Besucher.

Der Band beginnt mit einem Überblick über die Geschichte des Films. Seine Geburtsstunde schlug am 28.Dezember 1895. Die ersten Filme hatten nur eine Laufzeit von weniger mehr als einer Minute und zeigten in erster Linie Szenen aus dem Alltag und Jahrmarkts-Attraktionen. Der künstlerische Aufschwung auf breiter Basis begann etwa nach dem Ersten Weltkrieg und das Tonfilmzeitalter im Jahr 1927. Heute ist das Fernsehen mit einem Massenangebot allgegenwärtig. Dafür bietet das Medium Film nach wie vor kreativen Einzelgängern künstlerische Chancen.

Das Lexikon ermöglicht die Begegnung mit alten Freunde, weckt Erinnerungen an frühere Kino-Erlebnisse und beschert die Entdeckung neuer Titel und Filme. Auch der Anhang mit ausführlichen Literaturhinweisen - Zeitschriften werden dabei ebenfalls erwähnt - und Registern über Filmtitel im Original und in deutscher Version sowie über Kameraleute kann sich sehen lassen. (Ursula Homann)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 03.12.2016 17:06:35
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0