Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Wenn der Wind sich dreht  

Titel: Wenn der Wind sich dreht
Verlag: Econ Verlag
Autor: Frank Beyer
Seitenzahl: 431 Seiten
ISBN: 3430114772


Dot Inhaltsangabe des Buches:

Frank Beyer, einer der bekanntesten deutschen Filmemacher, erzählt in diesem Buch zum ersten Mal von seinem Leben und seiner Besessenheit vom Kino - Erinnerungen, die zugleich Film- und Zeitgeschichte sind. Angefüllt mit Dokumenten, gespickt mit Anekdoten und menschlichen Begegnungen wird seine Lebensbeschreibung zu einem eindrucksvollen und aufregenden Lehrstück aus dem geteilten Deutschland.

Dot Rezension:

Auf dem Buchumschlag wird Frank Beyer als einer der bekanntesten deutschen Filmemacher vorgestellt, obwohl sein Name nicht so bekannt ist, wie ihm vielleicht lieb wäre: Seine grundlegenden Werken entstanden zu einer Zeit, als Deutschland noch in Ost und West geteilt war und der ostdeutschen Filmkunst wenig Respekt und Beachtung entgegengebracht wurden. Und so ist Frank Beyer’s Biographie „Wenn der Wind sich dreht“ mehr als ein Buch über die Lebensgeschichte eines Filmemachers, sie ist auch ein objektiver und eindrucksvoller Blick hinter die Kulissen ostdeutscher Zensur und Filmkunst.

Obwohl sein Name kaum einem Deutschen spontan einfällt, wenn er nach einem berühmten deutschen Regisseur gefragt wird, denn dazu prägt das Popcornkino zu sehr die breite filmische Landschaft, so zählt Beyer ohne Zweifel zu den renommiertesten Regisseuren aus Deutschland. 1966 drehte er „Spur der Steine“ mit Manfred Krug, der zum bekanntesten Verbotsfilm der DEFA avancierte. Danach begann seine künstlerische Karriere zu stagnieren, bis ihm 1974 mit dem oscar-nominierten „Jakob der Lügner“ ein fulminantes Comeback gelang („Jakob der Lügner“ wurde übrigens 1998 mit Robin Williams und Armin Mueller-Stahl, der bereits in Frank Beyers Version mitspielte, neu verfilmt).

Frank Beyer gelingt das Kunststück, sein eigenes Leben und sein künstlerisches Schaffen mit Momentaufnahmen aus der damaligen DDR zu verknüpfen und liefert so einen menschlichen Einblick in die Schwierigkeiten, aber auch die Möglichkeiten der DDR. Kleine Anekdoten über die Entstehung manchen Films lassen den Leser begreifen, welchen künstlerischen Restriktionen Künstler in der damaligen politischen Lage ausgesetzt waren: Frank Beyer wollte unbedingt, dass „Jakob der Lügner“ auf einer Großleinwand seine Uraufführung hat, doch das SED-Regime sorgte sich um das Fernsehprogramm zur Weihnachtszeit, da emotionale Höhepunkte fehlten. Und so kam es, dass Millionen Zuschauer den Film am 23. Dezember 1974 in Schwarzweiß sahen. In seinem Buch schreibt Beyer, dass dies umso bedauerlicher sei, als dass sehr viel Wert und Sorgfalt auf die Farbgestaltung gelegt worden sei. Doch man muss leider feststellen, dass Beyer zwar ein großartiger Verfilmer humanistischer Gedanken, verbunden mit politischem Engagement war, aber ein innovativer Bilderstürmer ist er nie gewesen. Zwar besitzen seine Werke die Fähigkeit, die Emotionen auch adäquat in Bilder umzusetzen, aber eine generelle Konventionalität kann man ihnen nicht absprechen. Aber wichtig ist, dass der Inhalt stimmt, und dieser siegte immer über die Form, was leider viel zu selten der Fall ist.

Auch seine Werke im mittlerweile vereinten Deutschland werden im Buch erwähnt und erzeugen einen homogenen Blick auf einen großen Künstler und seine Filme, dessen Darsteller und größten Momente auf wunderbaren Bildern und Fotos ebenfalls in „Wenn der Wind sich dreht“ enthalten sind.

Frank Beyer ist das Kunstwerk gelungen, eine Biographie zu schreiben, die warmherzig und kritisch, aktuell und zeitlos, amüsant und ernst ist.

Auch für Filmlaien sehr zu empfehlen, ebenso für geschichtlich Interessierte. (Tino Hahn)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 09.12.2016 13:02:27
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0