Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Inge Meisel - Ihr Leben  

Titel: Inge Meisel - Ihr Leben
Verlag: Europa Verlag
Autor: Sabine Stamer
Seitenzahl: 288 Seiten
ISBN: 3203830159


Dot Inhaltsangabe des Buches:

Wie ist die kleine Inge zur großen Meysel geworden? Woher nimmt sie ihre schier unerschöpfliche Energie? Warum ist sie so leidenschaftlich gern garstig? Ist sie zu Hause wirklich so wie im Fernsehen oder auf der Bühne? Warum ist sie eigentlich kein Weltstar? In Gesprächen mit Inge Meysel selbst sowie Regisseuren, Schauspielerinnen, Freunden und Bekannten der Schauspielerin sucht Sabine Stamer Antwort auf diese und andere Fragen. Zur ihrem 93. Geburtstag am 30. Mai 2003: Wir gratulieren der Mutter der Nation! Sabine Stamer läßt eine unvergleichliche, neunzigjährige Karriere Revue passieren, die mit dem Auftritt der Dreijährigen in der Oper Hänsel und Gretel beginnt, und läßt ebenso die kritische Zeitgenossin zu Wort kommen, die bereits als Fünfzehnjährige einen Vortrag "Gegen die Todesstrafe" hält und in unseren Tagen Aufsehen erregte mit ihrem Engagement für die "Gesellschaft für humanes Sterben". Mehr als hundert Rollen hat sie verkörpert, von der Salondame über die Putzfrau bis zur skrupellosen Mörderin. Eine Rolle aber bleibt besonders nachhaltig in unserer Erinnerung: Die "unverbesserliche" Käthe Scholz! Wir sehen eine kleine Frau in Kittelschürze, die in einer schlichten Wohnung das Regiment führt. Sie kämpft mit den Tränen und dem Alltag, aber sie weint nicht. Sie ballt die Fäuste, denn sie ist eine Kämpfernatur mit großem Herz, großen Kulleraugen und - großer Klappe. Die TV-Serie 'Die Unverbesserlichen', in der sie die Mutter spielt, läuft von 1965 bis 1971 (zur besten Sendezeit) und garantiert auch am Muttertag. Das geht dem Stärksten unter die Haut. Diese Bemutterung bleibt nicht folgenlos: Wir erleben die Geburt der "Mutter der Nation".

Dot Rezension:

Über 100 Rollen hat Inge Meysel in ihrer nahezu 90 Jahre (bereits als Dreijährige stand sie in der Opel "Hänsel und Gretel" auf der Bühne) umfassenden Karriere bereits verkörpert, doch eine Rolle hat ihr unvergänglichen Ruhm beschert: Ihre Darstellung der Käthe Scholz, die in einer einfach eingerichteten Wohnung die Zügel fest im Griff hält und gegen Tränen und den Alltag kämpft, prägten das Bild der "Mutter der Nation". Von 1965-1971 lief die TV-Serie "Die Unverbesserlichen", in der sie die kleine Frau mit der Kittelschürze spielte, die ihre Fäuste ballte und sich niemals zugestand, die Tränen rollen zu lassen; das überließ sie lieber den Zuschauern. Meysel war es ein Gräuel, wenn sie in einem leichten Stück mitspielte und die Leute die ganze Zeit nur lachten. Da fühlte sie sich immer leer, weil sie das Gefühl hatte, dass nichts übrig geblieben ist. Ihre große Liebe galt den Tragikomödien, denn dort liegen Weinen und Lachen eng zusammen.

In ihrer Biographie der unverwüstlichen Schauspielerin hält Sabine Stamer die Waage zwischen der Künstlerin und dem Menschen Inge Meysel, der unter anderem durch sein Engagement für die "Gesellschaft für humanes Sterben" die Meinungen spaltete. Auf 285 Seiten zeichnet die Autorin ein sensibles und vielschichtiges Bild, lässt dabei aber klare Stellungsnahmen aus, wenn es um ambivalentere Themen im Leben von Inge Meysel geht. Stamer sieht sich mehr in der Rolle der Beobachterin, die Lob austeilt und Respekt entgegenbringt, aber nicht in der Position ist, Kritik zu üben an einer Künstlerin, deren Energiereserven unerschöpflich scheinen. Der Text auf dem Buchumschlag stellt einige Fragen, auf die Stamer nicht immer eine wirklich befriedigende Antwort geben kann: Wieso Inge Meysel kein Weltstar ist, hängt mit zu vielen Faktoren zusammen, die nur schwerlich komplett erfasst werden können. Ansonsten hat Stamer die schwierige Aufgabe, eine Biographie zu schreiben über die kleine Inge, die zur großen Meysel wurde, mit Bravour gemeistert.

Fazit: "Inge Meysel - Ihr Leben" ist eine lesenswerte Biographie über eine ,Grande Dame', die niemals dem wirklich großen Erfolg ausgesetzt war. In Gesprächen mit Regisseuren, Schauspieler/Innen sowie Freunden und Bekannten zeichnet Autorin Sabine Stamer den Lebensweg von Inge Meysel nach, auch wenn sie schlussendlich eine endgültige Antwort auf die Frage, wieso Inge Meysel so garstig ist, schuldig bleibt. (Tino Hahn)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 11.12.2016 08:19:42
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0