Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Kinder im Kino, Religiöse Dimensionen  

Titel: Kinder im Kino, Religiöse Dimensionen
Verlag: Schüren Presseverlag
Autor: Stefan Orth, Michael Staiger, Joachim Valentin
Seitenzahl: 0 Seiten
ISBN: 3894723904


Dot Rezension:

Anders als der Titel des Buches vielleicht im ersten Moment suggeriert, thematisiert „Kinder im Kino – Religiöse Dimensionen“ nicht explizit Kinderfilme, sondern Filme, in denen Kinder als Protagonisten in den Mittelpunkt gestellt werden. Durch die unterschiedlichen Zugänge zu Kindheit, Kindsein und der Schwelle zum Erwachsensein werden häufig wiederkehrende Fragestellungen von den Autoren aufgegriffen: Thomas Kroll beschäftigt sich etwa mit dem Motiv des Kindes und der Kindheit in den Filmen von Wim Wenders, während Leo Karrer existenzielle Fragen eines Kindes angesichts des Todes zum Thema seines Aufsatzes „Ponette trauert“ gemacht hat. Der Blockbuster „The sixth Sense“ wird aufgrund der inhaltlichen Nähe zusammen mit dem Film „The Others“ in „Tod und Jenseits in Hollywood“ von Michael Staiger“ auf theologische Fragestellungen und Antworten abgeklopft.

Die Lektüre erfordert, wie alle Publikationen der Schriftenreihe „Film und Theologie“, die Bereitschaft, eine breite cineastische Vorbildung und die Bereitschaft, sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen. Dafür wird der Leser mit reichhaltigen Informationen und Inhalten belohnt. Lediglich die Tatsache, dass weder „The Butcher Boy“ noch „Liam“ (um bloss zwei Beispiele zu nennen) in keiner einzigen Silbe erwähnt werden, verstimmt den cinephilen Leser, handelt es sich dabei doch um zwei ausgezeichnete Filme, die religiöse Dimensionen explizit behandeln und zu unbequemen Erkenntnissen kommen. An dieser Stelle mag allerdings der Einwurf gelten, dass die Autoren und Herausgeber nicht alle Filme berücksichtigen konnten, die für das Thema des Buchs relevant gewesen wären. Der gute Gesamteindruck von „Kinder im Kino – Religiöse Dimensionen“ wird dadurch trotzdem geschmälert; lohnenswert bleibt die Lektüre aber auf jeden Fall.

Fazit: „Kinder im Kino – Religiöse Dimensionen“ widmet sich auf 238 Seiten jenen Filmen aus der jüngsten Zeit, die Kinder als Protagonisten in den Mittelpunkt stellen und in denen interessante theologische Fragestellungen aufgegriffen werden. Das Buch leidet allerdings darunter, dass einige Filme, die hervorragend für eine Auseinandersetzung im Rahmen dieses Themas geeignet sind, einfach keinerlei Erwähnung finden. Empfehlenswert ist das 6. Werk der Reihe „Film und Theologie“ dennoch. (Tino Hahn)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 09.12.2016 13:02:27
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0