Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Der Schneider von Panama  

Titel: Der Schneider von Panama
Verlag: Wilhelm Heyne Verlag
Autor: John le Carré
Seitenzahl: 463 Seiten
ISBN: 345318484X


Dot Inhaltsangabe des Buches:

Spannend, bewegend, sarkastisch und amüsant ist le Carres Roman, der den Leser in den "korrupten Operettenstaat" Panama entführt. Er erzählt die Geschichte Harry Pendels, des Prominentenschneiders mit dunkler Vergangenheit. Über seine Verhältnisse lebend und hoch verschuldet, wird Pendel zur leichten Beute des britischen Geheimdienstes.John LeCarre, eigentlich David John Moore Cornwell, wurde am 19. Oktober 1931 in Poole, England, geboren. Von 1956 bis 1958 war er als Lehrer in Eton tätig. Die Jahre 1959 bis 1964 verbrachte er unter anderem in Bonn und Hamburg im diplomatischen Dienst. John LeCarre machte sich einen Namen als Autor von Spionageromanen, wie "Der Spion, der aus der Kälte kam" (1964), "Dame, König, As, Spion" (1974), "Agent in eigener Sache" (1980), "Ein blendender Spion" (1986).

Dot Rezension:

John le Carré ist nicht nur ein berühmter Bestsellerautor, sondern auch ein bedeutender Schriftsteller - eine Kombination, die nicht eben häufig vorkommt. Carré, der in diesem Jahr seinen 70.Geburtstag feiern konnte, schreibt komplexe und spannende Geschichten mit lebendigen Charakteren.

"Der Schneider von Panama" spielt, wie der Titel verrät, in Mittelamerika. "Es war ein vollkommen gewöhnlicher Freitagnachmittag", so beginnt der Roman, "im tropischen Panama, doch dann stapfte Andrew Osnard in Harry Pendels Laden, um sich Maß für einen Anzug nehmen zu lassen. Als er hereinkam, war Pendel noch der alte. Als Osnard dann wieder ging, war Pendel ein anderer." Was Harry zu Beginn noch nicht wusste: Osnard war ein Spion des britischen Geheimdienstes, er hatte den Auftrag, die Vorherrschaft des CIA in Panama zu brechen und London mit brisanten Informationen zu versorgen. Osnard möchte daher mehr als nur einen feinen Anzug vom Schneider. Osnard, der über Henrys dunkle Vergangenheit bestens Bescheid weiß, zwingt Henry, seine einflussreichen Kunden auszufragen und die Informationen an den britischen Geheimdienst weiterzugeben. Nach und nach wird auch dem Leser klar, womit Osnard Henry erpreßt: Henry hat das Erbe seiner Frau und einen Kredit auf seine Schneiderfirma in eine wertlose Reisfarm investiert. Nun droht die Bank, den Kredit zu kündigen. Henry sieht sein gesichertes Leben gefährdet, und da seine Informationsquellen nicht allzu ergiebig sind, erfindet er Geschichten und stolpert in die Katastrophe.

Die Geschichte kommt Ihnen bekannt vor? So haben Recht. Ohne Graham Greene wäre dieser Roman, wie der Autor im Nachwort betont, nie zustande gekommen. Aber nachdem er Greenes "Unser Mann in Havanna" gelesen habe, bekennt Carré, habe er sich von der Vorstellung eines Nachrichtenerfinders nie lösen können.

John le Carré schrieb zusammen mit Regisseur John Boorman und Andrew Davies auch das Drehbuch zur Verfilmung seines anspruchsvollen Spionageromans, der viel Lokalkolorit enthält und zugleich eine Persiflage ist auf die Geheimdienste in aller Welt.

Nicht nur jene, die den Film gesehen haben, werden die aufregende Handlung des Buches mit Begeisterung verfolgen. (Ursula Homann)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 08.12.2016 13:16:34
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0