Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Alles wird gut - Glücksbilder im Kino  

Titel: Alles wird gut - Glücksbilder im Kino
Verlag: Schüren Presseverlag
Autor: Infos folgen...
Seitenzahl: 0 Seiten
ISBN: Infos folgen...


Dot Rezension:

Das Streben nach Glück ist eines, wenn nicht sogar das ausschlaggebende Bestreben im menschlichen Dasein. In „Alles wird gut“, einem weiteren Band der Arnoldshainer Filmgespräche wird diesem Umstand aus cineastischer Sicht Rechnung getragen. Auf 212 Seiten wird das Glücksgefühl thematisiert, das dem Zuschauer durch ein Happy-End vermittelt wird. Das Happy-End wurde schon immer aus einer zwischen Ironie und Skepsis schwankenden Distanz betrachtet, da es oftmals aufgesetzt wirkte, woran viele extrem unglaubwürdige „Deus ex machina“-Varianten im modernen Kino sorgten.

Doch kein anderes Medium vermag es, die Flüchtigkeit des Glücks für eine Ewigkeit zu bannen wie Film es imstande ist. Im 20. Band der Arnoldshainer Filmgespräche werden Fragen wie „Worin liegt das Glück der gelungenen Erzählung im Kino?“ und „Wie werden Glücksgefühle beim Publikum ausgelöst?“ umfassend erläutert und diskutiert. Daneben versuchen sich die Autoren an einer Materialsammlung zu einer Kinogeschichte des Glücks und werden ihrem kulturphilosophischen Ansatz gerecht, wenn sie hinterfragen, wie Ideen und Vorstellungen vom Glück durch Medien geprägt und verändert werden.

Zu kritisieren gibt es beim 20. Band der Arnoldshainer Filmgespräche allerdings wieder einmal, dass neben populären wieder einige sehr unbekannte Filme erwähnt werden. So wünschenswert ein Blick über den Tellerrand und die indirekte Empfehlung von sehr sehenswerten Filmen ist, so schwierig dürfte es für viele sein, an Filme wie „Die Günstlinge des Mondes“ oder „Die Farben des Paradieses“ heranzukommen, obwohl diese Problematik in Zeiten florierender Online-Versandhäuser und ambitionierter Spartenkanäle wie arte und 3sat stark entschärft wurde. Neben diesen Filmen werden aber auch Meilensteine der Filmgeschichte wie „Cinema Paradiso“ oder „Smoke“ von Wayne Wang und Aki Kaurismäkis „Der Mann ohne Vergangenheit“ ausführlicher Gegenstand einer analytischen Betrachtung.

Fazit: „Alles wird gut“ lässt wieder an die reinigende Kraft des Happy-Ends glauben, dass seit jeher als vertraute, aber auch ironisch betrachtende oder sogar als Betrug bezeichnete Kinoformel skeptisch betrachtet wurde. Der 20. Band der Arnoldshainer Filmgespräche ist ein sehr empfehlenswertes Buch für Cineasten und alle Filmfreunde, die noch (oder wieder) an die Macht und Magie des Happy-Ends glauben. (Tino Hahn)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 04.12.2016 17:10:24
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0