Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Barry Trotter und die schamlose Parodie  

Titel: Barry Trotter und die schamlose Parodie
Verlag: Goldmann
Autor: Michael Gerber
Seitenzahl: 320 Seiten
ISBN: 3442458153


Dot Rezension:

„Wenn ich das hier kaufe, liest du es mir dann vor?“ fragte Lon und zeigte Barry eine illustrierte Ausgabe von ‚Der kleine Hefelmann und sein erstaunlicher Mast’.
„Das Kinderbuch mit den feuchtesten Träumen aller Zeiten…“ las Barry vom Umschlag ab. „Hermeline, würdest du…?“
„He, seit wann bin ich euer Goldesel?“
„Ich dachte nur, da ich es ihm schon vorlesen muss, könntest du es eigentlich bezahlen.“
„Na gut“, sagte sie, holte ihre Karte wieder heraus und knallte sie auf den Tresen. „Aber was dieser ewig schwanzfixierte Schweinkram soll, werde ich nie kapieren.“
„Jungs sind einfach so veranlagt“, sagte Charlie.
„Jungs sind einfach so bekloppt“, sagte Hermeline.

Oder sind auch einfach die Käufer von „Barry Trotter und die schamlose Parodie“ bekloppt? Diese Frage drängt sich nach der Lektüre unweigerlich auf, denn was als Parodie angepriesen wird, ist lediglich eine krude Mischung aus platten Gags, bewussten Provokationen und grenzdebilen Anspielungen, die mit dem Holzhammer in die Köpfe wehrloser Leser gehämmert werden. Lustig ist das allerdings nicht, eher peinlich. Kaum zu glauben, dass der Autor Michael Gerber sich selbst in der Tradition von Monthy Python sieht, aber eine realitätsferne Selbstüberschätzung verleiht wohl jenes Selbstbewusstsein, was dazu nötig ist, Bücher wie „Barry Trotter und die schamlose Parodie“ nicht unter einem Pseudonym zu veröffentlichen. Der Autor hat sich jedenfalls durch ein Beschwerdeformular auf den letzten Seiten des Buches jeglicher Kritik vorgebeugt und tritt damit die Flucht nach vorne an. Ein kluger Schachzug, auch wenn „Barry Trotter und die schamlose Parodie“ trotzdem mehr Angriffspunkte besitzt als ein Boxer, der mit hängenden Armen den Ring betritt. Dieses Deckmäntelchen der Parodie würde selbst einem Penner schlecht zu Gesicht stehen. Und nein, ich bin kein enthusiastischer Harry Potterfan.

Fazit: „Barry Trotter und die schamlose Parodie“ ist ein peinlicher, platter und widerlich kalkulierter Haufen Buchstabendreck, das den Harry Potter-Hype und die zwangsläufig daraus resultierende Ablehnung kommerziell ausschlachten will. Wenn der Autor Michael Gerber wenigstens das zweifellos vorhandene Potenzial einer Parodie ausgeschöpft hätte, aber selbst dazu scheint sein Können in dem Fall nicht zu reichen. (Tino Hahn)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 10.12.2016 12:43:41
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0